Meine Freundin hat mir was seltsames gestanden...

N

Nightcrow

Gast
#1
Hallo,

eines vorweg: Mein Anliegen wird absurd erscheinen, ist aber ernst gemeint.

Meine Freundin und ich, wir sind schon lange zusammen. Und trotz der langen Zeit hat sie es geschafft, mich nach Jahren noch richtig zu verblüffen.

Vorgestern Tagen hat sie mir, nachdem wir uns eine Flasche Wein gegönnt haben, gestanden, dass sie einen heimlichen Fetisch hat. Und zwar mag sie es, wenn Menschen in ihrer Anwesenheit pupsen. Und nicht nur das: Sie sagte mir auch, es würde sie sogar erregen. Ihr Wunsch ist es demnach, das ich in ihrer Anwesenheit pupse, sei es zur erotischen Stimmulierung oder wenn eben mal kurz was raus will. Ich denke, jeder weiß, dass man dafür kurz das Bad aufsucht. Das will sie nun gar nicht.

Ich weiß, das klingt sehr abenteuerlich. Ich war mir auch sehr unsicher, mich an ein Forum zu wenden, weil es schwer zu glauben ist.

Heute sahen wir uns wieder und was soll ich sagen? Es war ihr unangenehm, mir in die Augen zu schauen. Im Nachhinein ist es ihr wohl sehr peinlich. Nun habe ich die Sache heruntergespielt, damit sie sich keinen Kopf macht. Ihre Wünsche erfülle ich ihr, wo es nur geht und möchte, dass sie glücklich ist. Aber... Pupsen, um sie glücklich zu machen? Ich weiß nicht.

Ich sehe unsere Beziehung nicht als "beschädigt" an. Eine gemeinsame Zukunft ist nach wie vor das, was ich mir am meisten für uns beide wünsche Und ich weiß es zu schätzen, dass sie mir das anvertraut hat, wo wir ja schon Jahre zusammen sind. Das erst der Wein ihre Zunge "lockerte", zeigt ja, dass es für sie kein einfaches Thema ist.

Die Frage ist: Was soll ich davon halten? Soll ich das gewichten oder mir Sorgen machen? Ich lebe nach dem Grundsatz "Nichts ist verboten, solange es beiden Spaß macht und Freude bereitet". Bei dieser Sache wäre es aber eben nur sie, die Spaß daran hat und ich nicht (aber um mich geht es eher weniger denn um sie).

Vielen Dank fürs Lesen und LG,
Nightcrow
 
Anzeige:
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
625
#2
Merkwürdig, aber was soll's !? Mach einfach kein großes Ding draus. Sehe es so, du musst es dir nicht mehr verkneifen.
Es gibt meiner Meinung nach nichts Schlimmeres, als wenn sich plötzlich das Verhalten des Partners ändert, weil man ihm seine Wünsche/Fantasien oder sonst was erzählt hat. Damit gibst du ihr noch zusätzlich ein schlechtes Gefühl und die Angst davor, offen mir dir zu reden.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
342
Alter
24
#4
Ein Fetisch ist das, was deine Freundin hat, jedenfalls nicht, höchstens eine Vorliebe. Der Unterschied ist der, dass der Fetisch auf jeden Fall ausgelebt werden muss, damit die Person überhaupt sexuelle Lust empfinden kann.
Mein Fall wär die Vorliebe deiner Freundin jetzt auch nicht. Ich finde es eher abtörnend. Aber gut, die Geschmäcker sind höchst unterschiedlich.


Was soll ich davon halten? Soll ich das gewichten oder mir Sorgen machen?
Gar nichts. Nimm es als gegeben hin, fertig.

Wie gesagt, eine Vorliebe ist was Nettes - kann man machen, muss man aber nicht. Insofern wird sie es dir sicher nicht übel nehmen, wenn du ihr sagst, dass es nichts ist, was du ausprobieren willst. Gibt doch bestimmt trotzdem genug Überschneidungen bei euren Vorlieben, dass ihr trotzdem ein erfüllendes Liebesleben haben könnt.
 
Dabei
5 Feb 2022
Beiträge
7
#5
also... klar es klingt ein wenig merkwürdig, vorallem das sie dies als fetisch sieht...
aber hey, ich meine , es sollte dir nicht peinlich sein vor ihr zu pupsen, ...
ich traue mich dies zwar auch nicht, trotzdem finde ich es besser bzw. okay, wenn leute in meiner gegnwart pupsen... es ist eigentlich ein ganz normales bedürfnis und wenns raus muss...naja dann ist es halt so..

ich denke sie meint es vllt nicht wirklich so, wenn doch dann ist es eigentlich auch egal, sie möchte vllt aber auch nur, das du etwas lockerer wirst .

es liegtganz ehrlich an dir wie du das machen möchtest, ich würde dies jz aber nicht so dramatisch sehen sonderen eher etwas lustiger und würde versuchen darauf hin einzugehen ; )
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben