Verheiratet, erste große Liebe wiedergetroffen, liebe ihn

  • Themenstarter Unregistriert
  • Beginndatum
U

Unregistriert

Gast
#1
Meine Geschichte ist eine eher traurige. Könnte ein kitschiger Liebesfilm sein, ist aber leider Realität.
Hatte mit 18 meinen ersten Freund, meine erste Liebe. Er hat mir alles bedeuet. Nun, 18 Jahre später diesen wiedergetroffen. Beide verheiratet. Beide haben wir Kinder, er 2, ich 3. Beide Haus usw. Erneut hat bei uns der Blitz eingeschlagen. Es war unbeschreiblich. Wir waren wieder verrückt nacheinander. Wir mussten uns eingestehen, einander nie vergessen zu haben und wären eigentlich füreinander bestimmt gewesen.
Haben alles versucht um wieder voneinander loszukommen, Kontaktsperre zB. Es hat nichts gebracht. Seit 2 Jahren stecken wir nun in einer Art Affäre. Wir sehen uns sehr unregemmäßig, nicht oft, aber haben jeden Tag Kontakt. Tausende Mails, Telefonate. Ich liebe diesen Mann. Auch wenn viele andere dazwischen waren, er war mein Erster und sollte mein letzter sein. ABER: So groß diese Liebe auch ist, zu groß wäre der Schaden, den wir anrichten, würden insgesamt 5 Kinder unglücklich machen , 2 Familien zerstören, von unseren Partnern ganz zu schweigen.
Eine Trennung ist für mich derzeit ausgeschlossen, für ihn wohl auch.
Für meinen Mann hege ich freundschaftliche Gefühle, manchmal auch noch ein wenig mehr. Aber es war und wird nie so sein wie mit IHM. Mir geht es besch... Ich leide, weil diese Situatuon eine ausweglose ist. Es ist so falsch was wir tun. Es fühlt sich dennoch richtig an.
Nachdem diese Sache schon 2 Jahre geht, ist es nicht der Reiz des Verbotenen, es ist Liebe. Eine Liebe die nicht gut ausgehen wird. Egal wie es endet. Und es muss enden. So kann ich nicht weitermachen. Es zerreisst mich innerlich, das schlechte Gewissen meinen 3 Kindern gegenüber frisst mich auf. Meinem Partner gegenüber hege ich keines. Warum auch immer.
Nur wie ihn aus dem Kopf kriegen? Für immer aus dem Kopf kriegen?
Bitte keine Moral-Antworten. Mir ist bewusst, dass Betrug falsch ist. Der Kampf Herz gegen Kopf ist der Schmimmste.
 
Dabei
29 Aug 2019
Beiträge
5
#2
Hey, wieso käme denn für dich eine Trennung nicht in frage ? Jede Trennung ist am Anfang heftig. Aber so, lebst du deinen Kindern und deinem Mann eine Lüge vor. Das finde ich wenn ich ehrlich bin sogar noch schlimmer. Hast du Angst am Ende alleine da zu stehen ? Ich meine wenn du für deinen Mann ja eher nur Freundschaft + empfindest, klingt es als hättest du vielleicht auch einfach nur Angst vor dem nächsten Schritt ?

Lieben Gruß Stefanie
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.565
#3
Bitte melde dich hier an - das ist kostenlos und anonym - damit du mitschreiben kannst.

Ich glaube, dein Hauptproblem liegt darin, dass du ein schlechtes Gewissen hast und es aber trotzdem machst. Dann leg doch dieses schlechte Gewissen ab und genieße diese Affäre, erfülle dich ganz und gar mit ihr - aber mach es dir nicht selber zunichte und mies, indem du dich immer wieder scheltest, dass es falsch ist, was du machst.

Mach es oder mach es nicht. Aber machen und sich gleichzeitig bestrafen ist doch Blödsinn.

Wie alt sind eure Kinder denn?

Und vor allem: wieso hat es damals denn nicht geklappt? Wo es so eine große Liebe war???

Steh zu dem, was du tust und was du fühlst und mach es ordentlich oder lass es ganz bleiben. Das was du hier praktizierst ist eine Quälerei, die zu nichts führt.

Wenn du niemandem schadest, keine Dramen abziehst, niemanden verletzt, ist es wesentlich besser als dieses "Leiden", was ja deine Kinder auch mitbekommen und spüren, dass da was nicht stimmt.

Leb dich halt mit ihm aus, ohne Reue, dann bist du wieder ausgeglichen. Du liebst ja deinen Mann offensichtlich nicht, dann warte ab, bis die Kinder groß genug sind und leb dein Leben dann mit dieser Liebe.

Allerdings stimmt deine Einschätzung nicht bezüglich "es ist nicht mehr der Reiz des Verbotenen, es ist Liebe". Doch, es ist nach wie vor der Reiz des Verbotenen, weil es etwas Verbotenes nach wie vor ist. Du hast keine Ahnung, wie der Alltag mit ihm ist. Wie er ist, du ihm sicher bist und er dich als selbstverständlich sieht. So zehrt ihr an den wenigen Momenten, die ihr euch sehen könnt, hab pure QUALITÄT in dieser Zeit und klar ist das auch nach zwei Jahren toll und berauschend. Ich spreche da aus Erfahrung.

Also - nicht herumjammern und dich als Opfer sehen - das bist du nicht! Du kreiierst dein Leben, du entscheidest, wie es dir geht und wie dein Leben verläuft. Dann steh auch dazu. Auch wenn du dich nicht scheiden lassen willst und deinem Mann nicht sagen willst. Dann mach es geheim aber lebe es aus ohne dich selbst zu geißeln.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.310
#4
Ich denke nicht jeder kann sein Gewissen ablegen wie einen Mantel. Ich würde daher eher den Ansatz verfolgen, sich so vernünftig wie möglich zu trennen anstatt die Lüge zu leben. Die Kinder merken es und werden durch den lieblosen Umgang der Eltern womöglich unbemerkt einen emotionalen Schaden davontragen. Dass die Familie dadurch zerstört werden würde finde ich auch nur bedingt richtig, schließlich existiert die heile Familienwelt eh nur noch auf dem Papier. Es ist quasi wie ein Gefängnis und du wirst darin immer unglücklicher werden.

Warum es damals nicht geklappt hat würde mich auch interessieren.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
69
Alter
19
#5
Huhu,

ich kann @Peachy nur zustimmen, melde dich an. Es kostet nichts und dir wird hier wirklich gut geholfen!

Vielleicht kann ich ja mal was aus der Sicht eines "Scheidungskindes" beisteuern. Nur deshalb zusammen zu bleiben wegen der Kinder ist ziemlich blöd. Kinder merken es so oder so, wenn es in der Ehe nicht rund läuft und es bringt ihnen gar nichts, wenn man heile Welt vorspielt. Sie merken auch so, wenn Eltern zunehmend auf Distanz gehen und das finden sie viel verstörender als die klare Ansage "Mama und Papa haben sich nicht mehr so lieb wie früher, dafür hat Mami jetzt einen anderen Mann sehr lieb." Früher oder später wird es zu ständigen Reibereien zwischen den Eltern kommen und es ist viel schlimmer für ein Kind, wenn die Eltern ständig streiten als wenn sie sich trennen.
Als meine Eltern sich getrennt haben, war es für mich natürlich nicht leicht. Ich war im beginnenden Teenageralter, also alt genug um zu kapieren, was vor sich ging und ich fand es anfangs auch sehr schwer, die neue Freundin meines Vaters zu akzeptieren. Damals hab ich sie für die Trennung meiner Eltern als Grund verantwortlich gemacht, aber das war natürlich Blödsinn. Die wahren Gründe lagen viel weiter zurück und wenn eine Ehe an die Wand gefahren wird, dann sind auch immer beide daran schuld und ganz bestimmt keine Außenstehenden. Zwar verstehe ich mich mit der neuen Freundin meines Vaters bis heute nicht, das hat aber andere Gründe und wenn mein Vater mit ihr glücklich ist, soll es halt so sein.
Jedenfalls haben meine Geschwister und ich uns damit abfinden müssen, dass unsere Eltern von nun an nicht mehr unter einem Dach lebten. Es war anfangs schwierig, aber man gewöhnt sich daran und heute habe ich sowohl zu meiner Mam, bei der ich hauptsächlich aufgewachsen bin, wie auch zu meinem Vater ein gutes Verhältnis.

Ich kann dir deshalb nur raten, auf dein Herz zu hören. Wenn ihr nur wegen eurer Kinder zusammen bleibt, wird es früher oder später trotzdem schief gehen. Versucht lieber, euch jetzt im Guten zu trennen und die Situation so für alle so leicht wie möglich zu machen und vor allem ohne Streit. Das hatten meine Eltern nämlich anfangs versäumt und sie haben eine Weile gebraucht, bis sie miteinander reden konnten, ohne ständig gegenseitig Vorwürfe zu machen und dem anderen die Schuld zu geben.
Wenn du mit deiner alten Liebe glücklich bist, dann ist das eben so. Du musst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und deinen neuen/alten Freund deinen Kindern vorstellen oder ihn bei dir einziehen lassen. Alles schön langsam und einen Schritt nach dem anderen.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.565
#7
Voll nicht!!!!

Der war also ein Jahr lang unbeantwortet? Prinzipiell schau ich schon, wenn schon einige Antworten sind, wann der Beitrag geschrieben wurde.

Hach, unsere Neulinge, die stöbern und alte Threads rauskramen :roll: :lol:
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben