Sehr interessanter Artikel über das Bindungshormon

Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#31
So eine Verhaltensweise ist ein Zeichen dafür, dass mit völlig naiven Vorstellungen an die Sache herangegangen wird. Und schlimmer noch: Dann werden aus den logischerweise unweigerlich auftretenden Enttäuschungen die falschen Schlüsse gezogen und man katapultiert sich noch weiter in dieses Verhalten. Und wird dabei immer verbissener, kontrollierender, misstrauischer, voreingenommener, etc. Es wundert mich immer wieder, dass solche Frauen nicht bemerken, dass diese Art sie überhaupt nicht zum Guten verändert, sondern sie immer unsicherer und ängstlicher machen. Dass kann's gar nicht sein. Auf der anderen Seite scheinen sie fast zu stolz zu sein, um sich ihren Irrtum einzugestehen. Der Neid auf sexuell freidenkende Frauen zeigt sich dann allenfalls in Worten wie "Schlampe". So genommen kommt das Wort eigentlich einem neidvollen Lob gleich ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
6
Alter
39
#32
also ich muss dazu sagen, nach meiner Trennung vor 14 Monaten hatte ich doch recht häufig sex... Und ich musste definitiv beobachten (auch wenn vorher abgesprochen war, dass es nur um sex geht) dass spätestens nach dem 3. mal sex
es bei den Damen losging mit "ich habe mich in dich verliebt"....

Macht wahrscheinlich jeder andere Erfahrungen :)
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#33
Ein gutes Beipiel, dass sich aus Sex eine Beziehung entwickeln könnte. Nur der umgekehrte Fall ist halt Schwachsinn: Als "Gegenleistung" für Sex bereits vorher Anspruch auf eine Beziehung zu erheben.

Deine Erfahrungen können zudem ebenso einer Frau passieren.
 
Dabei
4 Mai 2011
Beiträge
1.078
#34
@Amanda
Sieh es mal so, wenn ich einen Mann treffe der mich unheimlich anzieht und wir landen im Bett.Dann frage ich Ihn doch nicht erst "Du aber danach sind wir ein Paar oder"?
Das ist doch Bullshit das kann man doch vorher garnicht wissen.Entweder es entwickelt sich weiter oder eben nicht.
Das muss jeder selbst entscheiden. Und Ihr habt auch beide recht. Andererseits muss man aber auch die andere Einstellung respektieren, nicht gleich am Anfang ins Bett gehen zu wollen. Auch bei dieser Entscheidung weiß man nicht. ob es in einer Beziehung endet oder nicht. Es passt oder eben nicht. Ich schreibe auch nicht von Monaten. Ich denke, wenn beide sich verlieben, ist es unerheblich und würde ob so oder so in einer Beziehung enden. Und ja, wenn man Sex hatte und hatte Spass dran und es endet nicht in einer Beziehung (und wurde nicht von vorne bis hinten belogen) sollte man auch nicht jammern und etwas bereuen.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#35
Diese Einstellung ist auch vollkommen ok. Es war halt nur sinnlos, als Du meintest, dass Du nur Sex in einer Beziehung haben willst. Denn genau diese Erwartungshaltung ist der Grund, weswegen es dann am Ende eben doch Gejammer gibt, obwohl man den Sex genoss. Weil man sich diese Erfahrung mit einer vorprogrammierten fixen Idee kaputt macht. Und das gilt ebenso für eine Lüge. Denn selbst eine Lüge, so unschön sie auch sein mag, ändert ja an dem Genuss zu dem Zeitpunkt nichts. Man kann dann sagen, man wurde angelogen. Aber nicht, dass man sexuell ausgenutzt wurde.

Wann man sich hingegen in den Armen des Gegenübers wohl genug fühlt (oder angegeilt genug ist) um Sex haben zu wollen, ist natürlich bei jedem verschieden.
 
Dabei
24 Apr 2010
Beiträge
668
#36
hihihi, ne zweite runde drehen bei schlechtem sex? never...
spass haben, wenn es dazu auch noch menschlich passt- wieso sollte da auch nicht der mann lust dazu haben? humbug diese theorie, bauernfängerei.
und da sich der/die te nicht meldet, auch noch werbung dazu.
nein, wir wollen dein buch nicht kaufen. schüssi.
 
Dabei
4 Mai 2011
Beiträge
1.078
#37
Diese Einstellung ist auch vollkommen ok. Es war halt nur sinnlos, als Du meintest, dass Du nur Sex in einer Beziehung haben willst.
Das habe ich nicht geschrieben, ist auch nicht meine Meinung. Ich habe nur geschrieben, dass man eine solche Einstellung respektieren und auch verstehen kann. Das hat mit mir nichts zu tun. ONS wäre nichts für mich (nach einmal getestet). Ich kann da eh nicht mitreden, bin schon viel zu lange verheiratet und schon lange vom Markt :D Ist jedem selbst überlassen, wie er das handhabt. Da sollten wir nicht drüber urteilen. In welche Richtung auch immer.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#38
Dann darf ich aber auch entscheiden, nur in einer Beziehung Sex haben zu wollen.
Es war halt nur sinnlos, als Du meintest, dass Du nur Sex in einer Beziehung haben willst.
Das habe ich nicht geschrieben, ist auch nicht meine Meinung.
Dich soll mal einer verstehen.


Btw: Respektieren oder verstehen kann man solch eine Ansicht nicht. Respektieren nicht, weil es dumm ist und nur zu einer selbsterschaffenen Enttäuschung führen kann, die dann am Ende der Mann abkriegt. Und verstehen nicht, weil es unlogisch ist.

Was schließlich das Urteil angeht: Diese Frauen, die sich solche Illusionen schaffen, sollten froh sein, dass man über sie urteilt. Dann kriegen sie die Augen geöffnet und machen sich das Leben einfacher, wenn sie endlich mal klar sehen.
 
Anzeige:

Oben