Überfordert in der Beziehung mit meiner Mutter

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
26 Okt 2020
Beiträge
4
#1
Erotische Phantasien gelöscht durch Twi-n-light
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
27 Okt 2020
Beiträge
11
#2
Hallo,

Mit meiner Mutter geht es mir ähnlich. Bloß mit dem Unterschied, dass sie als Abwechslung ihre Arbeit und ihre Töchter hat. Achso und einen Mann.

Da ihr zwei - wie es mir scheint - viel Zeit zu zweit verbringt, nimmt deine Mutter die Möglichkeit wahr dich als Gesprächs- und Beziehungspartner derart zu benutzen, dass du gar nicht mehr in der Lage bist all die Gefühle, Gedanken und Emotionen, die in dir über dich und dein soziales Umfeld, wachsen, wahrzunehmen.

Kann das sein?

Falls ja, mir geht es genauso.

Erzähle doch bitte noch mehr über deine Beziehung zu ihr. Kommt ihr gut miteinander aus, oder muss sie manchmal sehr streng sein?

Liebe Grüße
 
Dabei
26 Okt 2020
Beiträge
4
#3
Hallo
Vor allem danke dir für deine Mitteilung.
Ich glaube, dass du recht hast in dem was du geschrieben hast.
Wir kommen aber normalerweise miteinander gut zurecht und sie müsste mir gegenüber nicht streng sein. Wir harmonieren gut miteinander weil wir uns im Alltag gegenseitig helfen und ergänzen.
Meine Mutter geht auch in die Arbeit, wo sie genug Abwechslung hat.
Ich denke, dass unseres Problem darin liegt, dass sie seit 6 Jahren keinen Mann hat und mich als ihren Partnerersatz angenommen hat.

Erotische Phantasien gelöscht durch Twi-n-light
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.128
#4
Hallo Antonius
Das, was deine Mama da mit dir macht ist absolut übergriffig und falsch.
Du liebst deine Mutter und bist emotional von ihr abhängig. Das ist bis zu dem Punkt, wo ein Mensch erwachsen wird richtig und nötig.
Aber ihre Form der Zuwendung ist die einer Geliebten oder Partnerin und nicht der einer Mutter.
Du bist nun mit 16 Jahren auf dem Weg ein Mann zu werden.
Da hast du im Bett deiner Mutter schon lange nichts mehr zu suchen.
Es wird allerhöchste Zeit, das du lernst dich von ihr abzugrenzen.
Ganz klar sagst, das du ihr Sohn und nicht ihr Freund bist.
Das ist natürlich sehr schwer für dich.
Es gibt Beratungsstellen, an die du Dich mit deinem Problem wenden kannst.
Wenn du nichts passendes findest, werde ich gern helfen entsprechende Adressen zu finden.
Vielleicht braucht auch deine Mutter Hilfe, um ihr Konsumverhalten in den Griff zu bekommen.
 
Dabei
26 Okt 2020
Beiträge
4
#5
Hallo Cybele
Vor allem danke dir für deine ausführliche Antwort.
Ja, das könnte sein, dass es für mich schwer sein wird, mich von ihr abzugrenzen weil wir so eine Beziehung seit vier Jahren führen und wir uns daran gewöhnt haben.
Du kannst mir gerne die Kontaktdaten der passenden Beratungsstellen mitteilen. Vielleicht kann ich da Hilfe finden.
Liebe Grüße
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.128
#8
Und hier noch eine kostenlose und anonyme Telefonnummer
Sei mutig und rufe dort an.
Hör dir einfach an, was sie dir vorschlagen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben