Von heute auf morgen FUNKSTILLE - ist es vorbei oder kann ich die Hoffnung pflegen?

Dabei
29 Aug 2021
Beiträge
1
#1
Hi zusammen! Das wird ein etwas längerer Text aber ich weiß leider echt nicht mehr, wie ich weiter machen soll und brauche eure Erfahrung.

Ich - 28m
Sie - 24w

Also - Dating letztes Jahr lief ziemlich mies, ich glaube für viele. Umso schöner war es, dass ich im März eine Frau über Social Media kennengelernt habe und wir beide sehr begeistern von einander waren. Leider wohnt sie am anderen Ende von Deutschland - Ich selber war erstmal etwas perplex über die Situation, weil die Entfernung Sachen nicht unbedingt einfacher macht. Aber nach ein Paar Wochen Kontakt habe ich mich entschieden, sie besuchen zu gehen - ich hatte in der Zeit eh nix anderes zu tun. Sie hatte auch Bock und wir haben ein wunderschönes Wochenende zusammen verbracht. Ich sagte ihr, dass ich sie irgendwie mag und sie wieder sehen will und sie hat das bestätigt - ich war direkt verliebt.

Ich kam zurück nach Hause und wollte mich erstmal auf meine Sachen fokussieren, weil ich sie so schnell nicht wieder sehen würde. Wir hatten weiter viel telefonischen Kontakt und es hat sich echt schön angefühlt.

Da ich in der Zeit öfter mal zu tun hatte und mich auch nicht voll auf diese Affäre stürzen wollte, war ich dann eine Zeit lang etwas schlechter angebunden - das hat sie gemerkt und das hat sie gewurmt. Wir haben drüber gesprochen und ich meinte zu ihr, dass das halt keine einfache Situation ist, vor allem weil sie für die nächsten Monate total in ihr Studium eingebunden war und man sich für ne längere Zeit nicht sehen würde.

Nach ein Paar Tagen kam von ihr, dass sie keine Beziehung haben wolle (weil keine Kapazität wegen Studium, Umzug in eine andere Stadt und anderen Sachen) aber mich auf jeden Fall wieder sehen will. Ich hatte kein Problem damit, weil ich bis dato eh noch nicht über Beziehung nachgedacht hatte und in meiner Heimat andere Frauen gedatet habe. Es war angenehm, dass wir uns so einigen konnten und der Kontakt blieb weiter erhalten und lief 2 Monate wirklich super.

Ich hatte echt das Gefühl, dass mit der Zeit was wirklich Tolles hätte entstehen können, weil alles dafür gesprochen hat: Sie hat davon erzählt, wie es denn mal wäre wenn wir die Freunde des jeweils anderen kennenlernen, wir haben über gemeinsamen Urlaub geredet usw.

Dann kam es, wie es kommen musste. Ich habe gemerkt, wie ich emotional immer mehr bei ihr war. Ich habe andere Frauen gedatet, aber hatte nicht das Gefühl, was ich bei ihr hatte - ich wollte sie unbedingt wieder sehen! Und das habe ich dann mal geäußert...erstmal war alles gut, aber ein Tag später ist das ganze unschön im Chat eskaliert und verdammt hässlich geworden. Sie hat sich nicht respektiert und verdammt überfordert und unwohl gefühlt. Ich habe mich daraufhin auch ganz bescheuert verhalten und ihr meine Gefühle Preis gegeben und mehr über mich erzählt als ich hätte machen sollen. Dann war erstmal Funkstille. Als ich nach 2 Wochen versucht habe, wieder den Kontakt aufzunehmen um mit ihr darüber zu sprechen, wollte sie plötzlich nicht mehr reden und war extrem passiv. Da sie auch nicht mehr telefonieren wollte, habe ich mich in einer Sprachnachricht für alles entschuldigt und ihr gesagt, dass ich erstmal meinen Abstand brauche, mich aber auf jeden Fall wieder bei ihr melden werde.

Das habe ich nicht komplett eingehalten und hab dennoch immer wieder mal vorsichtig versucht, den Kontakt aufzubauen - vergebens. Selbst als ich nach ein Paar Wochen beruflich wieder bei ihr in der Gegend war, hatte sie kein Bock mich zu sehen - seit gut 2 Monaten haben wir eigentlich keinen richtigen Kontakt mehr.

Was mich mega wurmt: Ich habe an keinem Punkt dieses Streits einen richtigen Korb von ihr bekommen oder weiß überhaupt, wie sie aktuell zu der Sache steht. Auf Social Media schaut sie weiterhin meine Stories und wir folgen uns immer noch gegenseitig. Und ich weiß, dass sie frühere Männer eigentlich immer aus ihrem Social Media gekickt hat.

Also was machen? Der Sache noch Zeit geben und es immer mal wieder versuchen? Ich werde Ende September wieder beruflich mehrere Wochen bei ihr in der Gegend verbringen und überlege die ganze Zeit, ob ich sie nach einer zweiten Chance fragen soll mit dem Versprechen, dass ich chillen kann und weiß, dass sie grad keine Kapazitäten für was Ernstes hat.

Oder soll ich's vergessen und weiterziehen? Das war bis heute immer meine Strategie bei solchen Geschichten aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich dran bleiben soll. Sie ist halt schon echt was Besonderes :p Außerdem fühl ich mich ohne eine richtige Abfuhr leider echt in der Luft gelassen und kann keinen Abschluss finden.

In meinem Leben geht es eigentlich auch wieder beruflich ab, ich treffe andere Frauen und genieße meine Zeit mit Freunden, mache Urlaub usw und ich glaube, dass sie das schon irgendwie mitbekommt...trotzdem bin ich immer wieder mit dem Kopf bei ihr, spätestens wenn ich sie auf Social Media sehe.

Und ja, wir haben zwar nur ein Wochenende zusammen verbracht aber der ganzen telefonischen Kontakt kann ich auch nicht klein reden.

Habt ihr Erfahrungen mit sowas? Kann nach so vielen Monaten überhaupt noch was draus werden?

Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt!:)
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.376
#2
Wahrscheinlich hat die Frau auch gemerkt, dass du mehrgleisig fährst und vielleicht war ihr das Ganze - auch wegen der anderen Umstände wie Studium, Entfernung - dann schlicht zu blöd. Falls du ihr, siehe
ich glaube, dass sie das schon irgendwie mitbekommt
gewisse Signale geben wolltest, ist der Schuss womöglich nach hinten losgegangen.

Für mich sieht der Zug abgefahren aus, aber wenn es dir wichtig ist, spricht ja nichts dagegen, mit ihr im September zu versuchen nochmal ein Treffen auszumachen. Klappt es, ist es gut, klappt es nicht, ist auch nichts passiert.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben