Frau hat Interesse an vergebene Männer

Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#1
Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er 33, ich 30. Wir wohnen seit ein paar Monaten zusammen. Die Beziehung läuft gut.
In meiner vorherigen Beziehung wurde ich belogen und betrogen, demnach fällt es mir schwer Vertrauen aufzubauen. Meinem Freund vertraue ich weitestgehend, aber immer mal wieder kommen mir Zweifel. Die Zweifel sind unbegründet. Er verhält sich nicht falsch. Trotzdem hier und da Zweifel meinerseits (vergangene Beziehung/ evtl. auch nicht genug Selbstbewusstsein meinerseits).

Einige Monate vor unserem Kennenlernen hat er mit einer Frau (23) Kontakt gehabt. Sie ist die Schwester eines Kumpels von ihm. Aus dem Grund hat er sich nicht mit ihr getroffen und es lief auch nichts zwischen ihnen. Er hat ein Treffen, welches sie vorgeschlagen hat, abgelehnt. Der Kontakt war, meines Wissens, danach nicht mehr vorhanden (Außer mehr oder weniger freizügige Bilder auf Social Media von ihr liken, welche ästhetisch und manchmal leicht erotisch waren). Das hat er auch während unserer Beziehung noch getan. Von der Partnerin seines Kumpels (Bruder der Frau) habe ich erfahren, dass sie ein ziemliches Miststück ist und sich oft an vergebene Männer ranmacht und auch bereits Beziehungen zerstört hat. Zur Zeit ist sie auch Single.
Aus dem Grund habe ich meinen Freund gebeten ihr nicht mehr auf Social Media zu folgen und Bilder von ihr zu liken (fand es unangebracht, auch wenn ich weiß, dass jeder Mensch auch in einer Beziehung andere Menschen attraktiv findet). Das tat er auch.
Auf dem Geburtstag ihres Freundes haben wir sie gesehen. Mein Freund hat sich normal Verhalten. Irgendwann kam sie auf ihn zu und sie haben sich unterhalten (Smalltalk). Sie hat dabei ständig zu mir geschaut. Er war angetrunken, sie war nüchtern. Nichts ist passiert, aber ihr Verhalten kam mir seltsam vor. Mein Freund hat auch nicht mit ihr geflirtet, aber hat sie zuerst angesprochen (das Gespräch ging ca. 20min und wurde nur unterbrochen, weil ich dazu kam. Danach haben wir geredet und ich habe vielleicht ein bisschen zu eifersüchtig und unkontrolliert reagiert. Das hat glaube ich aber keiner mitbekommen).

Nun zu meinem Problem:
In einigen Monaten heiratet ihr Bruder. Demnach werden wir dann auf sie treffen (sonst kommt das nicht vor). Ja, ich weiß, dass mein Freund mir treu ist und nicht fremdgeht. Aber ich vertraue ihr nicht. Zudem ist sie hübsch und mein Freund hat mir das auch gesagt (als das Social Media aufkam: "Ich finde sie hübsch. Mehr ist da nicht. Ich bin doch nicht blöd. Ich würde dich und meinen Kumpel verlieren, wenn ich was mit ihr anfangen würde. Und für einmal Sex würde ich meine Beziehung nicht gefährden).
So dumm und unreif es auch irgendwie klingt. Mir geht das Thema nicht aus dem Kopf und ich würde gerne wissen wie ich besser damit umgehen kann.
Wie verhalte ich mich, wenn die beiden sich unterhalten sollten (dann auch noch unter Alkoholeinfluss)?
Stelle ich mich dazu oder wirke ich dann wie die irre eifersüchtige Freundin?
Wie spreche ich sie oder ihn darauf an, wenn mir ihr oder sein Verhalten zu weit gehen sollte?
Sage ich ihm im Vorfeld er solle nicht mit ihr reden? (Klingt das nicht übertrieben?)

Ich weiß, dass ich es auch einfach auf mich zusammen lassen könnte. Aber ich würde gerne etwas vorbereitet sein und wissen wie ich mich verhalten kann. Ich bin erwachsen und möchte mich vernünftig zu dem Thema äußern können (Wenn es dazu kommt) und nicht wie ein eifersüchtiges kleines Mädchen dastehen.

Vielen Dank schonmal für eure Verhaltenstipps :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#2
Honey, ich glaube, der Punkt ist, dass er ihre Fotos geliked hat - nein, nichtmal dass, sondern dass er ihr auf den Sozialen Medien folgt.

Das hat dich unsicher gemacht. Gar nicht so sehr, dass sie so hübsch ist oder mit ihm redet.

Hast du das Gefühl, er hätte was mit ihr, wäre sie nicht die Schwester und dass nur das der Grund ist, dass er nichts mit ihr hatte? Und er im Stillen aber für sie schwärmt? Geht es in die Richtung?

Wenn es das ist, dann ist in deiner Beziehung der Wurm drin. Und das wird nie aufhören.

Wenn das oben Geschriebene aber nicht zutrifft und du eigentlich keinen Grund hättest, sondern sie dich einfach nur so verunsichert, weil du ein unsicherer Mensch bist:

Gehe mit der Situation folgend um: Wisse, dass er mit DIR zusammen ist. Wärst du nicht toll, wäre er es nicht. Also gehe erhobenen Hauptes mit dieser Situation um, sie darf mal mit ihm plaudern, aber nach Hause geht er mit dir. Und sei stolz deswegen. Sie kann dir nichts anhaben.

Du redest ja sicherlich auch mit anderen Männern oder? Und findest andere Männer attraktiv (bist halt nur so wiff und likest sie nicht^^)
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
767
#3
Hallo,
mach dir vielleicht klar, dass es nicht so schlimm ist, wenn sie ihn anmacht - hey, dann bekommt sie halt eine Abfuhr, na und?
Außerdem hätte sie, wenn sie wirklich auf deinen Freund stünde, echt einen guten Geschmack, oder? Da habt ihr etwas gemeinsam. Ihr müsst keine Rivalinnen sein. Frauen sind Verbündete. :)
 
Dabei
6 Apr 2016
Beiträge
305
#4
Wie du dich verhalten sollst? Als erstes könntest du an deinem Problem arbeiten, denn das liegt ja bei dir und nicht bei deinem Freund. Und wenn ihr der hübschen Dame begegnet, dann stehst du da drüber. Denn DU bist mit ihm zusammen und nicht sie. Er darf sie doch hübsch finden und mit ihr sprechen, er weiß doch scheinbar, wo er hingehört. So what? Arbeite an deinem Vertrauen und führe deinerseits smalltalk mit anderen Leuten auf der Party. Zeig ihm, dass du ihm vertraust und durchaus in der Lage bist, dich auch ohne ihn zu beschäftigen.
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#6
Hallo Peachy,
Ja so ein wenig stimmt das. Man kann natürlich jedes Wort auf die Goldwaage legen, aber er hätte auch sagen können: "Ich will nichts von ihr. Ich liebe dich und ich möchte nichts von einer anderen Frau."
Aber er hat gesagt: "Ich will die Freundschaft zu meinem Kumpel und meine Beziehung nicht riskieren." Und danach natürlich auch, dass er mich liebt.
Verstehst du den Unterschied? Das hat mich verunsichert. Vielleicht übertreibe ich aber auch.

Immer mal wieder, ohne dass ich in dem Moment Zweifel äußer oder ihn um eine Aussage bitte, sagt er von sich aus: "Ich liebe dich und ich möchte keine andere." Das glaube ich ihm auch.

Ich habe allgemein keine Probleme damit, wenn er sich mit anderen Frauen unterhält. Nur mit dieser einen, weil sie scheinbar keine Skrupel hat und ich weiß, dass mein Freund sie attraktiv findet. Er fühlt sich sicherlich geschmeichelt mit ihr zu reden. Was ja auch vollkommen ok ist.
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#7
Hallo Zierliche,

Danke für deinen Ratschlag. Ich weiß, dass ich selbstbewusster werden muss. Bin ich im Vergleich zu der Vergangenheit auch. Trotzdem fällt es mir schwer und ich wunder mich selbst wieso ich so oft daran denken muss.
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#8
Hallo,
mach dir vielleicht klar, dass es nicht so schlimm ist, wenn sie ihn anmacht - hey, dann bekommt sie halt eine Abfuhr, na und?
Außerdem hätte sie, wenn sie wirklich auf deinen Freund stünde, echt einen guten Geschmack, oder? Da habt ihr etwas gemeinsam. Ihr müsst keine Rivalinnen sein. Frauen sind Verbündete. :)

So kann man das natürlich auch sehen ;)
Glaube so weit bin ich momentan aber noch nicht.
Ich verstehe mich generell auch gut mit Frauen. Aber keinen von ihnen hat sich jemals an meinen Freund rangemacht oder Andeutungen gemacht. Das ist eine neue Situation für mich.

Man hört oft von Frauen, denen das vollkommen egal ist, dass der Mann vergeben ist und es sogar genießen. Und sowas macht mich wütend und traurig. Auch wenn er sie abblitzen lässt, könnte es in ihm sowas auslösen wie: oh ich schein gut bei Frauen anzukommen. Vielleicht sollte ich mich noch weiter umsehen.

Er ist der erste Mann mit dem ich mir eine ernsthafte Zukunft vorstellen kann. Und ich merke, dass ich ihn irgendwie testen möchte, ob er das Potential dazu hat. Also ohne ihn zu beeinflussen, sondern durch Beobachten wie er sich anderen gegenüber verhält.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.456
#9
Hi Honey,
ich stimme Zierliche zu, dass ich denke, dass dein größtes Problem dein Selbstbewusstsein ist. Ich finde, diese Frau sollte mit deiner Beziehung gar nichts zu tun haben und sie hat es jetzt nur, weil du ihr eine Rolle darin gegeben hast. Für mich klingt das schrecklich irgendwas auf Social Media nicht liken zu können, weil der Partner/die Partnerin nicht damit klar kommt, das zu sehen. (Ein Bild nicht zu liken verhindert auch nicht, dass man das Bild gut findet). Es muss meiner Ansicht nach gar nicht sein, dass man dasteht und fest glaubt, dass der Freund einen toller als alle anderen findet. Ich selbst gehe auch nicht davon aus, dass mein Freund mich immer hübscher, sexier oder einnehmender findet als andere Frauen, bei mir ist es nur so, dass ich losgelassen hab von der Vorstellung, dass der Mensch, mit dem ich zusammen bin, der Richtige sein muss. Entweder er ist richtig für mich, oder nicht und wenn nicht, dann hat nicht irgendeine Frau aus meinem Freund, der eigentlich der Richtige war, den Falschen gemacht, sondern dann war er der Falsche und dann war die Frau nur der Auslöser, dass mir das klar wird.
So zu denken erleichtert mir vieles, weil ich so zB im Club, wenn ein Mädchen auf meinen Freund zugesprungen kommt, seine Hand nimmt, ihn zu sich zieht und sie sich unterhalten, nicht denke "Oh Gott, ich will das nicht", sondern ich denke "Schön für ihn" und freue mich, dass er gut ankommt.
Ich denke es ist auch irgendwie ein bisschen verdreht den Freund einerseits total toll zu finden, aber dann nicht damit umgehen zu können, wenn andere ihn auch toll finden.

Deine Beziehung sollte nicht auf der Grundlage bestehen, dass alle anderen Frauen der Welt ihre Finger von ihm lassen.
 
Dabei
6 Apr 2016
Beiträge
305
#10
Hach ja, ich war ja auch mal jung und kannte Frauen, die da überhaupt keine Skrupel hatten. Hat mich immer maßlos geärgert. Ist aber vergebene Müh', weil du die Menschen nicht ändern kannst. Du kannst nur dich selbst und deinen Umgang damit ändern.
Sei selbstbewusst, denn er ist doch mit DIR zusammen und liebt DICH. Wenn sie ihn zu lange in ihren Krallen hat, gehst du einfach zu den beiden, sagst zu ihr:"Ich weiß, mein Freund ist toll, aber leider muss ich ihn nun entführen", lächelst sie an, nimmst deinen Freund an die Hand und gehst mit ihm tanzen. Überrasche ihn und du wirst selbst überrascht sein, wie gut das tut.
 
Dabei
6 Apr 2016
Beiträge
305
#12
Es muss meiner Ansicht nach gar nicht sein, dass man dasteht und fest glaubt, dass der Freund einen toller als alle anderen findet. Ich selbst gehe auch nicht davon aus, dass mein Freund mich immer hübscher, sexier oder einnehmender findet als andere Frauen, bei mir ist es nur so, dass ich losgelassen hab von der Vorstellung, dass der Mensch, mit dem ich zusammen bin, der Richtige sein muss. Entweder er ist richtig für mich, oder nicht und wenn nicht, dann hat nicht irgendeine Frau aus meinem Freund, der eigentlich der Richtige war den Falschen gemacht, sondern dann war er der Falsche und dann war die Frau nur der Auslöser, dass mir das klar wird.
Das ist ein richtig guter Ansatz. Wir klammern uns einfach viel zu oft: An Menschen, an ihre Liebe, an die Vorstellung des Märchenprinz/Prinzessin. Sich im Vorhinein schon klar machen zu können, dass unser Wunsch mitunter mit der Realität nicht konform geht, ist eine Bereicherung. Denn das nimmt die Verkrampfung raus, dass es klappen muss. Vor allem aber nimmt es den Druck raus, der dann irgendwann auch auf den Partner übergeht, was die Beziehung gefährden wird.
Und so schwer es mir auch fällt, dir das zu sagen @xxhoney89xx , aber wenn du so weiter klammerst und unentspannt bist, dann wirst du ihn vielleicht tatsächlich verlieren. Ich wünschte, mir hätte das mal jemand so gesagt, als ich noch jung war. Ich hätte einiges anders machen können.
 
Dabei
6 Apr 2016
Beiträge
305
#13
Ich würde ja einfach nett zu der Frau sein. Vielleicht stellt sich ja raus, dass ihr eigentlich gut miteinander auskommt.
Das käme auf die Situation an. Mit einer Frau, die mir den Freund ausspannen möchte, würde ich persönlich wahrscheinlich nicht wirklich gut auskommen wollen. Obwohl...bei mir waren es ja auch Mädels aus dem Bekanntenkreis, die meinen damaligen Partner angeflirtet haben. Allerdings habe ich damals darüber stehen können, da er niemals auf solche Avancen eingegangen war. Das machte es für mich wesentlich leichter, ihm da einfach zu vertrauen. :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#14
Ich hab das früher tatsächlich so gemacht, dass ich mich mit solchen Frauen "angefreundet" hab. Hat dem Ganzen schon den Wind aus den Segeln genommen. Nur war es anstregend. Und unauthentisch von mir. Weil im Prinzip macht mans dann ja nicht, weil man sie gut findet, sondern dass sie die Finger vom Partner lässt.

Es kommen unschöne Erinnerungen auf - heute sehe ich das aber ganz anders. Es lag nicht an der Frau, sondern am Partner. Und letztlich an mir. Weil wie ich in einem anderen Thread aktuell geschrieben hab: das Außen spiegelt das Innen. Wenn ich mir selbst nicht treu bin, wirds auch mein Partner nicht sein.

Oder auch der Spruch passt: wie der Schelm denkt, so ist er.

Und wie idkat schon richtig geschrieben hat, man kann aus dem falschen Partner nicht den richtigen machen, in dem man wie ein Haftelmacher aufpasst.

Ich kenne eine Frau, die keine Freundschaften mit hübscheren Frauen eingeht, aus Angst, sie könnten etwas mit ihrem Mann anfangen. Ihr Mann geht trotzdem fremd und sie ist vereinsamt.

Es gehören da ja auch immer zwei dazu - der Mann muss da auch mitmachen, es liegt ja nicht nur an der bösen Frau.

Aber klar, frau will das nicht wahrhaben, dass der Mann doch nicht der richtige ist, und versucht mühsam das Kartenhaus aufrecht zu erhalten.
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#15
Danke für eure vielen und ehrlichen Antworten/Erklärungen.
Natürlich verändere ich mich dadurch nicht von jetzt auf gleich, aber ich fange an mehr über mich und mein Verhalten nachzudenken. Ich will nämlich NICHT die zickige dumme Freundin sein.
Ein bisschen Angst schwirrt noch um mich herum, dass er ihr doch irgendwie unterschwellig vermittelt (oder direkt sagt), dass er gerne mehr hätte, aber es wegen mir nicht machen kann. Ob tatsächlich so etwas passiert, kann ich erst an DEM Tag sehen (auch wenn ich wirklich wirklich versuchen werde ihn nicht zu beobachten und dadurch zu kontrollieren).

Beim letzten Aufeinandertreffen hat er zu mir gesagt: Was soll ich mit ihr? Soll ich ihr die Welt erklären? (Weil sie 10Jahre jünger ist)
Ob das der Wahrheit entspricht oder er es nur gesagt hat, weil ich zickig reagiert habe, weiß ich nicht. Aber das muss ich ihm einfach mal glauben.

Ich merke, dass ich ihm nach und nach mehr vertrauen kann und hoffe, dass meine Eifersucht bald ganz verflogen ist (oder größtenteils).

Auch wenn ihr mir schon sehr geholfen habt, freue ich mich auf weitere Meinungen, Anregungen und Erlebnisse. :)
Ich lerne gerne dazu!


Danke! :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#16
Wenn du diesem Thema ständig deine Energie und Aufmerksamkeit widmest, bekommt es immer mehr Kraft.

Also was ich sagen will, wenn du ständig Angst hast, dass er mit ihr was anfangen könnte, wird sich das entweder bewahrheiten oder aber du verlierst für deinen Partner an Attraktivität, wenn du deswegen ständig Probleme machst.

Mir sagte mal wer: dann kann ich ja gleich fremdgehen, weil den Stress hab ich so oder so.

Und es gibt auch Männer, die fremdgehen, ohne, dass ihre Partnerin was mitbekommt. Die glaubt, alles ist heile Welt und er führt ein Doppelleben. Auch schon erlebt.

Hast du dich schon mal in seine Lage versetzt? Stell dir vor, in deinem Bekanntenkreis gäbe es einen Mann, wegen dem dein Freund dir ständig in den Ohren liegt. Unbegründet. Jedes Mal, wenn du weißt, er wird irgendwo wieder dabei sein, kannst du dich darauf vorbereiten, dass du Stress kriegst.

Ich kenne das. Mein Ex hat mir ständig Eifersuchtsszenen geliefert, manchmal sogar, ohne dass ich den Typen kannte, nur weil er mich von der Ferne beobachtet hat. Oder weil mich wer angesprochen hat, der ja nicht wissen konnte, dass ich vergeben bin.

Das war so schlimm für mich.

Und noch was: dein Partner ist nicht dein Besitz. Lass ihm Luft zum Atmen.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.456
#17
Honey hat gesagt.:
Was soll ich mit ihr? Soll ich ihr die Welt erklären? (Weil sie 10Jahre jünger ist)
Naja, du hast ja, wenn ich das richtig verstanden habe, nicht die Sorge, dass er sich in sie verliebt und sie heiratet, sondern, dass er dich betrügen könnte.

Honey hat gesagt.:
Ein bisschen Angst schwirrt noch um mich herum, dass er ihr doch irgendwie unterschwellig vermittelt (oder direkt sagt), dass er gerne mehr hätte, aber es wegen mir nicht machen kann.
Selbst wenn das so wäre, wäre das ja aber nicht, weil DU irgendwie ein Stein in seinem Weg bist, sondern weil ER entscheidet, dass der Gedanke mit ihr zu schlafen nicht toll genug ist, eure Beziehung zu riskieren. Also ist es ja im Prinzip kein "Ich finde sie toll, aber meine dumme Freundin ist mir im Weg", sondern eher ein "Ich finde sie toll, aber SO toll dann doch nicht".
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#18
@Peachy ich verstehe was du meinst. Und ich habe auch schon in manchen Situationen zu eifersüchtig reagiert. Manchmal habe ich ihn direkt angesprochen (na gefällt dir die Frau? zB auf einem Facebookbild wo er gerade durchgescrollt hat und einen unpassenden Unterton verwendet) und manchmal habe ich ihn angeguckt, um mitzubekommen, ob seine Augen woanders hinwandern. Das ist kontrollierend und nicht richtig. Davon habe ich leider viel meiner letzten Beziehung zu verdanken. Aber er kann nichts dafür und er muss nicht dafür büßen!

In den letzten Wochen und Tagen bin ich ein bisschen schlauer geworden. Habe ihm generell mehr Freiraum gelassen (sei es nur in einem anderen Raum als er Zeit zu verbringen) und mit ihm darüber geredet, dass ich mich weiterentwickelt habe und ich Dinge, die ich vorher enger gesehen habe, heute nicht mehr so eng sehe (zB das anschauen erotischer Frauen im Internet).
Habe erkannt, dass manches einfach Schwachsinn von mir ist und ich lockerer werden muss.

an alle
Habt ihr Tipps wie ich ihm nach und nach zu verstehen geben kann, dass ich mich weiterentwickelt habe und ich alte Muster (zum Teil) abgelegt habe? Denn erzählen kann ich ja viel. Ich will es ihm auch zeigen. Ich liebe ihn sehr und wünsche mir eine schöne Zukunft mit ihm. Er soll sich freuen Dinge mit mir zu unternehmen und mich in jeder Hinsicht anziehend finden (nicht nur auf das sexuelle bezogen). Er soll merken, dass man mit mir Spaß haben kann und er nicht aufpassen muss was er sagt (bin übrigens keine Furie oder ständig am meckern. Aber verbessern kann man sich immer, finde ich).
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#19
@idontknowaboutthis
Er hat auch in dem Zusammenhang gesagt, dass er keinen Sex mit ihr oder irgendeiner anderen Frau haben wird, weil ihm die Beziehung mit mir so wichtig sei.

Also... Angst, dass er sich in sie verliebt, habe ich nicht. Die Befürchtung, dass er mit ihr Sex hat, auch nicht. So viel vertraue ich ihm. Ich kann nicht so ganz beschreiben was ich befürchte. Vielleicht liegt es an meinem mangelndem Selbstbewusstsein und ich fühle mich unwohl bei dem Gedanken, dass ihm gefällt wie sie ihn umgarnt und es ihr vielleicht sogar Spaß macht mich damit zu provozieren oder zu verletzen. Und dass er mich in dem Moment nicht wahrnimmt und ihr mehr Aufmerksamkeit schenkt. Vielleicht so in etwa. Vielleicht ist es aber auch ein bisschen anders. Lässt sich schwer für mich erklären.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#20
Du musst ihm nicht zu verstehen geben, dass du dich weiterentwickelt hast. Irgendwie "schmeckt" das unauthentisch und eher dass du gerne wolltest, aber (noch) nicht kannst.

Wenn du dich tatsächlich weiterentwickelt hast, dann wird er das merken, ohne dass du darauf mit dem Finger hinweist.

Allerdings finde ich deinen Freund sehr dumm, wenn er vor dir erotische Bilder von Frauen anguckt. Vor allem, wenn er weiß, dass du schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht hast und deswegen sensibler bist.

Mein Tipp: Sei DIR ein guter und idealer Partner. Mag dich selbst so gerne, dass du gerne Zeit mit dir verbringst. Freue dich selber, mit dir alleine Dinge zu erleben und finde dich selber in jeder Hinsicht anziehend.

Wenn du das tust, bist du automatisch unwiderstehlich für ihn ;)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#21
Also... Angst, dass er sich in sie verliebt, habe ich nicht. Die Befürchtung, dass er mit ihr Sex hat, auch nicht. So viel vertraue ich ihm. Ich kann nicht so ganz beschreiben was ich befürchte. Vielleicht liegt es an meinem mangelndem Selbstbewusstsein und ich fühle mich unwohl bei dem Gedanken, dass ihm gefällt wie sie ihn umgarnt und es ihr vielleicht sogar Spaß macht mich damit zu provozieren oder zu verletzen. Und dass er mich in dem Moment nicht wahrnimmt und ihr mehr Aufmerksamkeit schenkt. Vielleicht so in etwa. Vielleicht ist es aber auch ein bisschen anders. Lässt sich schwer für mich erklären.
Weite das aus.... artikuliere genau, wovor du Angst hast. Denn oft haben wir so nebulöse Ängste und wenn wir sie dann benennen, verlieren sie oft ihren Schrecken.

Also was wäre das Schlimmste, was passieren könnte?
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.456
#22
Honey hat gesagt.:
Habt ihr Tipps wie ich ihm nach und nach zu verstehen geben kann, dass ich mich weiterentwickelt habe und ich alte Muster (zum Teil) abgelegt habe? Denn erzählen kann ich ja viel. Ich will es ihm auch zeigen.
Hmm... Also ich kann da ja nur von mir selbst ausgehen.. Ich denke, ich würde in so Situationen, in denen es mir selbst auffällt (wie zB dem unpassenden Unterton bei "Gefällt die dir?") ein bisschen ertappt gucken und sagen "Upsi, das hat jetzt eifersüchtiger geklungen, als ich beabsichtigt hab". Dann merkt er, dass du selbst darauf achtest und eben daran arbeitest.. Vielleicht findet er es dann sogar süß, wer weiß.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.979
#23
Ja, der Tip von mir ist, den Spieß umzudrehen, sich darum zu kümmern, das der Partner derjenige ist, der ab und zu mal denkt, oh das st so eine tolle Frau, da muß ich aufpassen, das sie sich in niemand anderen verliebt.
Das passiert natürlich nie, solange DU mit deiner Eifersuch kämpfst, sondern erst, wenn du locker und selbstbewußt der Welt begegnest und dich selber atraktiv findest und sexy.
Denn nichts ist erotischer, als eine Frau, die ganz genau weiß, das sie eine begehrenswerte und tolle Persönlichkeit ist.
Wie Peachy schon erklährte, was in dir ist, erlebst du auch im Außen.....
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#24
@Peachy
Vielleicht war das etwas falsch oder zu extrem ausgedrückt. ;)
Er hat Personen in seiner Liste (weibliche Bekannte oder Prominente) und beim rumscrollen taucht auch mal die ein oder andere attraktive Frau auf (kann normal, kann freizügiger gekleidet sein) und DARAUF habe ich dann schonmal reagiert. Was ja letztendlich dumm und übertrieben ist (solange er nicht tatsächlich einer realen Frau hinterherschmachtet und mehr will. Wovon ich jetzt einfach mal nicht ausgehe.).
Das kam nicht immer vor, dass ich was gesagt habe, aber er hat sich dadurch kontrolliert gefühlt und hatte schon Angst, wenn mal eine halbwegs hübsche Frau auf dem Bildschirm auftauchte. Dadurch wurde ich wiederum misstrauischer (schnelles wegscrollen) und habe den Stein ins Rollen gebracht. Aber das ist wie gesagt Vergangenheit und für mich mittlerweile normal. Menschen schauen halt gerne attraktive Menschen an. Das mache ich auch.

Das ist richtig. Icg merke an mir selbst, dass ich fröhlicher bin, wenn ich zufriedener mit mir bin. Mir gehen sogar manche zu negative Menschen auf die Nerven. Die meide ich. Was wiederum dazu führt, dass ich merke aus der Sicht meines Freundes auch manchmal so negativ und nervig rüberzukommen. Und genau das möchte ich ja vermeiden.

Vieles verstehe ich ja schon von selbst. Mir tut es aber auch mal gut mich anonym mit neutralen Menschen über dieses Thema zu unterhalten. Ich habe ein paar Leute, denen ich es anvertrauen könnte, aber es ist mir auch teilweise unangenehm. Ein bisschen was erzähle ich natürlich Freunden, aber sich komplett nackt zu machen, fällt mir dann doch schwer.
Deshalb toll, dass es dieses Forum gibt und ich konstruktive Antworten bekommen habe und vielleicht auch noch bekomme. :D
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#25
Hmm... Also ich kann da ja nur von mir selbst ausgehen.. Ich denke, ich würde in so Situationen, in denen es mir selbst auffällt (wie zB dem unpassenden Unterton bei "Gefällt die dir?") ein bisschen ertappt gucken und sagen "Upsi, das hat jetzt eifersüchtiger geklungen, als ich beabsichtigt hab". Dann merkt er, dass du selbst darauf achtest und eben daran arbeitest.. Vielleicht findet er es dann sogar süß, wer weiß.
Das könnte ich versuchen, danke. Wobei das jetzt nicht mehr vorkommt, denke ich. Aber wer weiß.
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#26
Ja, der Tip von mir ist, den Spieß umzudrehen, sich darum zu kümmern, das der Partner derjenige ist, der ab und zu mal denkt, oh das st so eine tolle Frau, da muß ich aufpassen, das sie sich in niemand anderen verliebt.
Das passiert natürlich nie, solange DU mit deiner Eifersuch kämpfst, sondern erst, wenn du locker und selbstbewußt der Welt begegnest und dich selber atraktiv findest und sexy.
Denn nichts ist erotischer, als eine Frau, die ganz genau weiß, das sie eine begehrenswerte und tolle Persönlichkeit ist.
Wie Peachy schon erklährte, was in dir ist, erlebst du auch im Außen.....
So etwas ist tatsächlich schonmal vorgekommen. Nicht beabsichtigt von mir. Manchmal werde ich angesprochen oder angeflirtet und da erkenne ich manchmal auch einen Hauch von Eifersucht bei meinem Freund. Was ich in Maßen auch gut finde. "Die gehört mir. Finger weg."

So etwas extra zu machen, finde ich nicht gut. Aber vielleicht kommt bald mal wieder die Gelegenheit und es passiert durch Zufall. Oder ich muss gar nichts machen. Werde einfach angeschaut und er bekommt es mit. Schätze mal so etwas fällt ihm auch auf und zeigt ihm, dass ich auch auf andere Männer attraktiv wirke.
 
Dabei
6 Apr 2016
Beiträge
305
#27
So etwas ist tatsächlich schonmal vorgekommen. Nicht beabsichtigt von mir. Manchmal werde ich angesprochen oder angeflirtet und da erkenne ich manchmal auch einen Hauch von Eifersucht bei meinem Freund. Was ich in Maßen auch gut finde. "Die gehört mir. Finger weg."
Das finde ich irreführend und zu besitzergreifend. Ich würde es vorziehen, wenn mein Partner dann sagt:"Halte dich zurück, sie gehört zu mir."
Letztens hat ein "Interessierter" zu unserem gemeinsamen Kumpel gesagt:"Hände weg, die gehört mir!" Da kann ich gar nicht drauf, besonders, wenn man nicht mal zusammen ist. Wozu es dann glücklicherweise auch nicht mehr gekommen ist.
 
Dabei
6 Apr 2016
Beiträge
305
#28
PS: Aber eigentlich kann ich mich in solchen Situationen auch ganz gut allein behaupten oder wehren, wenn es sein muss.
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#29
Das finde ich irreführend und zu besitzergreifend. Ich würde es vorziehen, wenn mein Partner dann sagt:"Halte dich zurück, sie gehört zu mir."
Letztens hat ein "Interessierter" zu unserem gemeinsamen Kumpel gesagt:"Hände weg, die gehört mir!" Da kann ich gar nicht drauf, besonders, wenn man nicht mal zusammen ist. Wozu es dann glücklicherweise auch nicht mehr gekommen ist.
Das hat er so auch nicht gesagt. Man hat es an seinem Verhalten bemerkt. Ich habe es nicht als besitzergreifend empfunden. ;) eher als charmant und mir schmeichelnd.
Wenn ein Mann aggressiv und richtig sauer wird, wenn eine, in meinen Augen, harmlose Situation auftritt, dann würde mich das auch stören. Aber so war es nicht.

Was mich wiederum dazu bringt mehr darüber nachzudenken wie ich mich selbst vernünftiger in solchen Situationen verhalten kann. Denn ich möchte umgekehrt ja auch nicht in eine peinliche Situation geraten, weil mein Freund zu Unrecht eifersüchtig reagiert. Und aggressiv zu sagen "Die gehört mir, verpiss dich!" wäre mir peinlich.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.456
#30
Ich weiß gar nicht, ob mein Freund schon jemals eifersüchtig wurde.. Kann mich jedenfalls nicht erinnern.
Immer wenn er mitkriegt, dass ich angesprochen werde/wurde, sagt er nur sowas, wie "Voll gut!" oder "Ist ja mutig von dem."
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben