10 Jahre Beziehung: Ich habe Schluss gemacht und möchte Sie jetzt zurück

Dabei
14 Okt 2009
Beiträge
67
Alter
32
#1
Hallo zusammen,
erst einmal danke für dieses tolle Forum. Bereits bei meinem ersten Liebeskummer 2009 war ich hier viel unterwegs.

Ich bin 30 Jahre, männlich und hatte eine 10 jährige Beziehung zu meiner Ex-Freundin (Sie ist auch 30). Wir haben auch zusammen gewohnt 6 Jahre und ich hatte bis vor 4 Tagen noch die Schlüssel trotz Trennung.

Dann habe ich eine andere Frau kennengelernt (23 Jahre), die mir den Kopf verdreht hat und ich war in sie verknallt, habe aber meine 10 jährige Beziehung nie aufgehöt zu lieben. Das ging soweit, dass ich Schluss gemacht habe im Januar mit der langen Beziehung und mit der neuen anbändelte. Ich konnte aber nie eine Beziehung mit der neuen führen, da ich die alte noch liebte und heute noch liebe. Es war ein auf und ab mit der neuen und ich habe sie immer vertröstet, dass ich noch nicht bereit bin für eine Beziehung.

Währenddessen habe ich immer wieder mit der langjährigen Beziehung etwas gehabt, uns getroffen und angenähert. Es sah so aus als wenn wir wieder zusammen kämen. Im Juni hatte ich Geburtstag und meine langjährige Beziehung stand vor der Tür mit Kuchen und allem....wir haben miteinander geschlafen und alles war super, sie wollte mit mir den Abend verbringen, ich wieß sie aber ab um was mit Freunden zu machen. Ich wollte sie seit Monaten wieder zurück und habe mich nie getraut es ihr zu sagen aus Angst abgewiesen zu werden. Deshalb wollte ich auch nicht den Abend mit ihr verbringen :-( Wir haben quasi immer sehr engen Kontakt gehabt und dann uns wieder entfernt, weil beide iwie stur waren.

Naja zum Punkt:
Ich habe mich aufgerafft es ihr zu sagen, dass ich sie liebe und sie wiederhaben möchte...Am Abend diesen Entschlusses loggte ich mich aber irgendwie in Kurzschluss bei ihrem Facebook ein um nachzusehen ob sie was mit anderen hat...Kurzuzm...ich hab gesehen, dass sie sich mit anderen trifft und sex hatte, was sie ja auch darf :-( Aber ich bin ausgerastet, meine Angst war bewahrheitet..

.Ich fuhr Nachts zu ihr und stellte sie zur Rede, warf ihr schlimme Sachen an den Kopf...es war mega emotional...am Ende haben wir uns soweit beruhigt wieder, am nächsten morgen machte ich den Fehler und habe wieder angefangen mit Vorwürfen..

Sie ist ausgerastet und sagte sie wolle mich nicht mehr sehen, ich soll meine SChlüssel abgeben etc....ich wartete auf sie in der Wohnung, wir sprachen, zofften uns und schliefen miteinander...sehr verwirrend ich weiß, dann ging sie zu einem Geburtstag. Am nächsten Abend war ich feiern und betrunken, ich schrieb ihr Nachts ich vermisse dich und versuchte sie 20 mal anzurufen um 5 Morgens...Sie schrieb daraufhin, ob ich spinnen würde und ihr das grad zu viel ist alles....Ich rief sie an und sie sagte es ist ihr alles zu viel etc, sie will mich nicht aus ihrem Leben verbannen aber braucht zeit etc....

Am Sonntag fuhr ich zu ihr, gab meine SChlüssel ab und hinterließ ihr einen brief in dem ich schrieb, dass es der größte Fehler meines Lebens gewesen wäre und ich sie mega enttäuscht habe und eine 2. SChance möchte....By the way wir haben einen kleinen Hund zusammen...sie hat mir am Tag des Briefes gesagt sie will dass ich sie weiter sehe, wir spazieren gehen etc...sie ist nächste woche im urlaub und ich habe ihr nach 4 Tagen Ruhe heute geschrieben, dass ich die kleine Hündin gerne sitten würde, wenn sie im Urlaub ist...ich fühle mich so leer und in der Luft.

Hat jemand einen Rat? Ich danke Euch vielmals :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.282
#2
Ich habe deinen Thread in ein passendes Unterforum verschoben, du bist ja kein "Gast" :002:

Zu deinem Problem kann ich dir leider nichts Hilfreiches schreiben. Mir ist so ein komplett planloses Verhalten fremd. Es hat aber auch keinen Sinn, jemandem, der sich als Erwachsener dermaßen planlos verhält, zu raten, er soll innehalten, sich überlegen was er will und wie er das bekommen kann und dann danach handeln. Da kann man ja nicht einfach einen Schalter umlegen, manche Menschen leben ganz gut in ihrer planlosen Welt, und über den Zeitpunkt, bei dem ein Plan an dieser verhunzten Situation noch irgendwas ändern könnte, seid ihr meiner Meinung nach schon längst hinaus.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.503
#3
Hallo.

Das kann man ja glatt als Vorlage für eine Soap nehmen.

sie wollte mit mir den Abend verbringen, ich wieß sie aber ab um was mit Freunden zu machen. Ich wollte sie seit Monaten wieder zurück und habe mich nie getraut es ihr zu sagen aus Angst abgewiesen zu werden. Deshalb wollte ich auch nicht den Abend mit ihr verbringen :-(
Verstehe ich überhaupt nicht. Sie geht auf dich zu, will mit dir den Abend verbringen. Du willst seit Monaten wieder was von ihr - und dir fällt nichts besseres ein, als sie zurückzuweisen? Warum macht man sowas?

Ihr wart nicht zusammen, daher war es ihr gutes Recht mit anderen Männern Sex zu haben. Und du hattest überhaupt kein Recht ihr deswegen so eine Eifersuchtsszene zu machen. Dramaqueen vom Allerfeinsten. Erst denken, dann handeln.

Nicht immer aus Launen heraus handeln. Vor allem nicht im Suff. Erstmal etwas Abstand zueinander gewinnen um klarer denken zu können. Mit den ständigen Vorwürfen aufhören. Nicht immer streiten sondern offen und ehrlich über Gefühle und Wünsche reden, so wie Erwachsene das tun. Ihr verhaltet euch beide eher wie in der Pubertät.

Ist ja grauenhaft das Durcheinander. Kann Twin daher nur zustimmen.
 
Dabei
13 Jul 2015
Beiträge
250
Alter
30
#4
Okay, dazu möchte ich gerne mal etwas schreiben. Vielleicht verstehe ich den Titel des Forums ja falsch, aber ich lese da Lovehelp. Und nicht Lovejudge.

Vielleicht geört das auch mal in ein allgemeinen Thread - aber es gehört doch wirklich zu den absoluten Basics von jeder Art von Therapie/Gespräch/anderer Form von Hilfe (so wie ich auch dieses Forum auffasse), Leute, die von ihren Problemen berichten, nicht zu verurteilen. Ich hab den Eindruck, hier im Forum wird gerne unter dem Deckmantel von Objektivität geurteilt. Ich finde, man hat hier auch als Antwortender eine Verantwortung, und Leute kleinmachen und ihnen vorhalten, wie blödsinnig und unverständlich sie sich benehmen kann einfach nicht der Zweck von Lovehelp sein. Damit hilft man nicht weiter.
Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass jemand, dem man sagt "du verhälst dich echt wie ein planloser 14-Jähriger" auf einmal ein Licht aufgeht wie er seine Situation lösen soll.
Es ist ganz ohne Zweifel bewiesen, dass Verständnis Menschen hilft, und Empathie und Wertschätzung sind Grundpfeiler von jeder Gesprächstherapie. Mit Unverständnis kann man allenfalls sich selber vorhalten, wie viel toller man Sachen hinbekommt als andere.
Lasst uns uns doch lieber auf konkrete Vorschläge konzentrieren, die Menschen hier gebrauchen können, um herauszufinden, was sie wollen, wie sie zu jemanden stehen, und wie sie die Situation für sich und ihrer Ansicht nach am besten lösen können. Und wenn man da keine passenden Ideen hat, muss man ja auch nichts schreiben.
 
Dabei
20 Mai 2020
Beiträge
30
#6
Also.

Mein Ratschlag? Schaffe klare Verhältnisse künftig.

Es ist natürlich schwer aufgrund der wenigen Informationen die man hat eine 10 Jährige Beziehung nach zu vollziehen.

Aber folgende Gedanken sind mir beim durchlesen gekommen:

Ihr seit mit 20 demnach fest zusammen gekommen - vielleicht lief es dadurch so instabil mit euch? Anziehung und Gefühle scheinen wohl beiderseitig vorhanden zu sein, nachdem es mehrfach neue Chancen gab beiderseitig. Aber es liest sich so, als wolltet ihr euch beide noch andere Erfahrungen machen und da tritt man sich schnell auf die Füße.

Moralisch ist das ganze relativ in meinen Augen. Du hast dich von einer 23 jährigen ausspannen lassen, das hat dann nicht funktioniert.

Sie hatte seit der Trennung andere Männer. Emotionale Reaktion darauf ist nachvollziehbar aber eindeutig ungerechtfertigt ihr gegenüber.

Du hast getan, was du für richtig hälst. Ein Brief und das Angebot den Hund zu sitten.

Entweder sie nähert sich nun wieder an, oder sie hat tatsächlich die Nase voll. Wenn es dabei bleibt, kannst du das wohl nur akzeptieren.

Aber um das Rad zu schlagen zum Start - schaffe künftig klare Verhältnisse. Ihr und vor allem dir gegenüber. Was du für dich willst und was du ihr ggf bieten kannst. Und von Vorwürfen ihr gegenüber würde ich Abstand nehmen.

Bitten und Betteln wäre natürlich Quatsch letztlich, ich denke das ist klar. Sie will Freiraum, das würde ich an deiner Stelle respektieren erst einmal.

Das ist natürlich nur meine Sicht, welche auf subjektiven Aussagen beruht.
 
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
389
#7
.Am Abend diesen Entschlusses loggte ich mich aber irgendwie in Kurzschluss bei ihrem Facebook ein um nachzusehen ob sie was mit anderen hat...Kurzuzm...ich hab gesehen, dass sie sich mit anderen trifft und sex hatte, was sie ja auch darf :-( Aber ich bin ausgerastet, meine Angst war bewahrheitet..

.Ich fuhr Nachts zu ihr und stellte sie zur Rede, warf ihr schlimme Sachen an den Kopf...es war mega emotional...am Ende haben wir uns soweit beruhigt wieder, am nächsten morgen machte ich den Fehler und habe wieder angefangen mit Vorwürfen..
Das ist aber sehr nobel, dass sie Sex mit anderen haben darf.

Also Du trennst Dich, triffst Dich mit einer anderen, hältst Dir die Ex warm, ohne sich wirklich zu ihr zu bekennen und machst Drama ohne Ende.
Und dann eine Szene, weil sie es wagt, sich nach anderen Männern umzusehen.
Wahnsinn...

Du willst einen Tip?
Hör als erstes auf zu saufen.
Und brich den Kontakt zu der anderen Dame komplett ab.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.503
#8
Leute kleinmachen und ihnen vorhalten, wie blödsinnig und unverständlich sie sich benehmen kann einfach nicht der Zweck von Lovehelp sein. Damit hilft man nicht weiter.
Ich weiß natürlich, was du meinst, gebe dir aber nur bedingt Recht. Ich sehe mich hier auch nicht wirklich als Therapeut, versuche aber trotzdem zu helfen. Und in manchen Fällen erscheint es mir tatsächlich sinnvoll, meine ungefilterte Meinung zu schreiben, die dann auch gerne mal harsch ausfällt, anstatt die Leute mit einem "Kuschelkurs" emotional abzuholen.

Dabei geht es auch nicht darum, wie von dir angenommen, die Leute zu verurteilen und runterzumachen, sondern mit der gerne mal schmerzhaften Wahrheit zu konfrontieren. Das soll gewissermaßen als Weckruf dienen, zum Nachdenken und Hinterfragen des eigenen Verhaltens anregen. Im Reallife sagen einem die Mitmenschen doch nur selten die echte Meinung sondern denken sich meistens ihren Teil (oder lassen sich dann hinterrücks über die betroffene Person aus).

Nur wenige Menschen hingegen sagen, was sie wirklich denken, auch auf die Gefahr hin, dem Gegenüber damit vor den Kopf zu stoßen. Und wenn jemand sowas macht sind es meistens Freunde, die es ernsthaft gut mit einem meinen.

Deine Aussage, dass man damit nicht weiterhelfen würde, kann ich deswegen so nicht unterschreiben - trifft das mit dem "Deckmantel der Objektivität" insofern nicht auch auf deine Aussage zu? Denn das man damit auf keinen Fall weiterhelfen würde ist nur deine individuelle Sichtweise. Aber vielleicht fasst es ein anderer Mensch anders auf, nämlich als konstruktive Kritik statt als persönlichen Angriff (siehe das klassische Sender-Empfänger-Kommunikationsmodell).
 
Dabei
13 Jul 2015
Beiträge
250
Alter
30
#9
Stimmt da hast du recht. Du hast aber auch keine passende Idee?
Nein, diesmal leider nicht. Ich wollte tatsächlich nur über den Ton der Antworten reden. Aber wie gesagt, möchte ich auch eigentlich nicht @jan2010 s Thread dafür missbrauchen. Ich weiss nicht ob man die Diskussion irgendwie "auslagern" kann?

sinnvoll, meine ungefilterte Meinung zu schreiben, die dann auch gerne mal harsch ausfällt, anstatt die Leute mit einem "Kuschelkurs" emotional abzuholen.
Interessanterweise lese ich nur selten den Satz: "wie ist eure harsche ungefilterte Meinung dazu?" Und sehr viel häufiger: "Hat jemand Ideen/Tipps für mich," oder "hat jemand schonmal ähnliches erlebt?"
Ich glaube als Laien die wir hier sind, ist es gefährlich, die eigene Meinung als "Ungefilterte Wahrheit" zu verkaufen - wie willst du dir denn sicher sein, dass deine Ansicht die Wahrheit ist? Es ist eine Ansicht von aussen, geprägt durch dich und deine Wahrnehmung von dem was du hier liest. Und ist es nicht viel wichtiger, die "Wahrheit" der betroffenen Person zu finden?

Aussagen wie "grauenhaft" "wie in der Pubertät" "planlos" usw kann ich auch wirklich nicht konstruktiv sehen - du? "Konstruktiv" beinhaltet für mich Vorschläge, wie man es besser machen kann.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.201
Alter
78
#10
.....Ich glaube als Laien die wir hier sind, ist es gefährlich, die eigene Meinung als "Ungefilterte Wahrheit" zu verkaufen - wie willst du dir denn sicher sein, dass deine Ansicht die Wahrheit ist? Es ist eine Ansicht von aussen, .....
Die "Wahrheit" gibt es hier garnicht. Wie es beim Threadersteller ankommt, können alle näher erfahren, wenn er antwortet.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.503
#11
Interessanterweise lese ich nur selten den Satz: "wie ist eure harsche ungefilterte Meinung dazu?"
Die Diversität der Meinungen liegt in der Natur eines Forums. Wenn man 20 Leute in einem Raum nach ihrer Meinung zu einem Thema befragt wird es auch sehr viele unterschiedliche Meinungen und Aussagen geben.

Ich glaube als Laien die wir hier sind, ist es gefährlich, die eigene Meinung als "Ungefilterte Wahrheit" zu verkaufen - wie willst du dir denn sicher sein, dass deine Ansicht die Wahrheit ist?
Dass eine Meinung die "Wahrheit" ist hat niemand behauptet. Und eine Meinung ist natürlich immer subjektiv. Und wer hier Laie ist oder vielleicht auch nicht kannst du glaube ich nicht beurteilen (tust es aber trotzdem).

Und ist es nicht viel wichtiger, die "Wahrheit" der betroffenen Person zu finden?
Da kann ich überhaupt nicht zustimmen. Man sucht ein Forum doch gerade auf, weil man andere Meinungen lesen will. Was davon angenommen wird oder nicht muss jeder für sich entscheiden und hängt auch davon ab, wie gut die Fähigkeit zur Selbstkritik ausgeprägt ist.

Aussagen wie "grauenhaft" "wie in der Pubertät" "planlos" usw kann ich auch wirklich nicht konstruktiv sehen - du? "Konstruktiv" beinhaltet für mich Vorschläge, wie man es besser machen kann.
Wie gesagt, mein Ton ist da durchaus mal harsch, ändert aber nichts an der Sachbotschaft. Sprich, das Verhalten ist einfach falsch und führt (wie man an diesem Beispiel gut sieht) nur zu weiteren Problemen (manchmal gibt es an der "Wahrheit" einfach nichts zu rütteln). Vorschläge, wie man es in Zukunft besser machen kann, hatte ich mehrere genannt.

Vielleicht äußert sich der Threadersteller ja noch dazu. Ansonsten denke ich auch, dass man das Thema hier nicht weiter ausbreiten sollte. Wenn gewünscht könnte man die Beiträge ja hier herauslösen und in ein anderes Thema stecken.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#12
Trotzdem fand ich Ida's Botschaft prinzipiell nicht verkehrt. Ein bisschen mehr Mäßigung und auch Einsicht befürworte ich auch. Manchmal ist es vielleicht ganz gut, wenn einen andere zur Raison rufen...

Und jetzt bin ich auch gespannt auf die Äußerungen des TE. :)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.282
#15
Hallo Jan, wir haben gelesen, dass du ein Problem mit deinem Account hattest.
Ich habe versucht, es zu beheben. Versuch doch nochmal, dich einzuloggen und eine Antwort zu schreiben!
 
Dabei
14 Okt 2009
Beiträge
67
Alter
32
#16
Hallo zusammen,
danke für die vielen Antworten und die rege Diskussion. Ich hab es natürlich etwas verkürzt dargestellt, so dass es ein wenig schroff und planlos klingen mag. Als erstes: Der Kontakt zur anderen Dame ist abgebrochen. Ich bin 100 Prozent klar im Kopf, dass ich sie will! Endlich! Nach dem ich Sonntag ihr den Brief gegeben habe, habe ich ihr Donnerstag geschrieben bzgl. Hund und sie meinte es wäre voll schön wenn ich den hund nehmen kann. Schön von mir zu hören und sie hofft es geht mir gut...habe ihr gesagt sie soll sich einfach melden. Dann fragte sie ob wir abends telefonieren wollen wegen Hund. Haben wir gemacht...45 Minuten und es war echt schön...nun hab ich mir gestern gefacht ich Frage sie, ob wir am WE vllt Tennis spielen wollen...ich war wohl etwas euphorisch ob des gestrigen Telefonats an dessen Ende sie gesagt hat es war schön zu sprechen. Ich gebe den Dialog wieder:
Ich:
Hey xy, wollen wir vielleicht Tennis spielen das Wochenende? Hätte ich ziemlich Lust zu, falls du nicht schon Training hast oder so.

Sie:
Hallo TZ, ich hab ein bisschen Sorge dich zu sehen. Also nicht, dass es doof ist, sondern dass es mir dann danach nicht gut geht.

Ich:
Oki, verstehe ich. Hab ein schönes Wochenende! Meld dich gern, wenn ich Hund abholen soll.

Sie:
Danke für dein Verständnis! Es ist nicht so als würde ich dich nicht gerne sehen, daaa musst du mir glauben!
Ich melde mich!

So war der Dialog gestern Abend und sie ist in ihre Heimat gefahren für das WE. Meine Angst ist nun, dass sie sich dort mit einem trifft, den sie wie ich in Facebook gesehen hab, kurz nach meinem Geburtstag am 20.6 zum ersten Mal gedatet hat. Und noch schlimmer ist für mich Gerade: sie hat nicht wirklich auf den Brief bislang Bezug genommen und die Sachlage bei ihr erklärt...ich fühle mich in der Luft und überlege sie am Sonntag bei Hundübergabe auf beide Sachen anzusprechen um Klarheit zu haben. Meint ihr ist eine gute Idee? Ich weiß dass sie Zeit braucht und sie meinte sie hätte keinen anderen, wie man es auch immer auslegt. Aber wie ihr Plan wirklich ist weiß ich nicht wirklich. Gerade nach den Aussagen mit dem Sehen tut mir nicht gut...sie hat by the way auch gesagt sie hat Dienstag nicht gearbeitet weil es ihr so Scheisse ging wegen der Sache.

Ich danke euch unendlich für euren Rat!
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.282
#17
ich fühle mich in der Luft und überlege sie am Sonntag bei Hundübergabe auf beide Sachen anzusprechen um Klarheit zu haben. Meint ihr ist eine gute Idee?
Würde ich nicht machen. Sie scheint doch sehr an dir zu hängen, sonst würde ihr das alles jetzt nicht so nahegehen. Außerdem verbindet euch der Hund. Deswegen würde ich jetzt an deiner Stelle einige Gänge runterschalten und geduldig sein. Hol den Hund und rede locker über Belangloses, nicht über Probleme, außer sie spricht das an, aber sei vorsichtig. Dann fährt sie vielleicht mit positiven, entspannten Gedanken an dich in den Urlaub.
Und dann seht ihr euch spätestens wenn du ihr den Hund wieder ablieferst wieder. Dazwischen lass sie bitte auch in Ruhe, es sei denn sie meldet sich bei dir.
 
Dabei
14 Okt 2009
Beiträge
67
Alter
32
#18
Ergänzend: ihre Aussage war Sonntag,, dass ich es doch einfach hätte sagen können an meinem Geburtstag am 20.6. sie hätte mich zurück gewollt 😭
 
Dabei
14 Okt 2009
Beiträge
67
Alter
32
#19
Du hast wohl Recht. Besten Dank. Jetzt wieder Stress hervorzurufen nur weil ich nicht weiß woran ich bin ist wohl nicht gut. Lieber etwas distanziert aber freundlich und hilfsbereit...
 
Dabei
14 Okt 2009
Beiträge
67
Alter
32
#20
Ich muss gestehen, es ist schon mehr als hart nix von ihr zu hören und nicht zu wissen woran man ist :(
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
52
#22
Am Abend diesen Entschlusses loggte ich mich aber irgendwie in Kurzschluss bei ihrem Facebook ein um nachzusehen ob sie was mit anderen hat...Kurzuzm...ich hab gesehen, dass sie sich mit anderen trifft und sex hatte, was sie ja auch darf :-( Aber ich bin ausgerastet, meine Angst war bewahrheitet..
Warum hast du bei Facebook gesehen, dass sie mit anderen Sex hatte? Also das ist nur so eine Frage der Neugierde. Ich weiss nicht, ob das in diesen Thread gehört. Aber ich würde das, glaube ich, nicht unbedingt auf den sozialen Netzwerken öffentlich machen.
 
Dabei
14 Okt 2009
Beiträge
67
Alter
32
#23
Ich habe mich in ihre Facebook Nachrichten gehackt sozusagen. Kannte das Passwort noch. Habe den Hund Grad abgeholt. Haben 45 Minuten geredet und uns lange umarmt. Es war schön. Zwischenzeitlich kamen von ihr leichte Vorwürfe auf, zb dass ich in unserem Urlaub schon komisch war, da ich da schon was mit der neuen hatte etc. Mehrheitlich haben wir aber gelacht, uns ausgetauscht und gut verstanden. Der Abschied vom Hund fiel ihr schwer für die Woche.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#24
Also das Passwort zu kennen finde ich sehr 'strange'... entweder man vertraut, oder eben nicht.

Ansonsten: Klar, dass Du da im Urlaub komisch warst. Und ebenso klar, dass sie Dir Vorwürfe macht. Das musst Du hinnehmen, denn DU hast da was verbockt. Jetzt warte die Woche mal ab. Ich denke, dass es sich noch gut entwickeln kann...
 
Dabei
14 Okt 2009
Beiträge
67
Alter
32
#25
Dankeschön, soll ich ihr für den Urlaub noch eine Zeitschrift o.ä in den Briefkasten stecken? Als Aufmerksamkeit? Oder lieber echt in Ruhe lassen erstmal nun?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#26
ICH würde es lassen... wenn auch eine solche Aufmerksamkeit nicht übertrieben wäre. Nein, ich würde sie erst mal in Ruhe lassen. Aber das kann man natürlich auch anders sehen...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben