Übernachtung bester Freund.

Dabei
30 Aug 2019
Beiträge
52
#1
Hallo zusammen,

mal eine Frage wieder. Meine Freundin hat seit Jahren einen sehr guten besten Kumpel. Ich glaube ca seit 8 Jahren. Dieser Kumpel war (und „ist noch immer“ laut Aussage ihrer besten Freundin) immer hinter meiner Freundin her und wollte was von ihr. Meine Freundin sieht das allerdings ein wenig anders und sagt das er vielleicht früher mal was wollte und das es nun vorbei ist.
dieser Kumpel ist auch jede Woche bei ihr abends zum reden, rauchen, Bier trinken :)
Damals war er wohl täglich dort und hat auch mal bei ihr geschlafen im Bett, aber rein platonisch.

auf jedenfall hat dieser Kumpel seit ein paar Wochen wohl eine on off Beziehung mit einer Dame die neben ihm wohl noch einen Freund hat. (Alles wild durcheinander da :) )

da der Kumpel jetzt wieder ein wenig Stress hat mit seiner Freundin und die beiden wohl zusammen bei ihm wohnen, hat er meine Freundin gefragt, ob er bei meiner Freundin übernachten darf.

ich selber war am wochenende bei meiner besten Freundin (die ca 60km entfernt wohnt) und war mit ihr ein wenig feiern und ihrer Mädels WG. Ich hatte aber sofort gesagt, das ich da nicht übernachte und nichts trinke weil ich danach dann nach Hause fahre. Ich würde sowas einfach nicht gut finden.

wie würdet ihr die Situation also werten, ob der Kumpel bei meiner Freundin übernachten sollte oder nicht?
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
601
#2
Hallo,
ich würde die Situation werten, dass ich das nicht zu entscheiden hätte, das machen die zwei miteinander aus. Immer noch die gleiche Freundin? Du traust ihr nicht.
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.008
#5
Deine Freundin vermittelt dir entweder keine Sicherheit oder du bist etwas empfindlich. In Anbetracht deiner bisherigen Threads zu der Frau, würde ich über eine Trennung nachdenken, da Sie einfach nicht die richtige zu sein scheint..

Dir wird natürlich auch klar sein, dass du Ihr nichts zu sagen hast... deine Freundin sollte von sich aus wissen, was in eurer Beziehung ok ist und was nicht. Mittlerweile kennt Ihr euch auch schon lange genug. Wenn es hier schon hakt, habt ihr ein schlechtes Fundament.

P.S: Ich würde bei mir übrigens keine Frau übernachten lassen, es sei denn es wäre mit meiner Freundin abgesprochen. Ebenso hätte ich auch ein Unwohlsein, wenn das meine Freundin ohne Absprache machen würde. Da ticken wir zum Glück gleich.
 
Dabei
30 Aug 2019
Beiträge
52
#6
P.S: Ich würde bei mir übrigens keine Frau übernachten lassen, es sei denn es wäre mit meiner Freundin abgesprochen. Ebenso hätte ich auch ein Unwohlsein, wenn das meine Freundin ohne Absprache machen würde. Da ticken wir zum Glück gleich.
Endlich mal jemand der ein wenig auf die Frage eingeht, das ganze aus dem vorherigen ist mir da erstmal egal.
Meine Freundin hat ihm auch abgesagt, ohne das ich ihr das sagen musste. Mich würde nur halt interessieren, wie es da bei euch ist.
Ich möchte auch nicht bei meiner besten Freundin übernachten. Und wenn würde ich eher im Auto Pennen oder mir ein Zimmer nehmen. Einfach aus Respekt vor der Beziehung.
Wenn es eine gute Freundin ist, oder wirklich ein Kumpel und es abgesprochen ist (Notsituation), klar könnte man dann gucken ob es geht usw.
Aber dieser Kerl möchte was von ihr seit 8 Jahren. Und es besteht keine Notwendigkeit für eine Übernachtung. (Sie saufen nicht (fahren könnte er), reden tun sie in der Woche 2-3 mal wenn sie sich treffen und er kann bei seinen Eltern, und gleichgeschlechtlichen Kumpeln ebenfalls nächtigen)
Ich schlaf ja auch nicht bei meiner Nachbarin, nur weil ich mich grad allein und einsam fühle und wir uns gut kennen. 🤷‍♂️
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
249
#7
Es gäbe natürlich auch die Möglichkeit, dass man da jeweils nicht ohne Freundin oder Freund ist oder hingeht

Warum sollte der/die beste Freund/in nicht den/die Partner/in kennen lernen?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
249
#15
"Ich mach' mir die Welt, widiwidiwie sie mir gefällt."
(Astrid Lindgren)


Von mir aus, tun wir so, als ob das eine neue Freundin wäre...

Dann sagst Du ihr jetzt, dass Du das nicht gut findest und überhaupt bist Du ja ihr Freund und als solcher willst Du Dich nicht verarschen lassen. Denn es ist ja klar, dass die beiden dann nicht nur "Mensch ärgre Dich nicht" spielen...

Aber Deine Freundin hat das ja eh schon eingesehen. Also worüber Diskutieren wir hier noch?
Mach endlich deinen Frieden damit oder trenn dich.
 
Dabei
30 Aug 2019
Beiträge
52
#16
"Ich mach' mir die Welt, widiwidiwie sie mir gefällt."
(Astrid Lindgren)


Von mir aus, tun wir so, als ob das eine neue Freundin wäre...

Dann sagst Du ihr jetzt, dass Du das nicht gut findest und überhaupt bist Du ja ihr Freund und als solcher willst Du Dich nicht verarschen lassen. Denn es ist ja klar, dass die beiden dann nicht nur "Mensch ärgre Dich nicht" spielen...

Aber Deine Freundin hat das ja eh schon eingesehen. Also worüber Diskutieren wir hier noch?
Verstehe nicht, was du mir sagen willst.
Oder du verstehst die Frage nicht.
Zur Not, die Frage zum Thema steht ganz oben ;)
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
601
#17
Hallo,
du, nimm's mir nicht böse, aber du hast die gleiche Frage jetzt dreimal gestellt. Es ist okay, wenn du die Pläne deiner Freundin nicht okay findest. Völlig egal, was wir schreiben. Das Ding ist nur, wenn man ein Problem wiederkehrend hat, muss man sich überlegen, ob man nicht einen anderen Ansatz verfolgen möchte, um es zu lösen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben