Was geht in ihm vor?

Dabei
11 Feb 2014
Beiträge
12
#1
Hallo!
Ich habe mich hier angemeldet, da ich mir unschlüssig über m(20) bin. Ich habe ihn vor 2 Wochen bei einem gemeinsamen Bekannten Zuhause kennengelernt. Da erfuhr ich schon, dass er eine Freundin hat. Später war ich dann doch etwas betrunken und ich dachte gar nicht mehr daran, dass er eine Freundin hat. Wir verbrachten den ganzen Abend zusammen und küssten uns in der Disco. Später fuhren wir (mit meinen und seinen Freunden) zu einem Kumpel. Er wollte mit mir schlafen, doch ich wollte das nicht, auch da mir, mittlerweile etwas nüchterner, seine Freundin einfiel. Er fragte da auch, ob ich mir das öfter vorstellen könnte. Am nächsten Tag addete er mich dann in Facebook und fragte nach meiner Nummer, dann ob ich in die Disco am Abend komme. Ich verneinte. Dann erzählte er mir, wo er sonst noch oft unterwegs ist.. Naja, er hat mich dann die darauf folgende Woche 3 mal gefragt ob wir einen Kaffee trinken gehen, aber ich war ja krank.
Er fragte mich, ob es mich gestört hat, dass er eine Freundin hat.. Ich fragte ihn ob er sie denn wirklich liebt und er meinte, er fühlte sich so wohl mit mir, dass er es nicht glaubt. Er ist schon öfters fremd gegangen. Sie sind seit 3 Jahren ein Paar.

Wir machten aus, uns am Wochenende wieder in der Disco zu sehen. Da trafen wir uns dann wieder und er hielt sich ständig in meiner Nähe auf, machte aber keine Anstalten mich zu küssen. Erst später als er betrunken war wollte er tanzen und wir küssten uns dann auch wieder. Einer seiner Kumpel hat ihn ständig an seine Freundin erinnert, doch er machte trotzdem mit mir rum. Später sind wir dann wieder zu einem Freund von ihm und da redeten wir alleine sehr lange über alles mögliche. Über seine Familie etc.. Er erzählte auch, dass ich durch die Frage ob er sie liebe, ihn zum Nachdenken gebracht hatte und sie ihn einengt. Ich erzählte von meiner vergangenen Beziehung in der ich fremd gegangen bin. Nunja, wir konsumierten einiges, ;) was dann auch dazu führte, dass ich ihm einen geblasen habe.. was ich sonst eigentlich nie so früh mache. ;) Danach ging ich mit meinem besten Freund nach Hause.

Ich hatte ein schlechtes Gefühl, da ich glaube, dass ich Gefühle für ihn entwickle, aber er ja eine Freundin hat und er wahrscheinlich nur eine Affäre will. Ich habe mich ja auch irgendwie billig gegeben.. Er schrieb mir noch am nächsten Tag, antwortete aber später nicht mehr. Am Sonntag schrieb er dann wieder, worauf ich nicht antwortete, da ich überlegen musste, was ich eigentlich von ihm will und er ja in einer Beziehung ist. Gestern schrieb er mir wieder, ob wir was Trinken gehen wollen und ich antwortete wieder nicht. Später schrieb mir dann ein guter Freund von mir, dass er mit ihnen etwas trinken gegangen ist (weil seine Freunde ihn nerven) und da wohl erwähnt hat, dass er seine Freundin verlassen will. Es hätte aber nichts mit mir zu tun, von mir will er nix. Wieso wollte er mich dann treffen und wieso hat er mich geküsst? Nun frage ich mich.. Will er wirklich nichts von mir oder sagt er das nur, weil er weiß, dass das ja eigentlich meine Freunde sind? Besteht eine Chance? Ich würde ihn gerne näher kennenlernen. Später antwortete ich ihm noch, dass ich ein paar Tage im Ausland bin und er sagte wir könnten am Wochenende wieder alle zusammen feiern. Das kann ja auch wirklich nur rein freundschaftlich gemeint sein. Was mache ich jetzt am Besten? Soll ich ihn treffen? Soll ich ihm zeigen, dass ich Interesse an ihm habe? Soll ich warten, bis er sich getrennt hat, falls er das überhaupt tut?
 
Anzeige:
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
1.189
#2
Vorneweg, er IST IMMER NOCH mit seiner Freundin zusammen. Dieses dumme Gerede... "ich weiß nicht ob ich sie liebe, ich verlasse sie" etc. ... ist einfach nur so daher gesagt. Er macht doch nicht. Er scheint doch schon länger unzufrieden zu sein, sonst würde er nicht so oft fremd gehen. Er handelt einfach nicht, er bleibt bei ihr. Und so wird es vermutlich auch dieses mal sein. Weil es einfach bequem ist.

Ob er mehr von dir will oder nicht, ist unklar. Du bist wahrscheinlich auch nur einer seiner Seitensprünge. Er sagt dir, dass er eine Freundin hat und dich stört das nicht mal... also wieso sollte er mehr von dir wollen?
Vor allem solltest du dir auch mal überlegen ob du wirklich an jemandem Interesse hast, der ständig fremd geht. Wenn er das bei seiner jetzigen Freundin macht, dann wird er das auch bei seiner nächsten machen.

Du willst ihn kennen lernen? Dann mach das doch. Du bist nur unsicher weil du nicht weiß was dann passiert. Das weiß man aber nie.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#3
Ich kapiere nicht ganz, welchen dieses permanente Ignorieren hat. Und was soll das Gelaber von wegen billig und die Rechtfertigung, was Du nicht alles sofort nicht machst. Interessiert kein Schwein. Was interessiert, ist, weswegen Du Dir überhaupt Gedanken darüber machst, mit einem Typen, der mit Dir seiner Partnerin fremdgeht, etwas anderes als eine Affäre anzustreben.

Genieße die Zeit mit ihm, auch sexuell, wenn Du es willst, und schlag Dir alles Weitere aus dem Kopf. Und lös Dich von dieser sinnfreien "billig"-Idee. Sich die eigene sexuelle Freiheit schlechtzureden, ist pure Idiotie.
 
Dabei
11 Feb 2014
Beiträge
12
#4
Er hat wohl schon öfters Schluss gemacht und ist dann wieder zu ihr zurück.. Er meinte halt durch mich hätte er nachgedacht, weil ich mal in einer ähnlichen Situation war wie er. Ich ging fremd, weil ich mich nicht lösen konnte, aber bei mir waren die Seitensprünge immer mit Schwärmereien verbunden.

Irgendwie übertrage ich wohl meine eigene Gedanken auf ihn und denke, dass er bei mir anders wäre, da wir auch so intensive Gespräche hatten. Ist wohl Wunschdenken. Aber ich werde ihn abhaken, sollte er irgendwann single sein, kann ich ihn immer noch daten, sollte ich bis dahin überhaupt noch Interesse an ihm haben.
 
Dabei
11 Feb 2014
Beiträge
12
#5
Und es ist nicht so, dass ich mir die sexuelle Freiheit schlecht rede.. Wenn ich nur Spaß haben will, dann habe ich Spaß. In dem Fall bereue ich es nur deshalb im Nachhinein, weil ich eben nicht in die "Affäre" in seinen Augen sein will.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#6
Sex hat nichts mit Emotionen zu tun. Sex hat man, weil man Lust auf Sex hat. Die übrigen Emotionen entstehen durch weitere Annäherung, die erst mit der Zeit kommen (sofern sie überhaupt entstehen). Also ist es vollkommen irrelevant, was Du alles nicht für ihn sein willst. Wenn Du glaubst, dass Du Emotionen durch sexuellen Embargo erreichen kannst, dann solltest Du das mit den Männern noch ein Weilchen bleiben lassen, denn dann hast Du noch nichts verstanden.

Unabhängig davon ist das Fremdgehen nicht schönzureden. Wenn Du aus Deiner vergangenheit gelernt hast, prima für Dich. Es macht aber das Damalige nicht besser, wenn Du es mit dem Wort "Schwärmerei" betüdelst. Er hingegen zeigt Dir in diesem Moment, dass er nicht beziehungsfähig ist. Es trotzdem zu versuchen, wäre einfach nur panne. Hingegen eine Affäre anzugehen, ist nachvollziehbar. Hingegen gar nichts zu tun, weil man dadurch größere Chancen erhofft, ist pure Eigensabotage bei null realistischer Aussicht auf Mehrwert.
 
Dabei
11 Feb 2014
Beiträge
12
#7
Für dich hat Sex viellleicht nichts mit Emotionen zu tun und es mag sein, dass es bei vielen anderen auch so ist, bei mir jedoch nicht. Bisher hatte ich mit allen meinen vergangenen Partnern erst Sex, als man sich emotional schon Nahe gekommen war. Also bitte keine Verallgemeinerungen. Ich kann ungezwungenen Spaß haben, wenn mir derjenige scheißegal ist, aber wenn ich jemanden sehr mag, dann kann ich das eben nicht.

Es stimmt, dass Fremdgehen nicht schön zu reden ist, mir ist lediglich bewusst geworden, dass ich wohl meine damalige emotionale Lage auf ihn übertragen habe. Das ist jedoch Blödsinn. Im Moment bin ich wohl nicht mehr als ein Seitensprung für ihn und ich werde es sein lassen. Auch wenn er sich trennen sollte, hätte er die Beziehung auch noch lange nicht verarbeitet. Bevor er sie nicht verarbeitet hat, kann er auch keine neue Beziehung eingehen. An einer Affäre bin ich nicht interessiert.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#8
Für dich hat Sex viellleicht nichts mit Emotionen zu tun und es mag sein, dass es bei vielen anderen auch so ist, bei mir jedoch nicht. Bisher hatte ich mit allen meinen vergangenen Partnern erst Sex, als man sich emotional schon Nahe gekommen war. Also bitte keine Verallgemeinerungen. Ich kann ungezwungenen Spaß haben, wenn mir derjenige scheißegal ist, aber wenn ich jemanden sehr mag, dann kann ich das eben nicht.
Tja, daran merkt man, dass Du mental noch unreif bist. Sex und Emotionen kann man zwar zeitgleich haben, die 2 Dinge sind aber vom Motiv her nicht miteinander gekoppelt. Was Du gemacht hast, ist, den Gegenüber dafür büßen zu lassen, dass Du Dich in etwas reingesteigert hast und die Kontrolltour fährst. Besonders ironisch wird die Sache dadurch, dass Du denen sogar noch fremdgegangen bist. Scheint also sehr wertvoll für Dich gewesen zu sein, wenn Du beziehungstragende Regeln gebrochen hast und die Partnerschaft, auf die Du sexuell "gewartet" hast, im Nachhinein für einen Seitensprung aufs Spiel gesetzt hast.

Bevor er sie nicht verarbeitet hat, kann er auch keine neue Beziehung eingehen.
Irrelevant. Vorrangig spielt eine Rolle, dass er fremdgeht. Man muss nicht sehr reflektiert sein, um zu kapieren, dass man auf so einen Menschen nicht mehr bauen kann, als sich irgendwann in derselben Situation wie die aktuelle Partnerin wiederzufinden. Wenn juckt unter solchen Umständen, was er alles verarbeiten oder nicht verarbeiten kann, zumal er noch nicht mal sonderlich an ihr hängt?

Ergo: Sich bei einem Typen, den Du grad mal 2 Wochen kennst und 2x betrunken herumgemacht hast, über Beziehung zu sinnieren oder gar zu glauben, dass da Gefühle seien, ist selbst in Deinem Alter vollkommen panne. Und noch mehr daneben ist, sich etwas Schönes madig zu reden bzw. irgendetwas davon zu faseln, dass Du etwas nicht möchtest, was Du bereits getan hast. Es zwingt Dich schließlich niemand zu Sex, aber bedenke: Im Suff tut man nicht Dinge, die man nüchtern nicht will, sondern Dinge, die man sich nüchtern nicht traut. Was nichts anderes aussagt, als dass Du mal an Deiner Integrität arbeiten solltest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
21 Okt 2011
Beiträge
3.255
#10
Er hat die Beziehung mit ihr jetzt beendet.
Er hat wohl schon öfters Schluss gemacht und ist danach immer zurück zu ihr
Er meinte halt durch mich hätte er nachgedacht, weil ich mal in einer ähnlichen Situation war wie er
Achja...der kann Dir viel erzählen...ich denke wenn er fremd geht erzählt er allen Frauen was sie hören wollen...für nur diese eine Sache
 
Dabei
31 Dez 2013
Beiträge
49
#12
ich hab mal gelesen das frauen sich emotional schneller an jemanden binden wenn sie beim sex mit dem jenigen einen orgasmus haben :)
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#13
ich hab mal gelesen das frauen sich emotional schneller an jemanden binden wenn sie beim sex mit dem jenigen einen orgasmus haben :)
Genau von diesem Quark muss man die Frauen runterbringen. Sex genießt man ohne weitere Ansprüche. Wie sollen die auch durchsetzbar sein? Die Pussy ist kein Beziehungsvertrag, sondern ein Lustorgan.
 
Dabei
11 Feb 2014
Beiträge
12
#15
Soo, nun ist einige Zeit vergangen und ich möchte euch noch erzählen, wie das nun alles gelaufen ist.
Es ging alles so weiter wie gehabt, bis er mir plötzlich und viel zu früh seine Liebe gestanden hat. Er wollte/will eine Beziehung und meinte, er hätte erst durch mich verstanden, was "Liebe" ist, seine Ex hätte er nie geliebt... So lief es einige Zeit weiter und ich fühlte mich immer mehr unter Druck gesetzt, da das plötzlich viel zu schnell ging. Außerdem wurde er immer anhänglicher/nerviger und eifersüchtiger, vor zwei Wochen habe ich ihm also gesagt, dass das nichts mehr wird.. Schade drum, denn rein sexuell passen wir perfekt zusammen. So etwas habe ich noch nie erlebt. Übrigens sagte er, wie faszinierend er es fand, dass ich so lange gewartet habe, um mit ihm Sex zu haben. ;) Nur mal so als Anmerkung zur obigen Diskussion.
So kanns laufen..
Nächstes mal sehe ich mir den Kerl genauer an.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#16
Übrigens sagte er, wie faszinierend er es fand, dass ich so lange gewartet habe, um mit ihm Sex zu haben. ;) Nur mal so als Anmerkung zur obigen Diskussion.
Das setzt voraus, dass Du Sex nur hast, wie und wann Du es hast, um irgendeinem Typen zu gefallen, was ja wohl kaum Sinn der Sache ist. Letztendlich ist es genauso gekommen, wie ich es Dir sagte: Sex hat gepasst, Emotionen waren noch nicht da und wurden aufgrund zu früher Geständnisse von seiner Seite auch gänzlich sabotiert. Ihr hattet eine Affäre, ohne es als solche zu benennen. Er wurde lästig, und Du hast das einzig Richtige getan.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben