Ganz schlimme, sehr peinliche Situation

Dabei
11 Okt 2008
Beiträge
71
#1
Bäwäähh, ich kann's noch gar nicht fassen. :eusa_doh: War heute als Wahlhelfer im Einsatz, soweit so gut. Wie üblich trinkt man dann noch ein Gläschen zusammen. Auch noch okay.

Hab mich mit einem sehr viel älteren Herrn unterhalten, der ganz nett und seriös schien - jedenfalls hat er mir das Du-Wort angeboten, zu dumm hab (etwas beschwipst) voreilig zugestimmt, dann gab er mir noch einen Kuss auf die Wange - nicht mehr so gut, hab mir aber noch nichts weiter gedacht. :?

Dann hat er mir angeboten mich heimzubringen, fragt mich nicht, wie blöd ich bin, dass ich mir immer noch nichts gedacht hab (der hat von seinen Enkelkindern erzählt etc.! Ich dachte, der ist einfach nur nett.). Angekommen (uaargh, der weiß jetzt auch noch wo ich wohne :eusa_doh:) beugt der alte Sack sich rüber und steckt mir um ein Haar die Zunge in den Mund (voll eklig, hab das natürlich nicht zu gelassen!) ich war so perplex und geschockt, dass ich mich auch noch freundlich verabschiedet hab und dann ausgestiegen bin. Oh mein Gott :087:

Der hat meine Telefonnummer, weiß wo ich wohne etc. Kennt die anderen dort schon länger als ich - wenn das vielleicht noch die Runde macht :086: Also als Wahlhelfer werd ich wohl nicht mehr mitmachen.

Noch etwas: eine der Wahlhelferinnen dort hat mir einen Job in ihrer Firma angeboten, die kennt er auch schon länger. Soll mich morgen deswegen mit ihr in Verbindung setzen. Auch ziemlich doof, nicht? :(

Hilfe, was würdet ihr jetzt tun? Wie soll ich mich verhalten, wenn der mich vielleicht wirklich anruft? Soll ich mich überhaupt noch bei der Wahlhelferin wegen der Stelle melden?

PS: bitte nicht zuviel Kritik, bin selbst völlig fertig, wie naiv ich gehandelt hab und das ich nicht gecheckt hab, was der im Sinn hat.
 
Dabei
25 Apr 2009
Beiträge
1.755
#2
Warum fühlst DU dich schuldig??? Du bist nicht mit einem wildfremden Mann ins Auto gestiegen und wegen eines Küsschens auf der Wange hätte ich aus der Situation heraus auch nichts schlimmes gedacht.
Traurig, dass er sich vermutlich nicht diese Gedanken macht, denn er hätte allen Grund sich zu schämen!!!!
Ich denke nicht, dass er das rumerzählt. Falls er anruft, und dich wohlmöglich treffen will, würde ich bestimmt und direkt sagen: "Nein Danke" und auflegen. Sei da auf jeden Fall selbstbewusst.
Würdest du auf ihn treffen, wenn du die Stelle vielleicht antreten kannst?
Mal ehrlich....so ein notgeiler, alter Sack (pardon) sollte dir jetzt nicht die Zukunft verbauen. *grrrrrrrrrrr* :mad:
 
Dabei
7 Jan 2009
Beiträge
684
#3
PS: bitte nicht zuviel Kritik, bin selbst völlig fertig, wie naiv ich gehandelt hab und das ich nicht gecheckt hab, was der im Sinn hat.
Ich finde, das ist keinesfalls deine Schuld! Also, zumindest von meiner Seite wirst du keinerlei Kritik hören. Ist ja wohl klar, dass du angenommen hast, dass er einfach nur freundlich sein will. Und dass du noch freundlich warst, kann man absolut verstehen; du warst ja total überrumpelt und hast mit sowas überhaupt nicht gerechnet. Finde sein Verhalten unmöglich!

Die Stelle würde ich trotzdem annehmen! Du hast nichts falsch gemacht, dir muss nichts peinlich sein und wenn er dir nochmal zu nah kommen sollte, bist du ja diesmal vorbereitet und kannst ihm sagen, dass du an sowas kein Interesse hast!
 
Dabei
11 Okt 2008
Beiträge
71
#4
So erstmal vielen lieben Dank für die schnellen Antworten! :)
Warum fühlst DU dich schuldig??? Du bist nicht mit einem wildfremden Mann ins Auto gestiegen und wegen eines Küsschens auf der Wange hätte ich aus der Situation heraus auch nichts schlimmes gedacht.
Traurig, dass er sich vermutlich nicht diese Gedanken macht, denn er hätte allen Grund sich zu schämen!!!!
Ich glaub ich bin noch etwas durch den Wind. Ich komm mir so dumm vor!
Ich denke nicht, dass er das rumerzählt. Falls er anruft, und dich wohlmöglich treffen will, würde ich bestimmt und direkt sagen: "Nein Danke" und auflegen. Sei da auf jeden Fall selbstbewusst.
Ehrlich nicht?
Richtig, eigentlich müsste es ihm peinlich sein. (Trotzdem fühl ich mich gerade ziemlich mies :( Igitt, war das eklig. :x).
Ja, das werd ich auf jeden Fall machen! Du hast recht, kurz und knapp "Nein Danke" ist das Beste.
Würdest du auf ihn treffen, wenn du die Stelle vielleicht antreten kannst?
Mal ehrlich....so ein notgeiler, alter Sack (pardon) sollte dir jetzt nicht die Zukunft verbauen. *grrrrrrrrrrr* :mad:
Ich denke nicht, weil er nicht dort arbeitet. Ich weiß nicht, ob die beiden sich auch privat kennen, oder nur durch die Wahl. Aber wenn, würde das vermutlich trotzdem nicht bedeuten, dass er zu ihr in die Firma kommt.

Danke! Du verstehst es, die richtigen Fragen zu stellen! :)

@cat-able: Auch dir Danke! Du hast recht, jetzt bin ich vorbereitet. ;)

Puuhh, jetzt geht's mir schon besser!
 
Dabei
11 Okt 2008
Beiträge
71
#5
Der hatte echt den Nerv heute anzurufen :013:

Hab ihn kurz und bündig abgewimmelt, so wie ihr es mir geraten habt & ich hoffe wirklich, jetzt ist Ruhe!!
 
Dabei
22 Nov 2009
Beiträge
6
#6
Was würde ich tun?

Hallo,

wenn der alte Mann Dich nochmal belästigt, dann mach Ihm klar, dass Du weist wo seine Frau wohnt (die erwähnten Enkelkinder).

Wie alle anderen schon bemerkt haben, peinlich muss Dir überhaupt nichts sein.

Wahlhelfer würde ich trotzdem wieder machen.

Mit freundlichen Grüßen
 
Dabei
22 Nov 2009
Beiträge
6
#7
Zusatz - Vorsicht ist geboten!

Zitat: "wenn der alte Mann Dich nochmal belästigt, dann mach Ihm klar, dass Du weist wo seine Frau wohnt (die erwähnten Enkelkinder)."

Hallo,

lass es aber nur eine leere Drohung sein. Du hast vermutlich nichts in der Hand. Da ich es von hier aus wage zu erahnen, dass dieser Mann einen guten Ruf in eurer Gemeinde hat, wird ein publikmachen des Vorgangs durch Dich mit Sicherheit zur Folge haben, dass der den Spieß einfach umdreht. Will heißen: Da er mehr zu verlieren hat als Du, wird er Dich im Falle eines Falles fertigmachen wollen.

Sieh zu, dass Du kein Glaubwürdigkeitsproblem bekommst.

Nimm das ernst, die Geschichte kann bös ausarten!

1. Beim nächsten Telefonanruf kommt von Dir nur noch die Ansage, dass Du diesen Anruf aufzeichnest. (Ohne Ansage aufzeichnen ist illegal, und somit nicht gerichtsverwertbar.)

Mach es dann aber auch!

2. Keine Treffen mit dem Kerl allein!
Organisiere Dir Unterstützung bei Personen, auf die Du dich 100 Pro verlassen kannst.

3. Sprich auf jeden Fall mit Deinen Eltern über die Geschichte.

4. So Du über 18 Jahre alt bist, lass Dich von kompetenter Seite über Deine Vorgehensweise beraten.

Ansonsten halte die Füße still - Du bist nicht in Zugzwang.

Eine Bitte an User, die das lesen - lest es gegen und schreibt, wenn Ihr Fehler entdeckt oder kompetenteren Rat geben könnt.
 
Dabei
24 Apr 2008
Beiträge
2.481
#8
@anaximander27
Ist Dir aufgefallen, dass das fast 2 Monate her ist... wäre da noch was aktuell, hätte die Threadstellerin sicher noch mal berichtet/geantwortet...
 
Dabei
22 Nov 2009
Beiträge
6
#9
Du hast Recht.

Da hab ich nicht drauf geachtet! :086:

Trotzdem, jetzt bleibt das so stehen. Vielleicht liest das ja jemand der damit was anfangen kann.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben