Liegt es an meiner Nationalität oder belügt sie mich?

Dabei
11 Nov 2019
Beiträge
7
#1
Erst einmal allen einen schönen guten Morgen, Tag oder Abend :)
Danke erstmal das es dieses Forum gibt, dies ist mein erster Beitrag solcher Art aber ich benötige Rat und hoffe ihn hier zu finden.

Nun zur meinem Fall.

Ich 24 war bis vor kurzem in einer Beziehung mit einer 19 jährigen.
Ich, Arbeiter in einem Stahlkonzern, Sie, Auszubildende in einer Supermarktkette.
Naja also folgendes.
Wir waren nicht wirklich lange zusammen, daher hält sich das alles relativ kurz.
Die Beziehung mit ihr selbst lief gut und war wirklich schön, ohne Frage.
Das Problem ist ihre Mutter, ihre Familie und meine Nationalität, so macht es den Aussagen meiner Ex zumindest den Anschein.

Das Problem ist nämlich das meine Ex halb Russin und ihre Familie komplett Russischer Abstammung ist und von Seiten derer es ausgeschlossen ist das ein deutscher, Türke, Italiener oder halt alles was nicht russisch ist als fester Freund geeignet ist.
Dies führte dazu das Sie immer weniger Zeit für mich hatte bis sie mit der Begründung sie habe keine Zeit mehr Schluss gemacht hat, ich sie vergessen soll und sie mich nur unglücklich macht und verletzt was sie ihrer Aussage zufolge zu einem "scheiß" Menschen macht.

Nicht Mal eine Woche später war sie in einer neuen Beziehung, der 20 und natürlich Russe ist.
Sie nahm vor ein paar Tagen wieder Kontakt zu mir auf und meinte das es ihr leid tut, ihre Mutter, Familie und die Familie ihres neuen sie dazu zwingt bzw drängt und sie das nicht möchte aber keine Wahl hat da sie sonst alles verlieren könnte da ihre Mutter sie in der Hand hat.
Sie wollte sich eigentlich nur entschuldigen und mir noch Mal sagen ich solle sie vergessen und das es mir so besser gehen wird und richtete mir noch viel Glück aus.
Naja wir haben bis jetzt noch Kontakt da sie mich nicht vergessen kann und augenscheinlich noch liebt.

Ich komme auf das alles leider nicht wirklich klar.
Ich bin oft belogen wurden und weiß nicht zu 100 % ob ich das alles glauben kann.
Und wenn es so ist, bleibt mir nichts anderes übrig als sie wirklich zu vergessen und es sein zulassen wie es ist?
Wenn sie mich wirklich lieben sollte und sie mit mir glücklich ist, warum kann das ihre Familie nicht einfach akzeptieren? Es ist ihr Leben und nicht das von denen, sie ist doch keine Marionette..

Bitte helft mir bzw gebt mir Rat..

Ich bedanke mich im vorraus bei allen die etwas dazu sagen können.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#2
Ich bin schon immer der Überzeugung gewesen, dass jeder Mensch lieben können sollte, wen er will. Ganz egal, welches Geschlecht, welcher Nationalität, welcher Ethnie, welcher Religion oder Weltanschauung ein Mensch angehört.

Leider denken aber nicht alle so und vielen ist es wichtig, dass ihr Kind möglichst nicht "unter Stand" heiratet. Viel kann man da nicht machen, diese Leute sind in ihrem begrenzten Weltbild so festgefahren, dass jedes Argument an ihnen abprallt.
Trotzdem ist es so, dass deine Exfreundin ihre eigenen Entscheidungen treffen darf. Sie hat sich entschieden, den einfacheren Weg zu gehen, auch wenn er sie höchstwahrscheinlich sehr unglücklich machen wird. Sie hätte durchaus aber auch die schwerere Entscheidung für dich treffen können. Nur ist halt die Frage, was sie dann erwartet hätte. Du hast geschrieben, ihre Mutter hätte sie in der Hand - womit? Ist deine Exfreundin finanziell noch von ihren Eltern abhängig? Wohnt sie noch daheim?
 
Dabei
11 Nov 2019
Beiträge
7
#3
Ich bin schon immer der Überzeugung gewesen, dass jeder Mensch lieben können sollte, wen er will. Ganz egal, welches Geschlecht, welcher Nationalität, welcher Ethnie, welcher Religion oder Weltanschauung ein Mensch angehört.

Leider denken aber nicht alle so und vielen ist es wichtig, dass ihr Kind möglichst nicht "unter Stand" heiratet. Viel kann man da nicht machen, diese Leute sind in ihrem begrenzten Weltbild so festgefahren, dass jedes Argument an ihnen abprallt.
Trotzdem ist es so, dass deine Exfreundin ihre eigenen Entscheidungen treffen darf. Sie hat sich entschieden, den einfacheren Weg zu gehen, auch wenn er sie höchstwahrscheinlich sehr unglücklich machen wird. Sie hätte durchaus aber auch die schwerere Entscheidung für dich treffen können. Nur ist halt die Frage, was sie dann erwartet hätte. Du hast geschrieben, ihre Mutter hätte sie in der Hand - womit? Ist deine Exfreundin finanziell noch von ihren Eltern abhängig? Wohnt sie noch daheim?
Ja sie hat dieses Jahr erst ihre Ausbildung angefangen, sie lebt noch bei ihrer Mutter, den Führerschein hat sie vor kurzem von ihrer Oma bezahlt bekommen, unter anderem muss sie noch Ratenzahlungen an ihre Tante entrichten für den Wagen ihrer Mutter (Warum auch immer, das kam mir schon sehr komisch vor) sie meint das ihre Mutter ihr sonst alles weg nehmen wird, Handy, Fernseher, Katze und den Rest an Freizeit die sie hat.
Sie muss sich ohnehin danach richten was ihre Mutter möchte.

Naja "unter Stand" wäre es nicht, ich verdiene sehr gutes Geld und kann sonst alles bieten.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#4
Deine Exfreundin könnte noch einmal versuchen, mit ihren Eltern oder ihrer Mutter, die wohl die treibende Kraft ist, zu reden. So wie ich das sehe, wird es aber nicht viel bringen, probieren kann man es trotzdem.

Mir fielen eigentlich nur zwei Dinge ein: entweder, ihr versucht es, eure Beziehung heimlich zu führen, solange bis deine Freundin auf eigenen Füßen stehen kann, bis sie die Raten komplett abbezahlt hat und eigenes Geld verdient.

Oder deine Freundin emanzipiert sich endlich von ihren Eltern. Sie müsste dann auf jede Form finanzieller Unterstützung verzichten und sich wahrscheinlich eine neue Bleibe suchen. Eventuell könnte sie bei dir unterkommen. Ihr seid aber nur kurz zusammen gewesen, es wäre ein Sprung ins kalte Wasser mit ungewissem Ausgang. Was, wenn ihr nach ein paar Wochen feststellt, dass es doch nicht die große Liebe ist?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.479
#5
Was war denn die konkrete Drohung der Familie, die sie veranlasst hat mit dir Schluss zu machen? Und vor allem: Warum hat sich deine Ex denn gleich auf einen neuen Freund eingelassen? Wenn man sich nicht traut eine Liebe offen zu leben muss man sich doch nicht gleich einen neuen Freund zulegen.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#6
@Twi-n-light so wie ich das verstanden habe, hat sie den neuen Freund wohl von ihren Eltern aufs Auge gedrückt bekommen. Klang zumindest für mich so, als wäre das eine arrangierte Beziehung.
 
Dabei
11 Nov 2019
Beiträge
7
#7
Was war denn die konkrete Drohung der Familie, die sie veranlasst hat mit dir Schluss zu machen? Und vor allem: Warum hat sich deine Ex denn gleich auf einen neuen Freund eingelassen? Wenn man sich nicht traut eine Liebe offen zu leben muss man sich doch nicht gleich einen neuen Freund zulegen.
Ihre Mutter würde ihr alle Freiheiten rauben, ihr Handy, ihre Katze, ihr Auto einfach alles was sie hat ihr wegnehmen zudem wäre sie bei ihrer Familie durch.
 
Dabei
11 Nov 2019
Beiträge
7
#8
@Twi-n-light so wie ich das verstanden habe, hat sie den neuen Freund wohl von ihren Eltern aufs Auge gedrückt bekommen. Klang zumindest für mich so, als wäre das eine arrangierte Beziehung.
In der Tat.
Nur ist in den letzten 24 Stunden vieles passiert was mich zum Rand der Verzweiflung bringt, ich weiß nicht mehr was ich jetzt noch glauben soll..
Es hieß ich solle sie vergessen im selben Atemzug fleht sie mich an nicht zu gehen..
Darauf folgt dann sie auf einmal ihn und mich liebt.
Ich fühle mich gerade im falschen Film.
Dann heißt es sie fühlt sich ohne mich alleine und das nur ich ihr das Gefühl von Sicherheit geben kann aber das es mit uns nicht geht mich aber liebt.
Ich weiß um ehrlich zu sein nicht ob das einfach ein schlechter Scherz ist oder ich hier sonst was aufgelaufen bin.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#9
Oh je. Das ist wirklich viel auf einmal. Entweder, sie verarscht dich nach Strich und Faden oder sie steht dermaßen unter Druck durch ihre Eltern, dass sie nicht mehr klar denken kann. Weißt du, das hört sich so an wie: ach, ich liebe dich doch so sehr, aber ich will meine Eltern nicht enttäuschen. Und am Ende weiß sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht und was sie selbst fühlen soll.

Sie soll sich erst mal selbst darüber klar werden, was sie eigentlich will. Gib ihr etwas Bedenkzeit.
 
Dabei
11 Nov 2019
Beiträge
7
#10
Oh je. Das ist wirklich viel auf einmal. Entweder, sie verarscht dich nach Strich und Faden oder sie steht dermaßen unter Druck durch ihre Eltern, dass sie nicht mehr klar denken kann. Weißt du, das hört sich so an wie: ach, ich liebe dich doch so sehr, aber ich will meine Eltern nicht enttäuschen. Und am Ende weiß sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht und was sie selbst fühlen soll.

Sie soll sich erst mal selbst darüber klar werden, was sie eigentlich will. Gib ihr etwas Bedenkzeit.
Das ist es ja.
Ich weiß nicht wie ich es zuordnen soll.
Erst ja ich liebe ihn, dann ich liebe euch beide, bitte geh nicht, ohne dich bin ich alleine, ohne mich geht es dir besser, ich bin eine schlechte Frau, bitte vergiss mich, bitte bleib..
Ich weiß einfach nicht was ich davon halten soll..
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#11
Daraus wird keiner schlau, also mach dir mal keine Sorgen! Die Gute muss sich erst mal selber klar werden, was sie eigentlich will. Wie gesagt, gib ihr Zeit, ihre Gedanken erst mal zu ordnen.

Vielleicht ist es am besten, ihr habt erst einmal keinen Kontakt (und damit meine ich auch wirklich überhaupt keinen), bis sie weiß, was sie eigentlich will.
 
Dabei
11 Nov 2019
Beiträge
7
#12
Ich habe natürlich mit dem Gedanken schon gespielt aber ich habe auf der andere Seite natürlich die Angst bzw sorge das sie sich dann doch auf diese ganze Farce einlässt und bei ihm bleibt.

Was aber sowieso höchst wahrscheinlich ist da er ihr nach gerade Mal Tagen einen Heiratsantrag gemacht hat und die beiden somit verlobt sind.
Entweder das ganze ist einfach geisteskrank und das ist wirklich arrangiert da sie von einem Tag auf dem anderen gesagt hat ich solle sie vergessen da sie keine Zeit mehr hat und dann am nächsten Tag mit ihm zusammen war wo es dann halt hieß das kommt von ihrer Mutter und seinen Eltern.
Wir reden hier von einer Zeitspanne von gerade einmal einer Woche.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#13
Ich hab das Gefühl, dass deine (Ex)freundin unter einem enormen Druck steht, wie gesagt. Sie weiß selbst nicht, was sie will und alle reden auf sie ein. Ihre Eltern, die sie unbedingt mit diesem Freund zusammen sehen wollen. Der Freund, der nach nicht mal einer Woche die Verlobungs-Karte spielt. Das alles ist eine enorme psychische Belastung und ich fürchte, dass du dabei rein gar nichts tun kannst.

Deine Freundin muss selbst wissen, was sie will und sich darüber klar werden, dass sie selbst über ihr Leben bestimmen muss und nicht andere. Ich finde, das solltest du ihr auch ruhig so sagen und ihr beibringen, dass Kontakt unter diesen Umständen weder für sie noch für dich besonders gut ist.
 
Dabei
11 Nov 2019
Beiträge
7
#14
Dann Frage ich mich warum sie sagt das sie ihn irgendwie liebt aber dann wieder das ich der einzige bin bei dem sie sich sicher fühlt und mich noch so sehr liebt usw.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#15
Wie gesagt: sie weiß gerade selber nicht, was sie fühlt oder fühlen soll. Wie soll sie dir da eindeutig eine Auskunft über ihre Gefühlslage geben, wenn sie es doch selbst nicht weiß?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.479
#16
Ich finde es nach wie vor noch einen Riesen Unterschied ob man sich einen Freund ausreden lässt (und sich dann mit ihm heimlich weiter trifft wenn er einem wichtig ist) oder ob man sich einen Freund aufzwingen lässt den man nicht will.

So wie ich das sehe hast du hier verloren und es lohnt sich nicht, darauf noch Gedanken und Energie zu verschwenden.
 
Dabei
6 Okt 2019
Beiträge
75
#17
Ist sie vielleicht eine Baptistin?! Das ist oft verbreitete Glaubensrichtung bei den Russlandsdeutschen

Ich habe da meine Erfahrungen in dem Kreis der Russlandsdeutschen.

1. der Zusammengehörigkeitsgefühl in der Familie ist da sehr wichtig => Ausschluss ist für die meisten sehr schwer zu verkraften.
Die machen sehr viel um nach aussen zufrieden und glücklich aussehen.
2. die Gehorsamkeit war in UdSSR sehr wichtig, nur die Gehorsamen haben überlebt. Die Anderen sind in Arbeitslagern oder Gefängnissen gestorben. Also ist für viele "Russen" das überlebenswichtig. Ist zwar irgendwo krank, aber das ist so.
3. ich sehe da oft eine Art "Hilflosigkeit" bzw. "Passivität" beim Erreichen der persönlichen Ziele. Beruflich, schultechnisch ... etc sind sie stark.
Privat ist man oft sehr genügsam. Oft "opfern" sich die Frauen für eine Beziehung, in dem sie ihre persönliche Wünsche ganz nach hinten stellen.
4. die Russen sind oft Pflichtbewusst. Haushalt muss gemacht werden, Aufräumen, Kinder, Verwandte.... und wenn die Zeit und Kraft reicht, dann vielleicht an sich denken

Klar, auch hier gibt es Ausnahmen. Oft möchten die Menschen aus diesem Rahmen ausbrechen und das Leben geniessen. Aber es gibt auch die braven "Spätaussiedler", die ihr Leben nach alten "Regeln" leben und bereit sind ihr Kreuz ewig zu tragen.
Sehr wahrscheinlich ist deine Ex-Freundin auch so ein Exemplar. Sie hat Mühe ihre eigene Wünsche zu erkennen und dafür einzustehen.
Die Anerkennung der Familie könnte für sie wichtiger als ihre persönliche Zufriedenheit sein. Um sogar sich richtig glücklich zu fühlen braucht sie ein "Ja" von ihrer Familie. Und wenn sie einer Baptisten-Gemeinde dazugehört, dann würde das einiges erklären.

Was in deiner Ex-Freundin wirklich vorgeht, kann dir hier niemand sagen.
Ich wüsnche Dir alles Gute
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#18
Ist sie vielleicht eine Baptistin?! Das ist oft verbreitete Glaubensrichtung bei den Russlandsdeutschen
Bist du dir sicher, dass du die Baptisten und nicht die russisch-orthodoxe Kirche meinst? Die Baptisten-Kirche ist eigentlich eine sehr freie Kirche und lehnt beispielsweise sogar die Taufe von Kindern ab, weil sie sich noch nicht frei für ihren Glauben entscheiden können.

Deine Beobachtungen kann ich übrigens nicht teilen. Ich habe in meinem Freundeskreis ein paar Russlanddeutsche und bei keinem von ihnen geht es daheim in der Familie wesentlich anders zu als bei mir. Ich habe im Gegenteil sogar die Erfahrung gemacht, dass z. B. die Eltern meiner besten Freundin extrem offene und freundliche Leute sind, die gern Gäste bei sich haben und diese sehr überschwänglich bewirten.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben