Hilfe... bin in einer Beziehung, liebe aber einen anderen

Dabei
18 Jun 2019
Beiträge
5
#1
Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem und bitte um eure Ratschläge.

Bin seit einigen Jahren in einer Beziehung, wir haben auch 2 gemeinsame Kinder. Wir waren zwischendurch auch mal getrennt. In der getrennten Zeit habe ich mich in einen anderen verliebt und bin eigentlich nur noch wegen den Kindern mit deren Vater wieder zusammen.
Ich bin mit der Situation total unglücklich und weis nicht ob ich der Kinder wegen alles so lassen soll oder meinem Partner sagen soll das ich einen anderen liebe und alles beende.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.313
#2
Hallo.

Der Fehler war, wieder zu ihm zurückzugehen obwohl du da schon wusstest, dass du ihn nicht mehr liebst. Dass du in der Situation unglücklich wirst war vorprogrammiert. Die Kinder nehmen natürlich wahr, dass zwischen euch nichts mehr stimmt. Also trennt euch wie erwachsene Menschen und regelt alles im Interesse der Kinder. Denn so hat das keine Zukunft. Traurig, dass die Kinder nun die Trennung ein 2. Mal durchmachen müssen!
 
Dabei
18 Jun 2019
Beiträge
5
#3
Es war so das er mir das blaue vom Himmel versprochen hatte bezüglich ändern usw. darum habe ich mir gedacht ich möchte ihm die Chance geben um vor allem den Kindern zu zeigen das er es auch wirklich möchte, aber es hat sich nach wie vor nichts geändert. Zum Zeitpunkt als wir wieder zusammen gekommen sind, war das Gefühl gegenüber dem anderen noch nicht so intensiv und ich dachte das verfliegt wieder...es wird aber von Tag zu Tag mehr...
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
251
#4
Hallo Ratlos,

Von Fehlern würde ich nicht sprechen wollen. Hinterher ist man natürlich immer schlauer...

Es bringt aber wirklich nichts der Kinder wegen in einer unglücklichen Beziehung zu bleiben. Solange Du selber unglücklich bist, können Deine Kinder auch nicht glücklich sein. Also würde ich erst mal mich selbst glücklich machen, und dann dadurch auch meine Kinder.

Natürlich ist es traurig, dass die Kinder die Trennung ein 2. Mal durchmachen müssen. Aber noch trauriger wäre es, der Kinder wegen in einer unglücklichen Beziehung zu bleiben.

Reinen Tisch machen ist in jedem Fall besser, als mit einer Lüge leben zu müssen. Das werden auch Deine Kinder irgendwann verstehen.

Es ist leider oft so, dass der (Noch)-Partner dann alles mögliche verspricht. Er wird sich aber sehr wahrscheinlich nicht soweit ändern können, auch wenn er sich noch so sehr bemüht.

Die Gefühle zu dem anderen würde ich mit Vorsicht betrachten. Er kann Dir zwar eine Hilfe sein, aber gehen musst Du alleine. Ich würde mich jedenfalls nicht in eine Abhängigkeit von meinem Partner begeben wollen. Auf jeden Fall ist es gut zu wissen, dass man nicht alleine ist. Viel Glück!
 
Dabei
18 Jun 2019
Beiträge
5
#5
Abhängig machen von jemandem möchte ich mich sicher nicht, aber mein "Geliebter" steht mir seit den 1,5 Jahren immer zur Seite, natürlich so das mein "Noch"-Partner nichts mitbekommt.

Er möchte es leider nicht einsehen das es Beziehungen gibt die nicht mehr funktionieren, mich wundert es nur warum, da auch im Schlafzimmer schon lange nichts mehr zwischen uns läuft.
Die Trennung damals war die Reißleine die ich gezogen hatte, weil ich ihm immer wieder gesagt hatte das es so nicht weiter gehen kann und er aber nicht darauf reagiert hat.

Noch dazu kommt das ich kein Mensch bin, der immer zu Hause bleibt und das Mütterchen am Herd ist und ansonsten nichts unternimmt. Ich bin gerne unter Menschen und fühle mich nicht zu alt fürs Nachtleben (so wie es mein Partner bezeichnet)
Er ist das von zu Hause aus aber so gewohnt und das gibt auch immer wieder aus Neue Konflikte zwischen uns.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
251
#6
Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen. Es ist wie es ist...

Jetzt ist es an der Zeit nach vorn zu schauen und besonders auch auf Deine Kinder. Hast Du Dir schon Gedanken wegen der Trennung gemacht?
Die Trennung damals könnte da vielleicht hilfreich sein. Wie alt sind denn Deine Kinder?
 
Dabei
18 Jun 2019
Beiträge
5
#7
5 und 3 Jahre alt...
Nein ich hab mir noch keine Gedanken gemacht, vor allem weis ich auch überhaupt nicht wohin ich soll.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
251
#8
Hm... wie war das denn bei Deiner 1. Trennung? Wusstest Du da, wohin Du sollst?

Was ich übrigens nicht machen würde: Dem (Noch)-Partner sagen, dass Du einen anderen liebst. Oder trennst Du Dich nur, weil da ein anderer ist?

Wie sieht denn Dein 'Geliebter' die ganze Angelegenheit?

Fragen über Fragen...
 
Dabei
18 Jun 2019
Beiträge
5
#9
Ich trenne mich nicht wegen dem anderen, sondern weil es zwischen uns einfach nicht mehr passt. Für Ihn ist es einfach selbstverständlich das ich da bin und alles andere wird man schon irgendwie hinbekommen, meint er.

Mein Geliebter würde mich mit meinen Kindern sofort bei sich wohnen lassen, wenn da nicht das Problem wäre, das er selber noch zu Hause wohnt:sneaky:
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben