Ich (m) habe mich in meinen besten Freund (m) verknallt, weil er Signale gesendet hat

Dabei
24 Aug 2017
Beiträge
2
#1
Hallo,
ich bin ziemlich verwirrt. Ich habe einen Freund der ein paar Jahre jünger ist als ich. Wir kennen uns schon viele Jahre, aber haben uns da nur sporadisch über einen anderen Kumpel getroffen. Seit nun einem Jahr haben wir intensiven Kontakt (täglich). Wir gehen mit anderen Freunden weg und machen Party. Oft gehen wir nur zu zweit weg oder er ist bei mir. Wir sind völlig auf einer Wellenlänge. Er hatte über Jahre einen besten Freund mit dem er alles gemacht und immer herzlich lacht. Dieser Freund ist eigentlich auch immer beim Weggehen dabei. Vor einem halben Jahr schrieb er mir überraschend, dass ich nun sein bester Freund sei. Seid dem schreibt er mir dies fast jeden Tag und es sind immer Kuss- und Herzsmilies mit dabei. Ich bin bi (das weiß er aber nicht) und hätte nicht gedacht, dass er was für mich wäre. Aber seit einigen Wochen sendet er mir Signale die mir den Kopf verdrehen. Ich kann dies aber nicht deuten, ob er was von mir will oder eben nur der beste Freund ist. Deshalb wollte ich es Euch kurz schildern und bitte um Eure Meinung: Wir schreiben jeden Tag, beginnend mit den besten Morgenwünschen. Es ist bei ihm immer ein Kusssmilie und ein Herz dabei. Abends schreibt er mir bei den gute Nachtwünschen, dass ich sein absolut bester bin und er schreib I love you . Ich schreib immer zurück I love you too. Wir verbringen die gesamte Freizeit miteinander. Vor wenigen Wochen als er betrunken war und wir über Küssen gesprochen hatten, sagte er, dass er kein Problem damit hat, wenn ich ihn auf den Mund küsse. Ich habe das zweimal gemacht und er hat nicht weggezogen. Wenn wir uns sehen, dann umarmen wir uns immer herzlich und beim Verabschieden küsst er mich seit dem häufig auf die Wangen. Mir ist aufgefallen, dass er mir beim Unterhalten immer total tief in die Augen sieht, sodass ich den Blick dann immer abbreche. Er hat 3mal bei mir gepennt und kein Problem gehabt bei mir im Doppelbett zu schlafen. Als ich ihm wegen seinen Verspannungen angeboten habe im vor dem Einschlafen eine Massage zu geben, so hat er dies sofort zugelassen. Ich durfte ihn komplett von Kopf bis zu den Zehen, vorne wie hinten (nur eine Stelle habe ich ausgelassen) massieren und er nirgends weggezogen. Das ging 1,5 Stunden so bis er dann dabei eingeschlafen ist. Bei der letzten Übernachtung hat er mein Angebot das zu wiederholen auch gleich angenommen und es hat sich über 1,5 Stunden wiederholt. Ich deute das vielleicht alles zu positiv für mich, da ich mich nun seit Kurzem irgendwie in ihn verknallt habe. Was dagegen spricht, dass er über Schwule eigentlich immer abfällig gesprochen hat. Er hatte früher 2 Freundinnen, da ging es aber auseinander. Zuletzt hatte er eine beste Freundin. Von der wollte er aber nichts, da ihm immer etwas fehlte. Als diese beste Freundin sich vor 3 Monaten auch plötzlich in ihn verknallt hatte, hatte sie ihm die Pistole auf die Brust gesetzt und gesagt, entweder er geht in eine Beziehung mit ihr oder sie möchte keinen Kontakt mehr mit ihm. Er ist darauf eingegangen und seit dem ist die seine Freundin. Die stellt er aber nirgends - nicht mal bei seinen Eltern seit dem vor. Er ist 1 bis 2 mal in der Woche bei ihr und schläft dann auch dort. Was mich nun eifersüchtig und traurig macht. Die restliche Zeit bin ich mit ihm (und Kumpels) unterwegs. Als ich Ihn fragte, ob er sie nun wirklich liebt - sagte er: ja, würde er so sagen. Ich bekomme aber trotzdem jeden Tag (oder jeden zweiten) das I love you geschrieben. Ich mag ihn wirklich sehr auch als besten Freund, deshalb will ich nichts Falsches machen. Wie würdet ihr das deuten und was sollte ich tun?
 
Anzeige:
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.540
#2
Hallo,

für mich klingt das schon so, als wenn es über normale Freundschaft hinausgeht. Kuss-Smilies, Herzchen und I love you unter Männern? Das kann man aus Spaß mal machen, aber da es bei euch regelmässig so ist scheint mehr dahinter zu stecken. Insofern würde ich denken, dass er ebenfalls bi ist.

Also solltest du mehr auf Tuchfühlung gehen, z.B. indem du den Blick nicht abwendest wenn er dir tief in die Augen schaut. Oder wenn er das nächste mal bei dir übernachtet bzw. umgekehrt, etwas Körperkontakt suchen.
 
Dabei
31 Aug 2017
Beiträge
6
Alter
32
#3
Hey, also ich persönlich finde auch das die Sache hier schon mehr als eindeutig ist. Ich denke dein Kumpel ist wahrscheinlich auch ordentlich Bi aber traut sich nicht sich zu outen. Er fühlt sich bei dir anscheind so wohl oder so angezogen, das er eigentlich wohl nur wartet das wer den ersten Schritt macht. Dies hätte bei euren "Massage" sessions schon längst passiert sein hehe. Trau dich einfach, ich bin mir sicher das er es nicht ablehnen wird, aber ob ihr danach eine beziehung habt bzw. er sich outet und zu dir steht, da wäre ich mir jetzt nicht sicher.
 
Dabei
24 Aug 2017
Beiträge
2
#4
Danke für Eure aufbauenden Worte. Zwischenzeitlich jedoch hatte ich das Gefühl, dass ich mir alles nur schön geredet habe, weil ich es gerne so wollte. Er übernachtet nun 3 mal pro Woche bei seiner Freundin, da sie ihn wieder unter Druck setzt wenn er das nicht macht (da werde ich leider immer sehr eifersüchtig). Wenn er bei ihr ist, dann schaut er nie auf sein Handy und schreibt mir auch von selber nicht. Bei mir wollte er seit dem letzten Mal Ende August auch nicht mehr übernachten. Er sagte zwar macht er mal wieder, aber es kommt nichts von ihm. Auch finden von seiner Seite keine Berührungen an mir statt. Wenn dann muss immer ich das machen. Er genießt das, weil der die Augen schließ und leicht "stöhnt". Das einzige was er macht, dass wenn wir uns beim Verabschieden umarmen, dann hält er mich etwas länger und drückt mich - aber seit Ende August gab er mir keinen Backenkuss mehr. Deshalb denke ich mir, dass ich verloren habe.
Auf der anderen Seite schreibt er mir weiter jeden Abend und wünscht mir eine Gute Nacht mit den Kusssmileys und inzwischen schreibt er ild (die deutsche Form) und dass er mich niemals verlieren möchte. Aber wahrscheinlich bin ich wirklich "nur" der beste Freund und rede es mir schön. Aber er Blick mir jeden Tag so tief in die Augen. Ich muss jedes Mal meinen Blick abwenden. Ich traue mich nicht den zu halten. Ich bin hier echt ratlos, da ich glaube, dass mir meine Hormone einen streich spielen und ich am Ende vielleicht eine Freundschaft riskiere? Oder ist er vielleicht bi (obwohl er immer über schwule abfällige Bemerkungen macht) und will sich das selber nicht eingestehen oder er denke, dass ich dann von ihm schlecht denke. Ich kann mich aber nicht (also ungeouteter bi) offenbaren, da ich da große Angst davor habe und das nicht bekannt werden lassen will. Was meint Ihr. Mag er mich nur als Freund oder ist da doch mehr? Was soll ich nur tun?
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben