Déjà Vu, scheinbar 'aus dem Nichts' hängengelassen zu werden

Sollte ich das Daten besser momentan komplett sein lassen

  • Ja

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Nein

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Besser mehr Stolz dabei zeigen

    Abstimmungen: 1 100,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1
Dabei
10 Jan 2021
Beiträge
2
#1
Seit drei Jahren bin ich nach zwei langjährigen toxischen Beziehungen Single und gerate immer wieder und auch jetzt an diesen Punkt: ich lerne einen Mann kennen, bin relativ (zu) schnell Feuer und Flamme, es gibt schöne, vielversprechende Treffen mit Versprechen, sich wiederzusehen, in dem aktuellen Fall nur eins bisher, bei dem etwas lief.

Wir hatten für ein Wiedersehen nun halb etwas ausgemacht, zuerst habe ich ihn nicht noch einmal explizit eingeladen, wie eigentlich geplant, wir schrieben etwas unkonkret, dann hatte er, der im Pflege-Schichtdienst arbeitet endlich zwar mal frei, doch meinte, es ginge ihm nicht gut, was nichts mit mir zu tun hat und er würde mich lieber ein andermal sehen. Mich beschleichen sofort Vermutungen, er habe noch etwas am Laufen, scheint wohl unglücklich in eine andere verliebt oder noch nicht über eine Trennung hinweg. Ich fühle mich schrecklich, weil mir das gefühlt immer wieder passiert.

Hinzu kommt, ich habe ein Trauma, was Verlassenwerden angeht, weil jemand nicht imstande ist, mit mir über seine Schwächen zu reden: zwei aus meiner nahen Familie haben sich bereits umgebracht und auch Freunde, ich fühle mich verflucht, frage mich gleichzeitig, womit ich alle verkraule und was ich falsch mache.

Ich bin für mein Empfinden zurückgeworfen in eine Teenagerzeit und emotional vollkommen ausgeliefert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.762
#2
Es tut mir echt leid, dass du schon so schlimme Dinge erleben musstest. Aber klar ist: Es ist doch nicht deine Schuld dass sich diese Menschen umgebracht haben!

Ich weiß ja nicht wie du datest, aber ich würde da wohl mal ein paar Gänge runterschalten. ZB würde ich mit deinen Erfahrungen das Internetdating bleiben lassen. Ich glaube dafür muss man starke Nerven haben :002: Da treiben sich alle möglichen Leute herum. Warum lässt du es nicht auf dich zukommen, dass du wieder einen netten Mann kennen lernst? Vielleicht in deinem Job? Dann kannst du ihn erst besser kennen lernen, dich sozusagen langsam rantasten.
 
Dabei
10 Jan 2021
Beiträge
2
#3
Nun ja, leider arbeiten bei mir im sozialen Bereich hauptsächlich Frauen. Auch wenn ich bisexuelle Neigungen habe, kann ich mir besser eine Beziehung mit einem Mann vorstellen. Internet-Dating mache ich sowieso nicht. Wir schreiben eben über Whatsapp, mit dem ich mich letztens getroffen habe und haben uns so auf der Straße kennengelernt.
 
Dabei
19 Jan 2021
Beiträge
9
#4
Seit drei Jahren bin ich nach zwei langjährigen toxischen Beziehungen Single und gerate immer wieder und auch jetzt an diesen Punkt: ich lerne einen Mann kennen, bin relativ (zu) schnell Feuer und Flamme, es gibt schöne, vielversprechende Treffen mit Versprechen, sich wiederzusehen, in dem aktuellen Fall nur eins bisher, bei dem etwas lief.

Wir hatten für ein Wiedersehen nun halb etwas ausgemacht, zuerst habe ich ihn nicht noch einmal explizit eingeladen, wie eigentlich geplant, wir schrieben etwas unkonkret, dann hatte er, der im Pflege-Schichtdienst arbeitet endlich zwar mal frei, doch meinte, es ginge ihm nicht gut, was nichts mit mir zu tun hat und er würde mich lieber ein andermal sehen. Mich beschleichen sofort Vermutungen, er habe noch etwas am Laufen, scheint wohl unglücklich in eine andere verliebt oder noch nicht über eine Trennung hinweg. Ich fühle mich schrecklich, weil mir das gefühlt immer wieder passiert.

Hinzu kommt, ich habe ein Trauma, was Verlassenwerden angeht, weil jemand nicht imstande ist, mit mir über seine Schwächen zu reden: zwei aus meiner nahen Familie haben sich bereits umgebracht und auch Freunde, ich fühle mich verflucht, frage mich gleichzeitig, womit ich alle verkraule und was ich falsch mache.

Ich bin für mein Empfinden zurückgeworfen in eine Teenagerzeit und emotional vollkommen ausgeliefert.
hast du persönlich schon daran gedacht zum psychologen zu gehen? ich glaube wirklich dass das helfen könnte wenn du dich so „verflucht“ fühlst und besonders ein trauma hast :)
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben