Schaffen, eine Beziehung als Autist zu kreieren/Freudin zu finden

Dabei
18 Aug 2022
Beiträge
2
#1
Hallo zusammen,

ich bin im Moment Single und bin noch Jungfrau.
Ich habe immer zwischenmenschliche Schwierigkeiten und zwischen den Zeilen zu lesen gehabt, aber erst kürzlich die Diagnose frühkindliches Autismus erhalten und weiß bis heute nicht, wie eine Beziehung funktioniert bzw. wie man das Interesse des weiblichen Geschlechts an sich erwecken kann. (bin Student, ich boxe seit Kurzem, bin auch gutaussehend, mehrsprachig). Da ich viele zwischenmenschliche Sachen nur teilweise oder gar nicht aus rationale Perspektive verstehe, wollte ich fragen, welchen "klassischen" Tipps oder Vorschläge es gibt, um attraktiver zu wirken, ohne wie Jim Carrey eine Maske zu tragen?
Danke im Voraus :)
 
Anzeige:
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.184
#2
Woran scheitert es denn momentan? Triffst du keine Frauen bzw. bekommst du keine Dates oder scheitert es nach den ersten Treffen?
Grundsätzlich denke ich, dass sich Beziehungen zu Menschen aufbauen und stärken, wenn persönliche Dinge geteilt werden. Natürlich sollte es optisch auch irgendwie passen, aber da du ja gutaussehend bist, scheitert es wohl nicht daran. Körpersprache und Charakter sind auch wichtig. Leute die öfter mal lächeln (nicht krampfhaft) und ein positives Bild übermitteln werden mehr Erfolg haben, als Menschen die viel nörgeln und immer betrübt sind.
 
Dabei
18 Aug 2022
Beiträge
2
#3
Nein, da ich ehrlich gesagt nicht weiß, wie man sich verabredet und wenn ich auf eine Party bin (was sehr selten der Fall ist, da ich auch manchmal arbeiten muss), dann bin ich bei nach einen kurzem Hallo und wie es geht planlos bzw. hilflos. Ich weiß nicht, wie ich ein Gespräch führen oder halten soll, da vieles mir nicht logisch ist und ich es nicht versteh. Auch Anspielungen verstehe ich gegen 0. Außerdem finde ich über banales zu reden sogar langweilig und belastend bzw. tue sehr schwer damit.
 
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
126
#4
Hast du mal an eine Therapie gedacht? Ich denke das würde dir (vor allem mit dem Autismus) mehr bringen als Tipps aus dem Internet.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.872
#5
Hey @Iyagu95,
wenn du nicht über Banales reden möchtest, dann kannst du ein Gespräch auch lenken und das Thema aus der Banalität führen. Das erfordert etwas Übung, aber Smalltalk zu lernen würde ja auch Übung erfordern.
Was Smalltalk angeht, so hilft es dir vielleicht zu wissen, dass dieser theoretisch einer logischen Struktur folgt, nämlich
eine Frage an das Gegenüber
die Antwort auf die Frage plus eine eigene Frage
die Antwort auf die Frage plus eine eigene Frage, die auf die gegebene Antwort des Gegenübers bezogen ist, usw.
Ich würde mich auch fragen, was du suchst und warum. Möchtest du eine Freundin, weil du denkst, das "gehört sich halt so"? Weil du irgendwie müsstest? Hast du denn Interesse an anderen, gibt es denn Leute, denen du begegnest, die du voll gerne kennenlernen möchtest? Vielleicht in einem Seminar oder in deinem Studio? Gibt es Leute, mit denen du dich gerne unterhältst?
Man kann auf viele Weisen flirten oder Leute kennenlernen. Es gibt verschiedene Muster und jede:r hat so seine eigenen. Und man findet ja dich immer wieder Neues heraus.
 

Hades

Gesperrt
Dabei
8 Aug 2022
Beiträge
250
#6
Außerdem finde ich über banales zu reden sogar langweilig und belastend bzw. tue sehr schwer damit.
Small Talk dient nur nebensächlich der Informationsübertragung. Vielmehr geht es darum, mit einer fremden Person das Eis zu brechen. Es soll Berührungspunkte und Vertraulichkeit schaffen. Da geht es eher um das WIe als um das Was. Der Mensch nimmt vieles auf, was sich jenseits der Sprache abspielt: Mimik, Gestik, Körpersprache, Gestikulation, Lächeln, Ausstrahlung etc. Das geht aber nur bei einem Plausch, weil es ungemütlich und unnatürlich wäre, nur nebeneinander rumzustehen und sich anzuschweigen. Stattdessen wird über die gegebene Situation geplaudert, unter der man sich dort begegnet hat, über Hobbys über das Wetter oder über die Eigenschaften von sich fortpflanzenden Pflastersteinen. Soll heißen: Die Menschen entwickeln Vertrauen zueinander, wenn man ihnen sympathisch begegnet und ihnen zeigt, dass man ihnen zugewandt ist. Aber ein Gespräch besteht ja nicht nur aus Dir als Alleinunterhalter, sondern geht von beiden Personen aus. Man kann z.B. zu Interessen des gegenüber übergehen oder von eigenen Erlebnissen erzählen, wie z.B. die Reise nach Florenz, die man erlebt haben sollte. Zusammen mit einer Portion Humor ist schnell der Flirt geschaffen oder zumindest ein gespräch, das animiert, bei Gelegenheit vielleicht wiederholt zu werden - etwas, das man durchaus auch so fragen kann.

Natürlich ist es für Authisten weitaus schwerer, die Maß und das nötige Timing zu finden. Dabei könnte DIr vielleicht ein Verhaltenstherapeut oder ein Life-Coach helfen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben