Nettes Mädchen kennengelernt, anschreiben?

Dabei
5 Mrz 2018
Beiträge
5
#1
Hallo! :)

Ich habe letzte Woche beim arbeiten ein süßes Mädchen getroffen, sie hatte ein Vorstellungsgespräch und sich für einen schülerjob beworben und arbeitet dann zukünftig in der selben Firma wie ich - dass wir zusammenarbeiten (also gleichzeitig oder am gleichen Ort) ist ausgeschlossen. Als sie da war wirkte sie auch interessiert an mir, auch wenn wir nur kurz gesprochen haben.
Da ich in der Verwaltung arbeite habe ich nun ihren Namen, festnetztelefonnummer und email Adresse.
Ich habe aber kein Facebook oder anderes soziales Netzwerk um ihr zu schreiben. Auf dem festnetztelefon möchte ich auch nicht anrufen sonst gehen noch die Eltern dran :mrgreen:
Jetzt hab ich überlegt ob ich ihr eine kurze email schreiben und meine Nummer hinterlassen soll, findet ihr das in Ordnung? Oder kommt das nicht zu gruselig dass ich mir ihre Daten geholt hab um ihr zu schreiben? Sie kennt ja, wenns hochkommt, maximal meinen vornamen :eusa_doh:

Ich würde es evtl.so schreiben:

Hi, ich bin der x von der Firma y wo du letztens dein Vorstellungsgespräch hattest, vielleicht erinnerst du dich ja noch an mich. Ich würde dich gerne kennen lernen, hab aber leider kein Facebook oder so. Wenn du möchtest kannst du mir ja schreiben

Und am Ende halt noch die Telefonnummer dazu schreiben, so würde ich das mavhen

Findet ihr das ok? Danke im voraus :)
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
863
#2
Hallo Duckkuck, Datenschutz sagt Dir so gar nix, oder ?

Auch wenn es nett gemeint ist, sowas kannst Du nicht machen !
Du kannst Dir innerhalb Deiner Tätigkeit keine persönlichen Daten aneignen, um private
Kontakte anzuleiern. Stell Dir mal vor die Kleine oder ihre Eltern melden das Deiner Firma !

Dann fliegst Du achtkantig raus !

Wenn sie angefangen hat, lauf ihr eben zufällig über den Weg.
Alles andere ist nicht nur gruselig, sondern ziemlich dämlich.


Gruss, Rapante
 
Dabei
5 Mrz 2018
Beiträge
5
#3
Naja ein Bereich von meiner Arbeit hat auch was mit Personal zu tun, sonst würde ich an ihre Daten auch nicht mal rankommen. Datenschutz ist mir daher schon ein Begriff :D

Trotzdem hast du wahrscheinlich recht, so weit hab ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Danke!
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.338
#4
Datenschutz ist mir daher schon ein Begriff :D
Mehr aber offensichtlich nicht.

Wenn du dir meine Daten auf diese Weise besorgt hättest, müsstest du dich sehr warm anziehen. Ein Techtelmechtel würde da 100% nicht draus, du könntest froh sein, wenn dich die Firma aufgrund von so einer Aktion nicht rauswerfen würde.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
#5
Du kannst tatsächlich nicht deine Stellung in der Firma missbrauchen um letztendlich an Daten von Bewerbern ranzukommen ;)

Zudem wirkt es einfach nur strange, wenn ein wildfremder (ihr habt euch kurz unterhalten, sie tat das weil sie sich mit "Kollegen" natürlich gut verstehen wollte am Tag des Einstellungsgespräches) plötzlich anruft oder einem schreibt.

Eventuell kannst du ja über PERSÖNLICHEN Kontakt innerhalb der Firma näher an sie rankommen.
 
Anzeige:

Oben