Verliebt in den besten (schwulen) Freund

Dabei
25 Nov 2014
Beiträge
1
#1
Hallo liebes Forum,
ich kenne meinen jetzigen besten Freund seit ca. 1 Jahr, wir haben uns über ehemalige Freunde kennengelernt (mit denen wir beide mittlerweile nichts mehr zu tun haben). Mit meinen ehemaligen Freunden gab es im Sommer diesen Jahres einen schlimmen Bruch und er war derjenige der für mich da war und mir durch die schwere Zeit geholfen hat. Wir sind seit dem immer fester zusammengewachsen, er ruft mich täglich an, wir telefonieren manchmal mehrmals täglich, sehen uns 1-2 mal die Woche. Er ist einfach mein bester Freund und ein ganz besonderer Mensch. Andere haben auch schon bemerkt wie vertraut wir miteinander sind, als würden wir uns schon ewig kennen.

Ich wusste von Anfang an, dass er schwul ist und habe mir auch gedacht dass ich keine Gefühle entwickeln würde. Bis zu dem Tag an dem er mir erzählt hat, dass er auf einem Seminar von einer Frau angeflirtet wurde und er das doch ganz toll fand (er hatte früher auch ein paar Freundinnen). In diesem Moment hab ich eine große Eifersucht verspürt und da wurde mir klar, dass ich anscheinend doch mehr für ihn empfinde. Ich habe versucht das Gefühl nicht zu sehr zu beachten, aber mit jedem Mal an dem wir uns sehen wird es stärker. Manchmal schaut er mich auch mit einem (ich kann es nicht anders beschreiben) sehr zärtlichen Blick an, was mich verwirrt. Er ist in keiner festen Bindung, hat aber gerade einen Mann kennengelernt, den ich auch schon getroffen habe. jetzt kommt wieder die Eifersucht in mir hoch, ich mag dieses Gefühl ganz und gar nicht. Aber ich habe mich doch gefreut als er erzählt hat dass dieser Mann Silvester nicht mit uns verbringt weil er nicht in der Stadt ist.

Er macht und sagt einfach Dinge, die kein anderer tun würde. ich habe noch nie jemanden erlebt der sich so um mich gekümmert hat. Er hat sogar von sich aus vorgeschlagen dass er mich als mein Partner zu meiner neu gefundenen Familie nach Nordafrika begleitet, damit ich nicht in Verlegenheit komme verkuppelt zu werden.

Ich bin mir einfach nicht sicher wie ich mich verhalten soll, ob ich mit ihm über meine Gefühle sprechen soll. Ich möchte doch nicht meinen besten Freund verlieren!

Jetzt ist das ganze doch etwas länger geworden, ich hoffe ich habe nicht zu verworren geschrieben und bedanke mich im Voraus für Eure Antworten und Ratschläge!
 
Anzeige:
Dabei
22 Okt 2014
Beiträge
524
#2
So wie Du ihn schilderst, kannst Du ihm ruhig Deine Gefühle zeigen, ohne dass Eure Freundschaft kaputtgeht.

Du solltest dabei die Geständnis-Schiene wohl eher meiden, sondern es auf dem spielerischen Weg versuchen, mit Blicken, Körperkontakt usw. Wenn er Dich nochmals zärtlich anschaut, küss ihn einfach mal...wenns ihm gefällt Bingo, wenn nicht, kannst Du immer noch in aller Ruhe mit ihm drüber reden...
 
Dabei
4 Jun 2013
Beiträge
3.099
#3
Er macht und sagt einfach Dinge, die kein anderer tun würde.
ich habe noch nie jemanden erlebt der sich so um mich gekümmert hat. !
Das ist ganz typisch für einen Schwulen sich so zu verhalten!
Salopp gesehen..
es gibt keinen anderen Mann der sich so positiv,ausgesprochen höflich und zuvorkommend gegenüber der Damenwelt verhält,als ein Schwuler!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
24 Nov 2014
Beiträge
20
Alter
29
#4
Also das du Eifersucht verspürst, muss nicht gleich bedeuten, dass du in ihn verliebt bist. Ihr steht euch ja sehr nahe und wenn er nun einen Partner haben sollte, liegt seine Aufmerksamkeit halt nicht mehr nur auf dir. Die Blicke die du beschrieben hast, muss man auch nicht unbedingt so deuten.
Den Vorschlag von Bela find ich aber gut. Ich denke auch nicht, dass eure Freundschaft daran kaputt gehen würde, es sei denn, du kommst dann nicht damit zurecht, wenn er dir sagt, dass er dich nur als beste Freundin sieht.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben