Endlich wahre Liebe oder doch nicht? Verhaltensratschlag notwendig!

Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#1
Hallo zusammen!

Eigentlich schreibe ich aus einem unfassbar tollem Grund!
Ich habe mich nach sehr vielen Jahren nun endlich wieder verliebt.

Dennoch stoße ich auf ein kleines Problem, auf dass ich bisher keine Antwort finde, dazu nun etwas Kontext:

Ich war am Samstag in unserer Stammkneipe mit ein paar Freunden, alles verlief wie sonst, man schaut sich um und bekommt hier und da einen Blick zugeworfen, doch nichts was mich seit Jahren gepackt hat.

Irgendwann beim Rauchen kam ich mit einer Frau ins Gespräch, welche ich noch nicht zuvor gesehen hatte.

Ich, mit meiner leicht albern lustigen Art und Weise kam wohl ganz gut in der Kneipe an, sodass Sie mich unbedingt ansprechen wollte wenn Sie mich allein erwischt. Das hat Sie getan und ich sage euch wir haben uns unfassbar gut unterhalten, vom ersten Moment an "PENG" vollkommen auf einer Wellenlänge! Uns beiden war es schon gruselig, dass wir so extrem viele Gemeinsamkeiten hatten und ich muss euch ehrlich gestehen, dass hatte ich so definitiv noch nicht mit jemanden erlebt! Wir haben, obwohl wir uns nicht kannten, Tränen gelacht. Nach 2 Stunden in der eisigen Kälte wollten wir dennoch wieder zurück und verabredeten uns auf die nächste Zigarette wieder ..."Ich hole dich dann zur nächsten Kippe wieder ab, ne?" Sagte Sie noch.

So verlief der Abend, nächste Kippe, wieder 1 Stunde super Gespräch, diesmal mit viel tiefergehenden Fragen, welche ich ihr gegenüber seltsamerweise total ehrlich beantworten konnte, ich wusste da, dass irgendwas nicht mit mir stimmt. Ich dachte ich kenne das Gefühl von jemanden mögen, jemanden reden hören können, riechen können, Aber DAS! Das war eine vollkommen neue Welt für mich! Endlich! Wir sprachen über intime Themen und für uns beide war klar, wir sind durch ähnliches gegangen, haben ähnliches erlebt und wollen gleiche Ziele im Leben.

Wir also wieder rein, ich zu den Jungs, Sie zu ihren Mädels.
Ich schau rüber, getuschel, ihre Freundin kommt zu mir, meint dass Dame X mich anscheinend sehr mag, da ich:

1. 3 Jahre jünger wäre und das für Sie eigentlich gar nicht geht und dennoch den ganzen Abend mit mir verbringen will.

und

2. Sie gerade absolut von mir geschwärmt hat und mich sehr anziehend findet.

Ich voller selbstbewusstsein am sprotzen, forderte meine Angebetete nun zum tanzen auf, es war natürlich wie vorher geahnt, eine Symbiose , kein dummes rumgezappel, wirkliches gemeinsames tanzen, mal innig mal entfernter, Sie suchte die Nähe, ich ebenso. Sie erwiderte mir immer wieder wie überrascht Sie sei jemanden zu treffen, der einfach so tickt wie Sie, mit dem Sie auf Anhieb so gut klarkommt.

Und nun eine der krassesten Erlebnisse.
Ich verfolge und unterstütze einen ziemlich kleinen Musiker im Internet, den kennt so gut wie niemand. Da der Barbesitzer mich jedoch kannte und weiß das ich ein Lied liebe, hat er es abgespielt. Naja was soll ich sagen, keiner kannte das Lied, die Tanzfläche wurde leer, außer IHR! Sie kannte das Lied und schaut mich vollkommen verdutzt an, ich natürlich ebenso. Das konnte ich nun wirklich nicht glauben. Wir beide haben umso mehr den Moment für uns gefeiert, freuten uns unnormal über das was wir da gerade erleben.

So nahm dann auch der Abend langsam sein Ende, bei einer letzen Zigarette sprachen wir uns gegenseitig darüber aus, wie krass ein Zufall doch sein kann und man nun endlich weiß wie es ist jemanden WIRKLICH Gleichgesinnten zu treffen.

Am Ende erneut eine typische Filmsituation, Sie kam zum Abschied dann zu mir, wir standen uns dann mit dem Wort "So..." ungefähr 10 Sekunden gegnüber, bis ich dann nochmal sagte wie toll der Abend war und das ich extrem schlecht "in sowas" sei. Damit meinte ich natürlich Flirten und Abschiede, Sie erwiderte mit ihrer Handynummer, einer innigen Umarmung und mit den Worten, dass Sie sich wünscht mich nocheinmal zu sehen.

Ich auf dem Heimweg natürlich voller Freude, merkte direkt, dass war etwas unfassbar selten besonderes! Meine Kumpels konnten nur bestätigen, dass das was Sie da beobachtet haben, nicht normal war und extrem gruselig, im positiven Sinne.

Ich also vollkommen Hin u. Weg nach Hause, kam auch schon direkt eine Whatsapp Nachricht von ihr ob ich schon zuhause sei und das Sie meine Stimme vermisse. Ich charmant geantwortet, dann schlief Sie wohl ein, da am nächsten Tag um 14 Uhr erst die Antwort kam.

Naja seitdem schreiben wir, mal mehr, mal weniger.

Am Sonntag, reger Austausch, recht lange Texte, ich merkte die ganze Zeit, dass ich mich verguckt habe, in eine Person die ich einfach gar nicht kenne.

Am Montag, guter Start, viel getextet, es hat richtig Spaß gemacht doch dann, adhoc von jetzt auf gleich nur noch sporadische Nachrichten. Nachrichten die einen nur "abwürgen" können, als wenn Sie keine Lust mehr zu schreiben hat? Ich mir zunächst nichts dabei gedacht und am nächsten tag nocheinmal geschrieben, wie toll der Abend war, dass ich das als unfassbar seltenes Phänomen ansehe was da passiert ist und ich das so überhaupt nicht kenne und mich wirklich freuen würde, wenn wir das nocheinmal wiederholen.

Darauf kam auch eine Antwort, dennoch keine ermutigende, eher ernüchternd. Sie sagte, dass Sie sich wahrsch. an gar nicht mehr alles erinnern kann, was aber nicht schlimm sei, da Sie den besonderen Moment auf der Tanzfläche nicht vergessen wird. Daraufhin meine Antwort, mit meinem klassischen frechen Humor und die Frage, wann wir beide denn dann das nächste mal losziehen, keine Antwort. Dann dachte ich, gut vielleicht zu früh, holte also eine witzige Erinnerung von ihr aus meinem Repertoire von dem Abend und erzählte ihr diese und wie ich versuchte Sie an dem Abend nachzumachen und wie das wohl beim restlichen Publikum ankam.

Daraufhin mein persönliches Todesurteil, ein "Ohje" und das wars. Seitdem nichts mehr.

Keine Nachricht mehr von ihr, verfolge ich den Verlauf, nahm ihr Interesse an mir anscheinend proportional ab und das ohne, dass ich Dinge Preis gegeben habe, die Sie nicht sowieso schon wusste.

Ich fühle mich wie noch nie, Energiegeladen, überall sehe ich Sie, immerzu denke ich an Sie, einfach weil ich jemand bin der noch an soetwas wie ECHTE Liebe glaubt und das wäre tatsächlich diese Eine gewesen. Dessen bin ich mir sicher. Ich habe unzählige Erfahrungen gesammelt, etliche Beziehungen hinter mir, aber das, das war einfach atemberaubend.

Ich habe mitlerweile das Gefühl ihr auf die Nerven zu gehen, schreibe entsprechend auch nicht mehr, aus Angst abgewiesen zu werden. Konnte ich mich so sehr täuschen? Nun sitze ich Nachts wach, kann nicht schlafen, weil ich mich in wenigen Stunden absolut in jemanden verguckt habe. Keine 5 Tage her und ich empfinde Liebeskummer wie ich es sonst nur nach langjährigen Beziehungen kenne? Was zum Teufel?

Ich weiß grad nicht weiter, Freunde sagen, abschreiben und weiter. Ich möchte es auch nicht wegwerfen, dass war zu besonders! Aber welche Intention steckt hinter ihren Aktionen gerade? Ich werfe nicht einfach so mit Worten durch die Gegend aber ich bin mir aufgrund ihrer Reaktionen und ihres Verhaltens so unfassbar sicher, dass Sie es am Wochenende noch ähnlich sah.

Eines ist mir klar, ich will diese Chance nicht verstreichen lassen, wenn es sein muss, mache ich mich auch zum Affen aber ich MUSS unbedingt sehen wo der Weg hingehen kann oder auch nicht. Wie stelle ich das am besten an? Weitermachen wie bisher?
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.456
#2
Was ich machen würde ist auf jeden Fall aufhören, immer wieder zu betonen, wie besonders das war oder Erinnerungen von dem Abend auszugraben und dadurch zu zeigen, wie sehr du in Gedanken noch hinterher hängst. Sowas passiert am besten im Wechsel, aber wenn sie da nicht mitmacht, dann lass es besser. Vorausgesetzt sie hat wirklich das meiste des Abends vergessen, würde ich denken, dass du nicht an dem Punkt, an dem ihr wart, weitermachen kannst, sondern quasi von vorne anfangen müsstest. Hast du "50 erste Dates" gesehen? ;)
Falls sie wirklich gerade genervt von dir sein sollte, weil sie sich eben emotional schon etwas distanziert hat und aber von dir diese Nachrichten bekommen hat, würde ich es erst mal kurz ruhen lassen und auch selbst ein bisschen emotionalen Abstand gewinnen. Es war ein toller Abend, aber wenn es nicht weitergeht, verlierst du nichts. Du bist dann wieder bei dem Zustand von vor dem Abend mit ein paar coolen Erinnerungen mehr - also immer noch ein Gewinn.

Darf ich fragen, wie eure Gespräche nach dem Feiern verlaufen sind, also worüber ihr da gesprochen habt? Denn es klingt als wäre sie nach dem Wochenende wieder in das "reale" Leben der arbeitenden Menschen gewechselt und du hättest ihr noch ständig von vergangenem WE geschrieben, wo sie sich inzwischen vielleicht mehr mit anderen Dingen wie Abgabefristen, To Dos, Kollegen usw. auseinandergesetzt hat. Hast du wirklich nur die ganze Zeit zu dem Wochenende geschrieben und versucht da weiterzumachen, wo ihr wart, oder hast du ihr auch Fragen zu ihrem Alltag gestellt und versucht den ein bisschen besser zu verstehen?
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.456
#3
P.s.: Und ich würde mir für kommendes Wochenende auf jeden Fall etwas vornehmen. Etwas mit Freunden, wo sie, wenn sie sich noch melden sollte, theoretisch dazukommen könnte, und was dich aber ablenkt, sollte sie sich für dieses WE nicht bei dir melden.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#4
Hey krakataua,

was mich wirklich irritiert ist ihre Aussage, dass sie sich an so gut wie nichts mehr erinnern kann. Wie geht das denn? War sie so betrunken? Sooo sehr im Öl, dass sie einen Filmriss hat?

Und vor allem Sonntag ist noch alles da - aber am Montag schreibt sie, "dass Sie sich wahrsch. an gar nicht mehr alles erinnern kann"? Wahrscheinlich? Was denn, in so einem Fall gibts kein Wahrscheinlich.

Ich finde es auch sehr merkwürdig, dass ihre Freundin an dem Abend zu dir kam:

ch schau rüber, getuschel, ihre Freundin kommt zu mir, meint dass Dame X mich anscheinend sehr mag, da ich:

1. 3 Jahre jünger wäre und das für Sie eigentlich gar nicht geht und dennoch den ganzen Abend mit mir verbringen will.

und

2. Sie gerade absolut von mir geschwärmt hat und mich sehr anziehend findet.
Erwachsene machen sowas?



Vielleicht ist sie ja verheiratet und hat Kinder und hatte mal ein freies Wochenende. Um Spaß zu haben, hat sie dir nach dem Mund geredet und so deine Euphorie und Begeisterung geschürt, weil es ihr Spaß machte. Und ob sie das Lied wirklich kannte oder dir nur was vorgemacht hat sei dahingestellt.

Montag war sie dann wieder im alten Leben und kann sich plötzlich an nichts mehr erinnern. Und lässt die Konversation im Sand verlaufen.

Sie hatte ihren Spaß, ihren Marktwert getestet.

Wenn das alles echt gewesen wär, bei ihr genauso PENG gemacht hätte, dann würde jetzt auch alles unkompliziert und leicht gehen. Dann könntest du gar nichts falsch machen.

Aber hört doch endlich alle auf mit dem Texten. Wieso telefoniert heutzutage keiner mehr? Oder trifft sich? Wenn es ein beiderseitiges PENG gewesen wär, hättet ihr euch am Sonntag gleich wieder treffen können, wenn es soooo was besonderes gewesen wäre......
 
Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#5
Was ich machen würde ist auf jeden Fall aufhören, immer wieder zu betonen, wie besonders das war oder Erinnerungen von dem Abend auszugraben und dadurch zu zeigen, wie sehr du in Gedanken noch hinterher hängst. Sowas passiert am besten im Wechsel, aber wenn sie da nicht mitmacht, dann lass es besser. Vorausgesetzt sie hat wirklich das meiste des Abends vergessen, würde ich denken, dass du nicht an dem Punkt, an dem ihr wart, weitermachen kannst, sondern quasi von vorne anfangen müsstest. Hast du "50 erste Dates" gesehen? ;)
Falls sie wirklich gerade genervt von dir sein sollte, weil sie sich eben emotional schon etwas distanziert hat und aber von dir diese Nachrichten bekommen hat, würde ich es erst mal kurz ruhen lassen und auch selbst ein bisschen emotionalen Abstand gewinnen. Es war ein toller Abend, aber wenn es nicht weitergeht, verlierst du nichts. Du bist dann wieder bei dem Zustand von vor dem Abend mit ein paar coolen Erinnerungen mehr - also immer noch ein Gewinn.

Darf ich fragen, wie eure Gespräche nach dem Feiern verlaufen sind, also worüber ihr da gesprochen habt? Denn es klingt als wäre sie nach dem Wochenende wieder in das "reale" Leben der arbeitenden Menschen gewechselt und du hättest ihr noch ständig von vergangenem WE geschrieben, wo sie sich inzwischen vielleicht mehr mit anderen Dingen wie Abgabefristen, To Dos, Kollegen usw. auseinandergesetzt hat. Hast du wirklich nur die ganze Zeit zu dem Wochenende geschrieben und versucht da weiterzumachen, wo ihr wart, oder hast du ihr auch Fragen zu ihrem Alltag gestellt und versucht den ein bisschen besser zu verstehen?

Da stimme ich dir vollkommen zu! Habe damit dann auch aufgehört einfach weil ich germerkt habe, es ist wohl ihrerseits nicht so. Interessant ist, dass ich meistens gar nicht so reagiert habe wie ich es bei ihr mache. Eigentlich übernehme ich den defensiven Part bleibe reserviert und gebe das nötige Maß an Infos raus. Bei ihr dachte ich, kann ich halt einfach mal in die vollen gehen, da wir ja anscheinbar total auf einer Wellenlänge waren.
Nehme mir deinen Rat aufjedenfall zu Herzen! Ich sehe das ganze auch überhaupt nicht als Negativerfahrung an sondern freue mich im Gegenzug eher darüber, dass mich etwas "flashen" kann und sehe das irgendwie auch als ein Zechen für mich selbst, dass ich vielleicht mal wieder an der Reihe und bereit für etwas neues bin. Was der tolle Körper nicht alles mit so ein paar Glückshormone anstellt ;)

Um zu deiner Frage zu kommen, möchte ich es zwar nicht, aber kann ich die tatsächlich ähnlich Kategorisch einordnen.

Sonntag handelte es sich um ein paar Nachrichten (toller Abend, was alles lustig war, die Gemeinsamkeiten) etc. zumeist, so mein Empfinden, ausgehend von ihr. Haben bis spät Nachts geschrieben, da hatte ich auch noch das typische gute Gefühl.

Montag auch gut angefangen, dennoch dann abrupter Abschwung. Themen waren hauptsächlich eher sachlich, es ging um Arbeit, was wir beide machen, ob wir glücklich sind, Wohnsituationen. Dann Zwischendrin meine Nachricht an Sie wie oben beschrieben, dass der Abend super gut war etc. Dann kam zuletzt noch ein recht angenehmer Text darüber was Sie vom Leben erwartet, konnte ich halt alles kompromisslos erwidern.

Zum Dienstag hin antwortete Sie nun noch mit einer Sprachnachricht mit mehr oder weniger lachenden Beifall auf meinen vorherigen Text zur lustigen Erinnerung. Daraufhin meine Antwort und das besagte "Ohje".

Zusammengefasst, wollte ich eigentlich nicht das Wochenende an der Stange halten, sondern hab Sie recht viel über Sie ausgefragt und fand ihre Ansichten so wie Sie sind, nunmal klasse. Habe das ganze jedoch nicht mit allzugroßer Euphorie rübergebracht.

Das mit dem realen Leben vermute ich auch, so bin ich meist auch. Ich kann mir gut vorstellen, dass Sie das ganze als gar nicht so besonders ansieht wie ich es mache. Ich denke ich sollte mich nicht zu sehr auf den großen "Erfolg" vom Wochenende stützen sondern das ganze vielleicht neutraler anpacken?

Witzig das du das schreibst mit dem Wochenende, gleiches dachte ich mir auch, nicht nur das ich sowieso Lust auf unsere Kneipe habe, die Chance Sie dort evtl. zu treffen ist natürlich ein schöner Gedanke. Verabredet bin ich dort nun so oder so wieder mit den Jungs.
Ich bin da recht offen, et kimmt wie et kimmt.
 
Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#6
Hey krakataua,

was mich wirklich irritiert ist ihre Aussage, dass sie sich an so gut wie nichts mehr erinnern kann. Wie geht das denn? War sie so betrunken? Sooo sehr im Öl, dass sie einen Filmriss hat?

Und vor allem Sonntag ist noch alles da - aber am Montag schreibt sie, "dass Sie sich wahrsch. an gar nicht mehr alles erinnern kann"? Wahrscheinlich? Was denn, in so einem Fall gibts kein Wahrscheinlich.

Ich finde es auch sehr merkwürdig, dass ihre Freundin an dem Abend zu dir kam:



Erwachsene machen sowas?



Vielleicht ist sie ja verheiratet und hat Kinder und hatte mal ein freies Wochenende. Um Spaß zu haben, hat sie dir nach dem Mund geredet und so deine Euphorie und Begeisterung geschürt, weil es ihr Spaß machte. Und ob sie das Lied wirklich kannte oder dir nur was vorgemacht hat sei dahingestellt.

Montag war sie dann wieder im alten Leben und kann sich plötzlich an nichts mehr erinnern. Und lässt die Konversation im Sand verlaufen.

Sie hatte ihren Spaß, ihren Marktwert getestet.

Wenn das alles echt gewesen wär, bei ihr genauso PENG gemacht hätte, dann würde jetzt auch alles unkompliziert und leicht gehen. Dann könntest du gar nichts falsch machen.

Aber hört doch endlich alle auf mit dem Texten. Wieso telefoniert heutzutage keiner mehr? Oder trifft sich? Wenn es ein beiderseitiges PENG gewesen wär, hättet ihr euch am Sonntag gleich wieder treffen können, wenn es soooo was besonderes gewesen wäre......

Hey Peachy!

Naja ich wollte es natürlich auch genauer wissen, zwecks Filmriss etc.
Sie sagte es ist kein Filmriss oder Blackout, eher eine Art, "Da war doch was, was war da nocheinmal..." und nach Gesprächen mit Freunden, kleine Lücken die sich füllen.

Ich sehe das auch so, deshalb ja meine anfängliche Euphorie ihr gegenüber, weil ich mir einfach so unfassbar sicher war, es ist bei ihr auch so.


Mitlerweile ja, telefonieren wäre was besseres, aber das war einer er Themen bei denen wir beide uns einig waren während unseres Kneipengespräches, Sie sagte sie ist ein Mensch der ungern telefoniert einfach weil man sich dann gerade in dem Moment abhängig macht. Gleiches gilt für mich, ich mag telefonieren auch absolut gar nicht. Ich bin dann der Typ, paar Tage schreiben, treffen und ab dafür.

wie oben beschrieben, ja ich denke auch das es vielleicht auch einfach nur für mich Euphorie pur ist und bei ihr etwas völlig normales, daher sollte ich mal etwas neutraler an die ganze Sache herantreten.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#9
Mhh vielleicht hat sie es aber auch flapsig gemeint, so nach dem Motto

Lass mich hören wie du den Abend fandest
Naja er schrieb ja im Eingangsposting, dass sie sich an nicht mehr viel erinnern kann von dem Abend - und das erst am Wochenanfang, wo am nächsten Tag des Kennenlernens noch alles gut war.

Und er schrieb, dass er immer wieder vom gemeinsamen Abend schrieb, was alles war, da fände ich eine flapsige Frage, wie er den Abend fand, auch fehl am Platz :unsure:
 
Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#10
Mhh vielleicht hat sie es aber auch flapsig gemeint, so nach dem Motto

Lass mich hören wie du den Abend fandest
Hi Peachy,
Hi meli,

Anfangs dachte ich auch ehr so "Na toll, war schon ein toller Abend und Sie kommt so?"
Am Ende schrieb sie halt noch "Was war denn da noch?"

Also schon eine Art, ich will herausfinden was los war und wir so angestellt haben.

Daraufhin dachte ich mir, erzähle ich ihr von ihrer witzigen Aktion mit der Antwort "Ohje"
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.456
#11
krakataua hat gesagt.:
et kimmt wie et kimmt.
Das klingt gut. :)

krakataua hat gesagt.:
Eigentlich übernehme ich den defensiven Part bleibe reserviert und gebe das nötige Maß an Infos raus. Bei ihr dachte ich, kann ich halt einfach mal in die vollen gehen, da wir ja anscheinbar total auf einer Wellenlänge waren.
Wolltest du in die vollen gehen oder dachtest du, das würde bei ihr besser ankommen? Ich hatte bei deinem ersten Beitrag hier das Gefühl, dass sie eher so Typ "Jägerin" ist. Sie hat dich angesprochen, hat dich zur nächsten Zigarette wieder abgeholt, hat den Nummernaustausch herbeigeführt etc.
Nicht, dass du dir am Ende vorwirfst, dass es vielleicht geklappt hätte, wenn du ganz natürlich Du geblieben wärst, und du aber irgendwie "anders" wirken wolltest.
Kann das halt schwer einschätzen, hab hier ja nur ein paar Texte und kein genaueres Bild zu dir.
 
Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#12
Das klingt gut. :)


Wolltest du in die vollen gehen oder dachtest du, das würde bei ihr besser ankommen? Ich hatte bei deinem ersten Beitrag hier das Gefühl, dass sie eher so Typ "Jägerin" ist. Sie hat dich angesprochen, hat dich zur nächsten Zigarette wieder abgeholt, hat den Nummernaustausch herbeigeführt etc.
Nicht, dass du dir am Ende vorwirfst, dass es vielleicht geklappt hätte, wenn du ganz natürlich Du geblieben wärst, und du aber irgendwie "anders" wirken wolltest.
Kann das halt schwer einschätzen, hab hier ja nur ein paar Texte und kein genaueres Bild zu dir.
Es klingt vielleicht verrückt, aber dass war meinerseits vollkommen ernstgemeint, weil diese Verbindung in meinen Augen einfach da war. Ich war mir so sicher das ich einfach vollkommen ich selbst sein kann, das ich es auch tat. Vorher war ich, wie oben beschrieben immer der reservierte Typ Mann. Ich würde behaupten sonst verhalte ich mich eher untypisch Ich.
 
Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#14
Das verstehe ich nicht. War sie so betrunken?

Du weißt ja auch, was alles war.
In meinen Augen überhaupt nicht. Ich habe Sie sogar zwischenzeitig gefragt ob Sie etwas trinkt und ihr dann ein Bier mitbestellt. Eben weil ich weiß wie es war, ich 5 Beziehungen a2-3 Jahre hinter mir habe und ein reflektierter Mensch bin, möchte ich gar nicht unbedingt behaupten das nur meine Euphorie da einen Streich spielt. Kurz gesagt, ich weiß was ich will, sie wirkte auch so definitiv. Und wir beide haben letztendlich den Nenner getroffen. Was nun schief gelaufen ist, gilt es zu analysieren. Bzw wie ich weiter vorgehe, wie gesagt, für mich ist es auch jetzt noch das Erlebnis der besonderen Art gewesen.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.456
#15
krakataua hat gesagt.:
Ich war mir so sicher das ich einfach vollkommen ich selbst sein kann, das ich es auch tat. Vorher war ich, wie oben beschrieben immer der reservierte Typ Mann. Ich würde behaupten sonst verhalte ich mich eher untypisch Ich.
Gut, dann wirst du dir in der Hinsicht immerhin keinen Vorwurf machen, dass du dich verstellt hättest. :) Dann wird das schon werden. Was gut ist, kommt bekanntlich wieder. Erst mal entspannen und nichts überbewerten - also weder, dass sie an dem Abend Feuer und Flamme war, noch, dass sie es jetzt nicht mehr ist.
 
Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#16
Gut, dann wirst du dir in der Hinsicht immerhin keinen Vorwurf machen, dass du dich verstellt hättest. :) Dann wird das schon werden. Was gut ist, kommt bekanntlich wieder. Erst mal entspannen und nichts überbewerten - also weder, dass sie an dem Abend Feuer und Flamme war, noch, dass sie es jetzt nicht mehr ist.
Also sagst du, ersteinmal dabei belassen und abwarten oder sollte ich die Tage in einem passenden Moment einmal nach einem Date fragen?
Vorrausgesetzt ich sehe Sie nicht zufällig am Wochenende.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.456
#18
krakataua hat gesagt.:
Also sagst du, ersteinmal dabei belassen und abwarten oder sollte ich die Tage in einem passenden Moment einmal nach einem Date fragen?
Das weiß ich doch auch nicht, was bei ihr das beste ist. ;) Wäre es ich, würde ich mich vermutlich Mittwoch noch mal melden und das WE jetzt aber einfach genießen und auf mich zukommen lassen, was da vielleicht tolles passiert.
 
Dabei
13 Feb 2020
Beiträge
13
#20
Das was du Liebe nennst ist in wirklichkeit Optionslos sein. Du scheinst keine anderen Frauen zu haben und kommst ziemlich bedürftig rüber. Würdest du 10 Frauen haben, würdest du jetzt nicht über Liebe reden. Wenn kein Wasser in der Wüste ist, trinkt man halt alles. Frauen werden das merken und vor dir weglaufen. Du hast ihr deine Aufmerksamkeit gegeben. Denkst du wirklich du bist der einzigste, der ihr die Aufmerksamkeit gibt? Stell dich erst mal in die reihe, da draußen gibt es viele durstige, bist nicht der einzigste.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#21
Das was du Liebe nennst ist in wirklichkeit Optionslos sein. Du scheinst keine anderen Frauen zu haben und kommst ziemlich bedürftig rüber. Würdest du 10 Frauen haben, würdest du jetzt nicht über Liebe reden. Wenn kein Wasser in der Wüste ist, trinkt man halt alles. Frauen werden das merken und vor dir weglaufen. Du hast ihr deine Aufmerksamkeit gegeben. Denkst du wirklich du bist der einzigste, der ihr die Aufmerksamkeit gibt? Stell dich erst mal in die reihe, da draußen gibt es viele durstige, bist nicht der einzigste.
Wow, da scheint jemand ja recht frustriert zu sein :lol: Magst dich nicht erstmal vorstellen und uns verraten, was dich zu uns geführt hat?
 
Dabei
13 Feb 2020
Beiträge
13
#22
Peachy, vergiss es, hier geht es nicht um Gefühle und Beschwerden sondern um eine Erklärung und Informationsaustausch zwischen Männern. Und der Ratschlag lautet: Probire erst mal 10 andere und wenn du dann immer noch an die eine denkst, geh zu ihr.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#23
Was soll ich denn vergessen?

Tolle Ratschläge (y) Funktioniert das bei dir? Bist du erfolgreich damit?
 
Dabei
13 Feb 2020
Beiträge
13
#24
Du solltest deine Shaming-Taktik vergessen: "frustriert". Diese Taktik um abzulenken funktioniert nicht. Männer sollten grundsätzlich nicht bedürftig sein und die einzigste möglichkeit nicht bedürftig zu sein ist nun mal mehrere zu haben.
 
Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#25
Das weiß ich doch auch nicht, was bei ihr das beste ist. ;) Wäre es ich, würde ich mich vermutlich Mittwoch noch mal melden und das WE jetzt aber einfach genießen und auf mich zukommen lassen, was da vielleicht tolles passiert.
Ich danke dir, Recht hast du und ich lasse es einfach einmal auf mich zukommen :)


Das was du Liebe nennst ist in wirklichkeit Optionslos sein. Du scheinst keine anderen Frauen zu haben und kommst ziemlich bedürftig rüber. Würdest du 10 Frauen haben, würdest du jetzt nicht über Liebe reden. Wenn kein Wasser in der Wüste ist, trinkt man halt alles. Frauen werden das merken und vor dir weglaufen. Du hast ihr deine Aufmerksamkeit gegeben. Denkst du wirklich du bist der einzigste, der ihr die Aufmerksamkeit gibt? Stell dich erst mal in die reihe, da draußen gibt es viele durstige, bist nicht der einzigste.

Danke für deinen Beitrag hierzu. Nur trifft deine Vermutung oder Empfehlung nicht zu.

Sollte ich das Bild eines verzweifelten "Einsamen" vermittelt haben, habe ich mich falsch ausgedrückt oder du mich leider falsch verstanden.

Ich verstehe deine Aussage und was du mir mitteilen möchtest, dennoch gehe ich bewusst meinen Weg, im Wissen es kommt und wenn dann richtig.

Ich lerne regelmäßig Frauen kennen, habe auch regelmäßig Bedürfnisse die gestillt werden, habe regelmäßigen Kontakt und regelmäßige Flirts, ändert nichts an der Sache, dass diese Situation für mich mehr als besonders war und ich dem lediglich Kund tun wollte.


Vielleicht kommst auch du irgendwann an dem Punkt wo du sagst "Alles klar mir reichts, ich will mehr als das".

Die Zeiten die du beschreibst habe ich hinter mir. Ich denke das man als Mensch der weiß was er möchte, mehr von alle dem erwarten kann, meine Erwartung wurde exemplarisch am Wochenende erfüllt und nun geht es seinen Weg.

Daher erwarte ich keine Komplettlösung sondern Ratschläge, deinen habe ich bereits probiert, es war eine emotionale Katastrophe und das oft nicht für mich.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#26
Krakataua, weißt du, was du auf jeden Fall mal Gutes aus dieser Begegnung mitnehmen kannst? Dass es sowas wirklich gibt, was du dir vorstellst. Vielleicht ist es einfach ein Vorgeschmack, damit du die Hoffnung nicht verlierst :)
 
Dabei
13 Feb 2020
Beiträge
13
#27
Ok, falls du was seriöses möchtest, must du dir darüber im klaren sein, was du möchtest und erwartest und was sie möchte und von dir erwartet. Wieso testest du sie nicht: z.B. guck wie sie sich verhält, wenn du ihr keine Geschenke machst, wenn du sie ignorierst und mit anderen Frauen flirtest, usw. Man sollte niemals die Katze im Sack kaufen, bevor man nicht getestet hat. Man erlebt immer wieder überraschungen...nach einer weile.
 
Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#28
Krakataua, weißt du, was du auf jeden Fall mal Gutes aus dieser Begegnung mitnehmen kannst? Dass es sowas wirklich gibt, was du dir vorstellst. Vielleicht ist es einfach ein Vorgeschmack, damit du die Hoffnung nicht verlierst :)
Und genau das nehme ich auch mit, ob es nun klappt oder auch nicht. Die Kernaussage ist das wichtigste, diese Erfahrung.

Und wenn nicht, irgendwann kommt es wieder dazu, den Beweis habe ich ja jetzt :)
 
Dabei
5 Apr 2015
Beiträge
32
Alter
27
#29
Ok, falls du was seriöses möchtest, must du dir darüber im klaren sein, was du möchtest und erwartest und was sie möchte und von dir erwartet. Wieso testest du sie nicht: z.B. guck wie sie sich verhält, wenn du ihr keine Geschenke machst, wenn du sie ignorierst und mit anderen Frauen flirtest, usw. Man sollte niemals die Katze im Sack kaufen, bevor man nicht getestet hat. Man erlebt immer wieder überraschungen...nach einer weile.
Dessen bin ich mir bewusst, ich habe ziemlich klare Vorstellungen, einige Must Have's und einige die variabel sind.
Zum Thema Geschenke und Fremdflirten, dazu kommt es ja nichteinmal bisher. Wie im Text beschrieben.


Ich werde ersteinmal etwas Zeit vergehen lassen :)
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben