Brauche dringend rat von euch .... bin total verzweifelt.

Dabei
23 Jul 2010
Beiträge
1
Alter
41
#1
Hallo Mädels

Ich weiss gar nicht so recht wie ich und wo ich anfangen soll.
Also ich bin vor einem jahr mit meinem 7 jährigen sohn von der Ostsee
750 km weit weg gezogen ( euskirchen) wegen der Liebe.
Sind nun seit bissl über 2 jahre zusammen.
Bin mittlerweile im neunten monat schwanger.
Wir hatten letztes jahr sehr viel stress ( ich habe eine schlimme Ehe hinter mir) habe es eine zeit sehr an ihm ausgelassen, es gab situationen die mich an meine Ehe erinnert haben wo ich dann einfach zu sehr drauf eingestiegen bin. Und somit ihm sehr weh getan habe.

Ich muss dazu sagen ich bin echt froh so einen Mann gefunden zu haben was besseres konnte und kann ich mir nicht vorstellen.Es tut mir unheimlich weh ihn so weh getan zu haben.

Naja mittlerweile bin ich was meine vergangenheit angeht hinweg .... habe eine therapie gemacht und mir auch sehr viel selbst geholfen.

Wir haben sozusagen einen neuanfang gemacht, aber er wühlt nur noch in der vergangenheit rum und schaut nicht nach vorn.
Es hat sich so viel geändert und eigentlich sollten wir glücklich sein.

Nun kommt dazu das er psychisch vorbelastet ist ( Depressionen , Bournout syndrom) wo er vor jahren schon mal behandelt worden ist.

Seit 2 monaten fing es wieder an, und ich habe mir rat bei seinen Eltern geholt aber die sehen die probleme nicht die kehren sie einfach weg, mich haben sie dann so hingestellt als wenn ich ihren sohn fertig machen will.
Ich habe sie drauf hingewiesen weil sie das schon 2 mal mit ihm durchgemacht haben.
Habe ich was falsch gemacht , hätte ich nicht zu ihnen gehen sollen?? Was hättet ihr gemacht??

Jedenfalls ging es dann wieder ne zeit gut wo es wieder richtig schön zwischen uns war, dann hat er einfach von heut auf morgen das reden,unterhalten mit mir eingestellt, wochenlang. Und wenn man ihn drauf angesprochen hat meinte er nur man kann mit dir nicht kommunizieren .... und das nichts schön war in der zeit.
Aber er sprach die ganze zeit davon wie glücklich er doch wieder sei und sowas alles.
Versteht ihr das??

Jedenfalls wurde und wird es immer schlimmer, er läßt gar nicht mehr an sich rankommen , droht mit selbstmord. Sitzt 24h im Schlafzimmer.
Und meint er brauch Freiraum, und ihm wird alles zu viel, er wollte eigentlich noch keine Kinder ( er ist 30) und er weiss nicht ob er dafür bereit ist. Mein sohn wäre ihm zu anstrengend er bräuchte zu viel aufmerksamkeit und so.

Ich weiss das es auch viel damit zu tun hat was ich damals mit ihm gemacht habe , aber meint ihr nicht auch man sollte die vergangenheit , vergangenheit sein lassen und nach vorn schaun und glücklich sein.Vor allem wenn man sieht das die partnerin sich geändert hat??


Jedenfalls wir wohnen neben seinen Eltern sozusagen nachbarn, und er rennt ständig dort hin oder telefonieren tausend mal am tag. ( muss dazu sagen er hat bis 28 noch bei ihnen gewohnt)

Jedenfalls vor 2 tagen ist es eskaliert .. er hat mir gedroht mich abzustechen. Hättet ihr da keine angst bekommen??
Als ich ihm sagte das ich angst vor ihm mittlerweile habe und vor das was er da gesagt hat, ich hatte in dem moment so angst um mich und meinen sohn..... darauf meinte er nur das ich zu eigensinnig bin.

Und irgendwann habe ich meine Mum angerufen und die hat sofort gemerkt was los ist und ich habe es ihr gesagt und sie hat sich daraufhin verständlicherweise totale sorgen gemacht.
nach paar stunden ist es so eskaliert das ich meine mum wieder angerufen habe und sie gebeten habe sein vater bescheid zu sagen das er herkommen soll um ihn rauszuholen aus der wohnung.
Hätte ich mal lieber nicht machen sollen.
Denn kaum war er in der Tür fing der an mich fertig zu machen.
Ich sollte doch seinen armen Jungen nicht fertig machen.Und die hätten alles mitbekommen was alles zwischen uns war, die haben gar nichts mitbeklommen.
Und das ich ihn nicht proviezieren soll seinen armen jungen und meine klappe halten soll.
Das sind richtig hinterlistige leute.
Und mein Freund war aufeinmal ganz anders als sein vater hier war und hat auch alles abgestritten.

Später kam noch seine Mum dazu , und hat ihn gebeten mit nach haus zu kommen damit ich ihn ja nicht mehr tun kann.
Er packte auch brav seine sachen.
Eltern waren weg, kurz darauf kam er angekrochen, und meinte er will mich/uns nicht verlieren .. das er möchte das wir eine paartherapie machen und das er sich noch zusätzlich Hilfe holt.
Hatten auch noch nen langes Gespräch im bett.

Gestern wollten denn seine eltern das wir gemeinsam in den garten fahren und dort cafe trinken. Hallo?? nach der sache?? Ich kann nicht einfach friede freude eierkuchen machen.

Nun gut, gestern haben wir dann bei der telefonseelsorge angerufen und er hat dort seine probleme mit sich selbst und uns geschildert.Darauf hin habe ich ihm klar gemacht das er auch sich selbst hilfe holen muss bei seinem psychologen und evtl. Tagesklinik ..... nach ner weile hat er bei seinem Therapeuten einen Termin für heute vereinbart.
Haben noch versuch bei einer paartherapie einen Termin zu bekommen aber die haben erst in 4 - 6 wochen was frei.

Jedenfalls war heut der termin beim Psychologen um 8:15 uhr. um sieben ist er aufgestanden .. um kurz nach acht sass er immernoch auf dem Balcon und hatt eine geraucht und meinte was er eigentlich dort sollte .. warum ich den scheiss nicht einfach lasse das für ihn so keine Hilfe aussieht.
Darauf meinte ich nur das er aber bestimmt gute hilfe bekommt von seinen eltern, die darüber hinweghschaun.
gegen neun ist er dann auch endlich mal gegangen.
Gegen halb elf klam er wieder und meinte er fährt jetzt mit seinem Bruder und seinen Eltern in garten ob wir nicht mitkommen wollten.
Ich so hä, was war mit deinem Termin ... darauf hätte er keinen bock mehr gehabt ... der arzt hätte keine zeit gehabt .. und ich soll doch endlich aufhören mit meiner komischen Hilfe.

Ich zeige ihm ständig das ich für ihn da bin, das ich ihn unterstützte, das er jederzeit mit mir reden kann. Ist das denn keine Hilfe???

Jedenfalls sagte ich ihm ob er mich verarschen will, ob er mal an die gespräche von den letzten Tagen denkt. Und was ich im garten soll.
Ich meinte wir sollten erstmal unsere probleme in den griff bekommen.
Und nach dem sein vater mich so angemacht hat fahr ich mit denen nirgens hin.
Er ist darauf einfach gefahren.

Stunden später schrieb er denn das er bei seinen eltern sei und dort zu mittag ist , und ob wir nicht auch rüberkommen wollen.
Natürlich wollten wir nicht.

Er kam dann wieder nach haus und benahm sich mal wieder so richtig schön blöd. Und das machte mich wütend. Ich fragte ihn was das sollte.
Warum er sich bei seinen eltern normal verhalten kann und mich seine hochschwangere Partnerin so scheisse behandelt.
Daraufhin ist es wieder eskaliert, ich habe gesagt weisst du was es reicht mir es ist aus, nehme deine sachen und geh. Ich kann nicht mehr.
Er meinte darauf nur auf so eine scheiss hilfe wie von mir kanne r verzichten. Hab nur gesagt geh zu deinen eltern die sind dir bestimmt eine sehr grosse Hilfe.
Ich solle ihm doch ordentlich Hilfe geben und vorschläge machen.
ERr meinte vielleicht bin ich krank im kopf und sollte mal in die Klinik gehen. Und noch mehr so böse sachen.
darauf hin habe ich gesagt entweder er geht jetzt oder ioch rufe die Polizei.
Irgendwann ist er gegangen mit seinen sachen die er vor paar tagen gepackt hat.

Kurz noch wir wollten jetzt bald umziehen in eine größere wohnung ( nachbarwohnung) aber haben vor ein paar tagen die kündigung für diese wohnung zurückgezogen .. weil der umzug in der anderen wohnung hätte nichts gebracht.
Jedenfalls haben wir die kündigung zurück gezogen und gleichzeitig unsere jetzige wohnung zum 01.10.2010 gekündigt.

Nun meine frage an euch. was würdet ihr machen??

ich bin hin und hergerissen auf der einen seite kann ich nicht mehr, es wird sich auch nichts ändern wenn der kleine auf der welt ist , und mein grosser geht daran kaputt ( hat in der ehe schon viel mitbekommen) er kann sich gar nicht richtig entfalten.. weil er nichts darf von ihm aus, am besten den ganzen tag im zimmer spielen.

Aber auf der anderen seite will ich das wir es zusammen schaffen und vor allem unser baby gemeinsam auf die welt bringen.

Wir hatten eigentlich vor auch für diese wohnung die kündigung zurückzuziehen.

Aber seit heut , seit er weg ist fühl ich mich irgendwie besser, wohler.

Meine mum kommt am sonntag zu besuch ( für ein paar wochen)

Meint ihr ich soll alles klären soweit und wieder zurück gehen.... oder würdet ihr ihm noch eine chance geben und versuchen die probleme gemeinsam zu schaffen???


Sry das es so lang geworden ist aber ich mußte mir das von der seele schreiben um zu wissen wie aussenstehende das sehen .... und ob ich falsch denke.

Ich hoffe ich bekomm viel antworten und ihr könnt mir weiterhelfen.


Lg von der verzweilfelten Anja
 
Anzeige:
A

Angie

Gast
#2
Schlimme Geschichte!

Ich würde ihm keine chance mehr geben! Bitte gehe weg von ihm, denk an dich und deine Kinder, sei stark! Deine mutter wird dich unterstüzen und auch sonst kriegst du sicher noch unterstüzung. :056:
 
Dabei
18 Jul 2010
Beiträge
51
Alter
34
#3
ich selbst habe sowas von zu hause mitbekommen_(als kind)und kann dir nur empfehlen fang 1 neues leben an, auch wenn du es alleine führen musst, in liebe zu deinen kindern
geh am besten in die nähe von deinen eltern die werden dich bestimmt unterstützen, ABER was ich dir aufjeden fall raten würde lass die finger von diesem irren,
wenn er dir schon gewalt androht dann dauert es nicht mehr lange und seine aussagen werden durch ihn wahr gemacht(was ich dir nicht wünsche)

also nur mut zur tat.................
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben