Probleme zwischen Freundinnen -> endlose Diskussionen mit Ex aufgrund von Intoleranz

Dabei
14 Jan 2011
Beiträge
3
Alter
28
#1
Joa, hab' mich hier mal angemeldet, weil's momentan echt problematisch bei mir aussieht.

Erstmal vorweg, meine Exfreundin kenne ich seit ca. 8 Jahren und gehe seitdem in eine Klasse bzw. jetzt noch in einige Kurse mit ihr. Wir sind erst vor 3 Monaten zufällig zusammengekommen, am Dienstag hat sie Schluss gemacht, weil sie meinte ihre Gefühle wären anders, bzw. sie glaubt ihr wären Dinge egal, die ihr nicht egal sein sollten.

Wie dem auch sei.

Das eigentliche und grundsätzliche Problem ist, dass Freundinnen (vor allem 2 bestimmte) seit neuestem überhaupt nicht mehr miteinander klar kommen. Die eine, sagen wir Mädchen A, hat sich durch allerlei Tricks & Glück bessere Noten "erschlichen" als es anderen, unter anderem auch ihren Freundinnen, möglich war. Dabei unterstelle ich ihr jetzt nichts schlimmes, sondern sie hat halt gewisse Sachen gut für sich genutzt, was so nah am Abitur auch noch nachvollziehbar ist.
Das Problem dabei war nun, dass sich besagte Freundinnen verarscht vorkamen und sich drüber aufgeregt haben. Man kann hier auch schon von einer gewissen Lästerei sprechen, denke ich.
Naja, ich für meinen Teil, kann die Aufregung nachvollziehen & würde wohl, wenn ich Mädchen A wäre, mit meinen Freundinnen drüber reden und das klären.
Stattdessen hat sich das ganze eigtl. verschlimmert, da die Freundinnen nichts mit ihr besprochen haben, dennoch, teils auch unbewusst (vllt. auch versehentlich, kp), abweisend waren und Mädchen A jetzt meint, dass ihre ehemaligen Freundinnen eifersüchtig seien und hinter ihrem Rücken über sie lästern usw.
Die Freundinnen sind dementsprechend noch angepisster und distanzieren sich immer weiter. Die vorher beste Freundin von Mädchen A ist jetzt wohl die mit der sie sich am wenigsten versteht. Nennen wir sie mal Mädchen B.
Mädchen B versteht Mädchen A nicht mehr, war zwar sauer auf sie wegen der Noten, aber hat sich nach eigenen Aussagen nicht absichtlich distanziert..am Anfang zumindest. Aufgrund von Missverständnissen kam es ihrer Meinung nun zu einer unbegründeten Wut Mädchen A's gegenüber Mädchen B und den anderen. Mädchen A schrieb Mädchen B einen recht zynischen bzw ironischen Brief, der Mädchen B noch wütender machte.

Das eigentliche Problem ist jetzt eigentlich, dass meiner Meinung nach einfach nur beide miteinander reden müssten, besprechen wie's für jeden rüberkam und was ihn stört und so wieder zusammen zu finden. Das gelingt allerdings gar nicht.

Stattdessen kommt nun auch noch meine Exfreundin ins Spiel, die meint, ich mische mich zu sehr ein und stehe auf Mädchen B's Seite, weil ich mit ihr geredet habe. Da ich aber nur versucht habe die beiden zur Klärung zu bewegen, ist das für mich völlig unverständlich. Außerdem wird mir vorgeworfen ich nehme sie in Schutz, da ich ihr ja glaube, dass das mehr Missverständnisse waren, obwohl es wohl laut meiner Exfreunin gaaaaaaaaanz bestimmt nicht so war. (da fragt man sich doch, wer auf einer Seite steht).
Das schlimme daran ist nun, dass ich mit meiner Exfreundin wirklich nur noch am diskutieren bin und sie nicht hinnehmen kann, dass meine Meinung eine andere ist und ich sowohl Mädchen A als auch Mädchen B verstehe und ihnen beiden irgendwie glaube. Heute artete es in einer 1 1/2 stündigen Diskussion via ICQ aus. Unfassbar.
Sie meint Mädchen B hätte sie schon mal verletzt und lästert über jeden, auch über mich, sogar schlimmer als lästern blablabla
Daraufhin meinte ich, dass JEDER über JEDEN lästert und mich das mittlerweile wirklich so kalt lässt & ich so'n mist einfach ignoriere, wenns mich nicht belastet.
Nächste Diskussion kam sofort auf. "Man kann sowas doch nicht ignorieren bzw. sich die Menschen "schön" ignorieren. Ich könnte sowas nie, aber das hängt halt auch von ab ob man alle Positionen kennt oder nicht" Sie meint also, sie wüsste besser Bescheid und kanns deshalb nicht ignorieren...
Was soll der Mist denn? Darf ich nicht meine Art haben solche Sachen zu bewältigen, damit ich nicht dran kaputt gehe? Wie kann man nur so uneinsichtig sein, was anderer Leute Meinung angeht. Sie sagt sie könne meine Meinung nicht akzeptieren, so ein Schwachsinn.
Jetzt diskutieren wir das Thema schon seit Tagen und kommen einfach nicht weiter. Es schwebt so in der Luft, sie hört immer mitten in der Diskussion auf und sagt sie muss weg oder sonstwas und fertig isses. Dann heult se meistens noch, weil ich ja so uneinsichtig bin oder was auch immer.

Dabei gab ich ihr zu Anfang recht, dass ich mich nicht hätte einmischen sollen. Doch auf die Frage, was ich denn tun solle, wenn ich nun von ihr erfahre, dass man über mich lästert, bekam ich keine Antwort ^^ Egal was ich tu, es ist nicht richtig solang ich nicht gegen Mädchen B bin. So scheint es mir zumindest.
Würde ich ihr das sagen, würde es zum nächsten Heulanfall kommen und wir wären wohl sicher keine Freunde mehr.

Ich bezweifle zwar, dass mir da irgendwer helfen kann, weil's einfach viel zu verzwickt ist, als dass man als Außenstehender da groß Einfluss nehmen kann, aber dennoch wollte ich mal eure Meinung dazu hören.

Mache ich wirklich alles so falsch? Darf ich nicht der einen glauben und ihr raten mit dem andern Mädel ganz sachlich und ohne Wut oder sonstwas zu reden? Ist es verwerflich gewisse Lästereien zu ignorieren? Z.B. war ich bei einer "Freundin" wegen schulischen Sachen zu Besuch & hab auf dem auf dem Tisch stehenden Laptop ein ICQ Fenster mit einer anderen mir bekannten Person gesehen, in dem von der von mir Besuchten geschrieben wurde, dass meine (jetzt Ex-)Freundin und ich sie nerven würden weil wir uns im Unterricht küssen und das ja so scheiße und unnötig und was weiß ich was sei. Hatte erst überlegt, ihr dazu was zu sagen, hab's dann aber für besser befunden nichts zu sagen, weil's keinen Unterschied gemacht hätte. Ich stehe zu meiner Freundin, wenn ich eine habe, und auch dazu, dass ich sie dann gerne mal küsse ^^ da kann's mir doch egal sein, ob sich nun wer beschwert oder nicht? Scheint ja nicht genug zu stören um mich drauf anzusprechen.

Diese Sachen beschäftigen mich momentan wirklich extrem und ich weiß nicht mehr weiter. Der eh schon vorhandene Stress (Abi, Freundin macht Schluss, Führerschein, usw.) wächst dadurch immer weiter an und verursacht bei mir schon Magenkrämpfe, Übelkeit usw.
Es nervt einfach nur noch, aber keine möchte zur Einsicht kommen. Und von meiner Ex krieg dann ich auch noch die Schuld für alles mögliche, weil ich Mädchen B angeblich "beschütze", obwohl ich ihr ja extra klar gemacht hatte, dass ich nicht denke, dass Mädchen A böse ist, sondern einfach irgendwas falsch gelaufen ist und sich immer weiter hochgeschaukelt hat.

Kurz fassen ging bei diesen Problemen leider nicht, ich hoffe ich hab' nichts relevantes vergessen..bin recht müde gerade.

Ich freu mich über jeden Beitrag und jede Antwort.
Danke ^^

/E: ja ich weiß, is teils echt Kinderkram und sowas in der 13. mit 18 oder sogar 19 Jahren.. grauenvoll, für mich kaum ertragbar -.-
 
Anzeige:
B

Blanche

Gast
#2
Wenn ich das lese denke ich eine 10 Jährige erzählt mir von Freundinnen aus der Klasse!
Sorry du mischt dich da echt bissl zu viel ein.. Mädchen a Mädchen b Und Ex Freundin,
sorry da kommt ja keiner mehr mit.. und man bekommt Kopfweh allein vom Lesen.

Das wird sich alles wieder legen. Wenn du dich raushälst, biste am Ende nicht Schuld,
sowie eigentlich fast immer danach der Fall ist. Und du must nichts büsen und keine
Ängste haben Freunde zu verlieren oder blöd angmotzt zu werden.
Glaub mir die beste Lösung lautet raushalten.
 
B

Blanche

Gast
#3
Und zu der Aussage dass das Küssen zwischen euch gestört hat.
Da ist sicher nur Neid im Spiel.. Außerdem sollte man solche
Annährungen allgemein in der Schule einfach lassen..
Liebe Grüße
 
Dabei
14 Jan 2011
Beiträge
3
Alter
28
#4
Ok, nochmal kurz:

Mädchen A, Mädchen B, klingt scheiße, hilft aber das ganze noch etwas übersichtlich zu halten und eine gewisse Anonymität zu bewahren.

Das wirkliche Problem ist nicht dieser Kindergartenstreit, an dem ICH sowieso nichts zu rütteln habe, sondern vielmehr die Einstellung meiner Exfreundin.
Aus dem andern halte ich mich mittlerweile raus, hatte ich auch geschrieben.

Wie beschrieben, bringen jegliche Diskussionen mit meiner Ex, egal zu welchem Thema, nichts, weil sie andere Meinungen einfach nicht verstehen kann bzw. akzeptiert. Sie bezieht so ziemlich alles, was nicht positiv ist, auf sich und geht dann dementsprechend ab.
Ist das schon irgendeine Art von psychischer Störung oder kann mir irgendwer das Verhalten nachvollziehbar erklären? Ich bin wirklich immer offen für eine Erleuchtung.

Mit dem Post habe ich zum einen meinen Ärger endlich niedergeschrieben & mir zum anderen Hilfe von Leuten erhofft, die das Verhalten meiner Ex nachvollziehen können und/oder mir raten können, was ich tun kann, um solche endlosen Diskussionen einfach nicht mehr führen zu müssen.

Das ganze zerrt schrecklich an meinen Nerven & das vor allem, WEIL ich weiß, wie schwachsinnig dieser Streit, diese Diskussionen und was weiß ich was noch dabei sind.

______________________________________________________________________

& zum Küssen, liebes Blümchen: Neid, ja sehr wahrscheinlich. Oder einfach das typische "Ich hasse alle Paare, wenn ich keine/n Freund/in habe"-Syndrom. Deshalb hab ich doch auch nicht weiter reagiert. Wäre doch sinnlos gewesen, da nun nen Streit anzufangen? Und eben dieses "Ignorieren" versteht meine Ex nicht.

Annäherungen in der Schule sollten zumindest in nem gewissen Rahmen sein. Ich denke 2-3 mal küssen innerhalb von 90 Minuten sollte schon mal drin sein, wenn man dem Unterricht ansonsten folgt. Ist ja auch irrelevant.

Liebe Grüße & tut mir Leid, dass du dich mit dem Kinderkram beschäftigen musstest ;)
 
B

Blanche

Gast
#5
Naja sie ist deine Ex Freundin.. wieso ist ihr Verhalten noch solch ein großes Thema für dich??
Beschäftige dich doch einfach garnicht damit und reg dich nicht mehr so darüber auf.

Nicht ohne Grund hat hier niemand was dazu geschrieben außer ich.
Das ganze verleitete zur Ignoranz des Textes.. weil er sehr unverständlich
und verwirrend ist und wohl niemand versteht wieso du dich warscheinlich
überhaupt mit diesem Thema beschäftigst.

Hm als psychische Störung würde ich es nicht direkt bezeichnen.
Jeder hat seine Probleme und muss lernen mit Situationen umzugehen.
Vor allem in dieser Situation, das ist einfach das reinste Chaos.
Ja klar zerrt es an den Nerven aber du kannst nicht mehr tun,
als dich versuchen rauszuhalten und abzuwarten bis sich die Sachlage gelegt hat.
Wie gesagt sowas gehört nicht in die Schule, dass da Eifersüchteleien
oder Ähnliches entstehen darüber brauchst du dich dann nicht wundern.

Man tut es da einfach nicht. Kein problem, ich muss mich damit ja nicht
beschäftigen, ich wollte dir nur helfen und dir ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen.
Liebe Grüße.
 
Dabei
14 Jan 2011
Beiträge
3
Alter
28
#6
Hm. Vllt. weil wir, wie im ersten Absatz erklärt, schon seit 8 Jahren befreundet sind & ich wegen 3 Monaten Beziehung, die so schlecht nun auch nicht gelaufen ist, nicht möchte, dass wir nicht mal mehr Freunde sind? :) Ist auch erst 3 Tage her, dass Schluss ist, also ist es doch nicht wirklich verwunderlich, dass das noch ein Thema für mich ist.

Ich halt mich doch schon überall raus, wo ich nicht selbst von betroffen bin? Gestern hatte ich mit ihr ne 1 1/2 stündige Diskussion, die von ihr ausging, obwohl ich vorher meinte ich halte mich da raus und will über das Thema nicht mehr sprechen. Sowas nervt mich, aber in dem Fall bringt raushalten leider nichts, da ich mit nichts tun dort auch nichts erreiche.

Wieso meinst du, wundere ich mich über Eifersüchteleien? Ich hab' doch gerade gesagt, dass es mich nicht im geringsten interessiert, was da nun gedacht wurde :eek: Gewundert hat's mich keinesfalls und gekümmert ebenso wenig :x

Schnuppe. Werd jetzt einfach hoffen, dass ich keine stundenlangen Diskussionen mehr ertragen muss. Alles andere wird sich schon regeln.
 
B

Blanche

Gast
#7
Ja aber auch in Freundesdingen kann man zu weit gehen,
was ich finde dass du schon ziemlich stark tust!
Hm ok konnte ich aus dem verwirrenden Text leider nicht rauslesen..
Doch du erreicht nicht am Ende der Schuldige zu sein..
Und wenn sie es niht einsieht.. sorry dann sag ich das so oft bis sie es kapiert!
Da können dann keine eineinhalb Stunden draus entstehen.
Ok.. Ja das wünsche ich dir, alles Gute.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben