Kontakt zu sozialen Medien

Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#1
Warum ich die Frage so stelle? Dazu möchte ich kurz etwas ausholen.

Ich interessiere mich seit 50 Jahren für Politik, kulturelles und gesellschaftliches im weiteren Sinn. Auch als ich vor 10 Jahren eher zufällig auf diesen Forum gestoßen bin, ging mir eher darum, bin aber dann hier geblieben und möchte das auch weiterhin. Aber das ist jetzt mal nicht das Thema.

Was suche ich? Weniger Informationen, das finde ich im Internet oder Büchern und TV. Eher, dass ich mich auf meine alten Tage noch einmal an Diskussionen und Meinungsaustausch beteilige. Ich habe schon viel gehört aber keine Erfahrungen mit sozialen Medien.

Facebook hab ich mal vor Jahren erprobt, aber schnell bemerkt, dass mich das nicht interessiert.

Was ist mit Twitter? Ich hab das noch nie erprobt. Wer hat Erfahrung? Ist das zu empfehlen?

Welche anderen sozialen Medien sind zu empfehlen?

Worauf ist zu achten, um sich vor Datenmißbrauch zu schützen? Vor allem die Privatsphäre.

Wer hat Erfahrung? So viel erst mal.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.543
#2
Das ist ein interessantes Thema, ich bin auf die Antworten gespannt. Bisher finde ich, dass Foren für die Kommunikation und Diskussion im Internet unschlagbar sind, aber ich lass mich gern von was anderem überzeugen!
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.166
#5
Twitter habe ich. Als Diskussionsplattform aber meiner Ansicht nach nicht zu empfehlen, da man immer auf 280 Zeichen begrenzt ist (was schon von ursprünglich 140 Zeichen erhöht wurde). Twitter nutze ich dann eher als Informationsplattform, um kurz und knapp mitzubekommen, womit sich der Rest der Welt gerade beschäftigt und für mich persönlich, um mich bei Unternehmen zu beschweren, weil einem da schnell geantwortet wird ;).

Instagram hatte ich noch nie. Das wird - so weit ich das mitbekommen habe - überwiegend verwendet, um seinen "lifestyle" zu präsentieren, also einfach selbstdarstellerische Zwecke. Korrigier mich, wenn ich falsch liege, Miss_K14 ;)

Reddit kann ich empfehlen, aber das ist eine englische Seite, auf der - so weit ich weiß - auch nur auf englisch kommuniziert wird. Ansonsten findet man da aber alles. Weil die Seite aber etwas unübersichtlich konzipiert ist, kann es einem schwer fallen sich dort zurecht zu finden. Ich mache es meistens so, dass ich, wenn ich irgendeine Frage habe oder mich irgendetwas gerade interessiert, das google und ein "reddit" hinten an meine Frage dranhänge und dann eben einen entsprechenden Link der Seite anklicke. Fast jede Frage wurde da schon gestellt und die Antworten werden per Bewertungssystem weiter nach oben oder unten verschoben, sodass man die besten Antworten zuerst angezeigt bekommen sollte. Es ist sowohl für fachliche Themen weit verbreitet, als auch einfach nur für Unterhaltung. Für Memes oder witzige Videos gibt es da also auch eigene Threads. Falls man selbst mitschreiben und diskutieren möchte, kann es einen aber vielleicht erdrücken, weil es dort so viel gibt und so viele Menschen posten. Also ich lese dort nur und schreibe selbst nichts.

Wenn man selbst diskutieren möchte, dann würde ich doch am ehesten empfehlen sich für seine verschiedenen Interessen auf Seiten wie dieser hier anzumelden. Seiten, die übersichtlicher gestaltet sind, auf denen der Eingang an Posts nicht so unglaublich groß ist und die sich mehr auf ein Thema spezialisieren, das man mit allen gemeinsam hat. Ich bin zum Beispiel noch auf einer Filmseite angemeldet, auf der man sich mit verschiedenen Leuten verknüpft und sehen kann wie die jeweils Filme bewertet haben, was sie dazu geschrieben haben und dann auch selbst darunter kommentieren kann. Ein Freund von mir ist in einem Zigarrenforum angemeldet und total begeistert :D Da werden verschiedene Zigarrensorten empfohlen und dann darüber ausgetauscht, wie man den Geschmack fand und welche man besser fand usw..

Es gibt mit Sicherheit auch politische Foren oder philosophische Foren. Ich würde dir das dann eher mehr empfehlen.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.550
#6
Hy Nic
wie ist es denn mit den Diskussionseiten von Politischen Journalen.
oder großen Zeitungen.
da geht es oft sehr gemischt, politisch zu.
Focus Online und ähnliches.
ich würde so etwas auch googeln.
'Suche '. politischer und kultureller Austausch oder so......
 
Dabei
12 Dez 2010
Beiträge
1.128
#7
Soweit ich weiß lädt man auf Instagram Fotos hoch und kann die kommentieren - mehr nicht. Oder?
Instagram dient vor allem dazu - dass Menschen die z.B. sportlich sehr begabt sind, Sponsoren finden .

Ein Arbeitskollege von mir macht das - er postet dort Fotos von Bergen die er mit den Skiern begeht, oder zu Fuß, oder wenn er an Tourenskiläufen mitmacht usw. Da ist die Chance als Sportler erkannt zu werden und gesponsert .
 
Dabei
27 Mai 2016
Beiträge
52
#8
Ja in gewisser Weise hast du Recht Idontknowaboutthis.
Man kann Bilder und Videos posten dort. Man kann auch Storys posten wie bei Snapchat und Facebook und man kann live gehen.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.550
#9
Hallo nic99
ich hab jetzt grad mal
'die Zeit online Forum' eingegeben
und die Agb's gelesen.
du mußt dich registrieren wie hier und kannst an den vielfältigen Diskussions Themen kostenlos teilnehmen.
ich glaube, um deine Datensicherheit brauchst du dir da keine Sorgen machen.
du bist dort genau so anonym und geschützt, wie auf dieser Seite.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#10
Hallo Cybele,
ich werde deinen Hinweis aufgreifen, und mich mal in entsprechenden online Medien umsehen. Den Spiegel lese ich seit 50 Jahren, da kenne ich auch die Linie, die Journalsten, wie sie schreiben. Oder KenFM und RT deutsch. Da hab ich dann das Kontrastprogramm.

Und über Datenmissbrauch mach ich mir keine großen Sorgen. Ich traue zwar dem "Datenschutz" nicht wirklich, aber für mich interessiert sich niemand im Netz, das ist meine Form von Sicherheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
896
#11
Hallo zusammen. Zunächst einmal möchte ich sagen, dass Instagramm - Twitter - Facebook und auch alle ähnlichen Medien die Wirklichkeit einfach nur verzerren und gerade der Jugend von heute einen neuen, gefährlichen Schein suggerieren.

Man wird durch posts, Bilder, Videos, selbst simleys sehr beeinflusst und wer kein gutes Selbstbewusstsein (Meinung) hat, lässt dies auch auf sich wirken und sich beeinflussen.

Weiterhin ist es so, dass immer mehr Jugendliche ihr Leben so von der Couch aus leben und gestalten. Das aktive Handeln nimmt immer mehr ab.

Ich beobachte das bei vielen Bekannten und leider auch ab und an bei mir selber. Man schaut sich den Status von anderen an und denkt so - wow hat der ein geiles Leben. Aber was ist das schon, ein Status - ein pobliges Bild, was eigentlich nicht viel aussagt. Gehe ich in eine Fotobox, werde ich doch auch mehr oder weniger zur guten Laune gezwungen, egal wie vermeindlich scheiße die Party ist ;-)

Als Meinungsaustausch finde ich ein Formum am besten. So kann man auch mal mit fremden Menschen reden und sich andere Ansichten einholen.
 
Dabei
4 Nov 2013
Beiträge
80
#12
[...]Reddit kann ich empfehlen, aber das ist eine englische Seite, auf der - so weit ich weiß - auch nur auf englisch kommuniziert wird.[...]
Es gibt auch - zumindest - ein deutsches Subreddit. Bzw. "Reddit auf Deutsch".
Ist, von meiner Seite auch, sehr empfehlenswert. Klar, der großteil ist auf Englisch, aber wenn man dem halbwegs mächtig ist, macht das auch keinen Unterschied. Ist spannend, amüsant und interessant, was es da alles so gibt. Da ist für wirklich jeden etwas dabei von einem Subreddit a la "Evilbuildings" bis hin zu Weltpolitik. :)

Zu Instagram:
Wie hier schon richtig dargestellt wurde, ist Instagram, auch meines Erachtens nach, eher eine Selbstdarstellungsplattform als Diskussionsforum o.Ä. Ich hab's auch, allerdings habe ich die App aus.. Minderwertigkeitskomplexen erstmal vom Handy gelöscht. Man wird viel mit "superschönen" Menschen "konfrontiert" und habe bei mir selbst bemerkt, dass mir das nicht gut tut und ich angefangen habe, mich zu vergleichen. (Falscher Weg.)

Wenn du dich noch für Politik interessierst, bieten ja generell viele "seriöse" Internetseiten (z.B. welt.de o.Ä.) eine Kommentarsektion unter fast jedem Beitrag, der publiziert wird. Allerdings habe ich damit keine Erfahrung und lese mich da nur ab und an mal durch zu einem Thema, das mich interessiert und wo mich auch die Meinungen anderer interessieren.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.543
#13
Wenn du dich noch für Politik interessierst, bieten ja generell viele "seriöse" Internetseiten (z.B. welt.de o.Ä.) eine Kommentarsektion unter fast jedem Beitrag, der publiziert wird. Allerdings habe ich damit keine Erfahrung und lese mich da nur ab und an mal durch zu einem Thema, das mich interessiert und wo mich auch die Meinungen anderer interessieren.
Kommentieren ist aber was anderes als Diskutieren, auch wenn man auf einzelne Kommentare antworten kann. Eine richtige Diskussion so wie hier ergibt sich da schon mal wegen der (Un)Übersichtlichkeit nicht, finde ich.

Mir hat mal jemand gesagt, dass es so gut wie keine deutschsprachigen Diskussionsforen zu Politik u.ä. gibt - das hab ich aber nicht überprüft ;)
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#14
Ich danke für die Antworten.

Und sehe schon jetzt, dass mich soziale Plattformen vermutlich weniger interessieren. Auch, wenn ich das hier lese:

Kommentieren ist aber was anderes als Diskutieren, auch wenn man auf einzelne Kommentare antworten kann. Eine richtige Diskussion so wie hier ergibt sich da schon mal wegen der (Un)Übersichtlichkeit nicht, finde ich.

Mir hat mal jemand gesagt, dass es so gut wie keine deutschsprachigen Diskussionsforen zu Politik u.ä. gibt - das hab ich aber nicht überprüft ;)
Und es kommt mir eher auf das diskutieren und weniger auf kommentieren an. Trotzdem werde ich mich mal bei eher politischen Plattformen anmelden und sehen, welche Erfahrungen ich mache.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.543
#15
Ich fände es interessant, wenn du diese Erfahrungen hier beschreiben würdest! Brauchst die "Konkurrenzplattformen" hier ja nicht zu nennen :002:
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#17
Ich bins nochmal in dieser Sache. Hab mich mal etwas umgesehen, auch manches gefunden, mich angemeldet. zum Beispiel Foren speziell für ältere.

Ein Forum für ältere ist ordentlich gegliedert, viele Angebote, bin aber noch nicht dazugekommen, das genauer zu erproben. Weil ich im Moment auch mit anderem beschäftigt bin.

Für politische info benutze ich oft Spiegelonline oder alternativ RT deutsch. Wollte dort auch Kommentare abgeben. Aber das gelingt mir nicht. "Antworten" bleibt blockiert.

Warum kann ich z B bei RT deutsch, das ich über Google finde, alle Kommentare lesen, aber selber nicht kommentieren. Wo muss ich mich anmelden? bei google oder RT deutsch? Wie anmelden? Ich will möglichst keine persönlichen Daten anmelden, weil ich google nicht traue. Aber so gelingt mir Anmeldung nicht. Das gleich bei Spiegelonline.

Wer kennt sich aus?

Ich möchte es einfach mal erproben, was passiert, wenn ich einen Kommentar schreibe der vom immer gleichen üblichen abweicht. Die "Kommentatoren" geben sich immer nur gegenseitig recht. Meist bösartige Hetze, unter dem Motto, die Dummheit feiert Triumpfe.

Und ich sehe jetzt schon, dass mich kommentieren weniger interessiert. Wenn schon Politik, dann info und Diskussion. Aber info hab ich ja genügend und und für Diskussionen sind diese Foren wenig geeignet.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
896
#18
Wenn ich mal über Politik reden möchte, gehe ich in eine Kneipe/Gaststätte/Pension an den Tresen. Nicht immer die selbe, da ich auch andere Meinungen hören möchte.

Ich finde da trifft man den "normalen Bürger", Jung + Alt, Bauarbeiter, Außendienstler, reicher Geschäftsreisender, Bekannter/Fremder usw. da kannst du darüber reden und auch diskutieren.

Gefällt mir persönlich am besten. Es darf nur nicht eine Lokalität sein, wo sich Gruppierungen treffen, egal welcher Richtung....

Internet finde ich schwierig. Da fehlt mir die Emotion und auch das Gesicht des Gegenübers.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#19
Wenn ich mal über Politik reden möchte, gehe ich in eine Kneipe/Gaststätte/Pension an den Tresen. Nicht immer die selbe, da ich auch andere Meinungen hören möchte....
Das kenne ich auch. Aber nicht da, wo ich jetzt wieder lebe: 5800 Einwohner, bei 6 Orteteilen. Hier gibt es auch viele Kneipen und Stammtische. Aber jeweils immer die gleichen Leute, die sich immer das gleiche zu sagen haben. Das ist begrenzt.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#21
Mal eine Auswahl

https://www.youtube.com/results?search_query=RT+deutsch

https://www.youtube.com/watch?v=Q3mH5WvDYto&t=846s

https://www.youtube.com/user/wwwKenFMde

https://www.youtube.com/watch?v=-4n6J6q4G5A&t=124s

https://www.youtube.com/watch?v=A_8-ezMLgG4&t=294s

https://www.youtube.com/watch?v=cyYqNytMhV8

Ich muss mich erst mal anmelden. In Stuttgart kenne ich einen netten Nachbarn meiner Tochter der kennt sich aus und kann mir sicher helfen. Demnächst mache ich einen Besuch . Meine jüngste Enkelin wird eingeschult.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.543
#22
Also wenn ich das richtig sehe, dann ist das kein Forum. Da werden Videos ins Netz gestellt, und die kann man dann kommentieren. Aber eigentlich sind Kommentare keine Diskussion, oder? Find ich als alter Forenuser jedenfalls sehr gewöhnungsbedürftig. Würde mich eher nicht reizen. Bin aber gespannt was du berichtest, wenn du das weiter ausprobierst.
 
Dabei
17 Jan 2016
Beiträge
573
#23
@nic99: Also RT deutsch würde ich nicht als Informationsquelle empfehlen. Die Seite ist alles andere als frei, neutral oder was auch immer sie von sich behauptet. Die Berichterstattung ist nicht sehr differenziert und eher rechts...
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#24
@nic99: Also RT deutsch würde ich nicht als Informationsquelle empfehlen. Die Seite ist alles andere als frei, neutral oder was auch immer sie von sich behauptet. Die Berichterstattung ist nicht sehr differenziert und eher rechts...
Mir ist bekannt, dass gerade RT deutsch oder auch KenFM als info umstrittene Seiten sind. Grundsätzlich halte ich aber das zusätzliche Angebot im Internet, das nur durch die heutige Digitaltechnik möglich wurde, für eine Bereicherung. Weil es mehr Vielfalt gibt und auch eine Konkurrenz für die traditionellen Printmedien von Bild bis Spiegel ist. Und da bewährt sich auch der alte Grundsatz: Konkurrenz belebt das Geschäft.

Und die traditionelle Unterscheidung zwischen links und rechts ist nach meiner Einschätzung heute so nicht mehr zutreffend. Als "linke" Antifaschisten geben sich heutzutage gerne Gruppen, die sich oft aggressiv, gewalttätig und intolerant verhalten. Und "rechtes" Gedankengut wird nach meiner Auffassung oft als neoliberal oder populistisch verharmlost. In Wirklichkeit sind die Probleme vielschichtig und kompliziert. Nicht einfach in einem gut-böse oder rechts-links Schema zu beschreiben. Auch deshalb halte ich Vielfalt für wichtig.

Ich beschäftige mich seit über 50 Jahren mit Politik. Und da gilt für mich jenseits aller Veränderungen an info und Medientechnik der Grundsatz: Erst mal nicht alles glauben, was verbreitet wird und die eigene Urteilskraft immer wieder schärfen.

Und hinterfragen, wenn wir eine info bekommen oder auch selber kommentieren und urteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
896
#25
Grundsatz: Erst mal nicht alles glauben, was verbreitet wird und die eigene Urteilskraft immer wieder schärfen. Und hinterfragen und prüfen, wenn wir eine info bekommen oder auch selber kommentieren und urteilen.
Passt ja zu meinem Beitrag #11, also zumindest mein erster Teil.

Kann dir da nur Recht geben. Ganz wichtig ist auch zu hinterfragen und nicht alles hinnehmen und sich anstecken lassen.

Gerade in der heutigen pol. Lage versuche ich mich immer zu fragen. Wie kam es dazu? Warum ist das denn so? Was will der oder die damit erreichen bzw. verdeutlichen?

Gefährlich ist es, wenn man etwas ließt und dies dann blind glaubt und auch noch vertritt ohne wirklich darüber nachzudenken.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#26
Passt ja zu meinem Beitrag #11, also zumindest mein erster Teil.

Kann dir da nur Recht geben. Ganz wichtig ist auch zu hinterfragen und nicht alles hinnehmen und sich anstecken lassen.

Gerade in der heutigen pol. Lage versuche ich mich immer zu fragen. Wie kam es dazu? Warum ist das denn so? Was will der oder die damit erreichen bzw. verdeutlichen?

Gefährlich ist es, wenn man etwas ließt und dies dann blind glaubt und auch noch vertritt ohne wirklich darüber nachzudenken.
Ja so ist es, sehe ich auch so.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#27
Ich bins nochmal in dieser Sache.

Und hab mich mal etwas umgesehen. Meine vorläufige Einschätzung: Hab keine Plattformen gefunden, wo man diskutieren kann. Mein Einduck ist, dass das auch garnicht erwünscht ist. Diese Seiten sind so unübersichtlich gestaltet, dass diskutieren kaum möglich ist. Diese Betreiber sind gar nicht an Diskussionen interessiert, nur möglichst viele, die einen Eindruck hinterlassen, Daumen hoch oder runter, fast egal, was geschrieben wird. Vielleicht hat das etwas mit Werbung zu tun, Dass eine Seite mölichst viele Teilnehmer hat.

Oder oft der gleiche, einseitige, kurze Kommentar. Viele wollen sich nur gegenseitig recht geben. Oft in entsetzlich abfälligem, rüden und primitiven Ton über Andersdenkende oder die "Herrschenden", wer immer das auch sein mag. Wenn das der neue Zeitgeist ist, dann gute Nacht.

Und viele dieser Blattformen z. B. https://www.youtube.com/results?search_query=RT+deutsch oder https://www.youtube.com/results?search_query=kenfm+tagesdosis geben sich gerne als Alternative zur vorgegebenen, anbeglich gesteuerten Mehrheitsmeinung, dem "Mainstream" aus. Aber genau das sind sie nach meiner Beobachtung oft nicht. Deshalb auch als info nur bedingt geeignet.

Aber daran hab ich kein Interesse. Da bleibe ich lieber bei dem, wie ich es bisher mache.

Ein Ausnahme ist für mich eine Seite, die speziell für ältere Ü60 gedacht ist. https://www.seniorenportal.de/community/forum
Die ist gut gegliedert und dort wird (nach meinem ersten Eindruck) auch in Würde gestritten. Das hat auch den Vorteil, dass ich immer gleich daran erinnert werde, dass ich jetzt im letzten Teil des lebens angekommen bin.

Das kann nie schaden und da werde ich mich gelegentlich auch beteiligen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.550
#28
Hallo nic
danke für diese Info.
das interessiert mich auch und ich werde mich da mal umschauen.
Vielleicht begegnen wir uns da ja mal ;)
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.819
Alter
76
#29
Hallo nic

...Vielleicht begegnen wir uns da ja mal ;)
Ich bin mit meiner Frau einige Tage unterwegs und hab das erst jetzt entdeckt. Ja, ich werde dort ab und zu auftauchen und wohl auch schreiben. Und wie soll ich dich dort erkennen? Aber du bist sicher auch bei vielen nie zu übersehen!
 

Ähnliche Themen


Oben