Verliebt, Unerfahrenheit, Was ist die richtige Kennenlern-Geschwindigkeit?

Dabei
7 Jun 2020
Beiträge
2
#1
Liebe Community,

seit vergleichsweise langer Zeit bin ich Single. Bin 23 und hatte bisher nie das Glück, teil einer (Liebes-)Beziehung gewesen zu sein.
Es hat bisher nie funktioniert/ nie gepasst...Warum ich das erwähne wird vielleicht im folgenden kleinen Beitrag hoffentlich klar.

Vor etwa 2 Wochen habe ich nach langer Überredungskünste durch einen Kumpel Tinder installiert (stand bisher dem Konzept "swipen" sehr skeptisch gegenüber) und es hat sich ein Treffen mit einer beeindruckenden gleichaltrigen Frau aus meiner Nähe ergeben. Was soll ich sagen, das erste persönliche Kennenlernen war zumindest für mich ein voller Erfolg. Ich empfinde sie als bildhübsch, sie ist warmherzig, empathisch, verbreitet eine positive Grundstimmung, wir haben für meinen Geschmack eine gesunde Ausgewogenheit an Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Ich könnte jetzt weiter vor mich hin schwärmen, aber das tut ja hier nichts zu Sache.
Die Verliebtheit auf den ersten Blick hat voll zugeschlagen und ich glaube, dass auch sie nicht uninteressiert ist. Jedenfalls hat sie beispielsweise das zweite Treffen initiiert, so schnell konnte ich gar nicht selbst danach fragen. Aber es hat mich sehr gefreut da bisher immer ich derjenige war der diese Dinge in die Hand genommen hat und wie gesagt kam bisher selten etwas zurück... Jedenfalls hatten wir gestern das besagte zweite Treffen und es war in meinen Augen ein schönes Treffen, wir haben uns gut verstanden und Stimmung war gut. Das Problem was ich habe ist, dass ich einfach mit sehr hohen Erwartungen an mich selbst in das Treffen gegangen bin. Bei vorherigen Mädels bin ich immer wieder in der "Kumpelschublade" gelandet und ich habe Angst, dass mir das wieder passiert. Daher wollte ich eigentlich gezielt versuchen, Körperkontakt herzustellen. Hab ich aber nicht. Es hat sich einfach nicht passend angefühlt und hätte ich das irgendwas gemacht, wäre es vermutlich total gekünstelt und versteift rübergekommen. Glaubt man diversen Dating-Ratgebern ist das ja der fatale Fehler. Dort hört/leist man Dinge wie wenn man nach dem zweiten Date keinen Körperkontakt aufgebaut hat, landet man in der Kumpelschublade.Wird nicht als maskulin empfunden. Keinen Körperkontakt herzustellen ist gewissermaßen der Generalfehler.
Diese Kombination aus fragwürdigen Tipps und der eigenen Unsicherheit aufgrund mangelnder/ schlechter Erfahrung verunsichert mich total. Ich würde mich freun wenn ihr ein paar Tipps für mich habt oder evtl. eure eigenen Erfahrungen bezüglich "Kennlern-Geschwindigkeiten" mit mir teilt Zur Zeit weiß ich überhaupt nicht mehr was richtig und falsch ist und mach mir da selbst ziemlichen Handlungsdruck:)
Vielen, vielen Dank!
 
Anzeige:
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.033
#2
Hallo blueberie
ich finde es gut, das du auf dein Gefühl gehört hast und ihr nicht auf die Pelle gerückt bist.
ich bin zwar schon eine ältere Dame, aber ich kenne die meisten Beziehungs und Coaching Tipps im Netz.
Das ist natürlich alles total plakativ und so zutreffend, wie ein Wochenhoroskop in der Zeitung.
Mein Rat, vergiss das.
Meine Lebenserfahrung zeigt mir, jeder Mann ist anders, jede Frau ist anders.
Natürlich geben all diese Tipps eine gewisse allgemeine derzeitige gesellschaftliche Sicht auf Paarbildung wieder,
doch das was wir in unserer Ursprungsfamilie an Werten und Überzeugungen mitbekommen haben, prägt uns,
vor allen in jungen Jahren doch sehr stark.
Diese Sache mit der „Kumpelschiene“ oder „Friendzone“ Ist so eine Sache.
Ich glaube nicht, das eine Frau, von einen interessanten Mann erwartet,
ihr bei der soundsovieltem Begegnung, körperlich Nahe zu kommen.
Vielleicht sehr schüchterne Frauen, die das Paarungsritual ganz dem Männchen überlassen möchten.
Doch eine normal selbstbewusste Frau wird dich durch Gesten oder Blicke einladen,
wenn sie Lust auf körperliche Annäherung hat.
Das macht sie im allgemeinen recht deutlich. Das ist der Zeitpunkt aktiv zu werden.
Wenn dann vom Mann nichts kommt, macht sie sich Gedanken....
Was ich persönlich wichtiger finde als frühzeitige Berührungen, ist deutliches Interesse vom Mann.
das er nach persönliche Dingen fragt. Das er schöne, wirklich auf mich bezogene Komplimente macht.
Also keep cool.
Gut Ding will Weile haben.
Nichts ist attraktiver, als ein Mensch, der Zeit hat und ein gesundes Selbstwertgefüh.
Hab Vertrauen zu dir. Du bist in Ordnung.
Die Frau, die zu dir passt wird dich so schnell nicht wieder gehen lassen.🤗
 
Dabei
7 Jun 2020
Beiträge
2
#3
Hallo Cybele,

danke für deinen Beitrag. Deine Antwort hat genau die "Tonlage" getroffen die ich gerade gebraucht habe.
Das wird vermutlich das Beste sein. Würden die Betreiber dieser Ratgeberseiten das Ganze nicht schematisieren, könnte sie es auch direkt sein lassen.
Da kommt nur immer der Gedanken auf "Was, wenn sie doch Recht haben", schließlich hat mein Weg "Gut Ding will Weile haben" bisher nicht funktioniert. Vielleicht waren es bisher aber auch einfach bisher nicht die richtigen Frauen. Dieses "knistern" wenn wir uns in die Augen schauen habe ich in dieser Intensität auch noch nie erlebt, vielleicht habe ich ja dieses mal mehr Glück.
Doch eine normal selbstbewusste Frau wird dich durch Gesten oder Blicke einladen,
wenn sie Lust auf körperliche Annäherung hat.
Du hast Recht, ich scheine immer zu vergessen das ja zwei dazugehören und nicht immer nur ich/ der Mann derjenige sein muss, der alles in die Hand nimmt. Und wenn die Vertrauensbasis vorhanden ist und die Signale kommen werde ich sicher auch "aktiv" werden können.
Was ich persönlich wichtiger finde als frühzeitige Berührungen, ist deutliches Interesse vom Mann.
das er nach persönliche Dingen fragt. Das er schöne, wirklich auf mich bezogene Komplimente macht.
Das mit dem Komplimente machen ist sicher ein guter Tipp, da werde ich nochmal speziell drauf achten. Das mit dem Fragen bekomm ich eigentlich ganz gut hin.

Die Frau, die zu dir passt wird dich so schnell nicht wieder gehen lassen.🤗
Dann hoffe ich mal dass sie das genauso sieht, aber mein Bauchgefühl sagt mir das sie ebenfalls eher der "Gut Ding will Weile haben" Typ ist.

Na dann freue ich mich einfach auf das nächste Treffen und genieße einfach die Zeit mit ihr und lerne sie richtig kennen, der Rest ergibt sich ja dann von selbst. Eigentlich ist es ja auch total schön verliebt zu sein, spannend einem Menschen besser kennen zu lernen. Von daher hat es ja auch seine Vorteile wenn es etwas dauert :)
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.033
#4
Die erste Zeit, wo alles noch so in der Schwebe ist, und man rätselt und das Herz laut klopft, das ist die tollste und spannendste Zeit.
Es ist schade, wenn da zu viel Ungeduld und Vorstellungen und Ängste das zerstören
🤗
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben