Trennung und Zweifel

Dabei
17 Sep 2020
Beiträge
3
#1
Hallo zusammen,
Ich bin seit über einem Jahr mit jemand zusammen, leider hatten wir nicht so viel Zeit zusammen verbracht, da meistens er und ich ebenfalls beruflich weg waren. Bei mir ging es um kurze Reisen, bei ihm über teilweise mehrere Monate.
Hinzu kommt, dass er für 3 Jahre ins Ausland gehen wird. Wir haben aber entschieden, dass wir es mit einer Fernbeziehung versuchen.
Grundsätzlich waren die Wiedersehen immer schön und wir haben die Zeit zusammen sehr genossen. Wenn uns nicht sehen konnten, jeden Tag Kontakt gehabt, telefoniert 1-2 Mal die Woche.
Beim letzten Mal musste er für einen Monat weg und der Kontakt wurde immer seltener. Ich habe es schon angesprochen, er hat es mit dem Stress begründet, aber versichert, es zu ändern, letztendlich hat sich aber nicht viel geändert. Ich wollte versuchen zu verstehen, woran es liegt, und irgendwann kamen Zweifel dazu, dass irgendetwas nicht stimmt. Das habe ich so gesagt, entschieden hatten wir aber in Person zu reden.
Was wir auch gemacht haben, seine Meinung war, wir sollten lieber jetzt Schluss machen als später noch mehr verletzt zu werden.
Auch wenn die Treffen (hatten uns mehrfach getroffen, um zu reden) sehr schön waren und auch harmonisch (ohne Sex).
Nun sind wir getrennt, letztes Mal hatten wir uns nach der Entscheidung getroffen, als Freunde, am Anfang war eine gewisse Distanz da, danach wieder wie früher, er hat sogar gesagt, dass er Gefühle für mich hat.
Seitdem gibt es keinen Kontakt, ich fühle mich sehr durcheinander. Warum spricht man nach Trennung über Gefühle, darüber, dass man künftig noch Sachen zusammen unternehmen wird, aber man bleibt getrennt?
Lieben Dank für Eure Meinungen 🤗
 
Anzeige:
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.217
#2
Hallo Rhein,

eine Fernbeziehung wäre für mich persönlich nichts. In den wenigsten Fällen klappt das auch - da, wo es ganz gut klappen kann ist, wenn ein Ende der räumlichen Trennung in Aussicht steht - also zb. in einem Jahr kann man dann zusammen ziehen. Aber bei euch sollte es wohl eine Fernbeziehung "für immer" werden?

Ich glaube schon, dass er dich total mag, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man in einer Fernbeziehung immer wieder Menschen trifft, die man sehr anziehend findet. Ich glaube, dass Treue ganz besonders in Fernbeziehungen extrem schwer fallen kann. Man hat zu wenig Körperlichkeiten, da kann es schon mal vorkommen, dass da wer ist, dem man nur schwer widerstehen kann.

Also ich denke, dass das einfach der größte Punkt in einer Fernbeziehung sein könnte.

Nur Freunde zu bleiben heißt ja, dass man nicht mehr sexuell exklusiv sein muss - aber die Gesellschaft desjenigen weiterhin schätzen und genießen kann.

Für Freundschaft ist es aber noch zu früh bei euch. Da sollte erst etwas Gras darüber wachsen.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.485
#3
Ihr wart seit 1 J zusammen, hattet aber keinen Sex? Dann war die Anziehung aber nicht sehr groß. Ich würde das dann auch nicht Beziehung nennen. Und dann kommt noch hinzu dass er ins Ausland geht. Nachdem das wohl schon bisher eher eine Freundschaft war, vielleicht klappt es ja doch, sie zu erhalten?
 
Dabei
17 Sep 2020
Beiträge
3
#4
Wir hatten jetzt in der Entscheidungsphase keinen Sex. Auch wenn wir uns über einen Monat nicht gesehen hatten.
Ansonsten hatten wir durchaus Sex und (auch da) hatte es sehr gut zwischen uns gepasst.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.485
#5
Ach so, sorry, dann hatte ich dich falsch verstanden. Dann ist das zentrale Problem wohl, dass er von Anfang an wusste, dass er noch weiter wegziehen würde. Wäre eine FB ins Ausland denn für dich kein Problem gewesen?
 
Dabei
17 Sep 2020
Beiträge
3
#6
Ach so, sorry, dann hatte ich dich falsch verstanden. Dann ist das zentrale Problem wohl, dass er von Anfang an wusste, dass er noch weiter wegziehen würde. Wäre eine FB ins Ausland denn für dich kein Problem gewesen?
Peachy hat gesagt.:
eine Fernbeziehung wäre für mich persönlich nichts. In den wenigsten Fällen klappt das auch - da, wo es ganz gut klappen kann ist, wenn ein Ende der räumlichen Trennung in Aussicht steht - also zb. in einem Jahr kann man dann zusammen ziehen. Aber bei euch sollte es wohl eine Fernbeziehung "für immer" werden?

Ich glaube schon, dass er dich total mag, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man in einer Fernbeziehung immer wieder Menschen trifft, die man sehr anziehend findet. Ich glaube, dass Treue ganz besonders in Fernbeziehungen extrem schwer fallen kann. Man hat zu wenig Körperlichkeiten, da kann es schon mal vorkommen, dass da wer ist, dem man nur schwer widerstehen kann.

Also ich denke, dass das einfach der größte Punkt in einer Fernbeziehung sein könnte.

Nur Freunde zu bleiben heißt ja, dass man nicht mehr sexuell exklusiv sein muss - aber die Gesellschaft desjenigen weiterhin schätzen und genießen kann.

Für Freundschaft ist es aber noch zu früh bei euch. Da sollte erst etwas Gras darüber wachsen.
Ach so, sorry, dann hatte ich dich falsch verstanden. Dann ist das zentrale Problem wohl, dass er von Anfang an wusste, dass er noch weiter wegziehen würde. Wäre eine FB ins Ausland denn für dich kein Problem gewesen?
Genau, ursprünglich war das Weggehen ins Ausland kein Thema, wir lebten in derselben Stadt.
Eine FB im Ausland ist durchaus nicht leicht, aber ich bin der Meinung, dass man es versuchen sollte.
Natürlich ist es ganz anders, aber nicht unmöglich. Die Meinung müssen allerdings beide haben, nur wenn Gefühle noch da sind und man beendet es aus rationalen Gründen, das fällt mir schwer.

Zitat von Peachy richtig formatiert von Twi-n-light
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.485
#7
OK, ich glaube jetzt hab ich es verstanden.
Aber wenn man sich in 1 Jahr wegen diverser Reisen usw kaum sieht, obwohl man in derselben Stadt wohnt, hakt es doch schon gleich. Und wenn dann noch einer beschließt, für 3 Jahre ins Ausland zu gehen, hat er offensichtlich andere Prioritäten. Eine FB ins Ausland kann nach meiner Erfahrung nur funktionieren, wenn vorher eine enge Bindung da ist (an der scheint es mir bei euch zu fehlen) und beide gewillt sind, es ernsthaft zu versuchen. Zudem sollten beide kein zu großes Nähebedürfnis zu haben, denn auch dann ist eine FB nicht die richtige Beziehungsform.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben