Was soll ich tun?

Dabei
15 Aug 2021
Beiträge
1
#1
Hallo Du.
Ich bin 24 Jahre alt und bin seit 6 Monaten in einer Beziehung, sie ist 22.
Durch ihre Schwester die in einer Beziehung ist mit einem sehr guten Freund von mir ist, habe ich sie dann flüchtig kennengelernt, sie hatte zu diesem Zeitpunkt eine Beziehung, da ihre Schwester sie dann von zeit zu zeit immer mehr mitgenommen hat sind wir uns irgendwann nähergekommen, und schlussendlich im Bett gelandet obwohl sie da noch in einer Beziehung war. (ich weiß nicht Okay dennoch ist es halt passiert)

Durch einige Dates die von Anfang an sehr gut liefen und ich eigentlich nicht so interessiert an einer Beziehung war wie an Geschlechtsverkehr habe ich mich dennoch so verliebt wie noch nie in meinem leben zuvor. Sie trennte sich nach unserem ersten date von ihrem damaligen Freund und wir kamen nach 1 Monat intensivem Dating zusammen. Die Beziehung lief gut und wir unternahmen sehr viel. Irgendwie bin ich in die vollkommene Abhängigkeit gefallen, ich habe sie ständig bedrängt, ihr geschrieben, angerufen usw. sie trennte sich schließlich nach 2 Monaten Beziehung von mir, was ich auch verstanden habe. Nach 1 Woche Funkstille meldete sie sich wieder und wollte es nochmal mit mir versuchen, darüber habe ich mich natürlich gefreut.

Ich habe zu diesem Zeitpunkt das erste Mal erkannt das ich ein Problem habe und mir vorgenommen dieses zu ändern, ich selbst interessiere mich sehr für Philosophie, das Universum und das Leben im Allgemeinen, mag die ruhe und unternehme nicht so viel, obwohl ich eigentlich mehr auf Messers Schneide leben möchte. Ich arbeite an mir sehr hart habe begonnen Bücher zu lesen, Hörbücher verschlinge ich und habe große Fortschritte gemacht.
Als wir dann im Gespräch waren habe ich ihr gesagt, dass es Dinge an mir gibt mit denen ich selbst nicht zufrieden bin und ich Rückschläge haben werde was meine Unsicherheit betrifft. Da sie eine sehr verschlossene Frau ist und ich dinge immer klären möchte was auch meiner Meinung nach nicht immer sein muss da ich bis dahin keine Geduld hatte war das für mich umso schwieriger, weil es meine Unsicherheit einfach noch verstärkt hat. Ich wollte reden sie nicht.

Zwischenzeitlich habe ich mich 2-mal von ihr getrennt und sind immer wieder zusammengekommen was auch der jetzige stand ist. Die Beziehung läuft teilweise gut teilweise ist es ein Chaos. Sie hat sehr viele Freundinnen mit denen sie viel unternimmt und irgendwie habe ich das Gefühl das ich für dieses Leben welches sie führt noch nicht bereit bin oder nicht bereit sein will. Innerlich habe ich das Gefühl das dieser Lebensstil mir nicht so zusagt wie ihr. Ich weiß ich kann das nicht ändern und das will ich auch nicht es ist gut so wenn sie, dass will nur ob ich das kann weiß ich nicht. Auch die Gespräche die wir führen kommen eher von ihr aus halt dieser oberflächliche klatsch und tratsch mit dem ich einfach nicht anzufangen weiß, ich probiere immer wieder tiefgründigere Gespräche zu führen oder dinge die mich interessieren doch viel Aufmerksamkeit wird dem nicht gewidmet es heißt dann immer du weißt das mich solche dinge nicht interessieren. Sie will oft kuscheln, wenn wir zusammen sind dennoch fehlt es auch im sexuellen es ist sehr wenig ich muss gefühlt darum betteln. Wir haben ständig dieselben Diskussionen, weil ich nur Mängel war nehme.
Ich bin mir nicht sicher ob nur ich das Problem bin oder die Beziehung einfach nichts für mich ist. Meine Eifersucht ist mein größtes Problem obwohl mein inneres ich eigentlich sich immer gegen das wehrt aber meine Unsicherheit dagegen drückt. Wenn ich mich selbst frage sagt mein ich gehe das ist nichts für dich doch dann denke ich mir ich bin ja das Problem nicht sie ich komme einfach auf das Leben was sie führt nicht klar.

Ich hoffe es hat jemand Rat für mich.
Liebe Grüße
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.287
#2
Ich habe das Gefühl, ihr passt nicht zusammen. Liegt ja auch nahe, wenn man sich immer wieder trennt. Da bist weder du "das Problem" noch sie. Ihr harmoniert halt nicht.
 
Dabei
16 Aug 2021
Beiträge
2
#3
Hallo Du.
Ich bin 24 Jahre alt und bin seit 6 Monaten in einer Beziehung, sie ist 22.
Durch ihre Schwester die in einer Beziehung ist mit einem sehr guten Freund von mir ist, habe ich sie dann flüchtig kennengelernt, sie hatte zu diesem Zeitpunkt eine Beziehung, da ihre Schwester sie dann von zeit zu zeit immer mehr mitgenommen hat sind wir uns irgendwann nähergekommen, und schlussendlich im Bett gelandet obwohl sie da noch in einer Beziehung war. (ich weiß nicht Okay dennoch ist es halt passiert)

Durch einige Dates die von Anfang an sehr gut liefen und ich eigentlich nicht so interessiert an einer Beziehung war wie an Geschlechtsverkehr habe ich mich dennoch so verliebt wie noch nie in meinem leben zuvor. Sie trennte sich nach unserem ersten date von ihrem damaligen Freund und wir kamen nach 1 Monat intensivem Dating zusammen. Die Beziehung lief gut und wir unternahmen sehr viel. Irgendwie bin ich in die vollkommene Abhängigkeit gefallen, ich habe sie ständig bedrängt, ihr geschrieben, angerufen usw. sie trennte sich schließlich nach 2 Monaten Beziehung von mir, was ich auch verstanden habe. Nach 1 Woche Funkstille meldete sie sich wieder und wollte es nochmal mit mir versuchen, darüber habe ich mich natürlich gefreut.

Ich habe zu diesem Zeitpunkt das erste Mal erkannt das ich ein Problem habe und mir vorgenommen dieses zu ändern, ich selbst interessiere mich sehr für Philosophie, das Universum und das Leben im Allgemeinen, mag die ruhe und unternehme nicht so viel, obwohl ich eigentlich mehr auf Messers Schneide leben möchte. Ich arbeite an mir sehr hart habe begonnen Bücher zu lesen, Hörbücher verschlinge ich und habe große Fortschritte gemacht.
Als wir dann im Gespräch waren habe ich ihr gesagt, dass es Dinge an mir gibt mit denen ich selbst nicht zufrieden bin und ich Rückschläge haben werde was meine Unsicherheit betrifft. Da sie eine sehr verschlossene Frau ist und ich dinge immer klären möchte was auch meiner Meinung nach nicht immer sein muss da ich bis dahin keine Geduld hatte war das für mich umso schwieriger, weil es meine Unsicherheit einfach noch verstärkt hat. Ich wollte reden sie nicht.

Zwischenzeitlich habe ich mich 2-mal von ihr getrennt und sind immer wieder zusammengekommen was auch der jetzige stand ist. Die Beziehung läuft teilweise gut teilweise ist es ein Chaos. Sie hat sehr viele Freundinnen mit denen sie viel unternimmt und irgendwie habe ich das Gefühl das ich für dieses Leben welches sie führt noch nicht bereit bin oder nicht bereit sein will. Innerlich habe ich das Gefühl das dieser Lebensstil mir nicht so zusagt wie ihr. Ich weiß ich kann das nicht ändern und das will ich auch nicht es ist gut so wenn sie, dass will nur ob ich das kann weiß ich nicht. Auch die Gespräche die wir führen kommen eher von ihr aus halt dieser oberflächliche klatsch und tratsch mit dem ich einfach nicht anzufangen weiß, ich probiere immer wieder tiefgründigere Gespräche zu führen oder dinge die mich interessieren doch viel Aufmerksamkeit wird dem nicht gewidmet es heißt dann immer du weißt das mich solche dinge nicht interessieren. Sie will oft kuscheln, wenn wir zusammen sind dennoch fehlt es auch im sexuellen es ist sehr wenig ich muss gefühlt darum betteln. Wir haben ständig dieselben Diskussionen, weil ich nur Mängel war nehme.
Ich bin mir nicht sicher ob nur ich das Problem bin oder die Beziehung einfach nichts für mich ist. Meine Eifersucht ist mein größtes Problem obwohl mein inneres ich eigentlich sich immer gegen das wehrt aber meine Unsicherheit dagegen drückt. Wenn ich mich selbst frage sagt mein ich gehe das ist nichts für dich doch dann denke ich mir ich bin ja das Problem nicht sie ich komme einfach auf das Leben was sie führt nicht klar.

Ich hoffe es hat jemand Rat für mich.
Liebe Grüße
 
Dabei
16 Aug 2021
Beiträge
2
#4
hey du,

danke fürs Teilen! Ich denke die Kommunikation zwischen euch ist das größte Problem und die kann definitiv besser werden. Dabei ist die Hilfe von Expert*innen immer gut, aber Paartherapie wäre in dem Fall too much und auch zu teuer.

Mein Freund und ich haben - Werbung gelöscht - genutzt ... und dabei kann man gut vergangene Konflikte reflektieren und sich besser verstehen. Ich bin selbst Psychologin und fand die App sehr hilfreich.

Also das wäre mein Rat: ... oder ein ähnliches Angebot nutzen und sehen, wie das für euch läuft.

Ich drück dir die Daumen!

Viele Grüße,
Mary
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben