Seelenverwandte - bitte helft mir!!!

Dabei
1 Mrz 2018
Beiträge
1
#1
[FONT=&quot]Hallo Leute,

Hab nun länger überlegt nachdem ich mich durch viele Foren gelesen habe, ob ich meine Story erzähle.

Ein paar grundlegende Sachen:
Ich (20) & M (20) wären nächsten Monat 1 Jahr zusammen gewesen.
Sie ist eine dominantere Person, von außen eher gefühlskalt, überreagiert leicht & hatte in der Vergangenheit Dro.. Sie war längere Zeit daheim, weil sie nicht wusste was sie arbeiten will. Sie fing ca. im Oktober in einer Verpackungsfabrik an (Früh & Nachmittagsschicht) Sie war dann oft müde & in letzter Zeit war sie nurnoch auf Abruf. Sie sucht schon länger eine Arbeit aber findet keine, den Führerschein macht sie auch gerade. Wir schrieben jeden Tag & die Konversation kam immer von mir. Sie ist recht stur & rennt eigentlich niemandem hinterher.
Sie provoziert gerne Leute.[/FONT]

[FONT=&quot]Jedoch, hat sie sehr viele gute Seiten auch. Sie ist ein sehr loyaler Mensch & wenn sie liebt, dann komplett. Der Sex kam manchmal zu kurz, da meistens ihre Eltern daheim waren & sie nur ein Einzelbett hat, jedoch liebt sie es eigentlich Sex zu haben.

Wir lernten uns kennen & es war Liebe auf den ersten Blick. Meine wahrhaftige Seelenverwandte.
So fühlte sie auch für mich & sie sah in mir den Mann den sie immer wollte & auch ihre Zukunft verbringen wollte.
Ihre Familie war wie eine 2te für mich & wie unternahmen immer viel mit ihrer Familie.
Sie war insgesamt in der Beziehung nur 4x bei mir & sonst war ich immer bei ihr (jedes 2te Wochenende) sie meinte auch das es nie so war, das ihr beziehungspartner immer bei ihr sei. (Mit dem Auto sind's ca 20 min. zu ihr)
Wir hatten noch nie einen Streit.

Wir waren gemeinsam zu Weihnachten bei ihrer Schwester & Family. Zu Silvester waren wir in ihrem Heimatland für ein paar Tage. Da war eigentlich noch alles gut.

Wie war dann zurückgekommen sind, musste ich ihr eine Lüge beichten (habe sie wegen meiner Ausbildung angelogen - ich sei fertig, obwohl ich erst seit September 2017 angefangen habe) Habe aber immer geschaut das es ihr gut geht, auch wenn ich nur wenig verdiene.
Sie war ziemlich geschockt. (ich Idiot, ich hatte einfach angst & hätte es ihr von Anfang an sagen sollen. )
Eigentlich hasst sie Menschen die sie anlügen, sie verzieh mir jedoch.

Okay, weiter geht's.
Wir hatten nun seit 1 1/2 Monaten ca. keinen S. mehr & sie benutzte ihr Spielzeug öfters.
Ich habe sie öfters dazu gedrängt & sie angegrabscht weil ich unbedingt S. wollte, sie wollte aber nicht. Es blieb halt dann beim kuscheln/massieren.
So ging es weiter bis vorletztes Wochenende.
Ich musste in die Berufsschule & wir hatten eigentlich Spaß & lachten, wie immer, Abends kuscheln usw. bevor ich wegfuhr küsste ich sie & wir sagten ich Liebe dich zueinander (wie immer)
Also, jetzt kommt das wesentliche:

- Montag
Wir wollten jetzt in die Wohnung ihrer 2ten Schwester einziehen, da diese auszog.
Leider passte es finanziell nicht & ich suchte mehrere Auswege, habe sie gedrängt das wir die Wohnung unbedingt haben müssen (wegen meiner Situation daheim, Arbeitsweg usw.)
Dies führte alles zu nichts, da es mit dem Geld einfach nicht passte.
Sie reagierte dann ziemlich angepisst & sagte dann es rege sie alles auf, ich vergesse bei der Wohnung eine Sache & das sei unsere Beziehung, sie will schon einen Freund haben, der auch den Führerschein hat & wielange ich noch mit dem Zug fahren wollte.
Wollte dann mit ihr telefonieren, jedoch wollte sie nicht weil sie Kopfschmerzen hat und gerade auf niemand Bock hat.
Wir schrieben dann ich Liebe dich & gingen beide schlafen.

- Dienstag
Sie sagte sie ist von dem ganzen generellen Stress krank geworden und hat Fieber & es geht ihr nicht gut. Wie schrieben dann über meine Alltag in der Schule, ihre Antworten waren eher kurz & mehr abweisend.
dies ging bis am Abend, wir gingen schlafen & schrieben beide wieder ich Liebe dich.

- Mittwoch
Habe sie vormittags gefragt obs ihr schon besser gehe. Sie meinte: nicht wirklich.
Ich fragte ob es eigentlich was mit uns auch zu tun hat & sie sagte sie mache sich Gedanken um unsere Zukunft und sie sei in letzter Zeit überhaupt nicht mehr glücklich.
Ich war dann ein bisschen geplättet & fragte ob sie Schluss machen wolle.
Sie meinte sie habe es nicht vor & brauche ihre Zeit um nachzudenken.
Ich wollte ausdiskutieren & fragte woran es liege usw.
Sie meinte ich solle mir nicht soviele Gedanken machen 2x & sie sei sich selber nicht sicher, ich solle ihr jetzt bitte keinen Druck machen & am Wochenende besprechen wir das ganze.
Ich schrieb dann das ich mit den Hintergedanken nicht schlafen könne.
Sie meinte ich solle sie nicht anjammern & ihr fällts auch nicht leicht & sie lasse sich Zeit mit den Gedanken.
Ich schrieb dann noch ihrer Schwester um zu fragen ob sie weiß was mit ihr los ist?
Sie meinte: sie sei nicht mehr so glücklich & sie brauche einfach Zeit & weiß selber eigentlich nicht richtig warum und so. Das sagte sie zu ihr.

- Donnerstag
Ich schrieb ihr vormittags ob sie schon nachgedacht hat - sie meinte jaein.
Ich schrieb, hoffentlich triffst du die richtige Entscheidung.
Wir schrieben dann bis Nachmittag weiter & ihre Antworten waren immer nur kurz.
Am Abend wie ich heimgekommen bin (war Donnerstag schon daheim)
wollte ich sie anrufen.
Sie meinte sie wolle lieber schreiben.
Ich fragte wieso das? Ich wolle nur per Video telefonieren (wie immer)
Sie sagte: nein, lieber nicht.
Ich fragte: warum?
Sie: ja, so.
Ich fragte ob sie unterwegs sei.
Sie meinte: nein & glaube es passt nicht mehr.
Ich schrieb nur: ?
Und fragte nach ob es ihr Ernst sei, dies bejahte sie 2x.
Ihr tue es auch weh & auch leid, aber besser kurz & schnell als wie lange daher reden.
ich bettelte sie an mich doch anzurufen od. es mir persönlich zu sagen.
Sie meinte: wenn sie hört ich packe garnichts & wolle mich umbringen, wäre sie sowas von böse. Und sie wolle es lieber per schreiben machen, auch wenn es voll sch. von ihr sei.
Ich bettelte sie an.
Sie schrieb: du weisst dass ich mir beim reden schwer tu & ob es mein Ernst sei.
Ich bettelte weiter.
Sie sagte ich solle sie nicht anzicken & es wird sich nichts dabei ändern.
Ich wolle es nur verhindern & beim telefonieren hätten wir 3h geredet.
Ich bettelte weiter.
Sie rief mich daraufhin an.
Ich fragte sie woran es liegt & wieso,weshalb, warum? Und warum sie so eiskalt ist.
Sie sagte sie habe davor geweint die ganze Zeit und sie sei nicht mehr so glücklich & die Anziehung zu mir wäre weg.
Ich fragte auch ob sie mit ihrer Familie gesprochen hätte.
Sie meinte ja (sie bespricht alles vorher bevor sie was tut, besonders mit ihrem Vater)
sie rieten ihr entweder zu einer Pause od. Schlussmachen.
Sie erzählte mir dann noch, das wie sie wusste wenn es dass Wochenende war, wo ich zu ihr komme (seit letzter Zeit) sie habe sich gefreut auf mich - wie ich da war hatte sie keine Lust was zu unternehmen - wie ich weg war, wollte sie wieder etwas tun & rief ihre beste Freundin an.
Sie telefonierte seit letzterem immer häufiger & länger mit ihr (hatt sie normal nie gemacht & ihr gesagt ich sei bei ihr & sie hat keine Zeit)

- Ihre beste Freundin
Ist ein egoistischer & komplett materieller Mensch. Sie verletzte sie auch oft & sie verzieh ihr immer wieder (sie hat sogut wie keine Freundinnen)
Der Freund ihrer besten Freundin machte vor kurzem Schluss, weil er keine Gefühle mehr für sie empfand - 2 Tage darauf hatte er eine andere.

Wir redeten dann noch daher (weiß nicht mehr genau was alles - war mit den Gedanken überhaupt nicht da)
Nach 1er Stunde legte sie dann auf & sagte sie rufe mich später an, damit ich mich beruhige.
Sie rief eine halbe Stunde später an & fragte wie es mir geht, ich sagte sarakastisch: super geht's mir.
Das fand sie nicht so toll.
Ich bin dann komplett zusammengebrochen & habe geweint, wir telefonierten noch ca. 20min weiter bis ich dann auflegte weil ich's nicht mehr packte & hab zu ihr gesagt: ich ruf dich vielleicht später an wenns mir besser geht, oder nicht, die Zukunft wird's zeigen.
Ich rief nicht mehr an & sah dass sie bis um 4 Uhr Online war, obwohl sie eigentlich früher schlafen wollte.
Sie hat den Beziehungsstatus rausgetan & auch unsere Bilder nach unserem Gespräch.
Ich habe mich nun seit Donnerstag nicht mehr gemeldet bei ihr.

Wir waren vor 4 Wochen ca. im Club fort & sie war sehr liebesbedürftig & suchte immer meine Nähe. Wir schliefen dann bei einem gemeinsam Freund. Sie wollte eigentlich S., doch nicht bei ihm daheim, das mag sie nicht.
Sie sagte mir auch vor kurzem wenn ich ihr fremdgehen sollte, würde sie mir mein Teil abtrennen.

Ich verstehe diese ganze Situation einfach nicht. ich mein, wir haben in letzter Zeit nicht mehr viel unternommen, weil ich faul war & sie als selbstverständlich genommen habe.
Sie war dann auch bisschen angepisst als sie mir vor kurzem Geld leihen musste (hab mir Kleidung bestellt & hatte dann kein Geld mehr)

Ich weiß ich habe viele Fehler gemacht & bin am Weg der Besserung (habe meine Ernährung von komplett ungesund auf gesund gestellt) Habe mich auch selbstreflektiert.
Ich weiß aber nicht wie ich weiter vorgehen soll, muss noch Sachen von ihr holen.
Ich hatte noch nie für jemandem so starke Gefühle & ein Verlangen.
Hatte bereits meine erste Liebe & auch mehrere Beziehungen & es wurde immer besser. Also defacto Trennungsschmerzen komme ich klar.
Ich weiß, mit 20 . blabla

Sie unternimmt die letzten Tage immer was mit ihrer besten Freundin. (Sehe es auf Social Media)
Wenn ich welche Bilder reinstelle in meine Story z.Bsp Instagram schaut sie sich es immer an.
Ihre Schwester hatt sich den Dienstag bei mir gemeldet & fragte wie's mir geht. Schrieb zu ihr: alles gut, danke dass du fragst & wie geht's dir?
[/FONT]

[FONT=&quot]Was soll ich nun tun?[/FONT]
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben