Soll ich ihn nochmal nach einem Treffen fragen?

Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#1
Ich bin mir nicht ganz sicher ob das hier das richtige "Unterforum" ist, aber da ich neu hier bin versuch ichs jetzt einfach mal...
Also: ich (w, 18) habe vor gut 2 Monaten einen jungen Mann (21) online kennengelernt und wir haben uns von Anfang an echt gut verstanden (gemeinsames Hobby, viele ähnlich Einstellungen und Interessen) und haben viel geschrieben. Als wir herausgefunden haben, dass wir auf ganz Dtld betrachtet gar nicht soo weit auseinander wohnen (gute 3h) hat er immer wieder (auf flirtende/spaßige Weise) über ein Treffen geredet und ich hab dann nach einer Weile konkret nach einem Treffen gefragt. Nach 4 Wochen haben wir uns dann in der Mitte getroffen und 2 Wochen später dann nochmal (Konkret habe auch wieder ich nach dem Treffen gefragt). Die Treffen (je etwa 7h lang) verliefen meiner Einschätzung nach beide ziemlich gut, auch wenn wir beide recht schüchtern waren, aber wir sind uns körperlich etwas näher gekommen (er hat mich im Arm gehalten, etc) und ein Kuss wäre mir beim ersten Treffen wohl auch zu viel gewesen... Ich hatte den Eindruck dass ihm beide Treffen gefallen haben und wir haben ja auch seither weiterhin täglich geschrieben.
Allerdings habe ich ihn zweimal nach einem weiteren Treffen gefragt (beides mal nicht allgemein sondern konkret für einen Tag bzw. eine Aktivität) und das eine Mal hatte er an dem Tag keine Zeit ("aber ein anderes mal gerne :*") und zu dieser bestimmten Aktivität meinte er nur, dass wir das ja mal machen können. Ich weiß, dass er dieses Wochenende viel zu tun hat und aufgrund der Entfernung können wir uns ja nicht nur kurz abends treffen. Außerdem hat er in den vergangenen Tagen wieder auf spaßige Weise Witze gemacht, dass ich zu ihm kommen soll, aber eben nichts worauf ich konkret eingehen könnte.
Denkt ihr er ist nur zu schüchtern? Soll ich ihn nochmal allgemein um ein weiteres Treffen bitten oder soll ich warten ob er fragt? Oder soll ich ihn lieber fragen, wie er über mich denkt/fühlt?

Vielen vielen Dank schon mal im Vorfeld!!
LG Lena :)
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.137
#2
Soll ich ihn nochmal allgemein um ein weiteres Treffen bitten oder soll ich warten ob er fragt?
Du hast nach dem 1. Treffen gefragt. Normalerweise wäre er dann an der Reihe gewesen nach einem weiteren Treffen zu fragen. Aber du hast ihn wieder gefragt. Und ein 3. und ein 4. Mal. Selbst der schüchternste und unerfahrenste Junge sollte kapiert haben, dass du ihn magst und vielleicht auch mehr mit ihm vorstellen kannst. Er ist schließlich 21, nicht 11.

Ich würde daher nicht erneut fragen. Wenn von ihm nichts kommt würde ich davon ausgehen, dass er kein Interesse an dir hat.
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#3
Vielen Dank für deine Antwort @Gruber
Selbst der schüchternste und unerfahrenste Junge sollte kapiert haben, dass du ihn magst und vielleicht auch mehr mit ihm vorstellen kannst. Er ist schließlich 21, nicht 11.
Okay ja das ist ein guter Punkt... Anderseits zeigt er mir ja auch Interesse (durch Andeutungen bez. einem Treffen und auch dadurch, dass er derjenige war, der für den Körperkontakt bei den Treffen gesorgt hat) und schreibt weiterhin mit mir. Er könnte es ja auch einfach lassen, wenn er kein Interesse an mir hat oder?
Und was wenn er nur grade nicht so viel Zeit hat oder noch nicht planen kann, ob er die nächsten Wochenenden einen kompletten Tag lang Zeit haben wird und daher nicht fragt?
Ich will nicht dass es daran scheitert, dass kein Treffen mehr zustande kommt (das letzte ist 4 Wochen her und ich denke je länger wir uns nicht sehen, desto mehr Distanz kommt zwischen uns...) und ich mag ihn sehr...
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.137
#4
Er könnte es ja auch einfach lassen, wenn er kein Interesse an mir hat oder?
Stimmt schon, sein Verhalten ist widersprüchlich.

Und was wenn er nur grade nicht so viel Zeit hat oder noch nicht planen kann, ob er die nächsten Wochenenden einen kompletten Tag lang Zeit haben wird und daher nicht fragt?
Diese Erklärung ist aus meiner Sicht eher "schönreden". Wenn man will nimmt man sich die Zeit, insbesondere über einen so langen Zeitraum. Wenn er sich, wie von dir vermutet, die ganzen Wochenenden für andere Dinge offenhalten will bist du ihm offenkundig nicht wichtig (genug) - wenn er nicht gerade internationaler Geschäftsmann ist und ständig im Flieger sitzt.

Mit ihm darüber zu sprechen kann aber vermutlich nicht schaden. Du könntest ihm sagen, dass du ihn gerne wiedersehen möchtest, es aber nun an am liegt ein weiteres Treffen zu initiieren. Wenn von ihm wieder nur eine Ausrede kommt ohne einen konkreten Vorschlag würde ich ihm an deiner Stelle nicht weiter hinterherlaufen.
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#5
Diese Erklärung ist aus meiner Sicht eher "schönreden". Wenn man will nimmt man sich die Zeit, insbesondere über einen so langen Zeitraum. Wenn er sich, wie von dir vermutet, die ganzen Wochenenden für andere Dinge offenhalten will bist du ihm offenkundig nicht wichtig (genug) - wenn er nicht gerade internationaler Geschäftsmann ist und ständig im Flieger sitzt.
Nein, internationaler Geschäftsmann ist er tatsächlich nicht :D aber ich weiß, dass er letztes Wochenende eine wichtige Projektarbeit fürs Studium fertig schreiben musste (das war auch der Termin für den ich ihn gefragt hatte und er meinte dann eben, dass wir uns gerne ein anderes Mal treffen können) und vor ein paar Tagen ist sein Hund gestorben, weshalb er vermutl die letzten 2 Tage etwas abweisender war und auch dieses Wochenende keinen der beiden Tage komplett Zeit hätte.

Mit ihm darüber zu sprechen kann aber vermutlich nicht schaden. Du könntest ihm sagen, dass du ihn gerne wiedersehen möchtest, es aber nun an am liegt ein weiteres Treffen zu initiieren. Wenn von ihm wieder nur eine Ausrede kommt ohne einen konkreten Vorschlag würde ich ihm an deiner Stelle nicht weiter hinterherlaufen.
Wie würdest du es dann an meiner Stelle ansprechen? Einfach so direkt und aus dem nichts schreiben oder denkst du das würde nicht so gut ankommen, da er sich davon in die Ecke gedrängt fühlen könnte? (ich würde ihn als jemanden einschätzen, der einfach seinen Raum braucht und gerne langsam an die Dinge ran geht)
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.535
#6
Ich würde noch mal so "ganz spontan' ein Event planen.
Kino, Clubbesuch oder kleines Kneipenkonzert,
sagen " hy, ich will da hin und suche noch Begleitung, hast du Zeit?
und wenn er dann wieder nicht kann/will , kannst du ja sagen, ok,
das war mein letzter Versuch, nun bist du drann, wenn du mich sehen willst
und würde mich auch schriftlich etwas zurücknehmen und erst mal warten, ob da noch was kommt.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.159
#7
Liebe Lena,

was spricht für dich dagegen mal abzuwarten, ob er auch mal die Initiative ergreifen würde? Ich denke mir immer, wenn Menschen Angst haben, dass wenn sie sich zurücknehmen es nie zu etwas kommt, ja irgendetwas schon nicht ganz richtig läuft.
Anders würde ich es sehen, wenn dir zwar auffallen würde, dass du immer fragst, aber du davon ausgehen würdest dass wenn du das mal nicht machen solltest, er sicher auch fragen würde. Dann würde ich sagen "wenn du ihm nur immer zuvorkommst und das alles ist, dann ist ja nichts dabei, schlag ruhig alle 1000 Treffen vor."
Aber du scheinst Bedenken zu haben, dass nichts daraus werden könnte, wenn du ihm kurz das Ruder überlässt.
Ich würde mich jetzt so oder so zurücknehmen. Entweder er wird offensiv und du merkst, dass deine Zweifel unberechtigt waren, oder du merkst dass ihm die Sache nicht so wichtig ist und vermutlich eh nichts draus geworden wäre.

Ich selbst treffe zur Zeit jemanden, bei dem ich sehr wenig Initiative ergreifen muss, weil er mir unglaublich viel entgegen kommt. Ich finde es zwar nett und "bequem", aber auch ein bisschen schade, weil ich so nie in die Situation komme mir überlegen zu müssen was es mir wert ist.
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#8
Danke für deine Antwort! :)
Ich würde noch mal so "ganz spontan' ein Event planen.
Kino, Clubbesuch oder kleines Kneipenkonzert
Spontan und vor allem abends ist halt schwierig, da die Züge abends extrem schlecht fahren und man ja außerdem auf für ein Treffen tagsüber mindestens einen halben Tag, eher fast einen ganzen einplanen muss und ich da somit nicht ganz spontan mal fragen kann (je kurzfristiger desto eher hat er halt schon einen kleinen anderen Termin wegen dem er dann nicht mehr herfahren könnte)

und wenn er dann wieder nicht kann/will, kannst du ja sagen, ok,
das war mein letzter Versuch, nun bist du drann, wenn du mich sehen willst
Würdest du ihm das so kommunizieren oder meinst du damit dass ich mir das selbst sagen soll?

und würde mich auch schriftlich etwas zurücknehmen und erst mal warten, ob da noch was kommt.
Man merkt schon, dass er meistens versucht die Konversation aufrecht zu erhalten, also er bringt auch wieder neue Themen ein, fragt mich was oder so... Ich war eigtl schon von Anfang an die, die angeschrieben hat, aber das muss ja nichts heißen, da man wie gesagt vom schreiben auf jeden Fall den Eindruck hat, dass da was zurück kommt und er auch Interesse hat...
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#9
was spricht für dich dagegen mal abzuwarten, ob er auch mal die Initiative ergreifen würde? Ich denke mir immer, wenn Menschen Angst haben, dass wenn sie sich zurücknehmen es nie zu etwas kommt, ja irgendetwas schon nicht ganz richtig läuft.
Ja, da hast du eigentlich Recht... Es kann aber gut sein, dass diese Angst von mir nicht mit der Situation zusammenhängt sondern eher an mir persönlich liegt, da ich dazu neige mich in sowas reinzusteigern und ungeduldig zu werden. so war es bei den vergangenen Malen als ich gefragt habe auch, da war ich einfach zu ungeduldig und hab dann irgendwann gefragt...

Anders würde ich es sehen, wenn dir zwar auffallen würde, dass du immer fragst, aber du davon ausgehen würdest dass wenn du das mal nicht machen solltest, er sicher auch fragen würde. Dann würde ich sagen "wenn du ihm nur immer zuvorkommst und das alles ist, dann ist ja nichts dabei, schlag ruhig alle 1000 Treffen vor."
Daher kann ich nicht sagen, ob er bei sowas einfach langsamer ist und ich ihm mit dem Fragen immer zuvorgekommen bin...

Ich würde mich jetzt so oder so zurücknehmen. Entweder er wird offensiv und du merkst, dass deine Zweifel unberechtigt waren, oder du merkst dass ihm die Sache nicht so wichtig ist und vermutlich eh nichts draus geworden wäre.
Könnte es aber nicht sein, dass er dann eher denkt, dass ich mich jetzt zurücknehme, weil ich doch kein Interesse mehr habe und mich dann nicht nerven will? Da tickt ja jeder anders und ich habe auch schon von einigen Männern gehört, die einfach generell nicht so zu Initiative neigen und ich möchte nicht dass es sozusagen an einem Missverständnis scheitert.

Sorry wenn ich so viele Rückfragen stelle ....
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.159
#10
Es kann aber gut sein, dass diese Angst von mir nicht mit der Situation zusammenhängt sondern eher an mir persönlich liegt, da ich dazu neige mich in sowas reinzusteigern und ungeduldig zu werden.
Naja, vielleicht wäre es dann gar nicht schlecht es mal drauf ankommen zu lassen. Wenn er dann die Initiative ergreift und sich meldet, nimmt dir das vermutlich die Angst und die Ungeduld.

Könnte es aber nicht sein, dass er dann eher denkt, dass ich mich jetzt zurücknehme, weil ich doch kein Interesse mehr habe und mich dann nicht nerven will?
Kennst du einen Menschen, der bei ernsthaftem Interesse so handeln würde?
Also angenommen er ist interessiert an dir und er bekommt von dir immer nur positive Signale und fühlt sich da relativ sicher und dann auf einmal nicht mehr. Dann ist vermutlich die erste Reaktion, dass er sich wundert warum. Entweder er fragt nach, ob alles okay ist, oder er meldet sich einfach regelmäßiger um so rauszufinden, ob alles okay ist.
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#11
Kennst du einen Menschen, der bei ernsthaftem Interesse so handeln würde?
Also angenommen er ist interessiert an dir und er bekommt von dir immer nur positive Signale und fühlt sich da relativ sicher und dann auf einmal nicht mehr. Dann ist vermutlich die erste Reaktion, dass er sich wundert warum. Entweder er fragt nach, ob alles okay ist, oder er meldet sich einfach regelmäßiger um so rauszufinden, ob alles okay ist.
Naja also ich würde da glaube ich schon eher zurückgehen und nicht unbedingt auf Konfrontation gehen. Ich bin vielleicht auch sehr unsicher aber wer sagt denn, dass er das nicht ist...
wie genau würdest du das dann "umsetzten", dass er dann auf einmal keine positiven Signale mehr bekommt? Einfach nicht mehr antworten oder nur nichts mehr bezüglich eines Treffens fragen? Oder auf einmal keine Emojis mehr benutzen?
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.403
#12
Hallo Lena13,

Es gilt immer die Regel: “Wer will, der kann”! Und wer nicht kann, aber will, wird es zumindest so kommunizieren. Ihr macht das virtuell, was nicht viel Mut verlangt.

Keine “positiven Signale” senden, sind allerdings nur Spielchen, die a) ich nicht spielen will und b) mir mein Date unattraktiv für mich machen würden, wären sie notwendig.
Ich bin deswegen ein Freund von Direkt- und Ehrlichkeit.

=>
1) Du magst ihn, aber 2) seine unklaren Signale nerven dich und 3) du hast jetzt genug Initiative gezeigt...
... dann sag ihm doch genau das! Damit bekommst du eine Antwort und kannst in Frieden leben.

Ich z.B war kürzlich in der selben Situation, habe meinem Date dann Klartext geschrieben... und außer einer Entschuldigung nie wieder etwas gehört. Schade, aber ist okay... denn Dating soll mir schließlich Spaß machen ;)
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#13
Danke für deine Antwort! :)
Und wer nicht kann, aber will, wird es zumindest so kommunizieren.
Naja er hat ja kommuniziert, dass er gerne wann anders möchte, aber hat eben nichts konkretes gesagt...

Ich bin deswegen ein Freund von Direkt- und Ehrlichkeit.

Dann sag ihm doch genau das! Damit bekommst du eine Antwort und kannst in Frieden leben.
Ja damit hast du wohl Recht. Ich bin eigtl auch ein Freund von Ehrlichkeit und denke auch, dass das dann in ner Beziehung sowieso wichtig wäre und deswegen sollte das ja auch eigtl von anfang an funktionieren... Ich hatte gestern eigentlich auch vor, ihn so direkt zu fragen, da er die vergangenen 2 Tage nicht viel und eher abweisend geschrieben hatte. Da wir dann gestern abend und heute wieder ganz normal geschrieben haben, habe ich es dann gelassen.... ich habe einfach Angst, dass er sich in die Ecke gedrängt fühlt wenn ich ihn so direkt frage und dann "abhaut" obwohl es eigentlich gepasst hätte... Und vermutlich habe ich auch ein bisschen Angst vor seiner Antwort, aber du hast Recht, diese Spielchen würden für mich alles nur noch schlimmer machen und ob sie wirklich in irgendeiner Weise helfen würden, ist ja sowieso dahingestellt...
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.403
#14
Genau!

Und du musst zwischen Worten und Taten unterscheiden. Man kann viel kommunizieren... letztendlich zählt aber nur Handfestes!

Er haut ab, wenn du ihm sagst, dass du ihn magst, gerne sehen würdest... aber du findest, dass du jetzt genug gefragt hast, und dich seine unkonkreten Signale irritieren??
Na ja, also in dem Fall könntest du auch auf ihn verzichten.

Zudem wie gesagt: Dating soll Spaß machen, dein Leben bereichern! ...du fragst jetzt in einem Liebesforum, wegen seinem initiativlose Verhalten... merkst du was?
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#15
...du fragst jetzt in einem Liebesforum, wegen seinem initiativlose Verhalten... merkst du was?
Ja, dass ich mir viel zu viele Gedanken mache und zu unerfahren in diesem Bereich bin :D Anfangs war ich mir auch sicher, dass man einfach sagen sollte was man denkt und ehrlich sein sollte, aber nachdem einem alle "Datingcoaches" auf Youtube oder wo auch immer sagen, dass man ja nicht zu viel Interesse zeigen sollte, sonst verliert der Mann das Interesse, wegen Jagdinstinkt usw. war ich mir einfach unsicher... Nachdem ich diese Frage dann auch in mehreren Foren gestellt habe und von jedem wieder komplett andere Antworten bekomme, ist das auch nicht besser geworden :D


Er haut ab, wenn du ihm sagst, dass du ihn magst, gerne sehen würdest... aber du findest, dass du jetzt genug gefragt hast, und dich seine unkonkreten Signale irritieren??
Na ja, also in dem Fall könntest du auch auf ihn verzichten.
Naja er haut ja nicht ab, das ist nur so eine Angst/Unsicherheit von mir. Weil ich ihn sehr mag und eben nicht auf ihn verzichten möchte... Aber du hast recht, wenn er nicht damit klar kommen sollte, dass ich ehrlich und direkt kommuniziere, dann hat er sozusagen eben Pech gehabt und dann kann ich wohl doch auf ihn verzichten :D

Dating soll Spaß machen, dein Leben bereichern!
Ja das stimmt :) Ich muss wohl einfach noch lernen mir weniger Gedanken zu machen und aus dem Bauch raus zu entscheiden, anstatt Angst zu haben dass ich irgendeinen eventuellen Fehler übersehe und damit alles versaue...
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.403
#16
Ich würde dir empfehlen auf “Datingcoaches” und andere Ratgeber zu verzichten. Denk immer selber mit und vertraue deinem Bauchgefühl, genau!
Klar, hier im Forum geben dir Leute auch Rat... aber es gibt nicht “den einen richtigen Weg”. Überhaupt kein “richtig oder falsch”. Immer individuell verschieden!

Du liest hier verschiedene Gedanken und Meinungen. Das kannst du nutzen um selber zu reflektieren und deinen Weg zu finden. Dafür ist so ein Forum sehr nützlich.

Ich persönlich habe eben gelernt, dass ich am besten mit Offen- und Direktheit lebe. So vergeude ich keine Zeit und Energie, wenn die Person eigentlich nicht wirklich will. Aber ich habe meinen Frieden, weil ich es probiert habe und ehrlich war.
Weißt du, es macht ja auch Sinn authentisch zu bleiben... das bist ja du und damit die Person, die dein Datingpartner kennenlernen und mögen soll.


Respekt übrigens, dass du so viel Initiative zeigst. Finde ich als Mann sehr attraktiv an Frauen! Abwechslungsreich, da die meisten Frauen sich nicht trauen.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.159
#17
Also ich habe geschrieben, dass ich mich zurücknehmen würde, aber bei mir wäre das nicht als Spielchen spielen gedacht, sondern einfach verlorener Elan/Motivation.
Da Lena ihm ja eigentlich total gerne schreiben will, auch wenn sie dabei ein doofes Gefühl hat, stimmt es, dass es dann eher Spielchen spielen wäre sich da zusammen zu reißen und krampfhaft gegen die eigene Natur zu kämpfen.

Das Problem, das ich dabei sehe "einfach zu machen und es anzusprechen" ist, dass sich Menschen unter Unsicherheit ja selten so verhalten, wie sie sonst sind, wenn sie sich wohl fühlen.
Ich habe es schon öfter erlebt, dass jemand mir direkt in der Anfangsphase zu viel wurde, oder für mein Empfinden zu viel Stress gemacht hat und als ich dann meinte "Tut mir leid, aber du bist mir zu präsent, ich möchte das nicht mehr", kam "eigentlich bin ich überhaupt nicht so, ich wurde nur so weil ich nicht wusste was du denkst und fühlst und das hat mich verwirrt und dann wurde ich unsicher und da habe ich mich dann vermutlich doof verhalten, aber normaler Weise bin ich eigentlich immer ein zurückhaltender Typ und ..." bli bla blubb.
Ich dachte mir dann jedes Mal "Ja, so habe ich dich am Anfang zwar auch kennen gelernt, aber was soll ich damit jetzt noch machen? Jetzt ist es einfach so, dass ich von nun an das Gefühl hätte dir extra entgegenkommen zu müssen, damit du nicht unsicher und dadurch komisch wirst."

Von daher ist das für mich in solchen Situationen eher so, dass ich mich zurücknehme und abwarte. Weil das für mich sicherer ist, als meine Unsicherheiten auszupacken und abzuladen.
Aber das ist nur mein Weg, das soll nur als Perspektive dienen und nicht als der eine richtige Plan.

Nebenbei sagt Matthew Hussey auf Youtube zB nicht, dass man desinteressiert wirken soll. Er sagt sogar "Playing Games invites game players." Aber er empfiehlt schon selbstbewusst aufzutreten und nicht zu aggressiv aber auch nicht zu süß zu sein, sondern die Mitte zu finden.
 
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
507
#18
Ich bin mir nicht ganz sicher ob das hier das richtige "Unterforum" ist, aber da ich neu hier bin versuch ichs jetzt einfach mal...
Also: ich (w, 18) habe vor gut 2 Monaten einen jungen Mann (21) online kennengelernt und wir haben uns von Anfang an echt gut verstanden (gemeinsames Hobby, viele ähnlich Einstellungen und Interessen) und haben viel geschrieben. Als wir herausgefunden haben, dass wir auf ganz Dtld betrachtet gar nicht soo weit auseinander wohnen (gute 3h) hat er immer wieder (auf flirtende/spaßige Weise) über ein Treffen geredet und ich hab dann nach einer Weile konkret nach einem Treffen gefragt. Nach 4 Wochen haben wir uns dann in der Mitte getroffen und 2 Wochen später dann nochmal (Konkret habe auch wieder ich nach dem Treffen gefragt). Die Treffen (je etwa 7h lang) verliefen meiner Einschätzung nach beide ziemlich gut, auch wenn wir beide recht schüchtern waren, aber wir sind uns körperlich etwas näher gekommen (er hat mich im Arm gehalten, etc) und ein Kuss wäre mir beim ersten Treffen wohl auch zu viel gewesen... Ich hatte den Eindruck dass ihm beide Treffen gefallen haben und wir haben ja auch seither weiterhin täglich geschrieben.
Allerdings habe ich ihn zweimal nach einem weiteren Treffen gefragt (beides mal nicht allgemein sondern konkret für einen Tag bzw. eine Aktivität) und das eine Mal hatte er an dem Tag keine Zeit ("aber ein anderes mal gerne :*") und zu dieser bestimmten Aktivität meinte er nur, dass wir das ja mal machen können. Ich weiß, dass er dieses Wochenende viel zu tun hat und aufgrund der Entfernung können wir uns ja nicht nur kurz abends treffen. Außerdem hat er in den vergangenen Tagen wieder auf spaßige Weise Witze gemacht, dass ich zu ihm kommen soll, aber eben nichts worauf ich konkret eingehen könnte.
Denkt ihr er ist nur zu schüchtern? Soll ich ihn nochmal allgemein um ein weiteres Treffen bitten oder soll ich warten ob er fragt? Oder soll ich ihn lieber fragen, wie er über mich denkt/fühlt?

Vielen vielen Dank schon mal im Vorfeld!!
LG Lena :)
Willst du dich mit ihm treffen?
Wenn Ja frag ihn, sag ihm er soll doch mal nen Termin vorschlagen wann er Zeit hat wenn das so schwierig ist mit dem Zeit haben bei ihm.
Alles andere musst du abwarten wie es sich entwickelt.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.403
#19
Aber das ist nur mein Weg, das soll nur als Perspektive dienen und nicht als der eine richtige Plan.
Nur kurz: meine Beiträge waren nicht speziell auf deine bezogen, sondern allgemein gemeint.

Absagen und Andeutungen, aber keine konkreten Alternativtermine wie bei Lenas Kerl hießen für mich Desinteresse. Ich glaube Lena wird damit rechnen müssen.
Die Sache ist Lena aber wichtig, also finde ich es gut nachzuhaken — das kann man ja nett und diplomatisch, aber bestimmt formulieren.

Du hast Recht, man muss alles in Relation sehen.
Ich finde, wenn er bei einer solchen virtuellen Nachfrage dann aber vor Unsicherheit panisch reagiert, sähe ich ihn nicht als attraktiven Partner. Wie würde das dann in einer potenziellen Beziehung funktionieren?
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#20
Also, ohne jetzt mal genauer auf das einzugehen, was ihr noch weiterhin geschrieben habt (weil das glaube ich sonst wieder ne lange Nachricht werden würde und es gibt ja kein Richtig und Falsch und ich selber weiß sowieso nicht, was ich jetzt richtig finden soll :D) möchte ich mich erstmal nochmal für eure gute Unterstützung bedanken!!! <3

Ich habe ihn vorher gefragt und ich denke mal es sieht gut aus :) Es hat sich grade gut ergeben, ihn flirtend zu fragen, da er meinte dass er sich heute etwas am Bein verletzt hat und dann habe ich ihn gefragt ob ich pusten soll. Er: Jaa bitte, das wär lieb -- Ich (Puste-emoji den es hier offenbar nicht gibt) -- Er: Bringt nix... Vielleicht wenn du in echt pustest? --- Ich: Ohh schade... Dann müssen wir uns wohl möglichst schnell treffen ;) -- Er: Haha scheint so :D -- Ich: Und wann machen wir das dann? :) -- Er: Tjaa gute Frage :D nächste Woche hätte ich frei, aber eigtl wollte ich mal noch in den Urlaub fahren, aber weiß nicht ob ich das noch auf die Reihe krieg... :D

Ich hab ihn jetzt gefragt, wie nächstes wochenende wäre bzw ob er da schon geplant hätte weg zu sein, aber darauf hat er jetzt noch nicht geantwortet, da er schon vor meiner Antwort schlafen gegangen ist... Er hat aber erzählt, dass er vor hat, eine Mehrtageswanderung zu machen und daher denke ich mal nicht, dass er die kompletten 9 Tage an denen er frei hat weg sein wird : D
...also mal schauen ob er jetzt noch eine konkreten Termin anbietet aber ich denke mal schon :)
 
Dabei
17 Jan 2016
Beiträge
562
#21
Hi Lena,

ich glaube du solltest den Typen eher vergessen. Er genießt einfach deine Aufmerksamkeit, hat Spaß bei euren Chats, spielt aber mit dir und geht Treffen gekonnt aus dem Weg.

Euren Chatverlauf würde ich folgendermaßen deuten - ganz subjektiv:

Er: Bringt nix... Vielleicht wenn du in echt pustest? ---
Er will dich damit locken, testen wie viel Mühe es braucht bis du anbeißt.

Ich: Ohh schade... Dann müssen wir uns wohl möglichst schnell treffen ;) -- Er: Haha scheint so :D --
Er hat es geschafft, fühlt sich bestätigt, und es war leichter als er dachte.

Ich: Und wann machen wir das dann? :) -- Er: Tjaa gute Frage :D
Er will dass du bettelst.

nächste Woche hätte ich frei,
Er macht dir Hoffnung, er hat Zeit...

aber eigtl wollte ich mal noch in den Urlaub fahren,
...das heißt aber noch lange nicht dass er Zeit für "dich" hat.

aber weiß nicht ob ich das noch auf die Reihe krieg... :D
Damit will er dich auf die Folter spannen und dich völlig im Unklaren lassen - was auch gut damit zusammen passt, dass er nicht mehr darauf eingegangen ist...

Ich denke es ist ein Spiel, tut mir Leid...
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#22
Hi Lena,

ich glaube du solltest den Typen eher vergessen. Er genießt einfach deine Aufmerksamkeit, hat Spaß bei euren Chats, spielt aber mit dir und geht Treffen gekonnt aus dem Weg.

Euren Chatverlauf würde ich folgendermaßen deuten - ganz subjektiv:


Er will dich damit locken, testen wie viel Mühe es braucht bis du anbeißt.


Er hat es geschafft, fühlt sich bestätigt, und es war leichter als er dachte.


Er will dass du bettelst.


Er macht dir Hoffnung, er hat Zeit...


...das heißt aber noch lange nicht dass er Zeit für "dich" hat.


Damit will er dich auf die Folter spannen und dich völlig im Unklaren lassen - was auch gut damit zusammen passt, dass er nicht mehr darauf eingegangen ist...

Ich denke es ist ein Spiel, tut mir Leid...
Okay ja, wenn du das so schreibst ergibt das irgendwie schon auch Sinn... Wobei er vor dem ersten Treffen auch eine Weile gebraucht hat, bis wir dann einen Termin festgelegt hatten (und da lag es auch größtenteils an ihm) und da war es ja größtenteils er, der geflirtet hat und wollte, dass wir uns auch wirklich treffen und er wäre denke ich auch nicht insg. 11-12 h von zuhause weg gewesen (also Treffen + Zugfahrt) wenn er schon damals keine Lust gehabt hätte sich mit mir zu treffen... Daher kann denke ich beides sein, dass er einfach grade nicht weiß wie es zeitlich passt oder dass er nur mit mir spielt und sein Ego pushen will oder mich warmhalten will.

Ich denke ich warte jetzt mal noch ab, ob was konkretes von ihm kommt wenn er nachher antwortet und wenn nicht, dann mach ich ihm ne Ansage im Sinne von "Ich mag dich und würde mich gerne nochmal mit dir treffen, aber wenn von dir nix klares zurückkommt und du nichtmal weißt, ob du Zeit (für mich) hast, dann wird das halt nix, sorry"
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.403
#23
Dann müssen wir uns wohl möglichst schnell treffen ;) -- Er: Haha scheint so :D -- Ich: Und wann machen wir das dann? :) (...) Ich hab ihn jetzt gefragt, wie nächstes wochenende wäre
Also musstest du schon wieder fragen... sogar 2 Mal!! ...und er antwortet wie immer unkonkret und ohne Vorschlag, oder "ich sag dir Bescheid" bevor er sich schlafen legt. Scheint für mich als wäre es ihm nicht wichtig, dich wissen zu lassen, dass er dich sehen möchte.

Also ich sehe das auch eher negativ, Lena. Ich fände so etwas nervig. Mein Interesse wäre schnell verflogen. Drückt mir einfach kein Interesse und Souveränität aus.
Was genau magst du an ihm?

Mal schauen, ob er sich noch meldet..
 
Dabei
7 Sep 2018
Beiträge
11
#24
und er antwortet wie immer unkonkret und ohne Vorschlag, oder "ich sag dir Bescheid" bevor er sich schlafen legt. Scheint für mich als wäre es ihm nicht wichtig, dich wissen zu lassen, dass er dich sehen möchte.

Also ich sehe das auch eher negativ, Lena. Ich fände so etwas nervig. Mein Interesse wäre schnell verflogen. Drückt mir einfach kein Interesse und Souveränität aus.
Was genau magst du an ihm?

Mal schauen, ob er sich noch meldet..
Ich denke mal da ticken wir dann anders, denn mein Interesse ist noch nicht weg haha :lol: Was ich genau an ihm mag kann ich jetzt nicht direkt beantworten (bzw ich könnte es schon, aber ich will das jetzt im Internet auch nicht so ausführlich ausbreiten : D) und das ist ja sowieso nichts rationales... Es hat vom Bauchgefühl einfach gepasst und ich hab mich auch trotz meiner und seiner Schüchternheit sehr wohl gefühlt und die Treffen sehr genossen. Und vom Schreibstil und in vielen Gesprächsthemen waren wir einfach auf einer Wellenlänge und es gibt halt eigtl nichts das mich so richtig an ihm stört (abgesehen von den uneindeutigen Aussagen, aber ich schätze mal wenn es jetzt gut ausgeht, dann kann ich ihm nicht mal das übel nehmen, da ich erstens selbst nicht unbedingt immer klare Aussagen mache und zweitens auch sehr viel Verständnis habe wenn jemand eben zurückhaltend oder unsicher ist)

Dass er vor dem Schlafengehen nicht mehr geantwortet hat, sagt meiner Meinung nach nicht soo viel aus, da es bei uns beiden manchmal länger dauert bis wir antworten und wenn es dann schon spät ist, dann schreibt man auch manchmal nur noch ein Gute Nacht dahinter und schreibt dann am nächsten Tag weiter, denn er musste heute morgen wieder ziemlich früh aufstehen und da versteh ich es schon, dass er dann nicht wiederum auf meine Antwort gewartet hat, sondern eben nur meine Frage beantwortet hat und dann schlafen gegangen ist... Und nach dem Wochenende hab ich erst gefragt, als er schon geschlafen hat, vondemher konnte er darauf auch nicht eingehen...


Seine schwammigen Aussagen müssen aber nicht UNBEDINGT was heißen, denn zum eine erkenne ich mich darin ein Stück weit selbst wieder, denn ich bin auch öfter mal schwammig und lege mich noch nicht direkt fest wenn mich z.b. eine Freundin fragt wann wir uns treffen und ich will auch nicht ausschließen, dass ich mich ähnlich verhalten hätte wenn er gefragt hätte... Ich hab vorher nochmal drüber nachgedacht und habe gemerkt dass ich evtl auch mal unklare Signale gesendet hab, da ich von seiner Antwort einmal verunsichert war und deswegen gar nicht zu ende gefragt habe, sozusagen...
Und auf manche flirtende Einladungen hab ich wohl etwas unfähig reagiert und hab ihn etwas zurückgewiesen, was ihn vielleicht auch verunsichert hat...


ich schätze mal ich hab mich zu sehr da rein gesteigert und nur die eine Perspektive gesehen (und euch natürlich auch dementsprechend geschrieben). Ich will auf gar keinen Fall ausschließen, dass ihr Recht habt, aber ich habe ihn wirklich nicht als jemanden kennengelernt, der sich unfair anderen gegenüber verhält, sondern eher als jemanden, der vorsichtig ist und seinen Raum braucht und vielleicht habe ich ihn ja auch mit so manchem Verhalten zurückgeschreckt...
Ich hatte vorher ein ziemlich langes Gespräch mit meiner Mama, in der sie meinte, dass ich mir nicht so viele Gedanken machen soll und mehr auf mein Bauchgefühl hören soll und mich nicht so sehr von allen verschiedenen Einschätzungen und Interpretationen verwirren lassen soll... Sie meinte, dass das mit meinem Papa auch anfangs so ähnlich war und bei den beiden funktioniert es jetzt ja auch schon seit vielen Jahren, daher bin ich vielleicht auch einfach zu ungeduldig und denke zu viel nach, anstatt auf meinen Bauch und mein Herz zu hören...
Ich weiß, mein Papa ist ein individueller Mensch, genau wie besagter junger Mann eben auch und jeder andere auch, daher kann man da nicht viel übertragen. Und genau deswegen verwirren mich die vielen unterschiedlichen Beiträge vermutlich auch so sehr, denn zum einen könnt ihr ja nur mit den Informationen urteilen, die ich euch in den kurzen Texten übermitteln kann (sprich kein Bauchgefühl und nur ein Bruchteil seiner Persönlichkeit, woraus man ja auch automatisch unterbewusst ein Bild von ihm ergänzt etc.) und zum anderen seid ihr alle individuell und habt auch unterschiedliche Datingerfahrungen gemacht...


Ich weiß, das klingt jetzt alles vermutlich ziemlich offensichtlich für euch und manches habt ihr mir ja auch schon so oder so ähnlich geschrieben, aber irgendwie ist mir das alles grade eben erst so RICHTIG klar geworden. Ich habe irgendwie immer das Gefühl, dass das Internet zu allem die Antwort bringen kann und dass mehr Einschätzungen und Meinungen umso besser sind, aber manchmal macht es alles nur noch komplizierter. Und vielleicht ist es auch etwas unfair ihm gegenüber, da er all diese Überlegungen ja gar nicht mitbekommt und ich aufgrund der Vermutung, dass er es nicht ehrlich meinen könnte und mich nur warm hält, kühler zu ihm bin, ohne dass es vielleicht wirklich einen Grund gibt...


Versteht mich nicht falsch, denn das klingt jetzt alles sehr undankbar, aber ich bin sehr dankbar dafür, dass ihr mir so ausführlich geantwortet habt und eure unterschiedlichen Meinungen und Erfahrungen eingebracht habt! Ich habe sehr viel dabei gelernt und bin dafür wie gesagt sehr dankbar (<3) aber ich denke es ist jetzt einfach besser, wenn ich mich von diesen ganzen Überlegungen etwas distanziere und auf mein Bauchgefühl höre und versuche geduldiger zu sein und mich da nicht so sehr reinzusteigern. Niemand kennt die Lösung - vielleicht nichtmal er - und ob es bei uns wirklich passt wird sich mit der Zeit zeigen...


wie gesagt VIELEN DANK, IHR ALLE für euren Rat und euren Beistand!! :)


LG Lena
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.403
#25
Hey Lena, gerne! Ich sehe schon, dass du dir Gedanken machst und reflektierst, das ist gut. Du hast auch eine Entscheidung getroffen, die du jetzt durchsetzen solltest.

Ich finde, dass du es alles etwas runterspielen und schön reden möchtest... aber die Erkenntnis zu erlangen, stärker deinem Bauchgefühl zu vertrauen, ist eine sehr positive Nachricht. Zweifle nicht an dir. Vergiss nur nicht, auch Grenzen zu ziehen.

Es freut mich auch, dass du aus diesem Thread hier gelernt hast, dass weder dieses Forum, noch das Internet "die richtige Antwort" haben wird. Natürlich sind Meinungen alle individuell.
Deswegen ist es so wichtig, immer mitzudenken: 1) Reflektieren, 2) filtern, 3) eigene Meinung bilden. So entwickelst du dich weiter.

Wenn du möchtest, kannst du ja hier weiterhin feedback geben.
 
Dabei
21 Jan 2013
Beiträge
193
#26
Hallo ihr Lieben,

also ich sehe das leider ein wenig anders als Insomnius und schließe mich da eher Sepps Meinung an.
Beim Lesen kommt mir eher der Gedanke, was die TE - obwohl sie ja durchaus noch recht jung ist - mit solch einem Mann möchte, der sich in vagen Aussagen verliert und an dem schon beim Lesen eigentlich alles nach "Problem" schreit.
Ich bin selbst auch mal 18 gewesen und dennoch wäre ich auch in dem Alter von solchen Dingen eher genervt und/ oder abgeschreckt gewesen.
Liebe TE, falls du etwas unverbindliches suchst und auf Spaß aus bist, dann wäre mein Rat, genauso weiterzumachen wie bisher.
Wenn du dich aber ernsthaft für einen Mann begeistern möchtest ( und möchtest, dass er sich ebenso ernsthaft für dich interessiert), dann würde ich an deiner Stelle nicht weitere Zeit und vergebliche Mühe in jemanden setzen, der deine Zeit offenbar nicht wert ist..
Sicher gibt es keine richtigen und falschen Antworten, doch sind solche Problemfälle für eine Frau, die gerade erst am Anfang ihrer Entwicklung stehen eigentlich wie Gift.. es macht mehr kaputt, als es nützt.

viele Grüße
Love
PS: Weiterhin bin ich der Meinung, keine Frau sollte es nötig haben einen Mann um irgendetwas anzubetteln, schon gar nicht nach einem Treffen. Es sei denn natürlich, sie will es so. Einmal fragen sollte aber eigentlich reichen...
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.137
#27
Ich schließe mich da grundsätzlich an aber diese Aussage:

Sicher gibt es keine richtigen und falschen Antworten, doch sind solche Problemfälle für eine Frau, die gerade erst am Anfang ihrer Entwicklung stehen eigentlich wie Gift..
erscheint mir doch ziemlich dramatisiert. Als junger Mensch muss man seine eigene Erfahrungen machen. Und ggf. damit auf die Nase fallen. Entscheidend ist, ob man daraus lernt oder nicht.
 
Dabei
21 Jan 2013
Beiträge
193
#28
Hallo Gruber,

das mag sicherlich richtig sein, allerdings gibt es ja nicht wenige Menschen, die sich dann selbst zu einer unsicheren/ widersprüchlichen Person entwickeln, weil sie einfach an die falschen Menschen geraten.. doch das ist Spekulation, ich kenne weder die TE noch den jungen Mann aus dem Chat und finde sein Verhalten für sein Alter ja nicht ungewöhnlich.
Er scheint das Ganze einfach sehr locker anzugehen und nur als lose Chatbekanntschaft zu sehen.
Ich verstehe da eher die TE nicht, die solch ein Verhalten a) anscheinend attraktiv findet und b) viel zu ernst nimmt bzw. mehr reininterpretiert, als in eine Chatbekanntschaft, die nun mal nicht zwangläufig in ein Kennenlernen münden muss, interpretiert.
 
Dabei
14 Sep 2018
Beiträge
4
Alter
41
#29
Hallo Lena! Würde an deiner Stelle dran bleiben und es immer wieder versuchen zu einem Treffen mit diesem jungen Mann zu kommen wenn ihr euch so gut versteht. Geh aber offen an die Sache heran damit du wenn es länger nicht klappt nicht enttäuscht bist hinterher.
 
Dabei
17 Sep 2018
Beiträge
5
Alter
30
#30
Hallo Lena!
Würde mich der Meinung von Katharina anschliessen, dass du an dem Jungen der dich interessiert dran bleiben solltest aber deine weiteren Versuche ihn zu erobern nicht all zu aufdringlich gestalten solltest.
Wünsche dir noch Glück.

Alles Gute Ulrike
 

Ähnliche Themen


Oben