Partnersuche mit körperlicher Einschränkung

A

Aquamarin

Gast
#1
Hallo,

ich möchte mich gerne an euch wenden, weil ich nicht weiß, mit wem ich sonst darüber reden kann. Die einzige Person, bei der ich mich ausschütten könnte, spielt meine Sache runter und blockt ab. So bin ich gezwungen, das ganze online zu machen.

Ich bin männlich und 28 Jahre alt und momentan auf der Suche nach einer festen Freundin. Leider bin ich aber auch - zumindest temporär - körperlich etwas eingeschränkt. Ich muss wegen einer Hör-/Verstehensschwäche Hörgeräte tragen. Es handelt sich dabei nicht um eine Behinderung im engeren Sinne handelt und es besteht eine Chance, dass sich mein Gehör regeneriert. Deshalb die Hörgeräte. Näher ins Detail will ich nicht gehen, die nötigen Angaben habe ich gemacht.

So sehr mir die Hörgeräte auch im Alltag helfen, so habe ich aber auch Angst, dass ich durch meine Einschränkung weniger attraktiv wirke als zu der Zeit, wo noch alles in Ordnung war. Ich bin kein anderer Mensch als damals... Ich habe die gleichen blauen Augen und verfüge über Charakterzüge, die sich eine vernünftige Frau bei einem Mann wünscht, wie z. B. Einfühlsamkeit, Willensstärke und Kompromissbereitschaft. Und schlecht sehe ich auch nicht aus.

Meine Einschränkung nimmt mir das Selbstvertrauen bei der Partnersuche. Wenn ich die Hörgeräte nicht trage, verstehe ich meine Mitmenschen oft nicht und wenn ich sie trage, sieht man mir mein Problem an. Der medizinische Laie denkt dann automatisch an Hörbehinderung.

Dabei denke ich primär an persönliche Suche, wobei ich für Onlinedating auch offen bin. Vielleicht wäre das sogar besser?

Ich habe einfach eine Riesenangst, dadurch bei der Frauenwelt "aus dem Raster" zu fallen und für eine Frau nicht erotisch genug zu sein, evtl. unbewusst als "untauglich" abgestempelt zu werden hinsichtlich des evolutionstechnisch bedingten Fortplanzungstriebs (den wir alle in uns haben) - und daher eben nicht genommen zu werden.

Ich weiß, dass es Frauen mit gleichen Schwierigkeiten gibt, und der eine oder andere mag sagen, dass ich erstmal mein Gehör wieder hinbiegen soll... Ich will es auch hinbiegen und ich glaube an eine Regeneration, aber ich will nunmal auch eine feste Partnerin finden, die zu mir passt.

Sind meine Sorgen begründet? Habt ihr ein paar Worte an mich, die mir weiterhelfen könnten? Und was sagen Frauen in diesem Forum, insbesondere im Altersbereich 25 - 30? Wäre das für euch ein Ausscheidungskriterium, wenn der ganze andere Rest stimmt?

Vielen Dank schonmal für Antworten. Ich hoffe, auf alle möglichen Fragen genug Antworten im Voraus gegeben zu haben.

Beste Grüße,
Aquamarin
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.685
#2
Der medizinische Laie denkt dann automatisch an Hörbehinderung.
Hm, was ist denn der Unterschied zu
Hör-/Verstehensschwäche
?

Gibt es heutzutage nicht schon sehr sehr kleine Hörgeräte? Und wenn man da eine entsprechende Frisur dazu hat, fallen die Dinger vielleicht erst mal gar nicht auf.

Ich glaub nicht dass mich das gestört hätte, als ich in dem relevanten Alter war.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben