Verlobte Lesbisch nach 6 Jahren.

Dabei
1 Feb 2021
Beiträge
7
#1
Guten Tag Cmnty,

Ich hatte damals meiner ExFreundin erlaubt, mit einer Frau zu schlafen, weil sie die Erfahrung unbedingt mal machen wollte. Dies war mehr als Liebesbeweis gedacht. Nach 3 Jahren hat Sie dann eine Frau getroffen, mit der sie es sich getraut hat.
Seit Neujahr haben sie dann Körperlichen Kontakt gehabt.
Ich habe von allem Gewusst, so gesehen habe ich gemerkt, wie glücklich sie war und haben es letztendlich als Dreiecks Beziehung geführt.
Seit dem 17.01 sind sie Zusammen und ich bin seit dem 23.01 Single.
Sie meinte in einem Gespräch, sie sei Definitiv Lesbisch.
Vorher in den 6 Jahren hat sie nicht einmal den Ansatz gezeigt, unzufrieden zu sein.
Auch das sie lesbisch ist, ok. Aber das sie letztendlich die Beziehung bei behält macht mich krank. Nach 6 Jahren alles für die Katz?
Wie soll man damit umgehen, wenn man nach 6 Jahren auf einmal komplett ausgetauscht wird.
Morgen kommt sie zu einem Gespräch vorbei, weil sie es mir laut ihrer Aussage schuldig ist.. Und ich endlich damit abschließen kann.
Danke im voraus für die Instruktionen eurer seits.
 
Anzeige:
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
539
#2
Nun, das Gefühl des ausgetauscht werdens haben bereits viele vor Dir gemacht und es auch überstanden.
Und warum waren die 6 Jahre für die Katz? Hast Du sie nicht genossen? Waren sie nicht schön?

Wo ich gedanklich noch nicht mitkomme:
Sie wollte mal mit einer Frau schlafen, okay.
Aber von dort bis zu einer Dreiecksbeziehung ist doch nochmal ein gewaltiger Schritt.
Wie kam es dazu?

Wie war euer Beziehung zum Schluss? Wart ihr noch intim?
Wie lange ging die Dreiecksbeziehung?
 
Dabei
1 Feb 2021
Beiträge
7
#3
Hi Leberwurst,
Die Lücke war eine Schöne Beziehung mit Höhen und Tiefen.
Allgemein gesehen waren wir Glücklich miteinander.
Wobei ich da nun Zweifel. Sie hat Borderline und war nicht immer einfach. Konnte nicht immer mit ihr so umgehen, wie die Persönlichkeitsstörung es verlangt.


Die Dreiecks Beziehung lief genau 1 Woche.
Habe Ihre neue Partnerin auch kennen gelernt am 31.12-01.01.21.
Sie hat immer gesagt und auch geweint, mit den Worten. Ich könnte damit nicht klarkommen wenn eure Beziehung leidet/kaputt geht.
In einer Diskussion mit ihr meinte sie, es ist eure Beziehung, nicht meine. Alleine darauf Hasse ich Sie.
Alle Schuld von sich Weisen.. 😪

Wir haben ca alle 2 Wochen bzw Pro Woche miteinander geschlafen. Jenachdem wie es ihre Laune halt zuließ.

Meine Ex schloß ihre Ausbildung am 20.01.21 mit Bravur ab.. Darauf sagte sie vor der Trennung, sie freue sich diesen Lebensabschnitt mit mir zu erleben und ich sei der Beste und das wird für immer so bleiben.
Als Grund für die Trennung gab sie ebenfalls an: Sie habe jetzt ein Stück weit Unabhängigkeit erreicht.

Man merkt es doch vorher, Lesbisch zu sein und macht es nicht so...
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.353
#4
Mir scheint, das Problem ist gar nicht dass sie lesbisch geworden ist, sondern dass sie Borderline hat. Aber spielt eig. keine Rolle, denn beides kannst du nicht lösen. Aber es ist sicher gut dass ihr euch nochmal aussprecht.
 
Dabei
1 Feb 2021
Beiträge
7
#5
Guten Morgen,

Das mit Ihrer Krankheit ist wirklich ein Problem.
Da kann ich wirklich nichts gegen machen.
Meine Freunde sagen zu dem Thema, dass Sie früher oder später Besuch von Karma kriegt.
Ihre "Freundin" ist Bi und ich würde mich glaub ich tot lachen, wenn Sie sie für einen Kerl verlässt.

Aber gut. Mich freut es aktuell das sie endlich Ihre Orientierung gefunden hat und Glücklich sein kann.
 
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
539
#6
Oh, eine Woche nur?
Das hatte ich mir länger vorgestellt...

Letztlich müssig ob sie nun lesbisch oder bi ist.
Wenn sie mit Dir regelmässig intim war, gehe ich eher von letzterem aus, nur dass sie sich MOMENTAN, wohl auch der Verliebtheitshormone wegen, mehr zu einer Frau hingezogen fühlt.
Die Antwort darauf hilft Dir hilft Dir kein Stück weiter.

Das Verhalten der Anderen kommentiere ich mal besser nicht, müsste eh zensiert werden.
Und das mit dem Karma vergiss auch wieder. Bevor ein Borderliner reflektiert und an sich arbeitet, muss schon so einiges passieren.
Viel einfacher ist es doch, sich in eine neue Beziehung zu stürzen. Das kann sie noch viele Jahre lang tun...


Habt ihr zusammen gewohnt?
 
Dabei
1 Feb 2021
Beiträge
7
#7
Ja, wir haben zusammen gewohnt und das 3 Jahre lang. Waren ja auch Verlobt
Die beiden kennen sich ja erst seit einem Monat.

Was für ein Verhalten der anderen meinst du?
Das weiß ich, mit den Beziehungen, sie hatte oft schnell eine neue, aber sowas wie jetzt hat sie noch nie getan.
Sie verhält sich so, als wären die 6 Jahre nie gewesen.
Ich weiß, dass es ihr richtig gut gehen soll.

Finde mich aber mit der Situation ab, werde Ihr und Ihrem Verhalten nicht hinterhertrauern.
 
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
539
#8
Was für ein Verhalten der anderen meinst du?
Ihr Geblubber, wie wolle sich nicht in die Beziehung einmischen usw

Das weiß ich, mit den Beziehungen, sie hatte oft schnell eine neue, aber sowas wie jetzt hat sie noch nie getan.
Sie verhält sich so, als wären die 6 Jahre nie gewesen.
Ich weiß, dass es ihr richtig gut gehen soll.
Ist das nicht auch typisch Borderline, dass sie sich radikal abwendet?


Finde mich aber mit der Situation ab, werde Ihr und Ihrem Verhalten nicht hinterhertrauern.
Trauern ist aber durchaus angebracht nach 6 Jahren...

wir haben zusammen gewohnt und das 3 Jahre lang
Wie soll das weitergehen?
Ist sie schon weg?
Behältst Du die Wohnung?
 
Dabei
1 Feb 2021
Beiträge
7
#9
Ich arbeite es mal von oben nach unten ab, ich weiß grad nicht wie man zitieren kann xD

1. Ach das meinst du, habe ich nicht auf die Kette bekommen und dran gedacht. Habe ich ja oben erläutert, erst heult Sie, macht auf heilig, dann ist es unsere Beziehung, nicht ihre. Sie weist halt die Verantwortung von sich.

2. Ja, das ist es, das kommt mir halt bekannt vor. Nur dieses Ausmaß hatte es noch nie.

3. Ich bin am trauern, nur eben ihr nicht am Hinterher rennen. Wegen ihrem Verhalten könnte ich ihr wohl eh jciht mehr vertrauen. Hart am verarschen.

4. Sie ist am 23.01 direkt raus. Sachen gepackt und zu ihrer Ische gerannt.
Die Wohnung behalte ich. Die gesamte Einrichtung habe ich bezahlt. Würde ich ausziehen, wäre es ein heiden Aufwand.

Sie kommt heute noch ein letztes Mal vorbei. Bin mega aufgeregt.
Holt aber auch den letzten Stuff von sich aus der Wohnung.
 
Dabei
1 Feb 2021
Beiträge
7
#11
Guten Abend Leberwurst,
Ich erwarte nichts mehr. Ich wusste nur nicht was mich erwartet. Genau genommen, hat sie sich nur wiederholt. Ich konnte ihr aber in Ruhe meine Meinung sagen, was mir schon ein Stück Frieden gebracht hat.
Ich mache mir keine Hoffnung mehr. Ich kann es nur noch akzeptieren. Im Notfall für Sie da sein.
Ich glaube ihr, als sie Sagte, ich sei nicht nur ihr verlobter, sondern auch ihr Bester Freund.

Wenn das mit Ihrer Freundin nicht klappt, habe ich die Befürchtung, dass sie in ein Loch fällt, wo sie sich selbst nicht mehr herausholen kann..
 
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
539
#12
Im Notfall für Sie da sein.
Ich glaube ihr, als sie Sagte, ich sei nicht nur ihr verlobter, sondern auch ihr Bester Freund.

Wenn das mit Ihrer Freundin nicht klappt, habe ich die Befürchtung, dass sie in ein Loch fällt, wo sie sich selbst nicht mehr herausholen kann..
Hart gesagt ist das nicht Dein Problem, wenn sie in ein Loch fällt.

Dieses Gespräch diente dazu, ihr eigenes Gewissen zu erleichtern und Dich gleichzeitig in ihrem Orbit zu halten.

Ich würde Dir dringend empfehlen, den Kontakt für eine Weile komplett einzustellen. Alle Kanäle dichtmachen. Konsequent.
Solange Du noch Liebesgefühle für sie hast, passt das nicht mit einer Freundschaft unter einen Hut...
In ein paar Monaten kannst Du dann mal schauen, ob das funktioniert.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.220
#13
Hart gesagt ist das nicht Dein Problem, wenn sie in ein Loch fällt.

Dieses Gespräch diente dazu, ihr eigenes Gewissen zu erleichtern und Dich gleichzeitig in ihrem Orbit zu halten.

Ich würde Dir dringend empfehlen, den Kontakt für eine Weile komplett einzustellen. Alle Kanäle dichtmachen. Konsequent.
Solange Du noch Liebesgefühle für sie hast, passt das nicht mit einer Freundschaft unter einen Hut...
In ein paar Monaten kannst Du dann mal schauen, ob das funktioniert.
Genau so sehe ich das auch!
pass auf dich auf!!
 
Dabei
1 Feb 2021
Beiträge
7
#14
Hii,
Wir haben halt einen Hund zusammen, an dem wir beide hängen. Es sind sogar noch Sachen von ihr hier. Also, Kontakt werden wir, sofern sie eine Wohnung findet nochmal haben.
Mit dem Hund haben wir uns auf 1Mon/1Mon geeinigt.
Ich habe gestern mit einer Freundin eine Pro Kontra Liste erstellt.
Die Beziehung verlief also mehr Kontra als Pro..
Es war vieles nicht gut. Habe es aber immer durch Ihre Krankheit so hingenommen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben