Schluss gemacht obwohl man sich noch liebt

Dabei
6 Mai 2017
Beiträge
5
Alter
28
#1
Hallo Community,

ich habe gestern Schluss mit meiner Freundin gemacht, welche ich eigentlich noch liebe.. Der Gedanke ihr das Herz gebrochen zu haben, zerreißt mich innerlich :cry:

Zu der ganzen Situation:

Ich bin 25 und sie 22. Wir waren 2 Jahren zusammen. Es gab bei uns wie in jeder Beziehung Höhen und Tiefen..
Wir haben in vielen Sachen eine ganz andere Meinung. Vor allem wenn es um die Politik geht :eusa_doh:. Eins womit ich aber nie klar kommen konnte und was mich an ihr immer mehr zweifeln ließ, war ihr Verhalten gegenüber anderen Männern; ihre Naivität.

-Letzten Herbst waren wir im Urlaub. Sie hat mir paar Bilder auf dem Handy gezeigt und hat vergessen, dass sich da auch Bilder von einem Typen in Boxershorts befinden, der von ihr was wollte. Auf das erste halbnackte Bild von ihm hat sie nicht reagiert; sie hat ihm nicht klar gemacht, dass sie sich sowas nicht wünscht. Daraufhin hat er kurz danach ein weiteres Bild von sich geschickt, wo er in Boxershorts im Bett lag.
-Vor paar Monaten hat sie in einer Shishabar über eine Freundin einen Typen kennengelernt, der sie am nächsten Tag angeschrieben hat. Sie meinte zu mir es ist nur ein Kumpel und er wolle nichts von ihr. 1 Tag später schrieb er ihr dann, dass sie ihm in der Shishabar sofort aufgfallen ist und wie geil er sie fand. Sie zeigt mir dann freiwillig diese Nachricht und gab zu, dass ich Recht hatte.. wenigstens das.. es war für mich aber von Anfang an klar, dass er von ihr was will.. sie ist da etwas blauäugiger als ich.
-Vor paar Monaten auf einer WG-Party bei ihr. Da war ein Typ der auf sie steht. Sie saßer auf dem Bett und haebn mit den Händen gespielt. Er schubste sie dann aufs Bett usw. Beide haben sich bestens amüsiert. Ich wollte ihm schon eine reinhauen, wollte aber sehen wie sie sich verhält und ob sie ihm die Grenze zeigt. Vergeblich..
-Vor 6 Wochen haben wir einen großeren Streit gehabt; da waren wir kurz davor es zu beenden. Sie hat kurz danach mit 2 Typen geschrieben:
  • Der erste sagte ihr, dass er schon immer auf sie stand und fragte nach einem Date. Sie antwortete, dass sie einen Freund hat. Daraufhin sagte der Typ, dass sie doch freundschaftlich was machen könnten. Darauf antwortet sie mit "ja klar :)". Es ist doch eindeutig was der Typ von ihr will..
  • Dem zweiten schrieb sie, dass sie danach nicht direkt eine neue Beziehung anfangen will (hat sie da etwa mit uns abgeschlossen?). Als er das Thema Sex aufgegriffen hat, schrieb sie ihm, dass sie nicht eine für eine schnelle Nummer ist (für eine "nicht" schnelle also schon?).
-Anfang April waren wir auf einer Feier. Ich stand mit ihr und einem Kumpel in der nähe der Bar. Dann kam ein Kerl zu ihr (nicht ihr Typ) und sagte, dass er und seine Kumpels einen Shot zu viel haben und ob sie nicht mittrniken wolle (ich habe mich wieder nicht eingemischt. Wollte sehen welche Entscheidung sie selbs trifft). Was tut sie? Sie lässt uns stehen und geht mit ihm mit. Kam kurz danach zwar wieder zurück, von meienr Freundin hätte ich aber erwartet, dass sie sich bei dem Typen bedankt und sagt, dass sie mit ihrem Freund da ist.

Sie hat sich in letzter Zeit echt bemüht, ich kriege es aber nicht aus dem Kopf, dass sie hinter meinem Rücken mit anderen Typen schreibt bzw. was neues anfängt, sobald ihr "der richtige" über den Weg läuft. Deshalt habe ich Schluss gemacht..
Sie hat sehr geweint, hat gebetet mit ihr nicht Schluss zu machen und meinte wenn ich das tue, breche ich ihr das Herz.. Sie möchte außerdem wegen Depressionen eine Therapie machen (hat diese Woche einen Termin ausgemacht) und hat gesagt, dass sie es für uns tut, damit es zwischen uns beiden besser läuft. Sie sagte dann auch, dass sie mich jetzt sehr braucht und ich ihre Stütze bin..

Das tut so weh sie verletzt zu haben.. ich weiß nicht ob wir es nicht nochmal versuchen sollen und ich mich nicht um sie kümmern soll.. Oder ob es besser ist getrennte Wege zu gehen.. :(
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.852
#2
Wegen einer Überprüfung geschlossen.
EDIT: erledigt, Thema wieder offen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.074
#3
Ich kann es verstehen, wenn dich diese Dinge aufregen. Ich hätte auch keine Lust dabei zuzuschauen, wie ein Kerl meine Freundin anbaggert und Sie "blauäugig" mitmacht. (Vorallem mit Körperkontakt)

Dennoch: Trotz dieser Höhen und Tiefen ist Sie dir ja offensichtlich treu geblieben, nicht? Trotzdem unterstellst du Ihr, dass Sie fremdgehen würde. Naivität bedeutet nicht, dass jemand automatisch Fremdgehen tut. Selbst in einer Nachricht an einen interessierten Kerl (Woher weißt du von dieser?) untermauert Sie, dass Sie eigentlich ein treuer Mensch ist. Sie ist für keine schnelle Nummer zu haben und ist zudem schlau genug sich nicht gleich in eine andere Beziehung stürzen zu wollen.
Du bist ein wenig zu eifersüchtig.

Noch eine Frage: Wie verhielt sich deine Freundin, wenn Sie wusste, dass ein Kerl etwas von Ihr wollte? Hat Sie dann weiterhin mit Körperkontakt geflirtet oder ist Sie auf Abstand gegangen? Flirtet Sie von sich aus überhaupt mit anderen Kerlen? Ich vermute nicht...

Deine Eifersucht / Schlussmachen hat der Beziehung langfristig (falls Sie weiterlaufen sollte) erheblich mehr geschadet, als Ihre angeblichen Eskapaden... das Problem mit Ihrer Naivität und deiner Unsicherheit hätte man anders angehen können.
 
Dabei
6 Mai 2017
Beiträge
5
Alter
28
#4
Danke für deine Antwort.

Als ich sie kennengelernt habe, hat sie noch einen Freund gehabt (jetzt werde ich bestimmt runtergemacht; ich weiß.. an eine Vergebene macht man sich nicht ran). Als ich sie aber kennengelernt habe (auf einer Feier) hat sie mir nicht sofort gesagt, dass sie einen Freund hat. Erst nachdem wir stundenlang durch die Stadt gelaufen sind und ich gemerkt habe, dass es evtl. was werden könnte. Sie meinte damals zu mir, dass sie sich damit uninteressant gemacht hätte (es war 3 Uhr nachts. Da waren wir auf dem Weg zu ihr; nein nicht um Sex zu haben. Es war nachts und ich wollte sie nur heim begleiten).

Sie meinte, dass sie ihren Freund nicht mehr liebt und mit ihm zusammen ist, weil er für sie alles tut und sie ihn nicht verletzen wolle..
Das war ein Fehler mit einer Vergegebenen was anzufangen. Es belibt im Hinterkopf und man denkt vielleicht, dass sie es mit dem nächsten (mir) sowas auch abziehen könnte.

Jetzt zu deiner Nachricht. Warum soll man einem anderen Kerl schreiben, wenn man in einer Beziehung ist, dass man danach nicht sofort in eine neue Beziehung steigen würde? Sie hat mit dem Typ früher mal was gehabt (nur geküsst) und es war offensichtlich, dass er jetzt von ihr mehr will. Mit dieser Nachricht zeigte sie ihm, dass sie an ihm auch interesse hat, nur nicht sofort was mit ihm anfangen würde, nachdem sie es mit mir abgeschlossen hat. Ich denke sowas schreibt man nicht, wenn man in einer Beziehung ist.. Und mit "ich bin nicht eine für eine schnelle Nummer (whatsapp emoi, wo der Affe seine Hände vor dem Mund hält)" zeigt sie m.M.n dass sie es doch ist (ich denke das versteht ihr nicht, aber ich kenne sie schon ein bisschen und weiß, was sie mit ihren Nachrichten meint).

"Wie verhielt sich deine Freundin, wenn Sie wusste, dass ein Kerl etwas von Ihr wollte?": sie macht da meistens mit und weiß nicht, wie man einen Typen abweisen, ihm Grenzen setzen kann. Wenn du dich damit auf die WG-Party beziehst, hat sie damit erst aufgehört, nachdem ich sie darauf hingewiesen habe. Sie fand es nicht schlimm gefunden, wie sie sich verhalten hat.

Ich vermisse sie, da wir so viele schöne Momente miteinander erlebt haben und sie eigentlich kein böser Mensch ist.. sie braucht vielleicht nur mehr Aufmerksamkeit und sucht tdeshalb nach Bestätigung bei anderen Typen.. sie hat sich in letzter Zeit Mühe gegeben, damit es wieder besser läuft.. Bei ihr kann ich ich selbst sein.. sie fehlt mir einfach..

Ich weiß nicht was ich gerade tun soll. Sie ist wie eine verletzliche Blume (auch wegen ihrer Depressionen) und braucht jemanden, der für sie da sein kann. Sie ist oft wegen der Beziehung traurig und das möchte ich ihr nicht mehr zumuten..
 
Dabei
6 Mai 2017
Beiträge
5
Alter
28
#5
Das ist ihr gegenüber unfair, wenn ich es mit ihr nochmal versuche und wir vielleicht wieder scheitern. Dann muss ich ihr nochmal das Herz brechen..

Sie studiert Grundschullehramt und muss sich bald entscheiden, ob sie bei mir bleibt, oder zurück nach Hause zieht (wegen ihrem Beruf kann sie später nicht einfach so ihren Wohnort ändern. Sie muss sich festlegen, wo sie bleiben will). Ich bin das Einzige, was sie in Nürnberg hält. Was wenn sie für mich bleibt und ich mit ihr paar Monate danach Schluss mache, weil es mit uns beiden nicht klappt? Dann bin ich weg und ihre Freunde/Familie aus ihrer Heimatstadt. Das möchte ich ihr nicht antun.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.871
#6
Das was du beschreibst, hört sich schon sehr danach an, dass sie ein schlechtes Selbstwertgefühl hat und die Bestätigung von außen braucht. Deshalb kann sie sie nicht ablehnen.. Es ist zu schwer, weil sie sie so gerne bekommt. Fände ich auch anstrengend. Ich finde vor allem die Situation, in der sie euch kurz stehen lässt, um bei den Typen am Tisch den Shot mitzutrinken, nicht so cool.. Auch den Typen gegenüber, die den auch einem Mädchen hätten geben können, das dann da bleibt und am besten noch eine Freundin mitbringt.
Aber vielleicht wusste sie das ja auch insgeheim.. Dass, wenn sie ablehnt, die den Shot einfach nur einem anderen Mädchen geben.. Vielleicht fände sie das dann doof.

Also ich kann dich da verstehen und ich denke, es ist gut, wenn sie eine Therapie macht, aber auch noch besser, wenn sie sie alleine und für sich macht. Denn es ist ja wichtig, dass sie sich auch irgendwann alleine gut fühlt.

Und dass du dich gerne um sie kümmern möchtest, ist sehr nett, aber finde ich eine schlechte Grundlage für eine Beziehung. Einerseits verletzt dich ihr verhalten und andererseits müsstest du Verständnis dafür zeigen, weil sie so zerbrechlich ist. Das kann ja nicht gut enden (denke ich).
Ich habe deinen Text auch ehrlich gesagt nicht wie Eifersucht gelesen, sondern eher wie eine Schilderung eurer unterschiedlichen Reife, eben weil sie es nicht zugibt. Weil sie ganz offensichtlich einen Drang nach Bestätigung hat und sie deshalb auch kein "nein" verteilt und es vor dir aber so darstellt als sei das normal. (Ist es nicht).
Von daher kann ich die Trennung nachvollziehen und würde dir, denke ich, auch raten daran festzuhalten.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.444
#7
Ich habe gerade ein Deja-vu. Hatte mal so eine ähnliche bzw. eig die gleiche Situation. Du selbst wirst letztendlich dazu gezwungen die Beziehung zu beenden, da dich sonst die Verzweiflung kaputt macht. Du willst diese eig nicht beenden, da du die Person ja magst, aber du musst es tun, da dich einiges stört.
Was sich bei dir entwickelt hat ist grob gesagt eine "Hassliebe". Nicht miteinander, aber nicht ohneeinander. Und wenn du jetzt wieder nachgibst wird sich der klassische Teuefelskreis entwickeln.

Denk mal drüber nach: Ändert sich an der allgemeinen Situtation etwas, wenn du euer Verhältnis offiziell wieder eine "Beziehung" nennst? Wird sie ihr Verhalten dadurch ändern? Ich denke kaum ...

Deine Freundin bzw. Ex-Freundin scheint noch sehr unreif und unsicher zu sein, oder allgemein ein Typ Mensch, der nicht weiß, was er will. Es gibt tatsächlich Menschen die setzten sich keine Grenzen und können diese letztendlich auch nicht durchsetzten. Wenn ich nie darüber nachdenke was passiert wenn mich jemand anderes anflirtet, dann weiß ich auch nicht wie ich in so einem Fall reagieren muss.
Was ich traurig an der Situation finde ist, dass sie anscheinend null Empathievermögen hat, denn sonst würde sie sich mal in deine Lage versetzen und merken, dass sie dich damit verletzt.

Ob sie wirklich eine Therapie macht mag ich zu bezweifeln. Das ist der typische Spruch bei Menschen, die gerade verlassen worden sind.

Weder du, noch sie muss aus Mitleid oder Unselbstständigkeit eine Beziehung führen.
Genauso wenig musst du dich dafür verantwortlich fühlen wo sie studiert oder ihren beruflichen Einstieg festsetzt. Das sind Entscheidungen, die sie selbst zu verantworten hat und zwar aus Überzeugung. Und diese Überzeugung, sich Ziele zu setzen und diese auch anzustreben besitzt sie absolut NICHT!

Auf Dauer wird man immer wieder an Probleme mit solchen Menschen geraten.

Ich bin davon überzeugt, dass sie aus ihren Fehlern lernen wird, aber aktuell ist das Beste eine Kontaktsperre, so hart das auch klingen mag.
Das hilft dir sie zu vergessen und ihr bei ihrer Reflektion, die sie hoffentlich macht.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.852
#8
Sehe ich wie idkat und Revage.

Die Frau ist wie du selber schreibst naiv. Sie hat ein Selbstwertproblem und versucht auf diese Weise Aufmerksamkeit zu bekommen bzw sie setzt keine Grenzen, weil sie auf diese Ausmerksamkeit nicht verzichten will. Das hängt evtl auch mit der Ursache ihrer Depressionen zusammen.

Anders als klingel bin ich nicht der Meinung, dass du dieses Problem irgendwie anders hättest angehen können. Du bist kein Therapeut. Und du kannst erwachsene Menschen nicht ändern. Wenn du sie nicht so akzeptieren kannst wie sie ist, dann war es richtig, sich zu trennen.

Und das war ja wohl nicht das einzige was dir nicht an ihr gefallen hat, siehe
Wir haben in vielen Sachen eine ganz andere Meinung. Vor allem wenn es um die Politik geht :eusa_doh:
Ich finde, es war richtig, genau jetzt den Schlussstrich zu ziehen. Aus Mitleid oder Gewohnheit sollte man mit niemandem zusammenbleiben, erst recht nicht in eurem Alter.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.537
#9
Was sich bei dir entwickelt hat ist grob gesagt eine "Hassliebe".
Aus meiner Sicht ist dieser nicht viel mit Hassliebe. Ich sehe hier den Konflikt zwischen Kopf und Herz. Kamix hat eine rationale Kopfentscheidung getroffen die mir sinnvoll und vernünftig erscheint - auch wenn es schmerzt. Ansonsten bin ich völlig deiner Meinung und schließe mich auch den anderen Beiträgen an. Was die geistige Reife angeht scheint sie eher auf dem Stand einer 16-jährigen als einer 22-jährigen zu sein.

Aus Mitleid oder Gewohnheit sollte man mit niemandem zusammenbleiben, erst recht nicht in eurem Alter.
So ist es. Deswegen heisst es nun konsequent bleiben.
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.074
#10
Ich habe mir deine und andere Antworten durchgelesen. Ich hatte es so verstanden, dass Sie nicht mit anderen Kerlen flirtet, sondern nur angeflirtet wird und das einfach nicht erkennt. Grundsätzlich finde ich es auch nicht schlimm, wenn die Freundin mal flirtet, solange Sie die Grenzen kennt.
Nach deiner und den anderen Antworten muss ich mich aber den anderen anschließen. Sie wirkt nicht einfach nur naiv. Twin hat Recht, es scheint eher Richtung Selbstwertgefühl zu gehen und du bist nicht Ihr Therapeut. Auch die Tatsache, dass Sie von einer in die nächste Beziehung wechselte, würde mir in Kombination mit diesem niedrigen Selbstwertgefühl, Kopfzerbrechen bereiten. Du hast es bereits mehrmals angesprochen und es hat sich nichts geändert. Mehr kannst du nicht machen.
 
Dabei
6 Mai 2017
Beiträge
5
Alter
28
#12
Danke vielmals für Eure Antworten. Ihr seid die besten! :eusa_pray: Sie haben mir auf jeden Fall sehr geholfen und bekräftigen mich in meiner Entscheidung. Hätte nicht gedacht, dass hier alle meiner Meinung sein werden.

Ich treffe mich heute Abend mit ihr, um nochmal ruhig über die Sachen zu reden. Am Freitag waren wir beide zu emotional und sind nicht gerade gut auseinander gegangen. Ich werde aber bei meiner Entscheidung bleiben und ihr sagen, dass ich für sie da bin, falls sie mich mal brauchen sollte. Für eine Beziehung reicht es mir aber nicht.

Man sagt ja auch, wenn man wissen möchte, wie seine Freundin in 40 Jahren sein wird, sollte man sich ihre Mutter anschauen.. Diese war sogar mal wegen Depressionen in Behandlung und nimmt immer noch Antidepresiver.. Ihre Oma war auch depressiv. Das wird mir glaube ich irgendwann zu viel.

Danke nochmal liebe Community!
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
460
#13
Offtopic:

Ich weiß ja nicht, wie ausgeprägt diese Depressionen sind und ob es nur eine Vermutung ist oder eine Diagnose gibt. Im Falle von Depressionen ist eine Therapie sicher ratsam. Da du allerdings davon sprachst, dass deine Exfreundin "Grundschullehramt" studiert und sicher in diesem Job später arbeiten will, wollte ich dich nur darüber informieren, dass sie in vielen Bundesländern später nicht mehr als Beamtin eingestellt werden kann, wenn sie mal in therapeutischer Behandlung gewesen ist.
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.249
Alter
34
#14
wollte ich dich nur darüber informieren, dass sie in vielen Bundesländern später nicht mehr als Beamtin eingestellt werden kann, wenn sie mal in therapeutischer Behandlung gewesen ist.
Das dann aber auch nicht ohne Grund, oder? Und sie hat ja eindeutig ein Problem. So jemandem würde ich auch nicht wirklich gerne meine Kinder in die Obhut geben, vor allem in so einer wichtigen Entwicklungsphase^^
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.852
#15
@ Badesalz

Stimmt, das ist OT, denn das ist nicht das Problem des TE. Wenn sie sich aus so einem Grund nicht in Therapie begibt, obwohl sie es nötig hätte, verschärft sich sein Problem nur noch (und auch ihres, aber sie ist hier ja nicht die TE). Und wenn dieses Verhalten von ihr nur Naivität und Realitätsferne ist, ist es nicht therapierbar. Im Übrigen scheint auch ein geringes Selbstwertgefühl nicht therapierbar zu sein, wie ich schon öfter bei anderen MEnschen festgestellt habe.
 
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
533
#16
Ich lese hier eigentlich nur, dass Deine Freundin angeflritet und angemacht wird. Sie selber wird kaum aktiv, sondern scheint es halt zu geniessen und sagt nicht laut genug "STOP" zu den anderen.
Wenn Du eine offenbar offene und attraktive Freundin hast, wirst Du wohl damit leben müssen, dass sie oft angebaggert wird.

Den Eifersüchtigen raushängen lassen fürht nur zu einem, nämlich zu Streit.

Ihr solltet einfach mal ein ruhiges Gespräch suchen, weil ihr unterschiedliche Grenzen habt, was noch in Ordnung ist und was nicht.
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.249
Alter
34
#17
Ich lese hier eigentlich nur, dass Deine Freundin angeflritet und angemacht wird. Sie selber wird kaum aktiv, sondern scheint es halt zu geniessen und sagt nicht laut genug "STOP" zu den anderen.
Wenn Du eine offenbar offene und attraktive Freundin hast, wirst Du wohl damit leben müssen, dass sie oft angebaggert wird.
Sehe ich anders. Angesprochen zu werden ist ja eine Sache, lässt sich auch nicht verhindern. Worauf es ankommt, ist dann, wie die Person reagiert, ob sie klar abblockt oder sone Salamitaktik fährt bzw. sich mehr oder minder auch noch drauf einlässt. Und sie lässt sich auf manche Geschichten zumindest so halb ein. Ein Beispiel finde ich hier am Prägnantesten:

"Dem zweiten schrieb sie, dass sie danach nicht direkt eine neue Beziehung anfangen will (hat sie da etwa mit uns abgeschlossen?). Als er das Thema Sex aufgegriffen hat, schrieb sie ihm, dass sie nicht eine für eine schnelle Nummer ist (für eine "nicht" schnelle also schon?)."


1. War die Aussage komisch sie wolle nicht direkt "was neues anfangen", was impliziert, dass sie getrennt / Single wär. War sie aber zu dem Zeitpunkt nicht und die Art der Formulierung ist da schon sehr eindeutig.
2. Sie wird nach Sex gefragt -> die einzig richtige Antwort wäre hier "Hallo, ich hab nen Freund, sowas mach ich nicht". Stattdessen ein "sie mag keine schnelle Nummern" was zwar ein Nein zum Sex ist, aber kein Nein für weitere Annäherungsversuche des Typen. Es ist inkonsequent, halbgar..Salamitaktik. Und sowas macht man nicht zufällig, sondern weil man sich Optionen offen halten will und/oder die Bestätigung in sich aufsaugen will.

Und das alles nicht nur als einmaliger Vorfall, sondern als wiederkehrendes Muster bei mehreren Typen. So einer Person kann man nicht vertrauen, denn sobald da mal ein Kerl dabei ist, der sie auch ein bisschen mehr interessiert, macht sie den Sprung.
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
460
#18
Mein OT-Beitrag war nur zur Info, ich wollte da nix bewerten oder so, da ich hier gar nicht im Thema bin und die Info an sich ja nichts mit dem Problem des TE zu tun hat ��.
 
Dabei
6 Mai 2017
Beiträge
5
Alter
28
#19
Sehr gut geschrieben. Deine Meinung entspricht 1:1 dem was ich von der ganzen Sache halte!
Es sieht aus wie "warm halten" damit man gleich einen flüssigen Übergang machen könnte, nachdem die aktuelle Beziehung zu Ende ist.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben