Was ist los mit diesem Mann?

Dabei
8 Feb 2019
Beiträge
9
#1
Hallo liebe community,

Ich bräuchte mal einen Rat von euch. Ich möchte versuchen mich kurz zu fassen. Und zwar habe ich vor einem halben Jahr einen Mann auf der Arbeit kennengelernt. Ich war zunächst nicht interessiert. Er schaute mich jedoch seit dem ersten Tag unentwegt an. Im Laufe der Zeit sind wir öfter ins Gespräch gekommen. Die Initiative kam immer von ihm aus und er stellte haufenweise Fragen. Von mir kam nicht viel zurück, weil ich kein Interesse hatte. Er fragt oft nach , bei Sachen die ich ihm zuvor erzählt habe und konnte sich immer daran erinnern was ich ihm erzählt habe. Mittlerweile fing ich auch an mich für ihn zu interessieren. Das ständige Kontakt suchen von ihm ging immer weiter, genau so wie die Fragen und die Blicke. Eines Tages jedoch erwähnte er in einem Nebensatz seine Freundin. Da war die Sache für mich eigentlich gegessen. Er hörte jedoch nicht auf den Kontakt zu suchen. Irgendwann nach ein paar Monaten erzählte er mir, dass er sich von seiner Freundin getrennt hatte und schon eine Neue hat. Er wäre ja seit er 16 war nie alleine gewesen. Und trotz dessen er wieder eine Freundin hat, ist sein Verhalten das gleiche. Er guckt mich unentwegt an und sucht Kontakt, lässt aber immer wieder den Satz fallen, dass er eine Freundin hat. Er fragt mich unentwegt was so in meinem Leben mache, bis ich dann irgendwann gesagt habe, dass ich auch einen Freund habe, weil ich keine Lust mehr auf die Situation habe und dachte dass er dann aufhört sich für mich zu interessieren. Dem ist aber nicht so. Ich kann damit nicht umgehen . Ich sehe ihn auf der Arbeit die ganze Zeit und werde aus seinem Verhalten nicht schlau. Hat irgend jemand von euch vllt eine Idee was sein Verhalten zu bedeuten hat? Ich hab es leider doch nicht geschafft mich kurz zu fassen...
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
245
#2
Hallo erstmal und Willkommen im Forum!

Leider kann ich Dir nicht sagen was sein Verhalten zu bedeuten hat, das wäre auch Spekulation. Wenn es Dich aber stört, dann würde ich ihm das genau so sagen.

Bis dahin: Kannst Du ihm nicht einfach aus dem Weg gehen?
 
Dabei
8 Feb 2019
Beiträge
9
#3
Danke dir!
Ich würde ihm sehr gerne aus dem Weg gehen. Leider arbeiten wir aber zusammen in einer Klasse. Das heisst ich sehe ihn täglich. Und wenn die Kinder beschäftigt sind gesellt er sich halt oft zu mir oder beobachtet mich.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#4
Nimm ihn einfach bei der nächsten für dich unangenehmen Situation bei Seite und sag ihm freundlich, dass dich das stört. Das du einen netten kollegialen Umgang möchtest aber mehr auch nicht. Fertig.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.635
#5
Hey K.S., wie alt bist du denn?

Hast du prinzipiell viele Kollegen oder eher wenige? Wie lange bist du denn schon im Arbeitsleben?

Man kann halt dienstliches Interesse ziemlich falsch interpretieren. Es ist was anderes als ein privates Kennenlernen eines Menschen.

Vielleicht sucht er deine Gesellschaft, weil er einfach ein geselliger Mensch ist, gerne quatscht. Und um im Gespräch zu bleiben, stellt man halt tausend Fragen. Eine Kollegenschaft ist wie eine Beziehung, nur fällt halt der romantische Teil weg. Man sieht sich jeden Tag, man verbringt viel Zeit miteinander... Also was ich sagen will, nur weil er Kontakt sucht, heißt das nicht, dass er an einer Liebelei interessiert ist, sondern einfach kollegial, Kollegenschaft kann auch zu einer Freundschaft werden - also alles vielleicht gar nicht in die sexuelle Schiene...

Ich hab mich auch schon mit einigen Kollegen wirklich super gut verstanden, wir haben Zeit verbracht und viel Privates ausgetauscht - aber zu mehr hatte ich nie Interesse. Unangenehm wurde es dann halt immer, wenn dann die Frage nach einer Unternehmung nach der Arbeit kam.

Er erwähnt immerzu Freundinnen. Ob es die erste oder die aktuelle ist. Vielleicht möchte er damit nur signalisieren, dass sein Interesse rein platonischer Natur ist.

Und weil er so viel guckt - inwiefern? Du sitzt ihm vermutlich gegenüber oder? Bist in seinem Blickfeld. Da ist es doch normal, dass er zu dir rüberschaut. Ihr seid sowas wie Verbündete. Also Kollegen - fast Freunde. Vielleicht ist dir seine Aufmerksamkeit einfach zu viel? Oder ist es, weil du dich verknallt hast, aber mehr von ihm nicht kommt?
 
Dabei
8 Feb 2019
Beiträge
9
#6
Danke für die Antworten! Ich arbeite mit ihm zusammen in einer Klasse. Ich gehe allerdings nie auf ihn ein. Weder stelle ich Gegenfragen, noch blicke ich zurück wenn er schaut., Wenn ich über andere Männer spreche, weil er fragt, dann wird er zickig. Also meine weibliche Intuition würde sofort sagen, er steht auf mich. Dazu passt aber die Sache mit der Freundin absolut gar nicht. Mit der anderen Lehrerin und Schulbegleiterin spricht er nur über berufliches, er setzt sich auch nicht zu ihnen, geschweige denn ist er nervös in deren Nähe
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.635
#8
Dann dreh doch mal den Spieß um und stelle Gegenfragen und suche die Gesellschaft. Finde mehr über ihn heraus - vielleicht hilft dir das, das Interesse an ihm zu verlieren - oder aber ihr findet mehr Gemeinsamkeiten und es entwickelt sich zumindest eine gute Kollegenschaft.

Wieso reagierst du denn so merkwürdig auf ihn und ignorierst ihn? Weil er erzählt hat, dass er eine Freundin hat? Findest du das nicht ein wenig kindisch?
 
Dabei
8 Feb 2019
Beiträge
9
#9
Weil ich merke, dass seine Fragen nicht in eine freundschaftliche Richtung gehen und ich keine falschen Botschaften aussenden möchte. Zudem ist auch der anderen Integrationshelferin aufgefallen, dass er mich ständig ansieht und ausfragt
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.404
#11
Es gibt auch Menschen, die bei anderen gut ankommen wollen, obwohl/ während sie in einer Partnerschaft sind.

Was sein Verhalten konkret bedeutet, kann dir hier aber keiner sagen.

Wenn du einer Affaire gegenüber nicht abgeneigt wärst, dann steig drauf ein. Wenn nicht, dann steig gezielt nicht drauf ein; das kann man auch so machen, dass es klar ist dass du nichts von ihm willst und es trotzdem nicht unhöflich oder peinlich ist (wie wenn du ihn zB drauf ansprechen würdest).
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
245
#12
Darüber hinaus könntest Du ihm auch die Lust am Fragen nehmen, indem Du Deine Antworten immer mit einer Gegenfrage verbindest.

Die "Freundin" existiert vielleicht gar nicht und er benutzt sie nur als Alibi, damit sein Interesse an Dir weniger offensichtlich erscheint?
Aber das ist reine Spekulation...

Du machst welche Ausbildung oder bist schon fertig?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
245
#13
Wenn du einer Affaire gegenüber nicht abgeneigt wärst, dann steig drauf ein. Wenn nicht, dann steig gezielt nicht drauf ein; das kann man auch so machen, dass es klar ist dass du nichts von ihm willst und es trotzdem nicht unhöflich oder peinlich ist (wie wenn du ihn zB drauf ansprechen würdest).
Ich habe die Situation NICHT so verstanden, dass sie eine Affäre wollte, im Gegenteil. Sie fürchtet, meiner Meinung nach, dass er sich mehr erhofft, als sie ihm geben will. Und da wäre es MIR persönlich mittlerweile völlig egal, ob meine Reaktion unhöflich oder peinlich ist. Denn, so wie ich es verstehe, wird das ja immer schlimmer. Ich kann mich aber auch irren...
 
Dabei
8 Feb 2019
Beiträge
9
#14
Ich bin Integrationshelferin in seiner Klasse. Also, er ist der Klassenlehrer. Nein, eine Affäre möchte ich nicht. Ich hätte mir evtl mehr mit ihm vorstellen können, da ich ihn charakterlich total ansprechend fand, bis er das mit der Freundin raus gehauen hat. Seitdem gehe ich vermehrt auf Distanz, weil ich das widersprüchliche Verhalten nicht einordnen kann. Zudem möchte ich mich auch nicht in eine bestehende Beziehung einmischen. Gibt es denn tatsächlich auch Männer, die Beziehungen erfinden? Das würde mich wirklich interessieren, weil er oft widersprüchliche Aussagen macht und dafür dass er erst seit kurzem in einer neuen Beziehung ist, alles andere als verliebt wirkt. Die Freundin erwähnt er oft im Nebensatz, wenn ich ihn gerade wieder ignoriere. Zudem widerholt er immer wieder, dass er seit er 16 war, immer in einer Beziehung war, obwohl ich ihn nie danach frage. Vielen Dank nochmal für die bisherigen Antworten!
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
245
#15
Es gibt nichts, was es nicht gibt. Aber wie gesagt: Reine Spekulation, ich kenne ihn ja nicht.

Also nach Deinen Schilderungen scheint er ja wirklich für eine Affäre mit Dir offen zu sein. Aber wolltest Du das? Da habe ich Dich möglicherweise falsch verstanden.

MICH würden 2 Dinge stören: 1. Wollte ich keine Affäre sein und 2. mag ich keine Menschen, die vergeben sind, aber nach Affären suchen.
 
Dabei
8 Feb 2019
Beiträge
9
#16
Hey K.S., wie alt bist du denn?

Hast du prinzipiell viele Kollegen oder eher wenige? Wie lange bist du denn schon im Arbeitsleben?

Man kann halt dienstliches Interesse ziemlich falsch interpretieren. Es ist was anderes als ein privates Kennenlernen eines Menschen.

Vielleicht sucht er deine Gesellschaft, weil er einfach ein geselliger Mensch ist, gerne quatscht. Und um im Gespräch zu bleiben, stellt man halt tausend Fragen. Eine Kollegenschaft ist wie eine Beziehung, nur fällt halt der romantische Teil weg. Man sieht sich jeden Tag, man verbringt viel Zeit miteinander... Also was ich sagen will, nur weil er Kontakt sucht, heißt das nicht, dass er an einer Liebelei interessiert ist, sondern einfach kollegial, Kollegenschaft kann auch zu einer Freundschaft werden - also alles vielleicht gar nicht in die sexuelle Schiene...

Ich hab mich auch schon mit einigen Kollegen wirklich super gut verstanden, wir haben Zeit verbracht und viel Privates ausgetauscht - aber zu mehr hatte ich nie Interesse. Unangenehm wurde es dann halt immer, wenn dann die Frage nach einer Unternehmung nach der Arbeit kam.

Er erwähnt immerzu Freundinnen. Ob es die erste oder die aktuelle ist. Vielleicht möchte er damit nur signalisieren, dass sein Interesse rein platonischer Natur ist.

Und weil er so viel guckt - inwiefern? Du sitzt ihm vermutlich gegenüber oder? Bist in seinem Blickfeld. Da ist es doch normal, dass er zu dir rüberschaut. Ihr seid sowas wie Verbündete. Also Kollegen - fast Freunde. Vielleicht ist dir seine Aufmerksamkeit einfach zu viel? Oder ist es, weil du dich verknallt hast, aber mehr von ihm nicht kommt?
 
Dabei
8 Feb 2019
Beiträge
9
#17
Es gibt nichts, was es nicht gibt. Aber wie gesagt: Reine Spekulation, ich kenne ihn ja nicht.

Also nach Deinen Schilderungen scheint er ja wirklich für eine Affäre mit Dir offen zu sein. Aber wolltest Du das? Da habe ich Dich möglicherweise falsch verstanden.

MICH würden 2 Dinge stören: 1. Wollte ich keine Affäre sein und 2. mag ich keine Menschen, die vergeben sind, aber nach Affären suchen.
Nein, wie gesagt bin für keine Affäre zu haben. Hatte überlegt ob er evtl einfach nicht alleine sein kann oder die Freundin erfindet. (Was ihn allerdings nicht in das beste Licht rückt). Falls er aber auf eine Affäre hinaus will bin ich raus.Was ich auch auffällig finde ist, dass er mir keine Komplimente machen kann. Wenn er irgendwas positives sagt, sagt er gleich im nächsten Moment: das sollte jetzt aber kein Kompliment sein. Sowas habe ich bei Männern noch nie erlebt. Auch wenn man mit ihnen befreundet war, waren sie in der Lage Komplimente zu geben. Seine Körpersprache, seine Blicke, sein Verhalten sind das komplette Gegenteil von dem was er sagt. Wenn ich mich im.Klassenraum bewege sucht er immer meine Nähe, und auch wenn ich ihm aus dem Weg gehe und mich woanders hinsetze kommt er hinterher , obwohl ich ihn weder ansehe , ihm nur kurze Antworten gebe und manchmal auch komplett ignoriere.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.635
#18
Er könnte auch ein Player sein. Er merkt, dass es dich stört, wenn er seine Freundin erwähnt und macht es deswegen extra immer wieder.

So blöd ist er nicht, als dass er nicht gemerkt hat, dass du dein Verhalten geändert hast, seit du das mit der Freundin weißt.

Du hast dich damit verraten, dass du auf ihn stehst :)

Weil du seine direkte Kollegin bist - klar macht das schon den Unterschied zu anderen Kollegen bei euch. Ihr seid gemeinsam für Kinder verantwortlich, lehrt und erzieht sie. Eigentlich eine sehr verantwortungsvolle und bedeutende Arbeit. Magst du dir sowas wirklich kaputt machen, nur weil er eine Freundin hat? Dürfte er deiner Meinung dann nicht mit dir scherzen, reden und gut verstehen?

Vielleicht beobachtet er dich aber auch deswegen, weil du Integrationshelferin (sind da behinderte Kinder gemeint?) bist und bewundert deinen Umgang mit den Schülern. Ihr habt ja jetzt keinen 0815 Bürojob - ich glaube, ich würde dich auch beobachten. Beobachtest du ihn denn nicht, wenn er unterrichtet?

Vielleicht intepretierst du einfach zu viel rein.

Ändere doch dein Gedankenmuster.

Sei dankbar, dass du so einen tollen Kollegen hast, den du gut riechen kannst und die Chemie stimmt. Du könntest eine tolle Atmosphäre für alle Beteiligten machen. Meinst du nicht, dass die Kinder das spüren, was da abgeht von deiner Seite aus? Kinder haben ganz feine Antennen.

Stell dir vor, du hättest einen grauslichen Kollegen, der dich vielleicht auch noch mobbt.

Eigentlich ein tolles Geschenk des Lebens, dass du so einen interessanten Mann als Kollegen hast und würdest du nicht so blöd auf ihn reagieren, eigentlich eine tolle Zeit mit ihm verbringen könntest.

Gibt ja nichts Schöneres, als gerne in die Arbeit zu kommen.

Ich glaube, du hast dich zu sehr reingesteigert, weil du weiche Knie kriegst, wenn er dich nur anschaut.

Ja gut, kann ja sein, dass er dich als Frau toll findet - ist das so schlimm?

Genieß das doch, dass das kein Unsympathler ist.

Es muss doch nicht gleich was daraus werden, nur weil die Chemie stimmt.

Er gesellt sich gern zu dir, wertschätzt deine Arbeit (beobachtet dich) und scheint ein netter Typ zu sein.

Entspann dich :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.635
#19
Nein, wie gesagt bin für keine Affäre zu haben. Hatte überlegt ob er evtl einfach nicht alleine sein kann oder die Freundin erfindet. (Was ihn allerdings nicht in das beste Licht rückt). Falls er aber auf eine Affäre hinaus will bin ich raus.Was ich auch auffällig finde ist, dass er mir keine Komplimente machen kann. Wenn er irgendwas positives sagt, sagt er gleich im nächsten Moment: das sollte jetzt aber kein Kompliment sein. Sowas habe ich bei Männern noch nie erlebt. Auch wenn man mit ihnen befreundet war, waren sie in der Lage Komplimente zu geben. Seine Körpersprache, seine Blicke, sein Verhalten sind das komplette Gegenteil von dem was er sagt. Wenn ich mich im.Klassenraum bewege sucht er immer meine Nähe, und auch wenn ich ihm aus dem Weg gehe und mich woanders hinsetze kommt er hinterher , obwohl ich ihn weder ansehe , ihm nur kurze Antworten gebe und manchmal auch komplett ignoriere.

Mädl.... du benimmst dich nicht wie eine 30jährige. Das ist doch kindisch, was du machst.

Wieso kannst du nicht normal mit ihm umgehen? Nur weil er eine Freundin hat?

Er ist dein Kollege - nicht mehr und nicht weniger.

Nur weil er sich gerne zu dir gesellt, keine Komplimente macht, Fragen stellt, heißt das doch noch lange nicht, dass er eine Affäre will. Davon seid ihr noch Galaxien entfernt.

Du musst dich ja nicht privat mit ihm verabreden. Dann passiert auch nichts.
 
Dabei
8 Feb 2019
Beiträge
9
#20
Er könnte auch ein Player sein. Er merkt, dass es dich stört, wenn er seine Freundin erwähnt und macht es deswegen extra immer wieder.

So blöd ist er nicht, als dass er nicht gemerkt hat, dass du dein Verhalten geändert hast, seit du das mit der Freundin weißt.

Du hast dich damit verraten, dass du auf ihn stehst :)

Weil du seine direkte Kollegin bist - klar macht das schon den Unterschied zu anderen Kollegen bei euch. Ihr seid gemeinsam für Kinder verantwortlich, lehrt und erzieht sie. Eigentlich eine sehr verantwortungsvolle und bedeutende Arbeit. Magst du dir sowas wirklich kaputt machen, nur weil er eine Freundin hat? Dürfte er deiner Meinung dann nicht mit dir scherzen, reden und gut verstehen?

Vielleicht beobachtet er dich aber auch deswegen, weil du Integrationshelferin (sind da behinderte Kinder gemeint?) bist und bewundert deinen Umgang mit den Schülern. Ihr habt ja jetzt keinen 0815 Bürojob - ich glaube, ich würde dich auch beobachten. Beobachtest du ihn denn nicht, wenn er unterrichtet?

Vielleicht intepretierst du einfach zu viel rein.

Ändere doch dein Gedankenmuster.

Sei dankbar, dass du so einen tollen Kollegen hast, den du gut riechen kannst und die Chemie stimmt. Du könntest eine tolle Atmosphäre für alle Beteiligten machen. Meinst du nicht, dass die Kinder das spüren, was da abgeht von deiner Seite aus? Kinder haben ganz feine Antennen.

Stell dir vor, du hättest einen grauslichen Kollegen, der dich vielleicht auch noch mobbt.

Eigentlich ein tolles Geschenk des Lebens, dass du so einen interessanten Mann als Kollegen hast und würdest du nicht so blöd auf ihn reagieren, eigentlich eine tolle Zeit mit ihm verbringen könntest.

Gibt ja nichts Schöneres, als gerne in die Arbeit zu kommen.

Ich glaube, du hast dich zu sehr reingesteigert, weil du weiche Knie kriegst, wenn er dich nur anschaut.

Ja gut, kann ja sein, dass er dich als Frau toll findet - ist das so schlimm?

Genieß das doch, dass das kein Unsympathler ist.

Es muss doch nicht gleich was daraus werden, nur weil die Chemie stimmt.

Er gesellt sich gern zu dir, wertschätzt deine Arbeit (beobachtet dich) und scheint ein netter Typ zu sein.

Entspann dich :)
Ich würde es eher als starren bezeichnen :D er schaut mir definitiv nicht bei der Arbeit zu , sondern guckt mir wirklich direkt ins Gesicht. Ich habe ihm ja auch gesagt, dass ich jemanden kennengelernt habe, damit wir beide auf "freundschaftlicher" Ebene zusammenarbeiten können. So wäre es mir ja auch am liebsten. Optisch war er auch nie mein Fall , aber seinen Charakter fand ich halt sehr sympatisch.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.635
#21
Ich finde diese Spielchen blöd (jemanden kennengelernt etc.) - wieso fragst du ihn nicht direkt bzw. sagst ihm, dass du es unangenehm findest, wenn er dich so anstarrt und wieso er das macht?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.404
#22
Und da wäre es MIR persönlich mittlerweile völlig egal, ob meine Reaktion unhöflich oder peinlich ist.
Unter Kollegen ist das überhaupt nicht egal. Daher würde ich ihn auch keinesfalls drauf ansprechen. Es ist überhaupt kein Problem, sich professionell zu verhalten, wenn man nichts von einem anderen will, ohne die Situation durch irgendwelche Ansagen, auf die der andere dann eingehen muss usw, zu verkomplizieren.
Gibt es denn tatsächlich auch Männer, die Beziehungen erfinden?
Meine Theorie wäre, dass er eine Freundin hat und sich selber mantramäßig daran "erinnert", damit er sich nicht zu sehr in dich verguckt. Wie ich aber schon sagte, bringen diese Spekulationen dich nicht weiter. Du musst wissen was DU willst und dich dann entsprechend verhalten.
Falls er aber auf eine Affäre hinaus will bin ich raus.
Nach meiner Erfahrung steckst du schon zu tief drinnen. Du hast nach wie vor ein nicht rein freundschaftliches Interesse an ihm, daran ändert auch seine Freundin nichts. Sollte er dich auf irgendwas Date-artiges einladen, wirst du zusagen. Und dann wird das Ganze seinen Gang gehen :002: Und er wird seine Freundin natürlich nicht verlassen, obwohl du das inständig hoffen wirst. Das wäre mal so meine Prognose.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
245
#23
Unter Kollegen ist das überhaupt nicht egal. Daher würde ich ihn auch keinesfalls drauf ansprechen. Es ist überhaupt kein Problem, sich professionell zu verhalten, wenn man nichts von einem anderen will, ohne die Situation durch irgendwelche Ansagen, auf die der andere dann eingehen muss usw, zu verkomplizieren.
Du hast mich da unvollständig zitiert. Ich hatte noch geschrieben: "Denn, so wie ich es verstehe, wird das ja immer schlimmer. Ich kann
mich aber auch irren..."

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ich mich wehren darf und muss, wenn mich jemand belästigt - und da würde ich eben keine Rücksicht nehmen, ob meine Reaktion unhöflich oder peinlich ist, besonders wenn ich das Gefühl habe, dass es immer schlimmer wird.

ICH könnte mich da überhaupt nicht "professionell" verhalten, da würde mir schlicht der Kragen platzen. "Es ist aus Deiner Sicht ja ganz toll, was Du machst, aber ich möchte das nicht..." - Gut, das geht vielleicht auch - das erste Mal! ;)

Ich gebe aber zu, dass sich die Situation seit meinem Post etwas anders darstellt, denn ich nahm an, dass sie ihm keinen Grund für sein Verhalten gegeben hatte. Das sehe ich inzwischen anders.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.404
#24
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ich mich wehren darf und muss, wenn mich jemand belästigt - und da würde ich eben keine Rücksicht nehmen, ob meine Reaktion unhöflich oder peinlich ist, besonders wenn ich das Gefühl habe, dass es immer schlimmer wird.
Sorry wenn ich jetzt wieder nicht alles zitiere was du geschrieben hast :002: Aber wo siehst du da denn eine "Belästigung"? Er schaut sie nach ihrer Interpretation intensiv und auffällig an, die beiden quatschen miteinander, und sie findet ihn sympathisch und interessant. Wenn er keine Freundin hätte könnte sie sich sogar mehr vorstellen.
ICH könnte mich da überhaupt nicht "professionell" verhalten, da würde mir schlicht der Kragen platzen.
Ich finde es im beruflichen Umfeld immer besser sich "professionell" zu verhalten, wenn einem irgendwas gerade nicht passt. Professionelles Verhalten gegenüber einem Kollegen, der mich vielleicht interessant findet und den ich interessant finde, dem ich aber nicht näher kommen will weil er eine Freundin hat, sieht für mich so aus, dass ich mit ihm über nichts Privates rede, nicht extra auf ihn zugehe wenn er wo herumsteht, und ansonsten mit ihm auf dieselbe Weise meine Arbeit mache wie wenn er eine KollegIN wäre. Erst wenn er dann nichts schnallt und aufdringlich wird, überlege ich mir, wie ich - professionell - dann darauf reagiere.
 
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
627
#25
Hallo liebe community,

Ich bräuchte mal einen Rat von euch. Ich möchte versuchen mich kurz zu fassen. Und zwar habe ich vor einem halben Jahr einen Mann auf der Arbeit kennengelernt. Ich war zunächst nicht interessiert. Er schaute mich jedoch seit dem ersten Tag unentwegt an. Im Laufe der Zeit sind wir öfter ins Gespräch gekommen. Die Initiative kam immer von ihm aus und er stellte haufenweise Fragen. Von mir kam nicht viel zurück, weil ich kein Interesse hatte. Er fragt oft nach , bei Sachen die ich ihm zuvor erzählt habe und konnte sich immer daran erinnern was ich ihm erzählt habe. Mittlerweile fing ich auch an mich für ihn zu interessieren. Das ständige Kontakt suchen von ihm ging immer weiter, genau so wie die Fragen und die Blicke. Eines Tages jedoch erwähnte er in einem Nebensatz seine Freundin. Da war die Sache für mich eigentlich gegessen. Er hörte jedoch nicht auf den Kontakt zu suchen. Irgendwann nach ein paar Monaten erzählte er mir, dass er sich von seiner Freundin getrennt hatte und schon eine Neue hat. Er wäre ja seit er 16 war nie alleine gewesen. Und trotz dessen er wieder eine Freundin hat, ist sein Verhalten das gleiche. Er guckt mich unentwegt an und sucht Kontakt, lässt aber immer wieder den Satz fallen, dass er eine Freundin hat. Er fragt mich unentwegt was so in meinem Leben mache, bis ich dann irgendwann gesagt habe, dass ich auch einen Freund habe, weil ich keine Lust mehr auf die Situation habe und dachte dass er dann aufhört sich für mich zu interessieren. Dem ist aber nicht so. Ich kann damit nicht umgehen . Ich sehe ihn auf der Arbeit die ganze Zeit und werde aus seinem Verhalten nicht schlau. Hat irgend jemand von euch vllt eine Idee was sein Verhalten zu bedeuten hat? Ich hab es leider doch nicht geschafft mich kurz zu fassen...
Wild guess:

- Er will Freundschaft ist aber ungeschickt/hat Probleme damit Grenzen einzuhalten.
- Er will eine Affäre
- Er will eine Beziehung weißt du mit Sicherheit das er eine Freundin hat? Die könnte auch erfunden sein wenn nicht. Er schiebt sie vor damit du nicht denkst das er Interesse hat.
Nein das macht keinen Sinn, aber nicht alles was Leute tun ergibt Sinn.

Ansonsten schließe ich mich den Vorrednern an. Grenz dich klar ab, antworte ihm nur noch auf fragen die was mit eurer Arbeit zu tun haben.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
245
#26
@Twi-n-light

Ja, Du hast recht. Ich habe nochmal nachgelesen und muss zugeben, dass ich mit meiner Einschätzung falsch lag.

Auch Deine Erklärung professionellen Verhaltens ist einleuchtend. In meinem Job war die professionelle Distanz glücklicherweise automatisch, auch von meiner Seite aus, gewahrt.

Kurz: Vergiss' bitte was ich dazu geschrieben habe.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben