Soooo kompliziert...

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
S

Sidschy

Gast
#1
Hallo ihr Lieben.

Ich würde gerne eure Meinungen wissen...
Folgendes:
Wenn Männer von einem bestimmten Thema genervt sind, reagieren sie dann nicht mehr darauf oder ist es dann eine Art Bestätigung für die Wahrheit?

Zwischen mir und meinem Freund steht ein dickes Problem. Ich bedränge ihn fast täglich damit, ob unter 4 Augen, am Telefon oder per Whats App. Schon oft hat er mir gesagt, an diesem Problem was zu ändern, aber es passiert nichts.

Ich nerve ihn weiter... Und jedes Mal wenn ich damit anfange, wechselt er das Thema oder ignoriert es komplett. Vllt kann er es einfach nicht mehr hören. Was bedeutet das.
Gestern hatte er gemeint, er hätte das Gefühl, er rede manchmal mit einem Baum.

Warum reagiert er nicht drauf oder ignoriert es komplett? Ist er genervt davon oder ist es eine stille Bestätigung das er an diesem Problem nichts ändern will?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#2
So allgemein kann man das nicht sagen. Geht es eher darum, dass er das Geschirr nach dem Essen nicht weggeräumt hat oder um was geht es denn konkret?
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
476
#3
Hallo,
was genau ist denn so kompliziert? Warzm bedrängst du ihn denn jeden Tag? Ist es etwas Gefährliches? Wie sollte er deiner Meinung den reagieren / sein?
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.286
#4
Ist er genervt davon oder ist es eine stille Bestätigung das er an diesem Problem nichts ändern will?
Das wäre meine Vermutung - er kann oder will daran nichts ändern. Du hältst ihm praktisch jedesmal einen Spiegel vor, sprich reflektierst sein Verhalten. Wie jemand damit umgeht hängt in erster Linie von der eigenen Kritikfähigkeit und Fähigkeit zur Selbstreflexion ab.

IWenn Männer von einem bestimmten Thema genervt sind
Von Männern im Allgemeinen zu sprechen ist totaler Unsinn. Insofern denke ich, dass du einfach noch recht jung und unerfahren bist wenn du eine negative Erfahrung mit deinem jetzigen Freund auf die gesamte Männerwelt beziehst.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.286
#6
Ich denke die Antwort liegt auf der Hand, es stört sie in einem Maße, dass sie die Beziehung davon abhängig macht. Trotzdem muss man ihn natürlich nicht täglich damit nerven sondern sollte nach mehreren erfolglosen Versuchen die Konsequenzen ziehen.
 
Dabei
22 Mai 2019
Beiträge
5
#8
Ok... ich hab mich dazu entschlossen mich anzumelden und auf eure Antworten einzugehen. Erst mal vielen Dank dafür...

Ich glaube, ich muss weiter ausholen, damit ihr die Situation oder diese Story verstehen könnt.

Zu aller erst, so jung bin ich nicht mehr. Ich bin 31 und er ist 40.
Unerfahren in Sachen Liebe bzw verliebt sein bin ich dagegen schon. Ich war nicht oft verliebt, hatte zwar Beziehungen, aber bei keiner davon hätte ich mir vorstellen können mit alt zu werden... das ist bei IHM ganz anderes. Ich glaube, ich bin zum ersten Mal so richtig verliebt bzw ich liebe zum ersten Mal richtig. Wenn ich das so sagen kann...

Und nun zu meiner Geschichte... die wahnsinnig kompliziert ist.
Eins steht fest: Ich liebe diesen Mann.

Das dicke Problem von dem ich sprach ist folgendes: Er ist noch verheiratet.
Und aus diesem Problem folgen noch weitere Probleme...
Zusammen sind sie nicht mehr. Zumindest von seiner Seite aus, sie stattdessen weigert sich immer noch die Trennung zu akzeptieren. Sie weigert sich in allen Punkten.
Sie will keine Scheidung...
Sie will nicht ausziehen...

Gemeinsam bewohnen sie ein Haus. Er sieht aber nicht ein, da auszuziehen, da er so viel da rein gesteckt hat. Sie hat für all das keinen müden Cent gezahlt. Sie geht seit Jahren nicht arbeiten, ist faul und dazu hat sie auch noch ein Alkoholproblem. Wobei ich schon beim nächsten Problem bin...
Letztens Jahr hat sie sich fast Tod gesoffen, kein Witz. Plötzlich ging bei ihr körperlich nix mehr. Sie konnte wieder laufen, noch zugreifen und anständig sprechen.
Sie machte einen Entzug. Aber ganz gesund ist sie inzwischen immer noch nicht und hat auch noch mit Spätfolgen zu kämpfen.
Ihren Alltag kann sie soweit wieder allein meistern. Nur der Kopf macht manchmal nicht mit...

ER hat sie in der ganzen Zeit unterstützt und ihr geholfen wo es nur konnte. Diese Eigenschaft rechne ich ihn hoch an. Schließlich haben sie 16 Jahren ihr Leben miteinander geteilt. Er hätte sie auch allein ihren Schicksal überlassen können, aber das tat er nicht. Übrigens, haben beide einen gemeinsamen Sohn.

Sie weiß, das es mich gibt, aber trotzdem akzeptiert sie die Trennung nicht. Sie will nicht wahr haben, das es vorbei ist. Ich bin mir zu 110 Prozent sicher, das er sie nicht mehr will. Aber er will sie auch nicht "fertig" machen.
Und das ist das Problem... womit ich ihn jeden Tag bedränge. Er soll endlich was ändern.
Er sagt, sie muss erst mal wieder richtig fit und klar werden, dann wird sie es schon akzeptieren und dann kann die Scheidung eingereicht werden.
Ich sehe das irgendwie anders...
Warum nicht jetzt? Warum warten?

Ihm fällt es schwer über Gefühle zu sprechen... dementsprechend habe ich ab und zu Zweifel.
Aber er sagt, das er den Rest seines Lebens mit mir zusammen sein will und das er wahnsinnig Angst hat mich zu verlieren. Ich wäre das Beste was ihm passieren konnte.
Dennoch bleiben die Zweifel, weil er eben nichts wegen der Scheidung unternimmt und ihn es auch schwer fällt mir zu zeigen, das er mich liebt. Außerdem ist er ein Arbeitstier... ich glaube, seine Arbeit ist ihm das Wichtigste.

Er zeigt mir seine Liebe oder seine Gefühle größtenteils nur durch seine Eifersucht. Ich habe ein paar männliche Freunde und damit kommt er nicht so wirklich klar. Bei einen besonders guten Freund, denkt er, das mit ihm mehr läuft. Ebenfalls fast täglich, erwähnt er seinen Namen und neckt mich ein wenig.

Ich hoffe, ihr konntet mir folgen...

Also das Problem ist eben, das er nicht die Scheidung einreicht und ich bedränge ihn täglich damit. Sobald ich mit diesen Thema anfange wechselt er das Thema oder ignoriert es eben.
Ich denke auch, das er es nicht mehr hören kann. Das es ihn nervt und von mir ist es mit Sicherheit auch nicht in Ordnung, ihn ständig damit auf den Sack zu gehen.

Aber eben dann frage ich mich... will er überhaupt die Scheidung einreichen?

Danke fürs lesen...
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
849
#9
Hallo Sidschy, wie muß man sich das vorstellen, zu wem fährt er abends nach Hause,
wo isst und schläft er ?
Und wie lange geht das mit euch schon, kennst Du seine Frau persönlich oder nur aus
seinen Horrorgeschichten ?

Gruss, Rapante
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.474
#10
Er zeigt mir seine Liebe oder seine Gefühle größtenteils nur durch seine Eifersucht.
Das ist aber keine Liebe.

Dir gefällt das? Das allein reicht dir, von der großen Liebe zu sprechen?

Was seine Scheidung betrifft. Durch dein tägliches Nerven wird es nicht besser. Höchstens dass er von dir so genervt ist, dass er Schluss mit dir macht, weil er für sich entschieden hat, so zu handeln wie er handelt.

Du hast dir einen verheirateten Mann geangelt, also musst du auch damit leben können, dass er sich möglicherweise entweder nicht scheiden lässt (viele, die eine Affäre haben erzählen von dem ach so großen Monster zuhause) oder in dem Tempo, wie er es für richtig hält.

Wie lange geht das mit euch schon? Was genau ist es, was dich so verliebt in ihn macht?
 
Dabei
22 Mai 2019
Beiträge
5
#11
Hallo Rapante.

Meist schläft er bei mir. Ab und an auch zu Hause. Was ich verstehe... schließlich hat er auch noch sein Kind da.
Wenn er aber zu Hause ist, dann schläft er auf dem Sofa.

Seit 1,5 Jahren geht das. Anfangs war es nur eine Affäre, ohne Gefühle. Doch die haben sich dann doch entwickelt. Dagegen ist man machtlos...

Horrorgeschichten die der Wahrheit entsprechen. Und ja, ich kenne sie auch persönlich... nicht freiwillig.

@ Peachy
Was heißt gefallen? Eifersucht ist ein Gefühl... und das ist unter anderem seine Art mir seine Liebe zu zeigen. Er tut es auch anders... nur bin ich manchmal zu doof, das zu erkennen.

