Freundschaft zwischen Männern und Frauen.

X

xXxnichtdaxXx

Gast
#1
Hallo ihr Lieben, ich bräuchte mal einen Rat.
Folgendes: Ich hab einen ziemlich guten Freund mit dem ich mich total gut verstehe und wir so ziemlich auf einer Wellenlänge sind. Naja, ich habe leider nicht mehr nur freundschaftliche Gefühle für ihn und hab ihm das auch gesagt, weil er immer meinte, ich soll ihm eine Freundin suchen, er will nicht mehr Single sein. Und mich hat das ziemlich fertig gemacht und da dachte ich mir, naja gut, jetzt oder nie, und habe ihm gesagt, dass das für mich nicht mehr nur Freundschaft ist (.. ganz schlechte Idee) und ich gerne den Kontakt erstmal reduzieren möchte, damit ich meine Gefühle wieder in den Griff kriege.. daraufhin hat er so verletzt reagiert und es kam für ihn so unerwartet, dass die ganze Sache ziemlich blöd gelaufen ist und für ihn die halbe Welt zusammengebrochen ist, weil er immer dachte, wir wären einfach nur gute Freunde und das wäre für uns beide klar.. Ich hab jetzt aber ziemlich angst, dass durch meine Aktion die Freundschaft entgültig kaputt geht & habe ihm gegenüber das so gut wie es ging wieder relativiert, so von wegen, ich weiß nicht was mich da geritten hat & ich genieße es grade eigentlich total Single zu sein und so wirklich Gefühle habe ich ja eigentlich nicht für ihn.. ihm geht es dadurch wieder etwas besser. Aber mir nicht wirklich. Ich hänge an der Freundschaft und an ihm als guten Freund, aber mich macht das fertig, wenn er mir von anderen Mädchen erzählt oder sagt, ich soll ihm eine Freundin suchen. Habt ihr eine Idee, wie ich mich verhalten soll? Ich bin echt ziemlich verzweifelt, weil ich weiß, dass er niemals eine Beziehung wollen würde (wie auch ohne Gefühle) aber ich kann ihm nicht die ganze Zeit vorspielen, dass es mir super geht & ich total gerne über andere Mädchen mit ihm rede, nur damit die Freundschaft so bestehen bleibt...
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.569
#2
Hallo xXxnichtdaxXx,

aus diesem Grund ist Gestehen der Gefühle suboptimal. Das Gegenüber wird vor vollendete Tatsachen gestellt und reagiert meist verblüfft und blockt ab.
Nun ist es aber wie es ist. Dass er ein wenig geschockt war, ist zu erwarten, aber dass er so übertreibt nicht. Verlieben ist menschlich. Unter Freundschaften passiert das eben. Also verleugne nicht deine Gefühle und hör auf sie zu reduzieren, nur damit der Freund sich besser fühlt.

Und natürlich tut es weh, wenn er von anderen Mädchen redet. Du hast also 2 Möglichkeiten.

1) Du ziehst dich so lange zurück, bis deine Gefühle abflauen. Danach sollte es möglich sein, die Freundschaft wieder fortzuführen. Sollte er die Freundschaft wegen so etwas zerstören, dann war er nie ein wirklicher Freund und du musst den Verlust nicht zu arg betrauern.

2) Du quälst dich weiterhin, wirst unglücklich und brauchst viel, viel länger um deine Gefühle in den Griff zu bekommen. Das heißt du wirst andauernd einen Typen anhimmeln, von dem du weißt, dass es nichts wird und die Chance auf andere ist schwieriger gegeben. Auch ist zu bedenken, wie du dich fühlen würdest, wenn plötzlich eine dieser Mädchen seine Freundin ist und.. den Rest kannst du dir denken.

Variante 1) ist wirklich zu empfehlen, auch wenn 2) möglich ist, aber wirklich nicht leicht, besonders, wenn es dir jetzt schon so weh tut.
Rede einfach mit dem Freund und sag ihm, du würdest danach wirklich gerne die Freundschaft wieder aufnehmen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben