Ich mag den Mann meiner Schwester nicht

U

Unregistriert

Gast
#1
Hey,

Diesmal gehts nicht direkt um mich.

Meine Schwester hat vor kurzem geheiratet. Einerseits freu ich mich natürlich für sie, ich sehe ja, wie glücklich sie gerade ist. Nur mag ich ihren Mann nicht wirklich gern. Und sie bringt ihn immer und überall hin mit und wenn er nicht dabei ist, telefonieren sie oder schreiben alle 5 Minuten auf Whatsapp. Auch erzählt sie ihm einfach alles über mich, ist mir nun mal sehr unangenehm, weil ich immer sehr darauf achte, wie viel ich von mir preisgebe...
Naja, kurz gesagt meine Schwester existiert ohne ihn nicht mehr und es endet gerade so, dass ich fast schon den Kontakt zu ihr meide.

Ich kann mich allerdings schlecht in ihre Lage versetzen, bin weit entfernt von der Ehe... Soll ich einfach abwarten und darauf hoffen, dass sich das von selbst wieder legt oder doch mal vorsichtig ansprechen? Alle indirekten Hinweise scheint sie leider nicht auf sich zu beziehen. Will sie nicht unnötog kränken.

Oder ist das völlig normal und ich muss mich einfach damit abfinden, dass es meine Schwester nur noch als Päärchen gibt?

Lg und thx für eure Antworten
 
Dabei
4 Jul 2013
Beiträge
664
#2
Oder ist das völlig normal und ich muss mich einfach damit abfinden, dass es meine Schwester nur noch als Päärchen gibt?
Bei mir ist es zwar nicht die Schwester, sondern die Freundin, bzw. die Freundinnen, aber da ist es genauso. Es wird zunehmend schwerer sie mal allein vor die Tür zu locken, das geht gerade noch so im Vorabendprogramm zum Sport, den wir schon seit Jahren gemeinsam machen und wenn es denn tatsächlich mal geschafft ist, dass sie sich loseisen konnten, dann hängen sie auch ständig am Smartphone und schreiben mit ihren Kerlen.
Ich habe auch schon mal ganz direkt etwas dazu gesagt, aber geändert hat sich nichts. Ich könne es halt nicht verstehen, da ich keine eigene Beziehung habe.
Tja, da kann man wohl nichts machen.
 
Dabei
31 Jul 2011
Beiträge
2.570
#3
Warte es ab,das legt sich von ganz alleine,war bei meiner Schwester genau so.

Die konnte schon froh sein wenn sie alleine aufs Klo gehen konnte.Das erste halbe Jahr konnte ich garnicht ungestört mit ihr reden,geschweige den was unternehmen.Aber irgendwann hat sich das auch gelegt von alleine.
Und wenn ich doch mal unbedingt mit ihr reden wollte dann hab ich ihr das auch gesagt.Und das ging dann auch.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#4
Hallo? Ihr seid Geschwister. Nimm sie beiseite und verklicker ihr, dass Dir ihre mangelhafte Diskretion auf den Zeiger geht, und ebenfalls, dass es keinen Spaß macht, dass sie zu einem 2-köpfigen Kuschelmonster mutiert sind und Du auch mal etwas mit ihr allein machen willst, ohne dass sie alle 2 Sekunden an ihrem Smartphone klebt. Ich kapier nicht, weswegen Du so etwas in Deiner Familie nicht ansprechen können solltest. Wenn sie zu blind ist, um das von allein zu kapieren, dann immer geradeaus. Das muss man ertragen können. Und Du wirst entlastet.

Ergo: Vor allem bei so etwas immer direkt und ehrlich sein. Niemand muss solch nervtötenden Kinderkram aushalten. Und weitaus schlimmer ist es, sich stillschweigend zurückzuziehen oder stillschweigend zu leiden.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben