Zu Eifersüchtig oder liegt doch was im Busch?

Dabei
10 Jan 2020
Beiträge
4
#1
Guten Tag alle zusammen, ich hätte eine kleine Frage. Ich bin derzeit seit 5 Monaten mit meiner Partnerin zusammen. Wir haben uns vor 1 Jahr kennen gelernt und hatten beide Interesse am anderen, was sich aber erst später entpuppte. Soweit so gut, wir haben täglich geschrieben und uns super verstanden. Haben aber jedoch 2 Stunden voneinander entfernt gewohnt. Am Anfang meinte sie wie es bei mir beziehungstechnisch aussieht und ich meinte, dass ich derzeit eigentlich recht glücklicher Single bin. Währenddessen hatte sie auch noch Kontakt zu einem anderen Mann, mit dem sie dann auch zusammen kam. Wir haben weiterhin miteinander geschrieben und hatten eine „platonisch Freundschaft.“ Eines abends schrieb sie mir was für mich den wichtiger ist in einer Beziehung : sex oder Gemeinsamkeiten. Nachdem ich meinte, dass bei mir Gemeinsamkeiten wichtiger sind, fragte ich warum sie mich fragt, was bei ihr in der Beziehung den los ist. Sie antwortete darauf, dass sie mit dem sex unzufrieden ist und wir fingen an heftigst zu flirten und über gemeinsamen sex zu schreiben ( ich hab mit geflirtet, also war es von beiden Seiten ziemlich blöd). Irgendwann meinte sie dann : „ob sie den Kerl den loswerden müsste, bevor wir was haben.“ Natürlich meinte ich, den ich möchte nicht betrogen werden und deshalb tu ich es auch keinem anderen an. Na gut, sie haben sich getrennt und eine Woche später haben wir uns getroffen und auch sex gehabt. Am Anfang war es nur eine Freundschaft Plus Beziehung, obwohl beide schon Gefühle hatten. Irgendwann sah ich in Facebook ( da waren wir noch nicht zusammen), dass sie ein Video von einem fremden Mann ( kennt ihn selbst nicht) kommentierte mit : Das sieht nach Spaß aus. Ich muss dich unbedingt suchen und dich finden und mit dir einen roadtrip starten. Er antwortete: wohin soll’s gehen ? Darauf meinte sie: Völlig egal :p. Für mich kam es wie ein Flirt rüber. Naja soweit so gut, 2 Wochen später sind wir zusammen gekommen. Davor haben wir noch geredet, welche Grenzen beide hätten. Ich meinte, ich habe keine Problem wenn sie sich mit Männer trifft, aber geschlafen wird zu Hause. Darauf hin meinte sie, dass es für sie ein Problem wäre, weil sie sich gerne mit dem Mann( der weiter oben beschrieben wird) wandern gehen würde und man gezwungenermaßen zusammen in einem Zelt übernachten würde, ich solle ihr vertrauen, den jegliches verbot hätte nichts mit Liebe zu tun. Für mich war das ein No-Go und das kommunizierte ich auch. Sie stimmte mir auch irgendwann zu. Die zwei haben natürlich weiter Kontakt gehalten. Paar Monate später, hat er angefangen ihr Geschenke zu schicken, was ich ein wenig komisch fand. Es waren Geschenke, mit einem Wert von ungefähr 80€ pro Geschenk. Sie meinte er ist einfach nur nett zu ihr. Ok gut, dachte ich mir. Irgendwann begann sie aber heimlich mit ihm zu schreiben, sprich wenn sie eine Nachricht bekam, klickte sie diese immer schnell weg und begann dann auf dem Klo weiterzuschreiben. Daraufhin wurde ich sehr misstrauisch, aber hab es mir nicht ansehen lassen. Itgendwann wurde es aber Zuviel und ich bat sie, den Kontakt zu unterbinden. Ich fühle mich dabei nicht wohl bzw hab ich ein komisches Bauchgefühl, weil es für mich einfach suspekt rüber kommt. Sie hat den Kontakt minimiert. Soweit so gut. Jetzt war ich heute auf ihrem Facebookprofil und Siehe da, sie ist wieder mit ihrem Ex-Freund befreundet, den sie wegen mir verlassen hat. Ich bin enorm verletzt und mein Vertrauen ist grade zutiefst beschädigt. Ich reagiere grade sehr eifersüchtig, was ich normal nicht bin.
Jetzt wollte ich euch mal fragen, findet ihr das Verhalten meiner Partnerin okay? Übertreibe ich? Ich weis es grade selber nicht. Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
Zum Alter noch: ich m 27 und meine Freundin ist 25.

Vielen lieben Dank für eure Feedbacks und noch einen wunderschönen Freitag.
 
Anzeige:
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#2
Weißt du, wenn man jemanden liebt - vor allem noch am Anfang einer Beziehung - dann gibt es gewöhnlich niemanden, der so interessant sein kann, dass man Gefahr läuft, dafür den aktuellen Partner zu kränken/verletzen/verlieren.

Wenn ich frisch verliebt bin, habe ich überhaupt keine Lust, mit einem anderen wandern und zelten zu gehen.

Wenn ich verliebt bin, gehen mir andere auf die Nerven, die mir Geschenke schicken und mich umgarnen. Da habe ich nur Augen für meinen Liebsten und alle anderen sind mir eher lästig.

Und was für ein Blödsinn, kein Mann schenkt teure Geschenke aus purer Nettigkeit.

Ich glaube auch nicht, dass sie den Kontakt minimiert hat. Sie macht es einfach nur noch heimlicher.

Hör auf dein Bauchgefühl. Wenn das Alarm schlägt und du dich unwohl fühlst, dann stimmt was nicht.

Von ihrer Seite aus ist es wohl keine Liebe. Sie hat damals ja auch einen Freund gehabt und mit dir geschrieben und du siehst ja, was daraus geworden ist...

Ich würde mir das nicht antun. (Habe ich in früheren Zeiten und ist mir nicht gut bekommen).
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.871
#3
Ich stimme mit Peachy nur bedingt überein. Ich selbst verändere mein allgemeines Verhalten nicht, wenn ich in einer frischen Beziehung bin, auch wenn ich da verliebt bin. Einfach, weil meine Freiheiten mir wichtig sind und ich nicht auf sie verzichten will. Also treffe ich nach wie vor Ex-Freunde/-Bekanntschaften, unternehme weiterhin etwas mit meinen männlichen hetero-Freunden (auch zB schwimmen gehen, was einer anderen Freundin von mir von ihrem Freund "verboten" wurde) und da ich in der Vergangenheit auch mal mit dem einen oder anderen gereist bin und da im selben Bett geschlafen habe (ohne, dass Körperkontakt da zustande kam), würde ich das auch jetzt wieder tun.
Ich habe aber auch vor meiner Beziehung schon Leuten, bei denen ich das Gefühl hatte, dass einseitiges Interesse an mehr vorliegen würde, signalisiert, dass das Interesse wirklich einseitig ist und das mache ich auch jetzt, wo ich in einer Beziehung bin, natürlich weiterhin. Bei regelmäßigen Geschenken von jemandem, hätte ich damals schon zu ihm gesagt, dass das für mich den Rahmen einer normalen Freundschaft sprengt und er sich bitte klar werden soll, was er möchte und dass mehr als Freundschaft von meiner Seite aus nicht kommen wird.
Die Kommentare auf Facebook empfinde ich auch als Flirten, ein einfaches "Das sieht nach Spaß aus" hätte gereicht.
Und dann spricht ja die Vergangenheit auch nicht gerade für sie. Hättest du damals gesagt, dass es nicht nötig ist, dass sie ihre Beziehung beendet, damit ihr was haben könnt, wäre sie wohl noch mit ihm zusammen geblieben?
Sie setzt ihre Grenzen offensichtlich anders als du es dir von deiner Partnerin wünschen würdest und ich bezweifle, dass man Menschen in der Hinsicht ändern kann. Insofern stimme ich dann letztendlich doch Peachy zu, dass du auf dein Bauchgefühl hören sollst. ;)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#4
Meine Freiheiten würde ich selbstverständlich auch nicht aufgeben und meinen bestehenden Freundeskreis auch nach wie vor pflegen.

Ich bezog mein Desinteresse neuen Männerbekanntschaften - also wie hier an Wandern und Zelten mit dem neuen Mann, wie der TE ja beschrieben hat, dass sie den erst kennengelernt hat und mit ihm in die Berge will (wenn ich das richtig verstanden habe). Also daran hätte ich kein Interesse, schon gar nicht, wenn mich dieser mit Geschenken überhäuft. Vielleicht kam das jetzt missverständlich rüber.
 
Dabei
10 Jan 2020
Beiträge
4
#6
Es geht hier ja nicht darum, dass ich irgendwas verbieten möchte versteht mich nicht falsch. Als ich sie damals fragte, wieso sie den heimlich mit ihm schreibt meinte sie nur, dass sie wusste wie ich reagiere.
Ich sehe es aber nicht in meiner Verantwortung. Ich mein Vertrauen ist das A & O in jeder Beziehung aber mir kommt es einfach zu merkwürdig rüber.

ich weis nicht ob sie nicht Schluss gemacht hätte. Mir kam es so rüber, als hätte sie nicht Schluss gemacht hätte ich das nicht als Voraussetzung gesetzt.
 
Dabei
10 Jan 2020
Beiträge
4
#8
Ich werd die nächsten zwei Tage mit meinem Hund in die Alpen gehen, wandern gehen und schauen was mein Bauchgefühl sagt. Ich möchte die Beziehung nicht beenden, weil ich sie echt in mein Herz geschlossen hab und wir uns sonst super ergänzen bzw. ziemlich gleiche Leidenschaften haben. Aber ich danke euch schon mal herzlichst für eure Bemühungen und Kommentare :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#9
Das ist eine gute Idee, mit dem Hund in die Alpen gehen und in Ruhe nachdenken. Sogar dein Hund kann dir Antworten geben...

Bedenke, nur weil du sie in dein Herz geschlossen hast und ihr euch gut ergänzt,, heißt das nicht, dass sie die richtige Partnerin in Herzensangelegenheiten ist. Das hat man auch mit dem besten Freund.

Auch ist es oft der Wunsch nach einem Partner, der einen die positiven Dinge hervorheben lässt, wie die, die du angegeben hast. Aber wie gesagt, die kann man mit einem guten Freund auch haben. Ja ich würde sogar behaupten, mit einem Fremden.

Hör immer auf dein Bauchgefühl. Wenn das Alarm schlägt, negiere oder verharmlose es nicht.

Du wirst es schon richtig entscheiden - allein weil du losziehst mit deinem Hund und die Natur zu dir sprechen lässt.

Vielleicht könntest du sie dir neben dir vorstellen... passt sie ins Szenario? Ohne jetzt, dass du es WILLST. Sondern einfach unvoreingenommen...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben