Wenn der Penis klein ist, was sollte er tun damit es auch für die Frau schön wird?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
7 Jul 2013
Beiträge
1
#1
Für die sexuelle Lust des Mannes spielt es keine Rolle, ob der eigene Penis klein oder groß ist. Aber für die Frau dürfte das nicht so sein. Nun kann der Mann an seiner Penisgröße nichts ändern :oops: Was sollte er tun (ich meine nicht so was wie Penisvergrößerung sondern welche Sextechnik) damit auch die Frau trotz des kleinen Penisses auf ihre Kosten kommt? Gibt es bestimmte Tricks?
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#2
Sich vor allem rasieren, da man dann alles intensiver wahrnimmt und den Penis dadurch optisch vergrößert. Zudem Stellungen nehmen, bei denen man möglichst tief eindringen kann, z.B. Doggystyle oder Missionarstellung, bei dem die Beine der Frau auf die Schultern des Mannes liegen. Und sich richtig gut beim Vorspiel anstellen.
 
Dabei
14 Feb 2010
Beiträge
2.575
#3
Im Notfall tippt man mit dem Penis permenant auf den Kitzler und erklärt ihr, das wäre eine ganz neue Technik :D.
 
Dabei
11 Aug 2011
Beiträge
3.914
#5
Für die sexuelle Lust des Mannes spielt es keine Rolle, ob der eigene Penis klein oder groß ist. Aber für die Frau dürfte das nicht so sein. Nun kann der Mann an seiner Penisgröße nichts ändern :oops: Was sollte er tun (ich meine nicht so was wie Penisvergrößerung sondern welche Sextechnik) damit auch die Frau trotz des kleinen Penisses auf ihre Kosten kommt? Gibt es bestimmte Tricks?
Eine Frau die einen Penis zu klein "empfindet" wird ihn eben als solchen so spüren, egal wie "tief" etwas kleines eindringt.Das kann man drehen und wenden wie man will, einige Frauen werden daran die Beziehung bewerten andere werden sich arrangieren.Ein Kompromiss wird es immer sein.Aber zum Glück gibt es zig andere Varianten die den Orgasmus in den Focus rücken als den mechanischen Akt als Kriterium zu bewerten.Wenn Du zum Beispiel eine Frau mit anderen Techniken begeisterst wird das Defizit eventuell gar nicht so zum tragen kommen.

Fazit: Es kommt auf die Partnerin an,dann auf die "Technik".Sobald es aber eine Wissenschaft wird, wirkt es Lusttötend.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#6
Eine Frau die einen Penis zu klein "empfindet" wird ihn eben als solchen so spüren, egal wie "tief" etwas kleines eindringt.
Es geht eher darum, dass mit einem kleinen Penis gewisse Stellungen gar nicht möglich sind (z.B. aufrechtstehend oder Reiter) und wiederum andere nicht ganz so gut (z.B. normale Missionarsstellung). Und eben nur ein paar wenige sich dafür überhaupt eignen. Das hilft, damit man nicht zu schlecht vor der Frau dasteht.
 
Dabei
11 Aug 2011
Beiträge
3.914
#7
[..]Das hilft, damit man nicht zu schlecht vor der Frau dasteht.
Wenn die Frau schonungslos lügt ja.Niemand kann von jemanden verlangen sich mit wenig zufrieden zu geben.Oder würdest Du einer Frau sagen wie gut sie gebaut ist wenn es das Gegenteil ist, damit sie sich gut fühlt?Ansonsten wäre es ja ziemlich egoistisch das selbst anzunehmen.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#8
Das stimmt schon, aber dennoch ist es doch sinnvoll, die Möglichkeiten zu ergreifen, in denen der Sex am besten funktioniert. Z.B. ist ja die Dicke wichtiger, weil die Frau ja vorne mehr fühlt. Wenn er ihn aber wegen der Stellung nicht richtig reinbekommt, dann ist das doch wohl etwas, das vermeidbar ist. Ich hatte z.B. mal eine Partnerin, da war das Problem umgekehrt: Wenn ich ihre Beine in der Missionarsstellung auf den Schultern hatte, kam ich fast zu tief rein, sodass es ihr manchmal weh tat. Also haben wir eine sinnvollere Stellung genommen, wenn es wild zuging und nicht schlussgemacht, weil er ihr zu groß war, bzw. sie zu "kurz" gebaut war. Man will ja das Optimum aus der Sache rausholen, nicht bereits im Ansatz aufgeben.
 
Dabei
11 Aug 2011
Beiträge
3.914
#9
Das stimmt schon, aber dennoch ist es doch sinnvoll, die Möglichkeiten zu ergreifen, in denen der Sex am besten funktioniert. Z.B. ist ja die Dicke wichtiger, weil die Frau ja vorne mehr fühlt. Wenn er ihn aber wegen der Stellung nicht richtig reinbekommt, dann ist das doch wohl etwas, das vermeidbar ist. Ich hatte z.B. mal eine Partnerin, da war das Problem umgekehrt: Wenn ich ihre Beine in der Missionarsstellung auf den Schultern hatte, kam ich fast zu tief rein, sodass es ihr manchmal weh tat. Also haben wir eine sinnvollere Stellung genommen, wenn es wild zuging und nicht schlussgemacht, weil er ihr zu groß war, bzw. sie zu "kurz" gebaut war. Man will ja das Optimum aus der Sache rausholen, nicht bereits im Ansatz aufgeben.
Natürlich ist es sinnvoll.Wichtig ist nur für den Fragesteller, dass er klar unterscheidet wenn eine Frau, die uneingeschränkt orgasmusfähig ist, keine Kompromisse eingehen will, und eine Frau die der Beziehung wegen bereit ist da auf andere Optionen zurückzugreifen.Wenn er also los zieht mit dem "Wissen" das sein kleiner ganz groß sein könnte, wird er auf der suche nach einem ONS in einer Disco eventuell nicht ganz so gut davon kommen.

Davon mal abgesehen ist das "Optimum", wenn es hätte wehtun können, aber aus geilheit erst hinterher merkt das es etwas zu heftig war.. ;) Aber ich weiß was Du meinst, im Regelfall ist es eben so, wie Du es schilderst.
 
Dabei
29 Jun 2014
Beiträge
4
Alter
23
#10
Ich würde Stellungen nutzen, in denen du sie zeitgleich noch mit der Hand stimulieren kannst :)
Das geht in der Löffelchen sehr gut und bei Doggy mit etwas Übung :)
Generell gilt, reden hilft.. Mach dir nicht so viele Sorgen, sondern versuch mit ihr darüber zu reden :) Vielleicht stört sie das ja gar nicht? :)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben