Ist es die wahre Liebe oder nur Sex? (auf Sex-Dating-Seite kennengelernt)

Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.166
#32
Ich finde, dass deine "Neue" sich optimal für dich verhält. Sie stellt keine Erwartungen, macht keinen Druck, überlegt sich was sie für sich selbst möchte unabhängig von dir.. Das macht total Sinn in Anbetracht der Situation. Und es ist auch (strategisch) besser, nicht von einem Nest ins andere zu wechseln. Denn was denkst du, wie deine Frau reagieren würde? Oder deine Kinder? Du kennst sie besser: Würde sie sagen "Ahh, das freut mich für dich. Dann lass und die Trennung doch jetzt möglichst friedlich durchziehen und dann am Besten Freunde bleiben."?

Mein Vater hat so einen direkten Übergang gemacht. Und zwar richtig sneaky: Der hatte keine Eier meiner Mutter irgendetwas von einer anderen zu erzählen und sie hat es irgendwann trotzdem erfahren - über uns Kinder, weil wir es mitbekommen haben - und ihn ohne weitere Überlegung rausgeworfen. Er ist dann direkt zu der Neuen, die im Gegensatz zu deiner auch noch besitzergreifend und total eifersüchtig war. Wir haben kein gutes Verhältnis zu ihm. Meins richtet sich zwar gerade ein bisschen, weil ich merke, wie er sich bemüht, aber es sind einfach viele Jahre verloren gegangen in denen er sich auch schon hätte bemühen können und es nicht gemacht hat.

Mein Stiefvater ist halt das komplette Gegenteil. Der hat sich damals fair von seiner Frau getrennt, begleitet durch eine Paartherapie. Seine Tochter ist immer die Priorität 1 für ihn und mit seiner Exfrau versteht er sich auch noch gut. Sogar wir als "Neue" verstehen uns gut mit seiner Exfrau. Ich denke so kann es laufen, wenn die Frau merkt, dass der Mann bemüht ist alles fair zu halten und er deutlich zeigt, dass er die Familie trotz Trennung nicht verlieren möchte und weiterhin engagiert bleiben wird. Aber das ist so ein seltener Fall. Ich frage mich auch ehrlich, warum.

Bei Situationen wie deiner muss ich immer an so einen Satz aus Sweet Home Alabama denken: "You can't ride two horses with one ass, sugarbean" ;)
Überleg dir doch einfach mal, was du dir als einen Dauerzustand vorstellen kannst... Der jetzige ist es wohl nicht.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.427
#33
Leider hab ich auch die große Angst, meine Kinder zu verletzen. Ich habe wirklich Angst und deswegen ist mein Verhalten so sprunghaft
Ich nehme dir das nicht ab.

Du thematisierst hier die ganze Zeit deine Affäre und deren Beziehungsintentionen... plötzlich, wenn du dich für deine Kehrtwende (wegen der deiner Affäre) rechtfertigen musst, ziehst du die Angst um deine armen Kinder hervor.

Das ist das tolle an einem Forum, in dem Beiträge nicht gelöscht werden können — es steht schwarz auf weiß. Also belüg dich ruhig weiter selber...


Davon mal abgesehen, finde ich gar nicht, dass deine Affäre eine Wende gemacht hat. Im Gegenteil bietet sie Spaß, der enden kann, wenn einer nicht mehr will — so wie es immer ist. Sie hat es nur noch einmal vorsichtiger formuliert.
Und das ist scheinbar auch sinnvoll, so wie du abhängig von anderen Menschen bist. Ich würde dir empfehlen, wieder zu lernen selbstständig zu werden und alleine sein zu können.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.550
#34
Hallo Harry
Schau dir mal genau an, was du da machst.

Du hast in der Vergangenheit mehrere Seitensprünge begangen,
um Außerehelichen Sex zu haben
gehst dann auf eine Datingseite und beginnst eine Affäre


und:
du sagst, deiner Frau nichts davon.
im Gegenteil du hast dann Sex mit ihr und gibst die Erklärung ab
'Es war schon zu spät'
ich fühle nichts für sie.
aber auch das kommuniezierst du nicht.

Aber du willst
die 'Ehe' erhalten,
weil:
du willst nicht allein sein.
Du möchtest den Komfort eures Hauses erhalten
Du brauchst deine Kinder.
Du hast Angst vor dem Urteil deiner Eltern.
deiner Freunde.
(wissen die von deiner wiederholten Untreue?)

Dann fragst du hier, ob es von Seiten der Frau 'wahre Liebe ' ist

weißt du überhaupt, was Liebe ist?
Woran machst du Liebe fest?
Anhänglichkeit? Bequemlichkeit? Angst vorm Alleinsein?

Ich finde dein denken und fühlen sehr bedürftig und kindlich.
versuch doch erst mal DICH zu finden,
deine Haltung, deine Moral, deinen Respekt zu dir selber.
deine Würde.
beschäftige dich doch mal eine Weile mit DIR und nicht mit
deinen Ego Bedürfnissen.
wer möchtest du sein?
Was tust du um der Mann zu werden, der Respekt, Anerkennung
und Hingabe von einer Frau verdient?
Wo kannst du führen, Entscheidungen treffen, Verantwortung tragen?
In was bist du männlich?
Wo sind deine Ziele im Leben?
Wo willst du wirklich hin?
Wo stehst du für dich ein,
bist aufrichtig, stark und mutig?
Was sind deine Ideale ?

hast du dir zu diesen Themen schon mal Gedanken gemacht?
 
Dabei
21 Jun 2018
Beiträge
13
Alter
46
#35
Ihr habt ja Recht.Aber die "offene Beziehung" würde ich doch nur wegen der Kinder auf mich nehmen. Weil die Kinder mich brauchen und ich die Kinder. Ich unternehme mal viel mit den Kleinen 6 und 11.
stimmt nicht so ganz, dass ich die Kinder nie angesprochen habe. Schwarz auf Weiß!



Hallo Harry
Schau dir mal genau an, was du da machst.

Du hast in der Vergangenheit mehrere Seitensprünge begangen,
um Außerehelichen Sex zu haben
gehst dann auf eine Datingseite und beginnst eine Affäre
das mit den Affären fing erst 2015 an, da Sex so oft wie Weihnachten im Jahr war. Kein Scherz!


Ich glaube nicht, dass meine Noch-Lebenspartnerin mir die Kinder entzieht. Ich denke durch ihre Arbeit wird sie froh sein. Da sie keine geregelten Arbeitszeiten hat, wird sie sogar auf mich zurückkommen müssen.

Ich treffe mich morgen am Vormittag mit meiner Affäre für mindestens 2 Stunden bei ihr. Vielleicht bleibt ja noch ein wenig Zeit zum Reden. Ich will aber eher, dass wir abschalten als alles zu thematisieren. Ich denke was Sie angeht, muss sie ohnehin allein klar kommen. Meine Hilfe kann ich ja anbieten. Ich muss ja auch alleine klarkommen und gehe aus den Gesprächen hier gestärkt raus. Ich werde mir was aufbauen, mich reinhängen, mir ein Hobby suchen, mit meinen Freunden fortgehen und natürlich meine Kinder besuchen bzw. abholen und wenn mich meine Affäre danach noch will oder gerade deswegen, dann kann mehr daraus werden. Wenn nicht, dann hab ich ja noch Kinder, Freunde, Hobby. Und irgendwann vielleicht mal wieder ähnliche Gefühle...
 

Ähnliche Themen


Oben