bin verzweifelt, brauche Rat. Mein Freund will ständig Sex

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
M

Mond

Gast
#1
hallo zusammen, muss jetzt echt mal mich "ausweinen" weil ich so langsam nicht mehr weiter weiß. Mein Freund und ich sind jetzt über 1 Jahr zusammen und haben auch eine gemeiname Wohnung. naja wo soll ich anfangen? zum Anfang unserer Beziehung hatten wir sehr viel Sex, und wir wollten es auch beide so, hatten uns aber auch nur an den Wochenende gesehen gehabt. Naja und mein Freund will das immer noch so oder versteht halt nicht das es mit der Zeit auch weniger wird, was nichts mit der Liebe zu ihm zu tun hat. Er ist mein Ein und Alles, aber ich hab halt nicht mehr jeden Tag Lust auf Sex. Das ist doch normal, oder wie seht ihr das? Er tut dann so als wenn wir nie Sex haben, was nicht stimmt. Mal haben wir mehr, mal weniger, aber was ist daran so schlimm? Jedenfalls versucht er es ständig, selbst wenn er merkt das ich nicht möchte und einfach nur in Kuschelstimmung bin. Dann begrabbelt er mich trotzdem und führt meine Hand zu seinem Geschlecht und das nervt einfach. Sex entsteht doch spontan wenn beide Lust haben und wenn nicht, dann eben nicht. Wozu hat man denn sonst eine Beziehung? Die länsgte Sexpause war 10 Tage, ich hatte halt keine Lust und wollte mich auch nicht zwingen. Aber das liegt jetzt auch schon wieder lange zurück. wir haben jede Woche Sex, ist das nicht normal? bin schon ganz durcheinander und frage mich ob ich so unnormal bin oder warum das dann immer so ein großes Thema wird. brauche Rat von euch, bitte!
 
Anzeige:
M

Mond

Gast
#3
schon klar, sowas kann nur von nem Mann kommen oder von jemanden, der noch nie ne feste Beziehung hatte.
ich brauche richtige Ratschläge von Leuten mit Erfahrung bitte!
 
Dabei
10 Jan 2009
Beiträge
1.352
#4
Vergiss den Text da oben erst mal :roll:

Meiner Ansicht nach ist es vollkommen normal, dass es nachlässt - es gibt auch immer mal wieder Zeiten, in denen vll. ein Partner gestresst ist und deshalb nicht so viel Lust hat. Auch zyklusbedingt haben Frauen mal mehr und mal weniger Lust auf Sex.
Mach Dir also erst mal keinen Kopf um Dich, Du bist vollkommen normal.

Allerdings ist es natürlich ein Problem, wenn ihr dabei nicht zu einer Einigung kommt und er Deine Abwehr auch nicht ernst nimmt. Hast Du wirklich mal richtig Klartext mit ihm gesprochen? Mich würde es auch total nerven, wenn er immer wieder Versuche startet, obwohl ich keine Lust habe und das auch gesagt habe...da vergeht einem die Lust noch mehr und man hat schon "Angst" vor jeder Berührung und vermeidet viele Verhaltensweisen, damit er nicht gleich wieder an Sex denkt.

Lass Dir bitte nicht einreden, dass das nicht normal sei - und sprich nochmal in aller Ruhe mit ihm und sei einfach ehrlich, sag ihm er soll diese Annäherungen lassen.

Wenn ihr gar nicht zu einer Einigung kommen könnt...puuh, sehr schwierig. Würde Dir was einfallen was Dir wieder mehr Lust am Sex verschaffen könnte? Sein ewiges Drängen vermindert die Lust noch mehr, das musst Du ihm auch sagen. Aber an einem gemeinsamen Sexualleben muss man in einer Beziehung ebenso arbeiten wie an der gemeinsamen Basis in der Beziehung selbst. Kannst Du Dir da was vorstellen?
Befriedigt Dich euer Sex oder hast Du das Gefühl er geht nicht so sehr auf Dich ein? Wie ist es denn WENN ihr Sex habt?
 
M

margret

Gast
#5
da bist du nicht die einzige, hier wäre so eine ähnliche geschichte aus sicht deines freundes:

[URL]http://www.lovehelp.de/wir-haben-selten-sex-in-letzter-zeit-garnicht-mehr-t13450.html[/URL]
 
Dabei
24 Apr 2008
Beiträge
2.488
#6
Schwierig... obwohl ich auch nicht verstehen kan, dass wenn die Beziehung gut läuft Du soagr 10 Tage keine lust hast auf Sex.
Muss ja nicht jeden Tag 3 mal sein, aber eine ganze Woche nicht finde ich schon lang, wenn beide gesund sind und nicht von der Arbeit so kaputt dass man beim Vorspiel einschläft.
Natürlich muss sich der der mehr Sex will nach dem richten der weniger will. Aber lösen kann man Euer Problem nicht, denn er wird unzufrieden bleiben und imemr mehr werden, wenn er weniger sex bekommt als er möchte und Du ebenso, wenn Du öfter Sex mit ihm hast als Du möchtest...

Auf dauer wird das dann vermutlich nciht gutgehen mit Euch. Lösen kann man das Problem nicht wirklich. Sprich mit Deinem Freund drüber und suche nach Alternativen, dass Du ihm z.B. dann öfter einen Blow- oder Handjob machst, wenn Du selber grade keinen sex mit ihm willst, denn wenn Du ihn liebst müsstest du das doch gerne für ihn tun, wenn Du weisst er brauch das für sein Wohlbefinden. Und wenn auch das zuviel ist, weil Du doch dabei nicht wohl fühlst, dann musst Du einfach akzeptieren, dass er Dich entweder verlassen oder fremdgehen wird in absehbarer Zeit aber eben nicht mit Dir glücklich werden kann, weil Euer sexuelles bedürfniss einfach zu unterscheidlich ist als dass ihr einen beiderseits tragbaren Kompromiss finden könntet.
 
T

Tulpe

Gast
#7
hallo zusammen, muss jetzt echt mal mich "ausweinen" weil ich so langsam nicht mehr weiter weiß. Mein Freund und ich sind jetzt über 1 Jahr zusammen und haben auch eine gemeiname Wohnung. naja wo soll ich anfangen? zum Anfang unserer Beziehung hatten wir sehr viel Sex, und wir wollten es auch beide so, hatten uns aber auch nur an den Wochenende gesehen gehabt. Naja und mein Freund will das immer noch so oder versteht halt nicht das es mit der Zeit auch weniger wird, was nichts mit der Liebe zu ihm zu tun hat. Er ist mein Ein und Alles, aber ich hab halt nicht mehr jeden Tag Lust auf Sex. Das ist doch normal, oder wie seht ihr das? Er tut dann so als wenn wir nie Sex haben, was nicht stimmt. Mal haben wir mehr, mal weniger, aber was ist daran so schlimm? Jedenfalls versucht er es ständig, selbst wenn er merkt das ich nicht möchte und einfach nur in Kuschelstimmung bin. Dann begrabbelt er mich trotzdem und führt meine Hand zu seinem Geschlecht und das nervt einfach. Sex entsteht doch spontan wenn beide Lust haben und wenn nicht, dann eben nicht. Wozu hat man denn sonst eine Beziehung? Die länsgte Sexpause war 10 Tage, ich hatte halt keine Lust und wollte mich auch nicht zwingen. Aber das liegt jetzt auch schon wieder lange zurück. wir haben jede Woche Sex, ist das nicht normal? bin schon ganz durcheinander und frage mich ob ich so unnormal bin oder warum das dann immer so ein großes Thema wird. brauche Rat von euch, bitte!
manche frauen verstehe ich nicht. wenn du keine lust hast ist es ja kein beinbruch. aber wenn du plötzlich gar keine lust mehr verspürst, wird das ganze schwierig. wo ist aber das problem, wenn du ihn anders verwöhnst? sex bedeutet ja nicht zwangsläufig miteinander schlafen.

auch ich habe öfter keine lust. manchmal auch mein freund. wir lassen aber den anderen aber nicht einfach stehen. wäre doch doof.
 
M

margret

Gast
#8
wow, sich zu was "aufzuraffen" obwohl man keinen bock hat... für den partner ne geile nummer:roll:
 
Dabei
19 Mrz 2008
Beiträge
3.120
#9
Naja und mein Freund will das immer noch so oder versteht halt nicht das es mit der Zeit auch weniger wird
Objektiv müsste es wohl heißen: ... mein Freund will das immer noch so und versteht halt nicht, dass ich es nicht möchte.

Jeder bildet mit seinen Wünschen natürlich seine eigene Norm, aber eine Beziehung besteht aus zwei Personen ;).

Da müsst ihr euch wohl einigen oder auseinandergehen.
 
M

margret

Gast
#13
wenn ich die TE richtig verstanden habe, läuft das ganze ja sehr regelmässig ab (die kein bock nummer)

sprich sie würde dann ihm zu liebe regelmässig gegen "keinen bock" sich aufraffen um ihn den gefallen zu tun. an sich ja keine schlechte sache, nur wenn sie zb erledigt ist und einfach nur fernsehen oder kuscheln will....

da hats dann auch keinen bock auf sonstige aktivitäten...ansonsten könnte sie auch genauso gut die beine breit machen....

im übrigen bezog sich mein post auf den von der unregistrierten.
 
Dabei
19 Mrz 2008
Beiträge
3.120
#14
sprich sie würde dann ihm zu liebe regelmässig gegen "keinen bock" sich aufraffen um ihn den gefallen zu tun. an sich ja keine schlechte sache, nur wenn sie zb erledigt ist und einfach nur fernsehen oder kuscheln will....
Wenn ich das richtig verstanden habe, geht's um die Wochenenden:

zum Anfang unserer Beziehung hatten wir sehr viel Sex, und wir wollten es auch beide so, hatten uns aber auch nur an den Wochenende gesehen gehabt. Naja und mein Freund will das immer noch so
Wenn da nicht mal die Möglichkeit gegeben ist, frage ich mich, ob die TE überhaupt noch Interesse an Sex hat oder es sowieso nur noch für ihn tut.
 
U

Unregistriert

Gast
#16
wenn ich die TE richtig verstanden habe, läuft das ganze ja sehr regelmässig ab (die kein bock nummer)

sprich sie würde dann ihm zu liebe regelmässig gegen "keinen bock" sich aufraffen um ihn den gefallen zu tun. an sich ja keine schlechte sache, nur wenn sie zb erledigt ist und einfach nur fernsehen oder kuscheln will....

da hats dann auch keinen bock auf sonstige aktivitäten...ansonsten könnte sie auch genauso gut die beine breit machen....

im übrigen bezog sich mein post auf den von der unregistrierten.
ich liebe meinen freund und gehe deswegen kompromisse ein! wenn du das nicht kannst, ist das dein problem *mad*
 
M

margret

Gast
#17
hm... den teil habe ich wohl überlesen...

dann scheint sie zu den frauen zu gehören die generell einfach keinen bock auf sex haben (aus welchen gründen auch immer).

warum das dann immer so ein großes Thema wird
@ TE wie gehst du mit dem thema um? wenn er darüber reden will, blockst du dann ab? wie die freundin ausm beispielthread?
 
Dabei
24 Apr 2008
Beiträge
2.736
#19
Also ich persönlich finde es schwierig beim Thema Sex Kompromisse zu machen, wenn die Vorstellung über die Häufigkeit derart auseinandergeht und einer sich entweder überwinden muss oder der andere sich zwangsläufig selbst kasteien. Zu einer Beziehung gehört für mein Empfinden auch Sex und dieser nicht nur alle Jubeljahre (wenn beide gesund sind). Wie der gestaltet ist, kann ja jeder selbst entscheiden. Ich finde auch nicht, dass dies irgendwann immer weniger werden muss, bis es zum erliegen kommt. Klar besteht eine Partnerschaft nicht nur aus Poppen, aber es ist eben ein wichtiger Bestandteil, der auch die Partner emotional stärker aneinander bindet.
Daher denke ich, dass es zwischen beiden einen ähnlichen Sexbedürfnis geben sollte. Ansonsten geht's wohl eher auseinander oder der mit dem stärkeren Bedürfnis sucht sich (nebenbei) was anderes. Auch keine Lösung.
 
Dabei
10 Jan 2009
Beiträge
1.352
#20
Klar gehört Sex zur Partnerschaft dazu, ist sogar ein äußerst wichtiger Bestandteil. Aber ich halte es schon für normal, dass man nach einiger Zeit nicht mehr mehrmals pro Tag übereinander herfällt und evtl. eben auch der Alltag (Stress, Probleme) ein Problem darstellt.

Und bei der TE geht es ja jetzt nicht um Monate, sondern um die längste Pause mit 10 Tagen. Das finde ich nicht ungewöhnlich. Wenn ich im Prüfungsstress oder so bin, kann das schon auch mal sein, dass ich eine Woche nix anderes will außer kuscheln. :eusa_whistle:
 
M

margret

Gast
#21
Daher denke ich, dass es zwischen beiden einen ähnlichen Sexbedürfnis geben sollte
das sehe ich auch so. nur scheints nicht selten zu sein dass eben dieses bedürfnis in beziehungen auseinander geht (wie man hier im forum liest).

Also ich persönlich finde es schwierig beim Thema Sex Kompromisse zu machen
eben. ich kenn beide seiten, die "nullbock" und die "hätte gerne mehr" seite... ist beides eine ätzende sache, zumal weder das eine noch das andere mal eben geändert werden kann.

nur was kann man auf dauer da tun? bleibt ja nur kompromiss machen oder trennung....

und wie du schon sagst, kompromisse beim sex - egal von welcher seite - sind einfach schwierig.
 
U

Unregistriert

Gast
#22
ein kompromiss zu sein fänd ich da schon sehr ungeil:mrgreen:



was hat das jetzt mit MIR zu tun? wir sprechen immer noch über die TE.
weil du persönlich geworden bist. hast du mal mit deinem freund geschlafen, obwohl du mal keine große lust verspürt hast?

außerdem verdrehst du hier die worte. eine partnerschaft ist ein kompromiss. dazu zählt auch sex. aber manche frauen sind egoistisch und wundern sich, warum sie -meist- dann alleine bleiben *mad*
 
M

margret

Gast
#23
hast du mal mit deinem freund geschlafen, obwohl du mal keine große lust verspürt hast?
bei meinem ersten freund ständig...hatte dann auch beinahe jedesmal nen harnwegsinfekt...und schmerzen dabei sowieso. mir wars einfach zu peinlich bzw. zu "schwach" ihm einfach zu sagen dass ich keinen bock habe.

außerdem verdrehst du hier die worte. eine partnerschaft ist ein kompromiss. dazu zählt auch sex.
wie ich schon oben sage, bei sex sind in meinen augen kompromisse eher *faul*. entweder es passt oder halt nicht.

aber manche frauen sind egoistisch und wundern sich, warum sie -meist- dann alleine bleiben *mad*
:x wie schon oft diskutiert hier im forum...ich finde genausowenig dass "kein bock" was mit egoismus zu tun hat wie "mehr wollen".

der eine part kann sich darauf einlassen sich zurückzuhalten wie der andere part sich darauf einlassen kann ihm zuliebe mitzumachen.

finde ich beides nicht besonders.

Offtopic:

ahja..und alleine bleiben müssen diese "nullbock" männer und frauen nicht, sie müssen nur den richtigen partner mit den richtigen fetisch finden:mrgreen:

dann ist auch sex kein problem:mrgreen:
 
U

Unregistriert

Gast
#24
bei meinem ersten freund ständig...hatte dann auch beinahe jedesmal nen harnwegsinfekt...und schmerzen dabei sowieso. mir wars einfach zu peinlich bzw. zu "schwach" ihm einfach zu sagen dass ich keinen bock habe.



wie ich schon oben sage, bei sex sind in meinen augen kompromisse eher *faul*. entweder es passt oder halt nicht.



:x wie schon oft diskutiert hier im forum...ich finde genausowenig dass "kein bock" was mit egoismus zu tun hat wie "mehr wollen".

der eine part kann sich darauf einlassen sich zurückzuhalten wie der andere part sich darauf einlassen kann ihm zuliebe mitzumachen.

finde ich beides nicht besonders.

Offtopic:

ahja..und alleine bleiben müssen diese "nullbock" männer und frauen nicht, sie müssen nur den richtigen partner mit den richtigen fetisch finden:mrgreen:

dann ist auch sex kein problem:mrgreen:
um umkehrschluss würde es bei dir ja bedeuten, dass du dann die beziehung dann aufgibst. super.

es geht ja nicht darum, dass der eine 10 mal sex will oder die andere frigide ist. sondern um ein vernünftiges verhältnis. wenn der eine partner mal weniger oder gar keine lust hat, kann man sie/ihn auch anders verwöhnen. es muss nicht immer poppen sein. vielleicht hättest damals auch das anders machen können -und der freund wäre genauso zufrieden gewesen (und du hättest keine schmerzen etc. gehabt).
 
M

margret

Gast
#25
um umkehrschluss würde es bei dir ja bedeuten, dass du dann die beziehung dann aufgibst. super.
ich würde jedenfalls nicht mehr 4 jahre mit so einer person zubringen wollen. inzwischen ist mir klar dass mein partner in der hinsicht schon "passen" sollte.

sondern um ein vernünftiges verhältnis.
das ist doch wieder empfindungssache. für den einen ist 3 mal am tag zu wenig für den anderen ist einmal die woche zuviel. wie kann man sich mit seinem partner auf ein "vernünftiges verhältnis" einigen wenn die vorstellungen diesbezüglich komplett auseinander gehen?


vielleicht hättest damals auch das anders machen können -und der freund wäre genauso zufrieden gewesen (und du hättest keine schmerzen etc. gehabt).
habe ich auch... wenn man irgendwann nur noch blut pisst gehts ja nicht anders. vielleicht solltest DU mal von deiner persönlichen schiene runterkommen. ich habe für mich einen weg (oder den richtigen kerl?!) gefunden.

mich diese 4 jahre zu verbiegen war das dümmste was ich tun konnte.


hast du auch noch nen sinnvollen rat für die TE ausser rumzumopsen?
 
U

Unregistriert

Gast
#26
ich würde jedenfalls nicht mehr 4 jahre mit so einer person zubringen wollen. inzwischen ist mir klar dass mein partner in der hinsicht schon "passen" sollte.



das ist doch wieder empfindungssache. für den einen ist 3 mal am tag zu wenig für den anderen ist einmal die woche zuviel. wie kann man sich mit seinem partner auf ein "vernünftiges verhältnis" einigen wenn die vorstellungen diesbezüglich komplett auseinander gehen?




habe ich auch... wenn man irgendwann nur noch blut pisst gehts ja nicht anders. vielleicht solltest DU mal von deiner persönlichen schiene runterkommen. ich habe für mich einen weg (oder den richtigen kerl?!) gefunden.

mich diese 4 jahre zu verbiegen war das dümmste was ich tun konnte.


hast du auch noch nen sinnvollen rat für die TE ausser rumzumopsen?
du bist doch diejenige du rummopst und im gegensatz zu dir auch geschrieben hat, dass die beiden ein vernünftiges maß finden müssen. oder eben ggf. auch mal anders aushilft.

aber das ist ja unpopulär.
 
Dabei
14 Feb 2010
Beiträge
2.610
#27
Ist das hier die große Gruppe vom Kindergarten ?

"Du hast aber angefangen!" - "Nein du!" ...-.-.

Ihr wollt jemandem helfen und benehmt euch total kindisch, dadurch bleibt natürlich der gewisse Ernst erhalten und eure Argumente wirken noch überzeugender .... sry, wollte eigentlich gar nichts schreiben weil schon alles gesagt wurde, aber das musste jetzt einfach mal sein :p.
 
Dabei
12 Jun 2008
Beiträge
664
#28
Meine Güte *ächz*

Jeder hat doch mal eine Phase, in der er mal mehr und mal weniger Sex möchte.
Wenn man keine Lust auf Sex hat, dann sollte man definitiv nicht dem Partner zu liebe
mit machen. Das bringt doch überhaupt nichts.

Wenn ich hier schon lese, dass derjenige der mal nicht so viel Lust hat, egoistisch sei, dann frag ich mich aus welchem Kindermündchen soetwas kommen kann.

Sicherlich wird es auf Dauer nicht passen, wenn der eine Part immer mehr Sex braucht, als der Andere. Dann sollten sich beide zusammen setzen und schauen
was wichtiger ist.

Wenn ein Partner immer drängt und fummelt...tja dann kann einem wirklich schnell die Lust vergehen und das nicht nur auf den Sex.
 
U

Unregistriert

Gast
#29
Meine Güte *ächz*

Jeder hat doch mal eine Phase, in der er mal mehr und mal weniger Sex möchte.
Wenn man keine Lust auf Sex hat, dann sollte man definitiv nicht dem Partner zu liebe
mit machen. Das bringt doch überhaupt nichts.

Wenn ich hier schon lese, dass derjenige der mal nicht so viel Lust hat, egoistisch sei, dann frag ich mich aus welchem Kindermündchen soetwas kommen kann.

Sicherlich wird es auf Dauer nicht passen, wenn der eine Part immer mehr Sex braucht, als der Andere. Dann sollten sich beide zusammen setzen und schauen
was wichtiger ist.

Wenn ein Partner immer drängt und fummelt...tja dann kann einem wirklich schnell die Lust vergehen und das nicht nur auf den Sex.
dann frage ich mal aus welchen kindermündchen deine aussage kommt...nur weil ich mal keinen bock habe, lasse ich einfach meinen partner hängen.

wir reden hier nicht über die situation, dass frau frigide ist und der man 10 mal sex am tag will. wo ist das problem , wenn er lust hat ihn dann andersweitig zu verwöhnen, weil ich ihn LIEBE?

es gibt tausend möglichkeiten den anderen zu befriedigen. ihr reduziert doch das ganze auf poppen. das ist wohl das problem, wieso das ganze auf kindergarten-niveau läuft.
 
M

margret

Gast
#30
moah, jetzt ist auch mal gut. sind halt verschiedene standpunkte hier, ich glaube keiner wird den anderen überzeugen können.

mich interessiert die antwort der TE.

@ TE wie gehst du mit dem thema um? wenn er darüber reden will, blockst du dann ab? wie die freundin ausm beispielthread?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben