Hilfe, ich bin verliebt, sie ist vergeben, schein aber nicht glücklich zu sein..

Dabei
18 Nov 2015
Beiträge
1
#1
Hallo.

Ich bin 18 Jahre alt und erzähle euch meine Story. In meinem Leben war ich noch nie so richtig verliebt. Als ich in die neue Klasse kam bekam ich natürlich auch neue Kamerad/innen. An meinem Geb. er hielt ich einen Glückwunsch von einem Mädchen, dass mir vorher schon aufgefallen war, nach kurzem Schreiben bot ich ihr an, als frischgebackener 18 jähriger sie mit zu Schule zu nehmen, falls sie es sonst nicht zu Schule schafft. Das Angebot nahm sie auch mehrmals wahr aber mehr Kontakt hatten wir nicht, verstanden und damals schon gut. Als wir dann gemeinsam nach Prag auf Kursfahrt waren, kamen wir an einem Abend in Gespräch und weil sie vegetarisch ist mussten wir ihr ein Resturant suchen. Wir redeten an diesem Abend viel und stellten fest das gleich viel Scheiße erlebt haben, sei es die Trennung der Eltern, das schlechte Verhältnis zum Vater etc. Auf der Rückfahrt saßen wir ebenfalls nebeneinander und hatten viel Spaß. Zurück in der Heimat hat sich prompt auf ihren Geb. eingeladen. Zu dieser Zeit hatte sie bereits einen Freund. Auf dem Geb war alles cool, war ne kleinere Runde, ihr Freund war irgendwann ziemlich betrunken und verlangte ihr Handy, sie sagte aber "Das geht dich nichts an", er war sauer machte sie lautstark an. Ich musste ihn beruhigen, hier ist mir erstmals das schlechte Verhältnis der beiden aufgefallen. Auf der Kursfahrt habe ich Beobachtet, dass sie kleine Elefanten sammelt von Orten rund um die Welt. Als ich dann in der Herbstferien auf Sansibar(Ostafrika) war brachte ich ihr zwei Stück mit. Erzählte ihr, dass ich etwas für sie hätte und sie fragte nach einem gemeinsamen Abend. Ich schlug vor, dass sie zu mir kommt und mir noch etwas bei meiner Facharbeit hilft und wir vielleicht ne Pizza essen. Aus dem Helfen wurden 20min durchlesen und wir redeten einfach nur. Wir beschlossen einen Film zu gucken. Ich saß mich auf einem Stuhl, sie ging in mein Bett und guckte mich entsetzt an, warum ich nicht auch dort liegen würde. Als beide auf dem Bett lagen, schlief ich irgendwann ein, sie nicht. Sie ließ mich einfach 2 stunden schlafen und verlangte nicht nach Hause gebracht zu werden um 5 Uhr morgens fuhr ich sie dann nach Hause. An diesem Abend fragte ich sie ob sie nicht angst davor hätte, dass ich mich in sie verliebe, wie es bei zwei anderen Jungs der Fall war, zu denen sie keinen Kontakt mehr hatte, weil sie die Gefühle nicht erwidern konnte. Sie sagte "vielleicht wäre das bei dir ja nicht so ". Danach trafen wir uns die nächsten beiden Abende von ca 21.00 bis 1:00 ,in der Woche bis heute. Sobald ich an sie denke werde ich nervös, bin momentan glücklicher, möchte öfter bei ihr sein, kann es nicht in Worte fassen. Jedoch ist das ihr Freund, ich möchte mich nicht dazwischen stellen.. Immer wenn sie von ihm erzählt ist es nur etwas schlechtes.. Zum einen möchte ich sie nicht verlieren, falls sie mine Gefühle nicht erwidern kann, auf der anderen Seite würde mich diese momentane Situation auf Dauer verrückt machen
.

LG
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben