Psychisch krank und verliebt

Dabei
14 Aug 2020
Beiträge
14
#1
Hey,
Momentan habe ich da jemanden im Blick und sie versteht sich auch echt gut mit mir.

Allerdings ist da ein Problem, ich hab seit Jahren schon mit einer Depression und Ängsten zu kämpfen und würde mich schon als eine schwierige Person bezeichnen.

Nun ist es so, ich wollte halt gerne eine Therapie machen und an mir arbeiten. Doch diese Gefühle sind da halt im Weg...vielleicht auch unterbewusst von mir so ,,gewählt", da mir die Therapie natürlich auch Angst macht und ich gerne vermeiden würde.

Ich warte schon auf einen Therapieplatz und dies wird mir sehr viel Energie kosten, meine Freunde wissen auch, dass ich mich mehr auf mich fokussieren will und respektieren auch, dass ich mich zumindest anfänglich sehr zurück ziehen will.

Jetzt hab ich aber wie gesagt diese eine Frau kennengelernt und ich denke mir halt, wow sie ist so toll, aber wenn ich in Therapie bin, vergisst sie mich vielleicht. Oder ,,Wow da lern ich jemanden kennen und dann bin ich noch nicht bereit und fähig dazu eine gesunde Beziehung zu führen."
Am liebsten würde ich sie ja nach der Therapie nochmal Daten oder so. Aber wir haben uns ja JETZT kennengelernt...

Wie soll ich vorher mit ihr umgehen bzw allgemein?
Ich steh auf sie und wenn ich jetzt mehr Kontakt mit ihr aufbaue und sich Gefühle entwickeln ist es doch voll unpassend...andererseits wenn ich sie jetzt erstmal in Ruhe lasse, dann vergisst sie mich bestimmt? Wir sind auch erst seit kurzem im engeren Kontakt.

Danke für eure Meinung..
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.490
#2
Wenn das die Frau aus deinem anderen Thread ist, dann ist dein Problem nicht deine psychische Krankheit, sondern dass sie hetero ist.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
718
#3
Und dass sie nicht damit klar kommt, dass sie hetero ist, liegt vielleicht an ihrer psychischen Krankheit?
 
Dabei
14 Aug 2020
Beiträge
14
#4
Ja ist die Frau aus dem anderen threat und wir haben heute nochmal geschrieben und telefoniert und dabei meinte sie, dass sie mich interessant findet und nicht weiß ob sie auf Frauen steht, da sie noch nie verliebt war.

Also mal halb lang, ihr wisst ja gar nicht wie sich die Sache weiter entwickelt halt.
 
Dabei
14 Aug 2020
Beiträge
14
#5
Ja ist die Frau aus dem anderen threat und wir haben heute nochmal geschrieben und telefoniert und dabei meinte sie, dass sie mich interessant findet und nicht weiß ob sie auf Frauen steht, da sie noch nie verliebt war.

Also mal halb lang, ihr wisst ja gar nicht wie sich die Sache weiter entwickelt halt.
Hab ihr nämlich gestern gesagt das ich sie süß finde weil ich es nicht mehr für mich behalten wollte.
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
69
#9
Von welcher Therapie sprichst du denn? Hast du da wöchentlich Termine oder gehst du stationär in Behandlung?

Sollte letzteres der Fall sein, bestünde ja immer noch die Möglichkeit digital in Kontakt zu bleiben. Sollte sie dich wirklich gern haben, vergisst sie dich auch nicht wenn du mal eine Zeit lang weg bist.

Für den Fall von wöchentlichen Sitzungen sehe ich überhaupt kein Problem. Sich auf dich zu konzentrieren ist ja lobenswert aber sich abzuschotten - um aus Depressionen (!) rauszukommen - ist vermutlich der falsche Weg. Erschaff kein Problem wo keines ist... du kannst auch ein Privatleben trotz Therapie haben.
 
Dabei
14 Aug 2020
Beiträge
14
#10
Danke für deine Antwort,
Und ja ich spreche von einer stationären Therapie. Naja und dort wo ich hin soll ist zumindest am Anfang untersagt am Handy zu sein.

Ist ne offene Klinik aber trotzdem sind die was sowas angeht streng...
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
69
#11
Ich denke, dass eine gewisse Zeit der Smartphone-Abstinenz auch Sinn macht.

Aber wie gesagt bist du damit nicht aus der Welt, und idR nehmen sie dir das Handy auch nicht wochenlang ab.

Wenn dich jemand gern hat, kann auch eine gewisse Zeit des Kontaktabbruchs daran nichts ändern. Zumal du das ja ankündigen kannst... :)
 
Dabei
14 Aug 2020
Beiträge
14
#12
Okay ja ist ein Argument, aber trotzdem macht mir das Angst.
Aber gut hast recht, noch mach ich mir eh unnötig Hoffnung und noch läuft ja eh nichts. Und wer weiß ob sich das jemals ändert. Von daher, ich versuch mich jetzt auf mich zu fokussieren und die Therapie als Neustart zu sehen.
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
69
#13
Schon mal was von self-fulfilling prophecy gehört?

Ob das mit der Dame aus dem Thread was wird oder nicht (die sexuelle Orientierung scheint ja doch ein Problem zu sein), grundsätzlich hilft es, mit einer positiven Einstellung an eigentlich alles ranzugehen. Wenn es mit ihr nichts wird dann mit einer anderen. Du bist so jung und noch dabei, dich selbst zu finden.

Du bist mit der Therapie sicher am richtigen Weg. Wünsch dir alles Gute!
 
Dabei
14 Aug 2020
Beiträge
14
#14
Self fulfilling prophecy habe ich schon gehört und es ist auch echt wahr. Momentan bin ich irgendwie so deprimiert und seh alles negativ. Hab zu viele Ängste.
Ich muss da raus finden, das liegt in meiner Hand.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben