Diese blöden Gefühle

I

Idiotin!!!

Gast
#1
Hallo zusammen,

ich habe vor neun Jahren einen Mann kennengelernt. Wir hatten lange eine flüchtige Bekanntschaft mit etwas Chatten und manchmal Austausch von Phantasien. Nichts ernstes also...nach ca. drei Jahren haben wir angefangen zu telefonieren....erst gelegentlich und zum Schluss täglich mehrere Stunden...Ich habe unbewusst mein Herz an ihn verloren, obwohl ich wusste, dass er verheiratet ist.... Er hat es irgendwie geschafft alle Mauern, die ich bereits um mein Herz errichtet hatte spielend zu überwinden und mir das Gefühl zu geben, eine besondere Person für ihn zu sein.... Nach ca. einem weiteren Jahr haben wir eine Affäre miteinander angefangen. Ich weiß, dass mich jetzt viele dafür verteufeln werden, das habe ich oft genug selbst getan. Ich weiß, dass es eigentlich nicht richtig war und ist. Diese Affäre dauerte ca. 1,5 Jahre, in denen es für uns beide eigentlich viel mehr war....Wir haben zueinander eine emotionale Bindung aufgebaut, verstanden uns ohne Worte, haben alle Sorgen und Ängste geteilt....dies allerdings alles heimlich und so, dass es niemand erfahren durfte... Über die gesamte Zeit hatte er ein schlechtes Gewissen gegenüber seiner Frau.....Vor über drei Jahren ging es dann auseinander, weil er nach einem Treffen von ihr einen Anruf erhalten hat, was ihm gezeigt hat, wie "gefährlich" es für ihn ist und wie knapp dies war....Ich habe sehr lange gebraucht um viele Dinge für mich zu verarbeiten und mit dieser Trennung zu leben... Ich habe damals meinen Seelenverwandten verloren, mit dem ich über alles reden konnte, lachen konnte, der mir wirklich wichtig war...und dies von gleich auf jetzt.. nur noch ein paar Nachrichten, dass es nicht an mir liegen würde.... Ich habe ihm deshalb nie einen Vorwurf gemacht...aber sein gewählter Weg tat sehr weh....Dennoch sind wir in sporadischem Kontakt geblieben....Weihnachten, Geburtstag, Tod in der Familie....Letztes Jahr hat er wegen einem neuen Job die Stadt verlassen. Das hat er mir nach einiger Zeit geschrieben....zu einem Treffen kam es nicht mehr....Und zu einer Aussprache auch nicht....bis jetzt....

Vor ca. 6 Wochen hat er mir mitgeteilt, dass er wieder seinen Job gewechselt hat und jetzt dadurch einen Kunden bei mir in der Nähe hat....Nach einigen Tagen hat er mich gefragt, ob wir uns nicht treffen wollen, um alles aus der Welt zu schaffen und ehrlich noch einmal über alles zu sprechen...Er war sich dessen bewusst, dass er durch seinen Weg der Trennung viel in mir persönlich kaputt gemacht hat und er wollte sich nun der Situation stellen und mit mir sprechen...

Durch dieses Angebot hat sich daraufhin unser Kontakt wieder vertieft...und wir haben auch wieder miteinander telefoniert....alles war plötzlich wieder so vertraut, dass wir unseren Gedanken freien Lauf gelassen haben....es hat wieder geknistert, obwohl ich lange versucht habe seinem Charme zu widerstehen...
Und nun haben wir uns in seinem Hotel getroffen....trotz allem war es sehr schön ihn wiederzusehen...Er hat mich mit einer Umarmung begrüsst... und dann ist es noch vor unserem Gespräch passiert....Nachdem wir geduscht haben, kam sein Gewissen wieder...Wir haben lange miteinander danach gesprochen....wir vermissen uns gegenseitig, aber offiziell dürfen wir uns nicht kennen...Wir wollen Freunde bleiben, weil wir uns wirklich mögen...wir kämpfen beide mit unserem Gewissen...Ich bereue jetzt, dass es wieder passiert ist...denn dies hat all meine alten Gefühle wieder ans Licht gebracht....Ich habe für mich vor langer Zeit beschlossen, dass ich niemanden mehr an mich ranlassen möchte... und was passiert...er lächelt, umarmt mich, küsst mich und alles ist wieder da...Einfach so... Ich weiß nicht, wieso er so eine Wirkung auf mich hat....Ich bin im "normalen " Leben ein totaler Kopfmensch....analysiere jeden Moment, jede Situation bevor ich reagiere....und bei ihm....schwupps ist mein Gehirn weg. .. Ich weiß, dass es für uns keine Zukunft gibt, da er seine Frau nie verlassen wird....sonst würde er sein Kind verlieren....Sie kommt aus dem Ausland und würde entsprechend mit dem Kind dorthin zurück gehen...Ich habe auch nie von ihm verlangt, dass er dies tun soll....Ich weiß, dass er dann unglücklich werden würde....wobei ich mich frage, ob er jetzt glücklich ist...
Ich bin echt verzweifelt....leider kann ich mit niemandem offen darüber sprechen....weil es ein absolutes No-Go ist.... Tut mir leid, dass es so lang geworden ist.
 
Anzeige:
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.019
#2
Hallo,

Ich weiß, dass es für uns keine Zukunft gibt, da er seine Frau nie verlassen wird....sonst würde er sein Kind verlieren....Sie kommt aus dem Ausland und würde entsprechend mit dem Kind dorthin zurück gehen.
Aber sie bleibt mit Kind bei ihm (also nicht im Ausland), wenn er sie nicht verlässt? So ganz verstehe ich das nicht...

Wenn doch klar ist, dass er sich nicht von seiner Frau trennen wird, dann bleibt Dir nur die Affäre oder Du musst Dich von ihm lösen und ihn vergessen. Du hast Die Wahl.

Da er offenbar die Situation ganz gut verkraftet, nimmt er wenig Rücksicht auf Dich und Deine Gefühle. Da würde ich mir an Deiner Stelle einmal seine rücksichtslose Vorgehensweise vor Augen halten. Dann kannst Du ihn vielleicht leichter vergessen, denn DIR gegenüber hat er kein Gewissen.

Falls Du antworten willst, musst Du Dich kostenlos und anonym hier anmelden
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.414
#3
Puh, da hast du dir ja einen Nickname gegeben ... o_O

Hast du das nicht kommen sehen - dass du wieder in derselben Schleife landest, wenn ihr euch trefft? Ich schon :002:

Und in dieser Schleife wirst du bleiben, solange du den Kontakt mit ihm hälst.

dann bleibt Dir nur die Affäre oder Du musst Dich von ihm lösen und ihn vergessen. Du hast Die Wahl.
Genau so ist es. Wenn du dich nicht von ihm lösen willst (das geht schon, wenn man will, also mach dir da mal nichts vor), weil du diesen Menschen nicht verlieren willst, weil du unterm Strich mehr von einer Affaire hast als du leidest wenn du ihn nie mehr wieder siehst, dann musst du dir da halt eine pragmatische Sichtweise angewöhnen: Du musst akzeptieren, dass es allein nach ihm geht, ob und wann und wie und wo usw ihr euch seht. Du musst akzeptieren dass es nie mehr sein wird als eine Affaire.

Wenn das nicht geht, musst du jeglichen Kontakt zu ihm einstellen.
 
Dabei
5 Okt 2021
Beiträge
3
#4
Hallo und vielen Dank für eure Antworten.

Aber sie bleibt mit Kind bei ihm (also nicht im Ausland), wenn er sie nicht verlässt? So ganz verstehe ich das nicht...
So lange sie es nicht weiß, an eine glückliche Ehe glaubt und sie nicht getrennt sind, so lange bleibt sie bei ihm.... Wenn er sie verlässt, hat sie hier niemanden und würde dann angeblich zurück zu ihrer Familie gehen, da sie hier noch nicht einmal einen Job hat und von ihm abhängig ist.

Wenn doch klar ist, dass er sich nicht von seiner Frau trennen wird, dann bleibt Dir nur die Affäre oder Du musst Dich von ihm lösen und ihn vergessen. Du hast Die Wahl.

Da er offenbar die Situation ganz gut verkraftet, nimmt er wenig Rücksicht auf Dich und Deine Gefühle. Da würde ich mir an Deiner Stelle einmal seine rücksichtslose Vorgehensweise vor Augen halten. Dann kannst Du ihn vielleicht leichter vergessen, denn DIR gegenüber hat er kein Gewissen.
Bis zu unserem Treffen dachte ich, dass ich mich emotional von ihm gelöst habe.... rein vom Kopf her weiß ich, dass es falsch ist....nur leider will mein Herz offensichtlich das noch nicht so ganz verstehen....

Er hat angeblich jetzt auch ein schlechtes Gewissen, nicht nur wegen seiner Frau, sondern auch weil er mich in dem Gespräch getroffen hat...Er schreibt ständig, dass es ihm leid tut mich wieder in die Situation gebracht zu haben.... ob das stimmt keine Ahnung...

uh, da hast du dir ja einen Nickname gegeben ... o_O
Er stimmt doch....das war mehr als idiotisch von mir ihn wieder zu treffen....naiv zu glauben, dass es nur ums Reden geht....wahrscheinlich hätte ich es vorher sehen müssen, dass dort mehr passiert....doch ich dachte, dass ich ihn verkraftet hätte...mir dieses Treffen zeigt, dass er keine meiner Tränen wert war und ich ihn endgültig vergessen kann....

Und nun ist genau das Gegenteil passiert........ Es hat mir gezeigt, dass er mir noch viel bedeutet.... und das ist mein größtes Problem.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.566
#5
das war mehr als idiotisch von mir ihn wieder zu treffen....
Ach Quark, ich hätte das genauso gemacht, so ein bisschen Drama! 😅
doch ich dachte, dass ich ihn verkraftet hätte...mir dieses Treffen zeigt, dass er keine meiner Tränen wert war und ich ihn endgültig vergessen kann....

Und nun ist genau das Gegenteil passiert........ Es hat mir gezeigt, dass er mir noch viel bedeutet.... und das ist mein größtes Problem.
Genau dieses "Oh nein, es darf nicht sein, es wird niemals sein" macht ihn wahrscheinlich unheimlich anziehend für dich, vielleicht ist es sogar neben Sex der Hauptgrund.
Ich würde mich weiter mit ihm treffen und einfach mit dem Flow gehen, vielleicht kannst du so die rosarote Brille ablegen, indem du dir nichts mehr verbietest und du irgendwann den Menschen sehen, mit dem du es zu tun hast und nicht mehr die idealisierte Idee eines Menschen, den du schon so lange zu kennen glaubst.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.019
#6
So lange sie es nicht weiß, an eine glückliche Ehe glaubt und sie nicht getrennt sind, so lange bleibt sie bei ihm....
Dann gib ihr doch mal einen Wink. Dieses Versteckspiel ist sowieso nicht gut und, wenn er schon nicht den Ar... in der Hose hat, dann muss man vielleicht nachhelfen?!
Er schreibt ständig, dass es ihm leid tut mich wieder in die Situation gebracht zu haben.... ob das stimmt keine Ahnung...
Aha... er möchte Dich also weiter nebenher haben. Wenn Du mich fragst, dann ist das die klassische Ausrede ... und ... ES STIMMT NICHT, dass es ihm leid tut. Jedenfalls nicht für Dich. Es tut ihm eher leid, dass seine Frau fast dahinter gekommen wäre.
Und nun ist genau das Gegenteil passiert........ Es hat mir gezeigt, dass er mir noch viel bedeutet.... und das ist mein größtes Problem.
Genau, Er schaut, ob Du noch verfügbar bist. Und Du machst fein mit. Dann sind ihm die nächsten 9 Jahre (in Worten Neun !) ja sicher.

Teile seiner Frau von eure Affäre mit und dann wirst Du sehen was passiert. Das ist nur legitim, dass man mit offenen Karten spielt, und sollte auch ein Fremdgänger immer im Hinterkopf behalten.

Ich würde mich weiter mit ihm treffen und einfach mit dem Flow gehen, vielleicht kannst du so die rosarote Brille ablegen, indem du dir nichts mehr verbietest und du irgendwann den Menschen sehen, mit dem du es zu tun hast und nicht mehr die idealisierte Idee eines Menschen, den du schon so lange zu kennen glaubst.
Puh... Also weiter die Ehefrau betrügen bis klar ist, dass das so nicht mehr geht? Ich würde ihr lieber reinen Wein einschenken und IHN dazu bringen, Farbe zu bekennen.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.414
#7
Ach Quark, ich hätte das genauso gemacht, so ein bisschen Drama! 😅
Vermutlich hätte das nahezu jeder(r) gemacht, der zum 1. Mal in so einer Situation ist.

Ich würde mich weiter mit ihm treffen und einfach mit dem Flow gehen
Dann gib ihr doch mal einen Wink. Dieses Versteckspiel ist sowieso nicht gut und, wenn er schon nicht den Ar... in der Hose hat, dann muss man vielleicht nachhelfen?!
Sorry, da wär ich eher bei Zufallsgenerator :002:
Einen "Fremdgänger" (immerhin ist die TE in ihn verliebt, also wird sie ihn nicht auf diesen einen negativen Begriff reduzieren wollen, zumal sie selber ja mit von der Partie ist) bei seiner Ehefrau anschwärzen finde ich absolut unsouverän. Entweder ich komm mit der Affaire klar, dann führe ich sie, und zwar so wie ZG schrieb, im "Flow". Oder mir taugt das nicht, dann beende ich die Affaire und den Kontakt mit dem Mann. Der Ehefrau was stecken, weil der Mann sich nicht entscheiden kann/ will, finde ich armselig. Außerdem führt das never ever dazu, dass der Mann sich dann von seiner Familie trennt und eine Beziehung mit seiner Bisher-Affaire eingeht. Er würde die TE dafür hassen.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.019
#8
@Twi-n-light
Da bin ich schon bei Dir... ABER wenn einer so mit jemandem spielt und sie über lange Zeit ausnutzt, nebenbei auch seine Frau über Jahre betrügt und sich immer noch nicht entscheiden kann???

Die TE kommt ja nicht mit der Affäre klar und kann den Kontakt nicht von sich aus beenden (so habe ich es jedenfalls verstanden). ER lässt aber auch nicht locker. Was soll die TE also machen? Klar, kann sie so weiter machen, wie bisher - aber das will sie im Grunde nicht. Von ihm lassen kann sie aber auch nicht. Da kann sie nur noch versuchen eine Entscheidung herbei zu führen.

Das mag unsouverän sein, aber ihn da ganz aus der Verantwortung zu nehmen, finde ich auch nicht fair.
Außerdem führt das never ever dazu, dass der Mann sich dann von seiner Familie trennt und eine Beziehung mit seiner Bisher-Affaire eingeht.
Mag sein, aber es wäre immerhin eine Entscheidung. Die Affäre weiterführen wäre keine Entscheidung und genau damit spielt er ja.

Jedenfalls hat die TE nicht von sich aus den Kontakt gesucht, sondern das lag einzig an ihm. Und das würde ich an ihrer Stelle so oder so beenden wollen; es gibt nur zwei Lösungen. Entweder hat SIE die Kraft, oder ER wird sie haben müssen.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.414
#9
ABER wenn einer so mit jemandem spielt und sie über lange Zeit ausnutzt, nebenbei auch seine Frau über Jahre betrügt und sich immer noch nicht entscheiden kann???
Na und? Das ist doch sein Problem, wenn es überhaupt eines ist. Vielleicht will er sich ja nicht zwischen beiden Frauen entscheiden. Die TE kann auch entscheiden, und zwar SICH entscheiden. Sie kann entscheiden, ob sie die Affaire weiterführt oder nicht.
Übrigens ist auch gar nicht gesagt, dass er mit ihr "gespielt" hat. Sie wusste, dass er verheiratet ist. Aus den Beiträgen der TE lese ich auch nicht heraus, dass er ihr Gefühle vorgespielt hat. Ich würde es ihm durchaus abnehmen, dass die TE was Besonderes für ihn war und vermutlich nach wie vor ist.

Die TE kommt ja nicht mit der Affäre klar und kann den Kontakt nicht von sich aus beenden (so habe ich es jedenfalls verstanden). ER lässt aber auch nicht locker. Was soll die TE also machen? Klar, kann sie so weiter machen, wie bisher - aber das will sie im Grunde nicht. Von ihm lassen kann sie aber auch nicht. Da kann sie nur noch versuchen eine Entscheidung herbei zu führen.
Kann sie doch. Wie gesagt, sie kann "sich entscheiden".

Das mag unsouverän sein, aber ihn da ganz aus der Verantwortung zu nehmen, finde ich auch nicht fair.
"Fair" ist hier so manches nicht. Wenn er eine "Verantwortung" hat, dann für seine Ehe, aber diese geht die TE nichts an.

Die Affäre weiterführen wäre keine Entscheidung und genau damit spielt er ja.
Doch, das ist das eine Entscheidung. Der Mann entscheidet sich dann, bei seiner Frau zu bleiben und nebenbei eine Affaire zu haben.
Und die TE ist kein willenloses Objekt, sondern ein erwachsener Mensch. Wenn sie die Affaire weiterführt, trifft sie damit die Entscheidung, die Affaire weiterzuführen.

Jedenfalls hat die TE nicht von sich aus den Kontakt gesucht, sondern das lag einzig an ihm.
Wer hier was gesucht hat, spielt doch keine Rolle, nachdem er es gefunden hat :002: Er hat Kontakt aufgenommen und sie ist drauf eingegangen. Er hat sie ja nicht unter Drogen gesetzt und dann ins Hotel geschleift. Das sind 2 erwachsene Menschen, und da haben beide ihren Anteil dran.
 
Dabei
5 Okt 2021
Beiträge
3
#10
Danke nochmal, dass ihr euch Gedanken zu meinem Problem macht und euch die Zeit genommen habt zu antworten und mich nicht gleich total verurteilt. Ich bin eigentlich immer ein sehr aufrichtiger Mensch....Ich weiß nicht wie das alles passiert ist...

Ach Quark, ich hätte das genauso gemacht, so ein bisschen Drama! 😅
Danke für die Aufmunterung.

Vermutlich hätte das nahezu jeder(r) gemacht, der zum 1. Mal in so einer Situation ist.
ich bin tatsächlich zum ersten Mal in so einer Situation....Ich lasse mich so schwer auf neue Menschen ein...und nun dies...

Genau dieses "Oh nein, es darf nicht sein, es wird niemals sein" macht ihn wahrscheinlich unheimlich anziehend für dich, vielleicht ist es sogar neben Sex der Hauptgrund.
Wahrscheinlich hast du damit recht...und es geht nicht nur um Sex..... Er war für mich damals einer der wichtigsten Menschen, war in einer besonders schwierigen Zeit für mich da (Krankheit in der Familie, Tod meines Vaters, usw..)...es war damals deutlich mehr als Sex....und diese Gefühle sind halt wieder da....

Dann gib ihr doch mal einen Wink. Dieses Versteckspiel ist sowieso nicht gut und, wenn er schon nicht den Ar... in der Hose hat, dann muss man vielleicht nachhelfen?!
Das kann ich nicht tun...Ich habe es damals nicht getan und werde dies auch heute nicht tun. Ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, dass ein Kind seine Familie verliert. Meiner Meinung ist es seine Aufgabe mit seiner Frau ehrlich zu reden und ihr alles zu sagen. Ich denke wirklich glücklich ist er in seinem Leben mit ihr wahrscheinlich nicht...sonst hätte er den Kontakt nicht wieder gesucht.... oder ich schätze ihn tatsächlich völlig falsch ein.... Nichts desto trotz ist dies seine Aufgabe.

Wer hier was gesucht hat, spielt doch keine Rolle, nachdem er es gefunden hat :002: Er hat Kontakt aufgenommen und sie ist drauf eingegangen. Er hat sie ja nicht unter Drogen gesetzt und dann ins Hotel geschleift. Das sind 2 erwachsene Menschen, und da haben beide ihren Anteil dran.
Es stimmt, dass ich mich freiwillig mit ihm getroffen habe....Es war meine Entscheidung ihn wiederzusehen....nur dummerweise habe ich nicht mit meinen alten Gefühlen gerechnet....und dies macht mich jetzt so fertig....Ich dachte, dass ich ihn überwunden habe...

Seit dem Treffen kreisen meine Gedanken nur noch darum....rein logisch und vom Verstand her weiß ich, dass es absolut falsch ist....leider funkt mein Herz momentan ständig dazwischen....ihm ist er noch wichtig....es hofft doch noch irgendwie...auch wenn der Kopf weiß, dass es aussichtslos ist....

Wie sage ich meinem Herzen, dass es die Klappe halten soll???...Ich will diese Gefühle nicht mehr haben! Mich macht das fertig.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.566
#11
Hi,
dass es der Ehefrau und der Familie gegenüber nicht fair, ist denke ich allen klar, @Bodo B. ...dass es halt verkehrt und feige und nicht offen 😔 Das ist glaube ich nicht das Problem, dass @Idiotin!!! das nicht wüsste...
@Idiotin!!! ,hast du dir schon eine klassische Pro und Contra-Liste gemacht? Das klingt lahm, hat mir aber auch mal, zumindest temporär, geholfen.
Es ist schön, dass er damals bei dir war und dir geholfen hat, aber das wird auch so gewesen sein, ganz gleich, was du *jetzt* machst. Dieser Teil deiner Vergangenheit gehört für immer dir, aber sie ist halt vorbei.
Vielleicht hilft mit Freund:innen ablenken? Oder neue Leute kennenlernen? Oder einfach Zeit?
Als ich meinen Ex nach ein paar Monaten wiedergesehen habe, war ich auch ne Woche lang ganz hin und weg, das ist aber wieder verflogen... aber gut, er hat mich auch nur mitten auf dem Feld ausgelesen und nach hause gefahren und nichts dergleichen wie bei euch, aber... nun ja...
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.414
#12
Seit dem Treffen kreisen meine Gedanken nur noch darum....rein logisch und vom Verstand her weiß ich, dass es absolut falsch ist....leider funkt mein Herz momentan ständig dazwischen....ihm ist er noch wichtig....es hofft doch noch irgendwie...auch wenn der Kopf weiß, dass es aussichtslos ist....
Also ob es "falsch" ist, ist eine moralische Frage, und das könnte man auch so sehen, dass DU für seine Familie keine Verantwortung hast, sondern (nur) er. Und "aussichtslos" ist es, wenn deine "Aussicht" darin besteht, ihn für dich alleine zu haben. Ansonsten könntest du dich auch (wieder) auf eine Affaire einlassen. Allerdings müsstest du dann SEIN Auf und Ab ertragen.

Ich bin ein Mensch, der schon starke Gefühle hat, die ich auch bei Entscheidungen einbeziehe, aber entscheiden tu ich mit meinem Hirn, und wenn ich dann was entschieden habe, dann ziehe ich es durch. Man kann sich später ggf auch nochmal umentscheiden, wenn (!) sich an den Gegebenheiten etwas ändert - wenn das nicht der FAll ist, stelle ich meine Entscheidungen nicht ständig in Frage. Daher kann ich jemandem, der nicht so tickt, schlecht Tipps in diesen Dingen geben ...
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.019
#13
Also mal langsam...

Ja, es ist der Ehefrau und der Familie gegenüber unfair, da sind wir uns einig. Allerdings sollte man schon berücksichtigen, WER denn eine Familie hat und sich zurückhalten sollte. Da die Verantwortung bei der TE zu suchen, finde ich nicht richtig. SIE kann und darf (meine Meinung) jederzeit ihr Glück versuchen - über ihre Familienverhältnisse (verheiratet, Kinder etc.) ist uns ja nichts bekannt oder ich hab's überlesen.

Hingegen sollte ER sich mal am Riemen reißen. Sein Verhalten ist gegenüber seiner Frau, seinem Kind, als auch gegenüber der TE indiskutabel.

Jetzt hat aber speziell die TE ein Problem: Sie hätte IHN gerne für sich - hat zumindest keine Lust auf eine Affäre. Einfache Lösung: Geht nicht, also gibt's das nicht. Andere Lösung: Er muss Farbe bekennen.

Wohlgemerkt SIE hätte ja losgelassen, wenn ER nicht wieder aufgekreuzt wäre. Warum lässt er sie nicht in Ruhe?

Daher mein Rat, es seiner Ehefrau zu stecken. Ich hätte da auch kein Mitleid mit ihm und das Argument "das arme Kind, die arme Ehefrau" ... Das ist doch SEIN Problem. Natürlich ist das Scheiße, aber da kann die TE doch nichts für. ER hätte halt mal denken sollen...

Nun sagt die TE aber selbst, dass sie nicht verantwortlich sein will, dass sein Kind seine Familie verliert. Das finde ich gut, auch wenn in erster Linie doch ER verantwortlich ist für SEINE Familie.

Ich drücke die Daumen, dass das nächste Gespräch nicht im Bett stattfindet und am Besten auch das letzte Gespräch ist. Viel Glück!
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
528
#14
Hi Idiotin,
ich habe nicht alles gelesen, aber eins ist mir direkt aufgefallen: du steckst ja voller Schuldgefühle. Deswegen bist du auch leichte Beute für ihn.

Nein, du bist hier nicht diejenige, die eine Familie zerstört, denn der Mann langweilt sich in seiner Ehe oder was auch immer das Ehe-Problem ist. Er will etwas nebenher und wenn du es nicht wärst, dann wäre es eine andere. Ganz sicher.

Nein, natürlich verurteilen wir dich nicht für dein Verhalten, denn es passiert eben, dass man sich verliebt. Es kann jedem passieren (mir ist es auch schon mal passiert). Wichtig ist aber, was man dann draus macht.

Nein, er macht sich keine Vorwürfe, dass er dich kontaktiert hat, er will dich bei der Stange halten und ausdrücken, welch ein guter Kerl er doch eigentlich ist, damit du nicht wegläufst, damit du nicht bemerkst, dass er vielleicht doch kein toller Kerl ist.

Er manipuliert dich und spielt dir einen vor. Und dein verliebtes Herz glaubt ihm leider seine Beteuerungen, seine Schwüre, dass du etwas Besonderes seist und seine verliebten Blicke. Es glaubt ihm, dass er ihm vorspielt, dein Herzensmensch zu sein.

Und weißt du, was das Gemeinste von allem ist? Er schafft es, DIR ein schlechtes Gewissen zu machen. Er bringt DICH dazu, Rücksicht auf IHN zu nehmen. Rücksicht auf seine Frau und vor allem, Rücksicht auf sein Kind. Wenn du nicht den Mund hältst und brav nach seinen Regeln spielst, dann verliert das Kind den Vater. Und wer will schon Schuld am Unglück eines Kindes sein??

Respekt!

Da ist leider wieder ein gutes Herz (damit meine ich dich, Idiotin) auf einen manipulativen Narzissten getroffen. Peng. Saublöde Kombination, kann ich leider nur sagen.

Gefühle können einen nach Strich und Faden betrügen, glaub mir. Deine Gefühle sind so tief, weil er mit Nähe und Distanz, mit Hoffen und Frustrieren spielt. Es gibt da unsagbar talentierte Spieler. Aber echte Liebe ist das ganz sicher nicht.

Nimm die Füße in die Hand und geh ihm aus dem Weg. Es wird dich nur traurig und immer trauriger machen und dein kleines bisschen Selbstvertrauen ganz auffressen, wenn du nicht gehst.

Baue keine Mauern um dich. Sei offen für Männer, die zwar nicht so kunstvoll verführen, aber einen zweiten Blick verdienen, weil sie ehrlich mit dir sind. Die gibt es nämlich auch.
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
528
#15
P. S.: Du solltest deinen Nicknamen wirklich ändern. Jeder Mensch hat erstmal Respekt verdient, auch von sich selbst.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.414
#16
Da die Verantwortung bei der TE zu suchen, finde ich nicht richtig.
Hat hier doch niemand gemacht - ?
Daher mein Rat, es seiner Ehefrau zu stecken. Ich hätte da auch kein Mitleid mit ihm und das Argument "das arme Kind, die arme Ehefrau" ... Das ist doch SEIN Problem. Natürlich ist das Scheiße, aber da kann die TE doch nichts für. ER hätte halt mal denken sollen...
Eben. Seine Ehe ist sein Problem (oder eben auch nicht, vielleicht findet er die ganze Situation ja noch ganz ok so) und geht die TE nichts an. Ich finde es armselig, eine Ehe zu sprengen bloß weil man selber irgendwann als Dritter dazukommt und diesen Menschen nicht für sich allein haben kann. Aber da sie das nicht will, ist das Thema für sie ja vom Tisch.
Ich drücke die Daumen, dass das nächste Gespräch nicht im Bett stattfindet
:082::082:(y)
 
Dabei
5 Okt 2021
Beiträge
3
#17
Hallo ihr Lieben,

danke nochmal, dass ihr euch hier Gedanken macht.

über ihre Familienverhältnisse (verheiratet, Kinder etc.) ist uns ja nichts bekannt oder ich hab's überlesen.
Vorneweg, weil ich das tatsächlich noch nicht erwähnt hatte. Ich war und bin Single, weder Mann, Freund, noch Kinder. Zu keinem Zeitpunkt gab es in meinem Leben eine andere Person, während ich mit ihm Kontakt hatte.

du steckst ja voller Schuldgefühle.
Das stimmt leider. :-(


Nimm die Füße in die Hand und geh ihm aus dem Weg.
Wenn sie die Affaire weiterführt, trifft sie damit die Entscheidung, die Affaire weiterzuführen.
Sie hätte IHN gerne für sich - hat zumindest keine Lust auf eine Affäre.


Ich habe die letzten Tage sehr viel über alles nachgedacht, u.a. über eure Ratschläge. Gestern habe ich ihm Abends eine letzte Nachricht geschrieben, dass ich das Ganze nicht mehr kann und auch nicht mehr will. Ich habe ihm mitgeteilt, dass es mich so kaputt macht und ich das nicht zulassen kann. Aus diesem Grund habe ich ihn gebeten sich nicht mehr bei mir zu melden. Auch in Zukunft nicht. Im Anschluss daran habe ich ihn überall blockiert und gelöscht. Bis auf ein Foto habe ich auch alle Nachrichten, Mails usw. von ihm gelöscht.

Mein Kopf weiß, dass es die einzig richtige Entscheidung ist, aber mein Herz mault noch sehr. Aber da muss ich jetzt wohl durch. Es hilft ja nichts. Hätte ich den letzten Fehler nicht gemacht, wäre es wohl leichter...aber gut....

Ich drücke die Daumen, dass das nächste Gespräch nicht im Bett stattfindet und am Besten auch das letzte Gespräch ist. Viel Glück!
Wird es nicht. Es wird keine Treffen mehr zwischen uns geben. Und falls ich jemals wieder in eine Situation kommen sollte, wo ein Gespräch nach dem Ende noch geführt werden soll, dann mitten in der Stadt wo möglichst viele andere Menschen sind ;-) Den Fehler möchte ich nicht mehr wiederholen.

Baue keine Mauern um dich. Sei offen für Männer, die zwar nicht so kunstvoll verführen, aber einen zweiten Blick verdienen, weil sie ehrlich mit dir sind. Die gibt es nämlich auch.
Da hast du wahrscheinlich Recht, aber leider ist das nicht so einfach für mich.

Vielen Dank für eure Hilfe...ich hoffe, ich überstehe die nächsten Tage und Wochen

Lieben Gruß
T.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.566
#18
Ich gratuliere, T.
Du hast für dich selbst Verantwortung übernommen und tust dir selbst gut. 💜
Du brauchst den nicht in deinem Leben.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.414
#19
Gestern habe ich ihm Abends eine letzte Nachricht geschrieben, dass ich das Ganze nicht mehr kann und auch nicht mehr will. Ich habe ihm mitgeteilt, dass es mich so kaputt macht und ich das nicht zulassen kann. Aus diesem Grund habe ich ihn gebeten sich nicht mehr bei mir zu melden. Auch in Zukunft nicht. Im Anschluss daran habe ich ihn überall blockiert und gelöscht. Bis auf ein Foto habe ich auch alle Nachrichten, Mails usw. von ihm gelöscht.
Puh - Respekt! Du hast eine Entscheidung getroffen und sie umgesetzt. Bin gespannt, ob er das respektiert.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben