Hilfe ich finde die neue frisur meiner Freundin hässlich

Dabei
15 Aug 2015
Beiträge
4
#1
also, wie ihr schon lesen im titel lesen könnt finde ich die neue frisur meiner freundin hässlich
erstmal zur kurzen geschichte:
Sie trug immer langes offenes haar (das ich wunderschön fand) und manchmal auch mit zopf (den ich zugegeben auch süß fand)
dann war sie gestern beim frisör und ging gleich aufs ganze und wechselte auf kurzhaar, das problem dabei ist das ich (mein persöhnliches empfinden ) kurze haare an frauen schon immer hässlich fand und noch immer tue
ich kann kurze haare an frauen nunmal absolut nicht ausstehen (das heißt nicht das ich meine freundin nicht ausstehen kann, ich hoffe ihr versteht das)

und bevor jz irgendwas derartiges kommt:
ich werde sie deswegen nicht verlassen oder sonst was und ich liebe sie deswegen auch nicht weniger, ich finde es eben "nur" hässlich

und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll (ich meine ich kann sie ja deswegen nicht nie mehr ansehen, würde ich eh nicht tun ,nur als Bsp)
Sie trägt jz kaum längere haare als ICH, wenn überhaupt und zugegeben es sieht schon ziemlich jungshaft aus
ich weiß nicht was ich tun soll oder wie ich damit umgehen soll, habt ihr tipps für mich?

p.s. : bitte unterlasst solche kommentare wie "wenn du sie liebst , liebst du sie auch so" das weiß ich und tue ich auch, nur mein schönheitsempfinden fühlt sich dadurch sehr stark gestört
 
Anzeige:
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
566
#2
Du kannst ihr doch einfach sagen, dass dir die langen Haare wesentlich besser gefallen haben.
 
Dabei
15 Aug 2015
Beiträge
4
#3
das habe ich bereits, und angeblich bin ich der einzige der es so findet,ihre familie freunde usw. sollen sagen es sieht besser aus und sie auch
und jetzt wechselt sie immer von traurig zu sauer und zurück deswegen
 
Dabei
24 Sep 2011
Beiträge
161
#4
Hey heylo,

das Problem ist, dass es deine Freundin gekränkt hat, wie du es gesagt hast. Anscheinend hast du den Eindruck erweckt, dass du sie jetzt wegen der Haare nicht merh hübsch findest.....

Das ist ein typisches Männerproblem. Wir sagen was wir denken und dann nimmt es die Frau gleich persönlich.

Wenn du ihr einfach erklären könntest, was du an den langen Haaren besser fandst und ihr aber trotzdem klar machen kannst, dass du sie trotzdem liebst und sie nicht weniger hübsch ist, dann könnte sie vielleicht bessr damit umgehen. Man muss aber auch mal ehrlich sein, dass es nciht immer an einem selbst liegt, denn sie hätte dich ja Fragen können, wie du dazu stehst, bevor sie diese Aktion macht.
Was die Familie angeht, die werden fast immer sagen, dass es gut aussieht, weil sie ihre Tochter oder Schwester ja nicht verletzen wollen und wenn dann würden sie es seeeehr Charmant umschreiben :D.

Viel Glück dabei
 
Dabei
15 Aug 2015
Beiträge
4
#5
hmmmm... schonmal danke für die antwort, mal schauen was sich draus machen lässt...
hast du vielleicht auch tipps wie ich persöhnlich vom empfinden her damit umgehen kann oder bist du da auch ratlos?
immerhin ändert sich mein empfinden nicht und ich muss schließlich damit leben.... die frage, wie mach ich das am besten?
 
Dabei
24 Sep 2011
Beiträge
161
#6
Ne Patentlösung gibt es da nicht. Da musst du gehörig an dir selbst arbeiten indem du dir immer weider sagst, dass du sie ja trotzdem liebst und die Haare nur etwas sind, was vergänglich ist. Wenn sie mal Falten bekommt und die Möpse hängen, die Cellulite kommt und die Arme schwabbeln, wie soll es denn dann aussehen? Anders rum hast du dann nen Bauch.......

Das gehört einfach dazu und du solltest dich fragen, ob du an dieser Oberflächlichkeit einenMenschen fest machst, odeer dich lieber an seine schönen Eiegnschaften.......

Ich hoffe dir hat das etwas geholfen, Ideen zu sammeln.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.444
#7
Bei mir war das immer so, dass meine Freundinnen sowas mit mir vorher abgesprochen haben, da ihnen die Meinung ihres Partners schon irgendwie wichtig war.

Ändern kannst du jetzt sowieso nicht mehr, eventuell gewöhnst du dich ja dran, oder du wartest bis die Haare wieder gewachsen sind.
 
Dabei
1 Sep 2010
Beiträge
657
#8
und jetzt wechselt sie immer von traurig zu sauer und zurück deswegen

Traurig, weil es doch eigentlich so unwichtig ist (eine reine Äußerlichkeit eben), sauer, weil du da so einen Terz drum machst anstatt es einfach zu akzeptieren.
Schließlich ist es ihre ganz eigene Entscheidung, wie sie die Haare tragen will und wie sie sich wohlfühlt. Du MUSST also damit klar kommen, und wenn du so ein Problem damit hast, ist es in meinen Augen der einzig gangbare Weg, sich daran zu gewöhnen und ansonsten die Klappe zu halten. "Die langen Haare gefielen mir besser", aber das wars dann auch. Ihre Frisur geht dich nichts an! fertig.


.....oder du wartest bis die Haare wieder gewachsen sind.
Revage, ist das dein Ernst??? Sorry, SIE entscheidet, wie sie die Haare trägt, und das ist nun mal kurz.

So, und jetzt nochmal für alle männlichen Wesen, die hier den TE unterstützen in seinem "Problem": lasst euch doch mal die Haare wachsen, pflegt sie, atmet sie ein, sammelt sie auf, dreht euch im Bett rum legt euch drauf, verkemmt sie in Reißverschluss etc., macht das mal ein paar Wochen lang. Und dann legt euch eine schicke, flotte Kurzhaarfrisur zu, und spürt die enorme Erleichterung.
Hab die Erfahrung selbst gemacht, und das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. NIEMALS hätte ich sie für einen Kerl wieder wachsen lassen!!!
MEINE Entscheidung!

Lass deiner Freundin ihre Entscheidung und freu dich, dass sie so selbstbewusst und offenbar glücklich mit ihrer Frisur ist.
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
566
#9
Sorry, SIE entscheidet, wie sie die Haare trägt, und das ist nun mal kurz.
Er hat aber keine Entscheidungsgewalt darüber, ob er es attraktiv findet oder nicht.
Für ihn sind kurze Haare unattraktiv, was ich sehr gut nachvollziehen kann.
 
Dabei
1 Sep 2010
Beiträge
657
#10
....das problem dabei ist das ich (mein persöhnliches empfinden ) kurze haare an frauen schon immer hässlich fand und noch immer tue
ich kann kurze haare an frauen nunmal absolut nicht ausstehen

ich werde sie deswegen nicht verlassen oder sonst was und ich liebe sie deswegen auch nicht weniger

Sie trägt jz kaum längere haare als ICH, wenn überhaupt und zugegeben ....es sieht schon ziemlich jungshaft aus....

mein schönheitsempfinden fühlt sich dadurch sehr stark gestört
Er hat aber keine Entscheidungsgewalt darüber, ob er es attraktiv findet oder nicht.
Für ihn sind kurze Haare unattraktiv, was ich sehr gut nachvollziehen kann.
Nun auf den Punkt gebracht: entweder die Frau wegen ihrer Frisur verlassen (was er ausgeschlossen hat) oder lernen, zu akzeptieren, dass sie ihren eigenen Kopf hat (im wahrsten Sinne des Wortes) und dann auch mal zurückstecken.
Eigentlich ganz, ganz einfach. He Leute, es geht hier nur um einen Haarschnitt!
Oder TE, bist du jetzt deswegen impotent bei ihr, oder hast nicht mehr so viel Lust auf Sex? (ernst gemeint!)
Oder schämst du dich vor anderen Männern, dass deine Freundin "hässlich" ist?
Oder stört es dich, dass sie sich so wohl fühlt mit ihrer neuen Frisur und von allen anderen auch noch bestätigt wird?
Offenbar steht ihr eine Kurzhaarfrisur und passt wohl auch zu ihrem Typ.
Da du wie du schreibst, kurze Haare an Frauen generell absolut nicht ausstehen kannst, kannst du das auch wohl nicht beurteilen. Es wird Zeit, deine Einstellung zu hinterfragen, werd mal ein bisschen locker. Das klingt doch sehr nach Prinzipienreiterei. Was ist wirklich dein Problem?
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
566
#11
Das klingt doch sehr nach Prinzipienreiterei. Was ist wirklich dein Problem?
Er findet es unattraktiv, das hat er deutlich gesagt.

Ich gehe mal davon aus, dass du z.B. nicht auf Männer mit langen Haaren stehst.
Was wäre denn, wenn dein Mann/Freund jetzt die Entscheidung trifft, sich die Haare lang wachsen zu lassen.

Was wären deine ehrlichen Gedanken dabei ?

Was man attraktiv findet, hat nichts mit der Einstellung zu tun.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.866
#12
Deine Freundin wusste vorher nicht, dass du kurze Haare nicht attraktiv findest, oder?
Bei mir war das immer so, dass meine Freundinnen sowas mit mir vorher abgesprochen haben, da ihnen die Meinung ihres Partners schon irgendwie wichtig war.
Das hätte ich an Stelle deiner Freundin auch gut gefunden. Das ist eine Änderung des optischen Typs, da ist sie mE selber schuld wenn sie plötzlich mit ganz neuem Typ daherkommt und dir der nicht gefällt (auch wenn euch beiden das jetzt nicht weiterhilft, da es nunmal jetzt so ist wie es ist).



Schließlich ist es ihre ganz eigene Entscheidung, wie sie die Haare tragen will und wie sie sich wohlfühlt. Du MUSST also damit klar kommen, und wenn du so ein Problem damit hast, ist es in meinen Augen der einzig gangbare Weg, sich daran zu gewöhnen und ansonsten die Klappe zu halten. "Die langen Haare gefielen mir besser", aber das wars dann auch. Ihre Frisur geht dich nichts an! fertig.
Ich frag mich was dieses militante "Ich entscheide sowas selber" in Beziehungen immer soll. Optische Attraktivität spielt in einer Beziehung eine maßgebliche Rolle, warum soll man das leugnen? Ich kann mir natürlich auch ein Tatoo machen lassen, obwohl ich genau weiß dass mein Freund sowas hässlich findet., ist ja MEIN Körper. Ich will aber nicht, dass mein Freund etwas an mir hässlich findet, also überleg ich mir vorher, wie wichtig mir selber das ist.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.866
#13
So, und jetzt nochmal für alle männlichen Wesen, die hier den TE unterstützen in seinem "Problem": lasst euch doch mal die Haare wachsen, pflegt sie, atmet sie ein, sammelt sie auf, dreht euch im Bett rum legt euch drauf, verkemmt sie in Reißverschluss etc.,
:lol: :lol: In was für einen Reißverschluss denn? Der TE hat nicht geschrieben, dass er Frauen nur dann attraktiv findet, wenn ihnen die Haare bis zum Boden hängen, er mag bloß keine Männerfrisuren an einer Frau.
 
Dabei
1 Sep 2010
Beiträge
657
#15
Ich frag mich was dieses militante "Ich entscheide sowas selber" in Beziehungen immer soll. Optische Attraktivität spielt in einer Beziehung eine maßgebliche Rolle, warum soll man das leugnen? Ich kann mir natürlich auch ein Tatoo machen lassen, obwohl ich genau weiß dass mein Freund sowas hässlich findet., ist ja MEIN Körper. Ich will aber nicht, dass mein Freund etwas an mir hässlich findet, also überleg ich mir vorher, wie wichtig mir selber das ist.
Das siehst du so. Seine Freundin sieht das aber anders, und das ist ihr gutes Recht und für mich nachvollziehbar. Bravo! Die Frau gefällt mir!

Ich gehe mal davon aus, dass du z.B. nicht auf Männer mit langen Haaren stehst.
Was wäre denn, wenn dein Mann/Freund jetzt die Entscheidung trifft, sich die Haare lang wachsen zu lassen.

Was wären deine ehrlichen Gedanken dabei ?

Was man attraktiv findet, hat nichts mit der Einstellung zu tun.
Mein Mann hat tasächlich längere Haare als ich, aber ich finde, es passt zu seinem Typ. Wenn er sie jetzt richtig lang wachsen lassen würde, würde mir das nicht gefallen, ich müsste und würde es aber akzeptieren. Hat vielleich was mit meinem Alter zu tun, ich weiß nicht...? Auf jeden Fall bliebe es eine Äußerlichkeit, die ihn in meinen Augen weniger attraktiv erscheinen lassen würde. Ich denke, ich würde ihm das schon sagen, aber letztendlich wäre es mir wichtiger, dass ER sich wohl fühlt, und sich in dem Punkt nicht von mir beeinflussen lässt...DAS ist eine Eigenschaft, die ich wiederunm außerodentlich attraktiv finde :)

:lol: :lol: In was für einen Reißverschluss denn? Der TE hat nicht geschrieben, dass er Frauen nur dann attraktiv findet, wenn ihnen die Haare bis zum Boden hängen, er mag bloß keine Männerfrisuren an einer Frau.
Haha, ich meinte damit nicht DIESEN Reißverschluß :)
 
Dabei
1 Sep 2010
Beiträge
657
#16
Ich frag mich was dieses militante "Ich entscheide sowas selber" in Beziehungen immer soll...... Ich kann mir natürlich auch ein Tatoo machen lassen, obwohl ich genau weiß dass mein Freund sowas hässlich findet., ist ja MEIN Körper. Ich will aber nicht, dass mein Freund etwas an mir hässlich findet, also überleg ich mir vorher, wie wichtig mir selber das ist.
Dem stimme ich voll zu. Ich gehe davon aus, dass sie mit ihm vorher gesprochen hat, dass er seine Bedenken geäußert hat, und dass es ihr selber SEHR wichtig ist, so wichtig, dass sie sich von ihm da nicht reinreden lässt.

Vielleicht hat sie auch so viel Souveränität und Selbstbewusstsein und Spaß an der Idee eines neuen Typs mit kurzen Haaren, dass sie nicht darauf angewiesen ist, dass ihr Partner das toll findet? DAS find ich toll!
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.866
#17
Dem stimme ich voll zu. Ich gehe davon aus, dass sie mit ihm vorher gesprochen hat, dass er seine Bedenken geäußert hat, und dass es ihr selber SEHR wichtig ist, so wichtig, dass sie sich von ihm da nicht reinreden lässt.
Davon geh ich nicht aus, denn dazu hat der TE sich (noch) nicht geäußert. Würde mich auch interessieren ob das so lief.

Vielleicht hat sie auch so viel Souveränität und Selbstbewusstsein und Spaß an der Idee eines neuen Typs mit kurzen Haaren, dass sie nicht darauf angewiesen ist, dass ihr Partner das toll findet? DAS find ich toll!
Was hat das denn mit Souveränität und Selbstbewusstsein zu tun, wenn man absichtlich was macht wovon man weiß dass der Partner das nicht gut findet? Ich würde dann zumindest abwägen (vorher natürlich!) ob mir das SO wichtig ist, dass ich meinen Partner dafür bewusst vor den Kopf stoße. Und wie man am Beispiel des TE sieht ist optische Attraktivität nochmal was Spezielles: Bestimmte Dinge törnen bestimmte Menschen eben ab, da hat man wenig bis keinen Einfluss drauf. Was hab ich denn davon, wenn ich dann meine coole Kurzhaarfrisur hab und meine Freundinnen das alle toll und super souverän finden, aber mein Freund mich sexuell dann nicht mehr so attraktiv findet? Das kann ich gerne auch doof von ihm finden, genauso wie ich einen Fetisch doof finden kann, aber das nützt mir doch nix.
 

maelcom

Moderator
Dabei
14 Apr 2015
Beiträge
614
#18
Wow viel Wind um ein paar Haare ;)

Ich mag diese "Es geht um mich, also interessiert mich die Meinung des Partners nicht" Haltung auch nicht. Ich selbst liebe lange Haare bei Frauen und finde Kurzhaarfrisuren bei Frauen unattraktiv. Das ist aber reine Geschmackssache.

Wenn ich nun mit einem Partner zusammen bin der langes Haar hat und abends - oh Überraschung - mit einer Kurzhaarfrisur rumrennt, wäre ich sehr verärgert. Vor allem weil es etwas ist, das man durchaus mal ansprechen kann. Bei viele Dingen muss man auch Kompromisse machen. Ich lauf auch nicht mit einer Glatze rum. Ich würde es tun, der Frau aber gefällt es nicht. Nun breche ich mir nix aus der Krone, es bei einer Kurzhaarfrisur zu belassen. Oder Tatoo: Als Single hätte ich wohl eins, aber die Frau findet es nicht schön. Ich kann damit Leben, die Welt geht nicht unter. also kein Tatoo.

Wenn es für meine Frau eine Belastung wäre, diese langen Haare zu hegen und pflegen, gibt es zwischen langes Haar und kurzes Jahre ja auch noch einige Centimeter dazwischen.

Oh man aber genug der Worte wegen Haare. Ich find egal ob Haare oder irgendwas anderes: Ich mag es lieber mit dem Partner vorher zu besprechen. Auch wenn ich theoretisch machen kann was ich will. Bei letzteres bleib ich dann lieber Single und setze den Partner nicht vor vollendeten Tatsachen.
 
Dabei
15 Aug 2015
Beiträge
4
#19
Wow.. es scheint fast so als hätt ich damit eine Diskussion zwischen Geschlechtern losgetreten...
also... ich hab mir das mal alles aufmerksam durchgelesen und möchte mal ein paar aufgetauchten Fragen klären...

Ob sie mir es vorher gesagt das sies tut?

ja, sagen wir besser informiert, Sie hat mir n tag davor von ihrem vorhaben erzählt und gleich dazugesagt das sie weiß das ich nicht begeistert bin (Sie kennt meine Meinung von früheren Gesprächen) das wars dann aber auch schon

und jetzt wechselt sie immer von traurig zu sauer und zurück deswegen

Traurig, weil es doch eigentlich so unwichtig ist (eine reine Äußerlichkeit eben), sauer, weil du da so einen Terz drum machst anstatt es einfach zu akzeptieren.
Schließlich ist es ihre ganz eigene Entscheidung, wie sie die Haare tragen will und wie sie sich wohlfühlt. Du MUSST also damit klar kommen, und wenn du so ein Problem damit hast, ist es in meinen Augen der einzig gangbare Weg, sich daran zu gewöhnen und ansonsten die Klappe zu halten. "Die langen Haare gefielen mir besser", aber das wars dann auch. Ihre Frisur geht dich nichts an! fertig.


Zitat von Revage [URL="http://www.lovehelp.de/hilfe-ich-finde-die-neue-frisur-meiner-freundin-haesslich-t38029.html#post393877"]
[/URL]
.....oder du wartest bis die Haare wieder gewachsen sind.



Revage, ist das dein Ernst??? Sorry, SIE entscheidet, wie sie die Haare trägt, und das ist nun mal kurz.

So, und jetzt nochmal für alle männlichen Wesen, die hier den TE unterstützen in seinem "Problem": lasst euch doch mal die Haare wachsen, pflegt sie, atmet sie ein, sammelt sie auf, dreht euch im Bett rum legt euch drauf, verkemmt sie in Reißverschluss etc., macht das mal ein paar Wochen lang. Und dann legt euch eine schicke, flotte Kurzhaarfrisur zu, und spürt die enorme Erleichterung.
Hab die Erfahrung selbst gemacht, und das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. NIEMALS hätte ich sie für einen Kerl wieder wachsen lassen!!!
MEINE Entscheidung!

Lass deiner Freundin ihre Entscheidung und freu dich, dass sie so selbstbewusst und offenbar glücklich mit ihrer Frisur ist.
Ich verstehe deinen Standpunkt , ich weiß das es eigentlich ihre Sache ist und ich es ich nichts tun sollte (mal abgesehen davon das ichs garnicht ändern kann,außer mit einer sache die ich ausgechlossen habe, sie sagt sie würde es ändern wenn ich sonst schlussmachen würde aber 1. ist das keine lösung 2. will ich das auch nicht und 3. wär das ganz klar Arschlochverhalten) allerdings...

Er hat aber keine Entscheidungsgewalt darüber, ob er es attraktiv findet oder nicht.
Für ihn sind kurze Haare unattraktiv, was ich sehr gut nachvollziehen kann.
...hat er auch recht, Das empfinden ist keine Entscheidung, es ist einfach so, wenn es dafür einen Schalter gebe den ich umlegen kann, hätte ich dieses "Problem" nicht

oder hast nicht mehr so viel Lust auf Sex? (ernst gemeint!)
weniger Lust würde ich jetzt nicht sagen.. eher so.. ein Komisches gefühl.. Warum?
naja es ist so: Sie hat von Natur aus ziemlich männliche Züge im Gesicht (kommt nach ihrem Vater), das hat mich bisher nicht sonderlich gestört aber, ihre neue Frisur hebt das allerdings noch extra hevor.. jetzt wirkt es eher wie "Ein Junge mit Mädchenhaften Zügen" das ist nicht geimein gemeint oder so und es ist auch nicht aus der Luft gegriffen denn..:

Als meine Schwester (eine Frau!) sie gesehen hat (sie wusste nichts von ihrem neuen haarschnitt), hat Sie meine Freundin nicht als Mädchen erkannt sondern dachte mit vollem ernst sie sei ein Junge.. ich hoffe das beweist das diese Beschreibung nicht wirklich Falsch ist...
 
Dabei
17 Aug 2015
Beiträge
6
#21
Sag ihr doch einfach in den richitgen moment das lange haare dir an frauen besser gefallen aber pass auf wie du es sagst nicht das es im Streit endet und sie verletzt ist!
 
Dabei
29 Okt 2013
Beiträge
289
#22
Wie gefällt dir ein Bob, also so lang, dass die Haare bis hinter die Ohren gehen?
Das dauert nun nicht allzu lange, bis es so weit ist.
Hat sie denn überhaupt vor, sich die Haare wieder wachsen zu lassen?

Ehrlich gesagt, wenn du so ein Problem mit ihrer Frisur hast, würde ich es ihr sagen!
Also dass du wirklich ein Problem damit hast!
 
Dabei
13 Jul 2015
Beiträge
250
Alter
31
#23
Ich frag mich was dieses militante "Ich entscheide sowas selber" in Beziehungen immer soll. Optische Attraktivität spielt in einer Beziehung eine maßgebliche Rolle, warum soll man das leugnen? Ich kann mir natürlich auch ein Tatoo machen lassen, obwohl ich genau weiß dass mein Freund sowas hässlich findet., ist ja MEIN Körper. Ich will aber nicht, dass mein Freund etwas an mir hässlich findet, also überleg ich mir vorher, wie wichtig mir selber das ist.
Wenn man seinem Patner zuliebe etwas unterlässt, das man im Grunde gerne machen würde, ist das der erste Schritt in die Abhängigkeit. Es ist aber sehr wichtig in der Beziehung authentisch zu bleiben. Selbstverständlich ist es auch wichtig, dass beide Patner sich attraktiv finden, wegen was auch immer, Haare, Stimme, Hände, Humor, Charackter...aber sich Persönlich weiterzuentwickeln muss immer an erster Stelle stehen. Auch wenn das dem Patner nicht gefällt.

Was wäre, wenn sie ihrem Freund zu liebe ihre Haare wieder wachsen lässt, ihrem nächsten Freund kurze Haare aber total gefallen? Dann schneidet sie sie sich wieder. Und dem danach aber nur lange? Dann lässt sie sie wieder wachsen...
Wohin soll das denn führen...?
 

maelcom

Moderator
Dabei
14 Apr 2015
Beiträge
614
#24
Wenn man seinem Patner zuliebe etwas unterlässt, das man im Grunde gerne machen würde, ist das der erste Schritt in die Abhängigkeit....
Wohin soll das denn führen...?
Das darf jeder sehen wie er/sie will, aber ich sehe das überhaupt nicht so. Ich empfinde es als ganz normal, das man in einer längeren Beziehung auch Kompromisse und Zugeständnisse macht und sich nicht verhällt, als wäre man Single und nur sich selbst abfragt, ob man dies oder das gerne machen möchte.

Natürlich gibt es extreme Partnerschaften wo ein Partner sich völlig in den Schatten stellt und alles nur für den anderen tut. So etwas meine ich natürlich auch nicht. Es gibt Dinge die ich auch nicht tue (Haare ganz ab, Tattoo) weil die Partnerin das nicht mag und ich nicht mit der Brechstange meinen Kopf durchsetzten will. Es gibt auf beiden Seiten Dinge die man unterlässt oder verändert. Alles im Rahmen und mit einem Dialog, niemals Zwang oder Unterdrückung.

Es ist schwer, alle Single Vorteile mit den Vorteilen einer Partnerschaft zu vereinen ;)
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.249
Alter
34
#25
Ich frag mich was dieses militante "Ich entscheide sowas selber" in Beziehungen immer soll. Optische Attraktivität spielt in einer Beziehung eine maßgebliche Rolle, warum soll man das leugnen? Ich kann mir natürlich auch ein Tatoo machen lassen, obwohl ich genau weiß dass mein Freund sowas hässlich findet., ist ja MEIN Körper. Ich will aber nicht, dass mein Freund etwas an mir hässlich findet, also überleg ich mir vorher, wie wichtig mir selber das ist.
Perfekt formuliert, unterschreibe ich so.

Nun auf den Punkt gebracht: entweder die Frau wegen ihrer Frisur verlassen (was er ausgeschlossen hat) oder lernen, zu akzeptieren, dass sie ihren eigenen Kopf hat (im wahrsten Sinne des Wortes) und dann auch mal zurückstecken.
Oder einen mehr oder weniger dezenten Weg finden, sie wieder ins Lager der Langhaar-Trägerrinnen zu bringen


@heylo: Wenn deine Freundin wirklich allmählich anfängt, wie ein Mann auszusehen, haben wir ein handfestes Problem. Du sagst, du willst nicht Schluss machen. Ist auch in Ordnung so. Aber vielleicht würde es helfen, sie spüren zu lassen, dass du sie ab jetzt als weniger attraktiv ansiehst und sie durch den dadurch entstehenden unterschwelligen Druck dazu bewegst, ihre Haare wieder zu ändern. Denn twilight bringt es auf den Punkt - sexuelle Anziehung ist der wesentliche Kern für eine Beziehung. Wenn das wegbricht, ist es völlig egal, ob du die Beziehung erhalten willst oder nicht, sie wird definitiv darunter leiden. Deshalb solltest du gegensteuern.

Was wäre, wenn sie ihrem Freund zu liebe ihre Haare wieder wachsen lässt, ihrem nächsten Freund kurze Haare aber total gefallen? Dann schneidet sie sie sich wieder. Und dem danach aber nur lange? Dann lässt sie sie wieder wachsen...
Wohin soll das denn führen...?
Ich stelle die Gegenfrage und frage dich, warum du davon ausgehst, dass ihre Beziehung nicht halten wird und sie noch mehrere Freunde nach ihm haben wird? Denn wenn du das nicht tust, ist diese Richtung der Argumentationsführung sinnlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.866
#26
Wenn man seinem Patner zuliebe etwas unterlässt, das man im Grunde gerne machen würde, ist das der erste Schritt in die Abhängigkeit.
Nee, wirklich nicht :cool:. Wer in bzw trotz einer Beziehung immer nur macht was er will und keinen Bock hat, auf die Bedürfnisse des Partners Rücksicht zu nehmen, braucht keine Beziehung und wird auch nicht lange eine führen.

Was wäre, wenn sie ihrem Freund zu liebe ihre Haare wieder wachsen lässt, ihrem nächsten Freund kurze Haare aber total gefallen? Dann schneidet sie sie sich wieder. Und dem danach aber nur lange? Dann lässt sie sie wieder wachsen...
Wohin soll das denn führen...?
Ach Gott, für MICH ist meine Frisur nun mal nicht besonders essentiell, also würde das für mich zu gar nix führen. Wenn mein Freund auf lange Haare steht und mich auch so kennen gelernt hat (!), leide ich nicht drunter, dass ich während ich mit ihm zusammen bin, mir keinen Männerhaarschnitt gönnen kann. Und gerade nachdem die Freundin des TE männliche Gesichtszüge hat finde ich es verständlich dass es ihn abtörnt, wenn da noch ein Männerhaarschnitt dazukommt. Wenn die Freundin des TE natürlich gerade in einer Umbruchphase ist und lieber wie ein Mann aussehen will ist die Frisurenfrage für sie essentiell, und dann geht die Beziehung halt auseinander weil der eine den anderen nicht mehr attraktiv findet. Sowas kommt vor (zB auch wenn einer gegenüber früher massiv zunimmt).
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben