Ich weiß nicht weiter

Dabei
12 Mai 2024
Beiträge
7
#1
Vor einem Monat hat sich mein Ex von mir getrennt, nach 4 Jahre Beziehung.

Seine Gründe: 1. wir streiten uns zu viel, 2. wenn wir uns treffen, verbringen wir keine qualitative Zeit miteinander, 3. ich hatte letztes Jahr etwas Zweifel, da wir beide sehr viel Stressen leben hatten und die ganze Situation mich extrem überfordert hat.

Am Tag der Trennung hat er viel geweint, hat mich umarmt und getröstet, hat mich sogar geküsst usw.

Seitdem habe ich versucht Abstand zu halten, das hat relativ gut geklappt, bis er sich 3 Tage nach der Trennung bei mir gemeldet hat.

Wir haben dann ab und zu gechattet und hatten beschlossen uns die Woche drauf zu treffen um zu reden.

3 Tage nach der Trennung ist er zu mir kommen. Er wollte eigentlich etwas abholen, aber kaum war er da hat er sich hingesetzt und hat losgeredet. Er hat mich dann irgendwann geküsst und dann sind wir im Bett gelandet, danach ist er weggegangen weil es ihm zu viel war.

Am ausgemachten Tag ist er gekommen und wir haben alles geklärt was zu klären war zum Beispiel Thema Urlaub (was schon gebucht war) usw. geklärt. Lief eigentlich ganz gut und danach hatte ich ein besseres Gefühl. Da hat er mir gesagt dass er es zu 100% wieder mit mir versuchen will, aber dass er erstmal Zeit für sich braucht.

Wir haben ab und zu gechattet und haben uns 1 mal in der Woche getroffen. Er hat mich immer wieder geküsst. Nach einem Monat kam er wieder zu mir und wir sind wieder im Bett gelandet. Uns ging es aber damit gut, also haben wir gemeint dass wir ja ab und zu doch sowas machen könnten. An dem Tag habe wir dann viel gekuschelt usw. es hat sich angefühlt wie als wären wir zusammen und ich dachte mir dass es ab da nur besser werden kann.

Eine Woche später also gestern haben wir uns wieder getroffen. Wir waren shoppen, Abendessen und danach billiard spielen. Er hat selber sogar gesagt dass es ein Date ist. Ich habe aber dabei rausgefunden dass er seit einer Woche Tinder hat, was mich sehr verletzt hat, weil es letzte Woche zwischen uns so gut war.

Er meint dass er Tinder nur zur Bestätigung hat und dass er nichts haben möchte. Zudem hat er mir tausend mal versprochen, dass wenn er bereit für eine Beziehung ist, dass er zu mir kommen wird.

Wir haben heute dann telefoniert und haben darüber gesprochen, er hat aber nur dasselbe gesagt. Er will es versuchen, aber noch nicht jetzt weil er noch Zeit braucht usw.

Was meint ihr? Denkt ihr das wird wirklich irgendwann wieder? Was hält ihr davon dass er Tinder hat? Wie lange könnte es dauern bis er wieder bereit ist? Ich weiß echt nicht weiter…
 
Anzeige:
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.422
Alter
60
#2
Was meint ihr? Denkt ihr das wird wirklich irgendwann wieder? Was hält ihr davon dass er Tinder hat? Wie lange könnte es dauern bis er wieder bereit ist? Ich weiß echt nicht weiter…
Meine Glaskugel und ich können leider nicht hellsehen. Die beste Antwort wäre wahrscheinlich "Das kommt darauf an.", aber das hilft Dir nicht weiter.

Dein Freund hat sich nach 4 Jahren von Dir getrennt, obwohl es ihm nicht leicht fällt. Ich denke, dass er das schon abgewogen hat und natürlich kennt man sich nach 4 Jahren so gut, dass man weiß, welche Schalter umzulegen sind. Und natürlich landet ihr dann wieder im Bett, obwohl er das nicht unbedingt möchte. Es ist mehr wie ein Automatismus, und wenn ich so zurückdenke habe ich damals auch sehr geweint, weil ich etwas tat, was ich "eigentlich" nicht wirklich wollte, obwohl es wunderschön war und mir auch fehlte. Es war wie eine Sucht...

Ich denke, dass es Deinem Ex-Freund ähnlich ergeht und da hilft wirklich nur Abstand gewinnen, was er ja momentan versucht. Also auf Deine Fragen:
Denkt ihr das wird wirklich irgendwann wieder?
Ich glaube Nein, und wenn Du ehrlich bist, ist das auch richtig, denn die Trennung war ja nicht ohne Grund ->
Seine Gründe: 1. wir streiten uns zu viel, 2. wenn wir uns treffen, verbringen wir keine qualitative Zeit miteinander, 3. ich hatte letztes Jahr etwas Zweifel, da wir beide sehr viel Stressen leben hatten und die ganze Situation mich extrem überfordert hat.
Von Tinder halte ich nichts, kenne diese Plattform aber auch nicht wirklich. Dein Ex-Freund wäre dort aber sicher nicht, wenn zwischen euch alles okay wäre.
Wie lange es dauert bis Dein Freund wieder bereit wäre (für eine Partnerschaft mit Dir?) steht in den Sternen. Aber willst Du so lange warten?
Natürlich kann die Beziehung immer mal wieder aufflammen, aber es wird nie wieder so wie es mal war. Es ist vorbei... Tut mir sehr leid für Dich
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
954
#3
Liebe @Srta_Jp , er hat sich von dir getrennt, tindert sich so durch und hält dich derweil quasi "auf der Warmhalteplatte". Das finde ich entweder nicht erwachsen und nicht konsequent oder ausgesprochen fies dir gegenüber, die du ja am besten auf ihn warten und dich zur Verfügung halten sollst, bis er -
Da hat er mir gesagt dass er es zu 100% wieder mit mir versuchen will, aber dass er erstmal Zeit für sich braucht.
- sich ausgetindert hat und wieder bereit ist für dich.
Ja, warum zur Hölle hat er sich denn dann erst getrennt, wenn er doch wieder zu dir zurück möchte?
Und was soll das überhaupt heißen, dass er es
Ihr wart bereits ein paar Jahre ein Paar; da ist das kein "Versuch" mehr. Entweder - oder. Entweder 100 % oder null.
Zumindest "versucht" er, jetzt auszutesten, inwieweit du ihm zur Verfügung stehst, inkl. Sex. Und so bald er bei dir wieder welchen hatte - hier:
dann sind wir im Bett gelandet, danach ist er weggegangen weil es ihm zu viel war.
- verdünnisiert er sich.

Ist das ein Partner, der dir gut tut? Bei dem du Geborgenheit findest? Den du dir wünschst?

Er stellt dir ganz vage eine Rückkehr in Aussicht. Hat er gar nicht darüber nachgedacht, dass du - nachdem er! ja mit dir Schluss! gemacht hat - ebenso frei bist wie er selbst? Und dass er sich die Idee, "es" noch mal mit dir zu "versuchen", womöglich von der Backe putzen kann? Nämlich dann, wenn er wieder angedackelt kommt und du inzwischen jemand anderen gefunden hast. Nicht so'n unreifen Tinder-Jungen, sondern einen Mann mit Rückgrat.
 
Dabei
12 Mai 2024
Beiträge
7
#4
Als erstes vielen lieben Dank für die Antwort :)

Ich denke, dass es Deinem Ex-Freund ähnlich ergeht und da hilft wirklich nur Abstand gewinnen, was er ja momentan versucht
Naja so sehr versucht er es ja eigentlich nicht, er hat den Kontakt wieder angefangen und ich war eher die Person die den Abstanf gehalten hat, weil ich dachte dass er es braucht. In einem unserer Gespräche hat er zu mir gemeint, dass ich bei ihn nicht auf Hehespitzen laufen soll, dass er von mir hören möchte und mich sehen will.

Ich glaube Nein, und wenn Du ehrlich bist, ist das auch richtig, denn die Trennung war ja nicht ohne Grund
Ich verstehe ja total was du meinst, aber weißt du für mich mach die Trennung absolut keinen Sinn. Seine Gründe finde ich zum Teil auch extrem komisch, weil es eben Sachen sind die man durch kommunizieren wieder besser hätte machen können. Viele sagen mir auch, dass so eine Trennung gut ist und dass wenn wir irgendwann wieder zusammenkommen, dass wir stärker wie je zuvor wären.


Dein Ex-Freund wäre dort aber sicher nicht, wenn zwischen euch alles okay wäre.
Das denke ich mir auch, aber er verspricht mir dass es nichts heißt. Keine Ahnung es ist alles einfach nur verwirrend und seltsam.
 
Dabei
12 Mai 2024
Beiträge
7
#5
y Dankeschön für deine Antwort :)

Und so bald er bei dir wieder welchen hatte - hier: - verdünnisiert er sich.
Das mag ja sein, das war aber nur beim ersten Mal, dann ging es eigentlich wieder. Seitdem hat er eigentlich nicht mehr gemacht. Aber klar irgendwie ist es ja auch wie eine Sucht. Letztendlich kennen wir ja nichts anderes, da wir seitdem wir 16 sind zusammen waren.


Ist das ein Partner, der dir gut tut? Bei dem du Geborgenheit findest? Den du dir wünschst?
Er war immer ein sehr guter Partner, hat mich sehr gut behandelt, viel geliebt, usw. Es war wirklich eine sehr gute Beziehung, die mir viel gegeben hat. Natürlich wünscht man sich das zurück. Und kalt wird das wahrscheinlich nie wieder wie zuvor sein, aber man kann nicht aufhören daran zu denken dass selbst wenn, es vielleicht sogar besser werden könnte. Vor allem wenn es so wird, wie viele sagen, dass es dann stärker sein wird usw.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
954
#6
Natürlich wünscht man sich das zurück.
Klar. Zumal
Vor einem Monat hat sich mein Ex von mir getrennt, nach 4 Jahre Beziehung.
da wir seitdem wir 16 sind zusammen waren.
Also: Ihr seid offenbar etwa 20 Jahre alt, also sehr jung. Da sind vier Jahre Pärchenzeit sehr lange, und somit war es auch für dich die erste große Liebe. Die prägt einen besonders und tut entsprechend besonders weh, wenn sie in die Brüche geht.
Richtig bis hier?
Zudem ist auch die Trennung noch sehr frisch. In diesem Stadium sieht man auch als älterer Mensch erst mal nicht klar und muss sich erst mal sortieren.
Mir hat mal jemand einen Tipp gegeben: Rechne pro Jahr der Beziehung einen Monat "Trauerzeit", dann ist der schlimmste Kummer durchgestanden, und man kann wieder halbwegs "klar denken". Ist natürlich nur eine Faustregel ohne Anspruch auf absolute Richtigkeit.
Bei euren vier Jahren Pärchenzeit ergeben sich somit vier Monate, um den ersten, den ganz schweren Kummer zu bewältigen. Diese Phase hast du gerade erst begonnen und klar, dass du da quasi von Minute zu Minute zwischen Hoffnung, Trauer und Grübeleien schwankst.
Deinen Ex können wir an dieser Stelle außen vor lassen. Denn der hat ja fein aus gesorgt, mit Tinder und dir, die du für ihn immer noch "zur Verfügung stehst".
Aber auch mit 20 sollte man bereits wissen, was "Schluss" heißt: Es heißt nein, es heißt vorbei, es heißt aus. Schluss macht jemand, der den Partner nicht mehr will, also auch nicht "vielleicht irgendwann doch" oder "Pause" oder "locker" oder "gelegentlich". Deshalb möchte Schluss-Machen sehr gut überlegt sein, und das hat dein Ex offenbar nicht getan, denn er kommt ja immer noch an, wenn er Sex will.
Das Fiese daran ist, dass er dir damit die Chance nimmt, die Trennung zu verarbeiten, die er! ausgesprochen hat. Das ist von ihm entweder gedankenlos oder egoistisch.
Also: Entweder es gilt Schluss, aber konsequent und in jeder Hinsicht, oder er soll sich überlegen, was er sagt und was er meint.
Aber ich halte es für einen Fehler, wenn du darauf wartest, ob und wann und wie er was entscheidet. Denn: Er hat Schluss gemacht! Ein Mann, ein Wort. Punkt. Wenn er's nicht so gemeint hat, dann hätte er es nicht tun und sagen dürfen.
Meiner Meinung nach tust du gut daran, dich jetzt erst mal ausschließlich um dich zu kümmern statt um ihn. Er hat Schluss gemacht, er will dich nicht mehr, also muss er dich auch nicht mehr kriegen. Denn warum sollst du für jemanden da sein, der dich doch gar nicht will und der deshalb mit dir Schluss gemacht hat?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.422
Alter
60
#7
Meiner Meinung nach tust du gut daran, dich jetzt erst mal ausschließlich um dich zu kümmern statt um ihn. Er hat Schluss gemacht, er will dich nicht mehr, also muss er dich auch nicht mehr kriegen. Denn warum sollst du für jemanden da sein, der dich doch gar nicht will und der deshalb mit dir Schluss gemacht hat?
Das hast Du gut gesagt !

@Srta_Jp
Ich lag wohl zum Teil mit meinen Vermutungen falsch - entschuldige bitte. Meine Schlussfolgerung ist dennoch richtig. Kümmere Dich um Dich, denn es wird danach nicht stärker werden, sondern anders.
ER weiß, dass er Dich jederzeit zurückbekommen kann, während DU alles tust, um ihn nicht zu verlieren. Das ist keine Begegnung mehr auf Augenhöhe. Überlege Dir gut, ob Du so etwas willst.
 
Dabei
12 Mai 2024
Beiträge
7
#8
Also: Ihr seid offenbar etwa 20 Jahre alt, also sehr jung. Da sind vier Jahre Pärchenzeit sehr lange, und somit war es auch für dich die erste große Liebe. Die prägt einen besonders und tut entsprechend besonders weh, wenn sie in die Brüche geht.
Richtig bis hier?
Ja alles richtig!

Mir hat mal jemand einen Tipp gegeben: Rechne pro Jahr der Beziehung einen Monat "Trauerzeit", dann ist der schlimmste Kummer durchgestanden, und man kann wieder halbwegs "klar denken". Ist natürlich nur eine Faustregel ohne Anspruch auf absolute Richtigkeit.
Bei euren vier Jahren Pärchenzeit ergeben sich somit vier Monate, um den ersten, den ganz schweren Kummer zu bewältigen. Diese Phase hast du gerade erst begonnen und klar, dass du da quasi von Minute zu Minute zwischen Hoffnung, Trauer und Grübeleien schwankst.
Das ist tatsächlich ein sehr guter tipp :) und ja momentan bin ich echt komplett durcheinander. Mal habe ich richtig gute Tage und dann plötzlich wieder richtig schlechte.
Schluss macht jemand, der den Partner nicht mehr will, also auch nicht "vielleicht irgendwann doch" oder "Pause" oder "locker" oder "gelegentlich". Deshalb möchte Schluss-Machen sehr gut überlegt sein, und das hat dein Ex offenbar nicht getan, denn er kommt ja immer noch an, wenn er Sex will
Laut meinem Ex war die Entscheidung gut durchdacht, aber mir persönlich scheint es nicht so zu sein, da er Tage vor dem Schlussmachen kein einziges Zeichen gezeigt hat und er sich ja komplett normal verhalten hat.
Und ja er kam 2 mal und wir landeten im Bett, ich glaube viele haben so ein Problem vor allem wenn es das einzige ist was man kennt und es wie eine Art “sucht” ist, also diese Nähe zu einer anderen Person. Jedoch muss ich sagen, dass dies nicht in jedem Treffen passiert, wir sind schon in der Lage darauf zu verzichten, das einzige was er jedes Mal macht ist mir Zuneigung zu Zeichen durch mal einen Kuss, Hand halten, umarmen usw. Was das heißen soll weiß ich echt nicht 😅

Meiner Meinung nach tust du gut daran, dich jetzt erst mal ausschließlich um dich zu kümmern statt um ihn. Er hat Schluss gemacht, er will dich nicht mehr, also muss er dich auch nicht mehr kriegen. Denn warum sollst du für jemanden da sein, der dich doch gar nicht will und der deshalb mit dir Schluss gemacht hat?
Ich versuche auf jeden Fall erstmal auf mich aufzupassen und irgendwie diese ganze “Wunden” zu heilen. Und klar ich wünsche ich könnte meine Gefühle so einfach loswerden und ihn nicht mehr wollen, aber nach so langer Zeit und wie du schon sagtest “meine erste liebe” ist es ganz schwer loszulassen, vor allem wenn er mir tausend mal verspricht dass er irgendwann wieder mit mir zusammen sein möchte.
 
Dabei
12 Mai 2024
Beiträge
7
#9
Kümmere Dich um Dich, denn es wird danach nicht stärker werden, sondern anders.
Ich versuche momentan wieder mich selbszufinden und wie es dann weitergehen wird, kann ich leider nicht wissen. Ich wünsche mir natürlich dass alles was mir gesagt wird stimmt, dass die Beziehung dadurch besser wird, wir uns stärker lieben werden und was auch immer. Ja, ich glaube auch dass es sehr anders sein wird, aber nicht unbedingt schlechter🤷‍♀️ ich denke mir halt, nach so viele Jahre und so einer schönen beziehung, möchte ich alles eine zweite Chance geben und wenn es dann nicht funktioniert, dann sind wir vielleicht nicht der richtige füreinander.

Oder nicht? Vielleicht bin ich zu hoffnungsvoll oder dumm weil ich alles so sehe. Vielleicht verändert sich meine Meinung mit der Zeit, Aber momentan bin ich bei dem Punkt, wo ich nicht loslassen kann oder will…
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
954
#10
ja momentan bin ich echt komplett durcheinander. Mal habe ich richtig gute Tage und dann plötzlich wieder richtig schlechte.
Das hat man doch immer, auch ohne Liebeskummer. 😉
Mit Liebeskummer natürlich erst recht, und beim ersten großen Liebeskummer um so mehr.
Ich habe mit der Faustregel - soundoviel Zeit, umgerechnet auf soundoviel schlimme Trauerzeit - mal 'ne gute Erfahrung gemacht. Ich habe entsprechend gerechnet und mir gesagt: Etwa dann und dann ist das Schlimmste vorbei. Bis dahin lass alles zu - Wut, Trauer, Gleichgültigkeit, was auch immer. Ist nicht peinlich, musst dich für nichts schämen. So'n Liebeskummer tut weh wie ein verstauchter oder gebrochener Körperteil. Dessen Heilung kannste auch nicht erzwingen, sondern musst ihm zum Heilen die Zeit lassen, die er braucht.
So hab' ich's gehalten, und was soll ich dir sagen? Etwa zu dem Zeitpunkt, den ich mit der Faustregel errechnet hatte, habe ich in mich 'reingehorcht und gemerkt: Stimmt. Gar so schlimm fühlt es sich nicht mehr an.
Allerdings wird niemand, der sich was verstaucht oder gebrochen hat, diesen Körperteil, so lange er nicht ausgeheilt ist, extra belasten. Denn das verzögert den Heilungsprozess bzw. verhindert ihn.
...
Verstehst du, was ich meine?
 
Dabei
12 Mai 2024
Beiträge
7
#11
Ja, ich verstehe auf jeden Fall was du meinst! Ihr seid auf jeden Fall sehr gute Ratgeber und ich bedanke mich wirklich sehr!! Sollte sich irgendwas ergeben, dann melde ich mich wieder hier.

Ich glaube das hilft mir etwas weiter, zumindest fürs erste.

Danke🙏🏻
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
954
#12
Halt dich tapfer. Es wird geschätzt ein doofes Vierteljahr. Aber der Sommer kommt, da kannst du dir viel Gutes tun, und auch das doofe Vierteljahr geht vorbei. 🍀
 
Anzeige:

Oben