Sie ist ein großes Monster. Sie ist ein Alptraum. Ich habe mehr als genug erlebt, gesehen und gehört. Und ich denke nicht, das mir all diese Leute einen Bären aufbinden.

Was ist denn das für eine Frage? Was mich so verliebt in ihn macht?!
Liebe kann man nicht erklären. Es passiert einfach. Plötzlich ist dieses Gefühl da.
Und da ich vorher nie so empfunden habe, ist es was besonderes für mich.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
849
#12
Danke für die Infos.
Ich verstehe ja, dass Du verliebt bist, aber wir kommen weder als Monster noch als Säufer auf die
Welt, wenn seine Frau sich in der Beziehung mit ihm so zum Nachteil verändert hat, dann hatte er
seinen Anteil daran.
Die Entwicklung seiner Ehe, wäre mein Blick in die Zukunft...und nee Du, so wollte ich nicht enden.
Hast Du darüber mal ernsthaft nachgedacht ?

Gruss, Rapante
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.009
Alter
77
#13
........Also das Problem ist eben, das er nicht die Scheidung einreicht und ich bedränge ihn täglich damit. Sobald ich mit diesen Thema anfange wechselt er das Thema oder ignoriert es eben.......

Aber eben dann frage ich mich... will er überhaupt die Scheidung einreichen?

.
Es ist gut, dass wir jetzt mehr Info haben.

Wenn du ihn täglich mit der Scheidung bedrängst, kam er sich nicht frei entscheiden. Bedrängen ist immer nervend und du erreichst damit das Gegenteil von dem, was du willst, dass er sich für dich entscheidet, und das frei. Und du solltest wissen, dass Bedrängung die beste Liebe töten kann.

Dass er sich jetzt nicht scheiden lassen will, ist nicht so entscheidend. Er wird seine Gründe haben und es werden sich sicher Möglichkeiten finden, dass ihr zusammen sein könnt.

Entscheidend ist, dass er wirklich mit dir zusammen sein will. Was macht dich so sicher, dass er das wirklich will?
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.474
#14
Danke für die Infos.
Ich verstehe ja, dass Du verliebt bist, aber wir kommen weder als Monster noch als Säufer auf die
Welt, wenn seine Frau sich in der Beziehung mit ihm so zum Nachteil verändert hat, dann hatte er
seinen Anteil daran.
Die Entwicklung seiner Ehe, wäre mein Blick in die Zukunft...und nee Du, so wollte ich nicht enden.
Hast Du darüber mal ernsthaft nachgedacht ?

Gruss, Rapante
Meine Gedanken. Danke Rapante.

Ich hab sowas schon erlebt. Mit einem Ex. Der war verheiratet und hat sich, als er mich kennenlernte, scheiden lassen, lebte da aber schon in Trennung - ich war nicht der Auslöser.

Ich habe bei ihm zuhause Medikamente von ihr gefunden mit der Zeit.... Pychopharmaka. Natürlich hat er sie immer als die Schreckliche dargestellt, als Psychotante.

Nach ein paar Jahren des Zusammenlebens habe ich sie immer besser verstanden und mich letztlich auch getrennt.

Da ist schon was Wahres dran, was du schreibst.
 
Dabei
22 Mai 2019
Beiträge
5
#15
Er hat sie nicht zu einer Säuferin gemacht... das war sie schon, wo er sie damals kennen lernte bzw hatte sie da auch schon gern einen über den Durst getrunken. Es wurde in Laufe der Zeit schlimmer...

Diese Beziehung ist schon lange im Eimer. Der Auslöser endlich Nägel mit Köpfen zu machen kam, als wir füreinander Gefühle entwickelt haben. Wie gesagt, Anfangs war es nur Fun...
Und sorry, man kann sich nicht aussuchen in wem man sich verliebt.

Ihr kennt sie und ihn nicht. Deswegen ist es schwierig euch das alles Näher zu bringen. Ihr hackt ja größtenteils nur auf ihn rum, das er aber mehr als genug getan und gegeben habt, sieht ihr nicht. Wie auch...?!

Er hat während der Beziehung so verdammt viel für sie getan. Er hat ihr ihre Schulden bezahlt, er hat ihr den Führerschein bezahlt, in Laufe der Jahre ihr immer wieder ein neues Auto gekauft.
Der Knick in der Beziehung war schon drin, bevor wir uns überhaupt kannten. Doch er blieb, schon allein wegen dem Kind.
Er geht von früh bis Abends arbeiten, bringt das Geld nach Hause. Sie hat nichts. Sie wohnt umsonst. Sie lebt wie die Made im Speck.

Sie wurde sogar handgreiflich ihm gegenüber, mehrmals. Dafür gibt es Zeugen und ich habe seine Verletzungen gesehen. Warum er nicht zur Polizei ist?! Frage ich mich auch. Wahrscheinlich weil sie die Mutter seines Kindes ist....
Sie hat noch einen größeres Kind. Das ist letztes Jahr ausgezogen, weil es seine eigene Mutter nicht mehr ertragen konnte.

Nicht er hat sie dahin gebracht, wo sie jetzt ist, sondern sie sich selber. Sie ist selber an ihren Leben Schuld.

Ich habe nie gesagt, das ich mir sicher bin, das er mich will.
Er sagt es mir, ab und zu zeigt er es mir auch. Aber nicht ständig. Vllt verlange ich auch zu viel, vllt bilde ich mir alles nur ein...

Warum macht es euch sicher das eurer Freund/eure Freundin euch will?
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
849
#16
Hallo Sidschy, ich versuche jetzt mal Deine Situation mit etwas Humor zu beschreiben,
denn Du keifst mir zu viel.

Auf der einen Seite haben wir also einen innerlich verkommenen, faulen, seit 16 Jahren
besoffenen, hirnlosen Geier, der bösartig ihn und Kinder misshandelt, der ihn finanziell
ausnimmt und der wie im Wahn sein bequemes Nest verteidigt, ja ?
Auf der anderen Seite sitzt Du, eine bezaubernde, liebevolle, mit Zuckerguss überzogene
Glitzerelfe die ihrem Traummann, dem armen, bedauernwerten Helden der Geschichte,
lächelnd ihre Hand zu seiner Befreiung reicht und trotzdem kann er sich zwischen Dir und
dem Geier nicht entscheiden ? Huch !

Sag mal, mußt Du nicht selber lachen ?
Dämmert es Dir nicht langsam, dass der Held an den Du all Deine Hoffnungen hängst, Dich
vielleicht ein kleines bisschen verscheißert hat und seine Gefühle für Dich und den Geier
nicht so sein können, wie er es wieder und wieder behauptet hat ?
Vielleicht sucht man sich nicht aus in wen man sich verliebt, aber Liebe macht uns nicht
so dämlich, dass wir Scheiße die nach Scheiße stinkt, über Jahre für ein exclusives Parfum
halten.
Ich messe Menschen an dem, was sie tun.
Er geht fremd, er hetzt wie der Teufel gegen seine Frau und Du erwartest von einem Mann,
den Du mit Betrug kennengelernt hast, dass er zu Dir ehrlich ist ?
Nicht Dein Ernst.

Gruss, Rapante
 
Dabei
22 Mai 2019
Beiträge
5
#17
Ich keife zuviel? Ich werde gleich mal keifen, das sieht ganz anders aus... meine Güte!

Ich merke gerade, das es ein Riesen Fehler war mich hier in diesem Verein anzumelden. Ich bin nämlich nicht diejenige die keift...
Ich wollte Hilfe und was bekomme ich?! Solche überzogenen lächerlichen Antworten wie siehe oben....

Großer Fehler, ganz großer Fehler...
Ich möchte bitte wieder aus diesen Forum gelöscht werden und zwar sofort. Leider kann man dies ja nicht selbst in die Hand nehmen....
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.286
#18
Der Ton war sicherlich nicht der Netteste, aber von der Sache her scheint mir an dem Beitrag schon etwas dran zu sein. Aber ist vermutlich nicht das, was du hören möchtest. Aus meiner Sicht aber kein Grund für so eine Überreaktion - für die anderen Beiträge warst du ja schließlich dankbar. Und nach einem Beitrag, der dir nicht gefällt, ist der ganze "Verein" daran schuld? Dramaqueen lässt grüßen. Alles Gute!
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
476
#19
Hallo Sidschy,
falls du das noch liest: Ich glaube dir, dass deine Gefühle für ihn echt sind. Ich glaube aber auch, dass du weißt, dass das Bedrängen nichts bringt, weil sie zu verlassen sich für ihn nicht lohnt - ganz egal wie sehr du es dir wünschst. :(
Alles Gute!
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.009
Alter
77
#20
.....Ich möchte bitte wieder aus diesen Forum gelöscht werden und zwar sofort. Leider kann man dies ja nicht selbst in die Hand nehmen....
Mitglieder, Themen und Beiträge werden hier nicht einfach gelöscht. Siehe auch Foren-Regeln 1.1 und 1.2. Ich kann das Thema schließen.

Gib mir bitte über "Gespräche" bescheid, ob ich das machen soll.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben