Die Exfreundinnen des Freundes

  • Themenstarter Kauderwelsch
  • Beginndatum
K

Kauderwelsch

Gast
#1
Guten Abend,

Mich würde interessieren wie ihr in dem Thema "Exfreundinnen des Partners" umgeht bzw mir euren Ratschlag einholen.

Ich bin seit ca 2 Jahren mit meinem Freund Y zusammen und liebe ihn sehr.

In all meinen vorherigen Beziehungen war ich eigentlich nie ein eifersüchtiger Mensch und habe dem Thema Exfreundin nicht viel Beachtung geschenkt. Leider habe ich mir bei meinem letzten Freund X sprichwörtlich die Finger verbrannt, weil der immer wieder mit seiner Exfreundin geschrieben hatte und ich das als normal / nicht bedrohlich empfunden habe, als er mir davon erzählt hat: Er würde nur fragen, wie es ihr nun gut, weil sie eine schwere Zeit durchgemacht hat. Allerdings kam irgendwann heraus dass X noch Gefühle für seine Ex hatte und deshalb mit ihr schrieb. Freund X wollte sich die Gefühle nicht eingestehen - hat aber dann nach einigen Monaten mit mir Schluss gemacht. Für mich war das ein Schlag ins Gesicht.

Als ich dann meinem jetzigen Freund Y kennenlernte, habe ich gemerkt, dass ich sehr allergisch auf das Thema Exfreundin reagiere. Oft ungewollt.
Es kam natürlich irgendwann zur Sprache bzw fing er anfangs mal über seine beiden Exfreundinnen zu erzählen an - und mir begann das richtig wehzutun... die erste Ex (Ex Nr. 1) war ständig präsent auf Facebook und schrieb in alten Kommentaren schon einmal "Hasi", als sie schon nicht mehr zusammen waren. Das kam mir schon sehr merkwürdig vor, aber ich sagte nichts. Es war ja vor meiner Zeit.
Diese Ex hatte ihn damals in ihrer Beziehung betrogen - ist aber mittlerweile angeblich in einer neuen Beziehung. Der Kontakt zwischen meinem Freund und ihr war aber immer sehr positiv, trotz des Betruges. Für mich begann sich die Frage zu stellen, ob er überhaupt damit abgeschlossen hatte, da ich es mir nicht vorstellen könnte, mit jemandem befreundet zu bleiben, der einem mal so etwas schlimmes angetan hat.

Seit einigen Wochen stört mich der Kontakt zwischen Ihnen - weil sie ihn einlädt zu sich nach Hause, weil sie sich schon lange nicht mehr gesehen haben und er bei ihr immer abschalten konnte. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, zu wissen, dass sie in einer Wohnung schlafen oder ob sie noch Interesse an ihm hat. Vielleicht liegt es daran, dass sie sich vor kurzem "Zufällig" im öffentlichen Raum getroffen haben und dann auf einen Kaffee gegangen sind. Ich habe davon erst im Nachhinein erfahren, einen Tag später. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass sie sich zufälllig treffen könnten - weil die Entfernung zwischen den Lebensräumen (andere Städte) sehr groß sind und das einfach unmöglich ist.
Es kam dann heraus, dass sie ihm per SMS geschrieben hatte und er zusagte.

Mich verunsichert das alles.
Jetzt begannen auch zeitgleich Gespräche über seine Ex Nr. 2.
Von seinen besten Freunden hörte ich bei diversen Gesprächen immer wieder von seiner letzten Exfreundin (Exfreundin Nr.2), die anscheinend sehr hübsch ist und die sogenannte "Modelvorzeigefreundin" gewesen sein soll. Blond, schlank, attraktiv.. Auch sie hat kürzlich begonnen ihm auf FB zu schreiben, was er mir sofort erzählt hat. Er meinte auch, er würde nicht antworten, da diese gestört sei. Sie habe ihn nur finanziell ausgenommen, sei aber sehr hübsch gewesen (seine Worte). Mich verunsichert diese Schönheit jetzt nach 2 Jahren - obwohl ich davor niemals wirklich einen Gedanken an sie verschwendet habe. Ich schätze, dass ich Angst vor einem direkten und sehr oberflächlichen Vergleich habe (was natürlich lächerlich ist), aber es stört mich innerlich sehr.

Ich weiß nicht wie ich mit dieser ganzen Situation am Besten umgehen soll..
 
Dabei
21 Jul 2015
Beiträge
665
#2
Was taugt die Schönheit, wenn der Mensch ein Idiot ist? Vergiss die 2. Ex, die kannst du dir definitiv abschminken wenn er so negativ über sie spricht. Es gibt überall hübsche und noch hübschere Menschen. Mit solchen Gedanken darfst du gar nicht erst beginnen.
Eher würde ich mir über die 1. Gedanken machen, weil sie zusammen schlafen - oder habe ich das falsch verstanden??
 
Dabei
13 Sep 2015
Beiträge
488
#3
Es gibt Menschen, die sind monogam veranlagt und Menschen, die sind es mehr oder weniger nicht. Ein ernsthaftes und ehrliches Gespräch über das Thema sollte Aufschluss darüber geben.
Ansonsten ist alles eine Frage des individuellen Deals zwischen zwei Partnern. Man muss sich darauf verständigen, wie viel Freiheiten man dem jeweils anderen zugestehen mag und kann.
Dabei ist es wichtig, die eigenen Grenzen zu kennen und dem Partner auch ungeschminkt zu erklären, d.h. man muss für sich selbst klare Grenzen ziehen.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
#4
Ex Nr. 2 sollte kein Problem darstellen.
Bei Ex Nr. 1 wäre ich mir da allerdings nicht so sicher. Es geht ja auch nicht nur um sie, sondern wie viel dein Freund zulässt.
Sich in unregelmäßigen Abständen mal zu treffen oder spontan mal zu schreiben, da ist ja nichts dabei, aber das nimmt ja alles Muster an.

Vorallem finde ich es sehr dreist dir gegenüber, dass er bei ihr übernachtet :D Also irgendwo hört der Spaß ja auch auf.

Mir wäre das an deiner Stelle ehrlich gesagt echt zu blöd. Mir kommt es so vor, als würde dein Freund das überhaupt nicht interessieren. Ich hätte ihm eine Ansage gemacht und wenn er dann den Kontakt nicht einstellt bzw. runterschraubt wäre ich weg.

So eine Scheiße hatte ich am Anfang meiner letzten Beziehung aus. Der "Ex" hatte immer nachts "Hasi" und so nen Zeugs geschrieben und der Schreibkontakt war auch sehr viel. Als ich das dann nachts gelesen hatte, weil ich von der Vibration aufgewacht bin, habe ich ihr am nächsten Tag die Wahl gelassen sich zwischen ihm, der sie nur ausgenutzt hatte, und mir (ihrem neuen Freund) zu entscheiden. Fertig aus.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.749
#5
Moin,
in einer Beziehung mal ohne Gespräch "plötzlich" bei der Ex übernachten, weil man sich "zufällig" getroffen hat? Ja sicher.......:eusa_doh:Für so blöd kann er Dich doch bitte nicht halten....oder? :eusa_think:

Grüße
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
#6
Schwieriges Thema ... Zwar ist an solchen Dingen meist was faul, in einigen Fällen läuft aber auch tatsächlich nix. Ich bin selbst so ein "Fall" - wenn ich einen Freund in Hamburg besuche, übernachte ich auch immer bei ihm. Wir schreiben mehrmals die Woche, gehen zusammen tanzen, flirten zuweilen furchtbar heftig (und albern) miteinander - aber da lief nie was. Auch wenn flüchtige Bekannte uns meist für ein Paar halten.

Gut ... ne Ex ist bisschen was anderes, da lief ja mal was. Man könnte also annehmen, dass da immer noch sexuelle Spannung vorhanden ist. Man könnte aber auch annehmen, dass es ein Fall von "haben wir probiert, passt nicht, lassen wir" ist.

Letztlich läuft es nur auf eins hinaus: kannst Du ihm vertrauen? Oder kannst Du es nicht?
 
Dabei
21 Jul 2015
Beiträge
665
#7
Ich finde es kommt immer auf den einzelnen Fall drauf an. Wie lange ist das denn her mit denen beiden?
Und an die anderen User: was heisst viel Kontakt? Wenn man sich alle 3-4 Wochen sieht, jede Woche telefoniert und jede Woche einander mal schreibt, ist das viel? bsp. wenn es schon 10 Jahre her ist?
 
Dabei
9 Dez 2015
Beiträge
4
#8
Wow so viele Antworten. :D
Ich danke euch sehr.

Ich denke auch, dass EX NR 2 meine Gedankenwelt nicht belasten sollte. Es ist klar, dass sie hübscher ist - aber was solls? Ich habe bestimmt andere positive Eigenschaften, die sie nicht hat und ich nehme sie auch nicht als offene Bedrohung war. Mich verunsichert "nur" das Gerede um ihre offensichtliche Schönheit.

Wegen Ex NR 1: habe ich ihn heute darauf angesprochen.
Seine Reaktion war, dass sie damals (vor ca 5-6 Jahren) 1 1/2 Jahre zusammen waren, aber da er eben betrogen wurde, wollte er sie als normale Freundin nicht verlieren. Er meint sie haben sich gut verstanden und dass ihm diese Freundschaft wichtig ist.
Jedenfalls hat mich heute besagte Ex angeschrieben :shock: und gefragt, ob ich einmal mit allen (ihr und ihrem Freund) und eben mein Freund und ich etwas zusammen machen möchten.
Ich habe auf Rat meiner besten Freundin verneint. Ich würde mich dabei nicht wohlfühlen und vielleicht dann in dieser Situation etwas sagen, das mir später Leid tun würde. Oder einen Heulkrampf kriegen..

Zu der Frage: sie hat ihn öfter eingeladen bei ihr zu schlafen, als sie schon getrennt waren und das hat er oft gemacht.
Jetzt war eben wieder eine Einladung da.
Anscheinend wollte sie mich nun auch einladen (laut Nachricht).
Ich weiß nicht wie ich das finden soll..

Wie gesagt die Sache zwischen ihnen ist 5-6 Jahre her, aber fast 2 Jahre Beziehung ist halt doch eine gute Weile. Mit zusammenwohnen.

Es könnte ja alles sehr nett gemeint sein, wenn sie ihm nicht dauernd Kosenamen schreiben würde.
Sie hat selbst einen Freund, den die Beziehung zu meineM Freund stört.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
#9
Jedenfalls hat mich heute besagte Ex angeschrieben :shock: und gefragt, ob ich einmal mit allen (ihr und ihrem Freund) und eben mein Freund und ich etwas zusammen machen möchten.
Ich habe auf Rat meiner besten Freundin verneint. Ich würde mich dabei nicht wohlfühlen und vielleicht dann in dieser Situation etwas sagen, das mir später Leid tun würde. Oder einen Heulkrampf kriegen.
Sorry, aber ich fürchte, dann ist Dir nicht zu helfen. Sie hat Dir (was ich ziemlich anständig finde) die Chance gegeben, Deinen Ängsten quasi ins Auge zu blicken und selbst zu sehen, dass da nur Freundschaft ist und Du nix zu befürchten hast. Wenn Du dann lieber kneifst und es vorziehst, in Deiner Vorstellungswelt zu bleiben, bist Du letztlich selbst an Deinem Kummer schuld.

Und wegen der Kosenamen: ich rede fast jeden mit Hase oder Schnuffi an. Spring aber nicht mit jedem ins Bett. Mach keinen Elefanten aus dieser Mücke.
 
Dabei
9 Dez 2015
Beiträge
4
#10
Tut mir Leid aber für ist das "keine Mücke" und ich habe ein komisches Gefühl bei der Sache.
In all den Jahren habe ich bei Beziehungen gelernt sehr stark auf das Bauchgefühl zu hören - weil es intuitiv oft das richtige Gefühl ist und man das oft gut und gerne verdrängt oder nicht "sehen" will.
Ich hoffe aber, dass ich mich irre.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.783
#11
Es wäre mir viel zu doof, mir so eine Blöße zu geben und das Angebot nicht anzunehmen.
Mir wäre es wichtig mich Souverän zu zeigen.
Die Vorstellung in so einer Situation einen Heulkrampf zu bekommen ist kindisch.

Und genau so gefährdet man eine Beziehung und macht die Exfreundin atraktiver.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
#12
In all den Jahren habe ich bei Beziehungen gelernt sehr stark auf das Bauchgefühl zu hören - weil es intuitiv oft das richtige Gefühl ist und man das oft gut und gerne verdrängt oder nicht "sehen" will.
Es hilft nix - Du wirst Dich entscheiden müssen, ob Du nach Deinem Bauchgefühl handeln willst, oder ob Du an Dir und Deinen Ängsten arbeiten willst. In ersterem Fall mach lieber gleich Schluss - denn bloße Hoffnung auf eine Veränderung wird nix bringen.

Und in zweiterem Fall spring mal über Deinen Schatten und lern das Mädel kennen. Es ist normal, dass Du Dich bei dem Gedanken unwohl fühlst. Jede Weiterentwicklung zwingt uns, unsere gewohnte Komfortzone zu verlassen - folglich fühlen wir uns anfänglich etwas unkomfortabel. Du musst entscheiden, ob Du Dich auf diese Entwicklung einlassen willst - oder ob Du lieber das kleine Mädchen bleiben willst, das sich die Bettdecke über den Kopf zieht, statt mal nachzuschauen, ob tatsächlich ein Monster im Schrank sitzt.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
#13
Also Leute, wer hat schon Bock drauf mit seinem Partner und seiner EX zusammen etwas zu machen ? Und dann gar noch bei ihr zu übernachten.

Für mich ist das eine, eine aktuelle Sache und das andere eine abgeschlossene Sache und damit möchte ich dann auch nichts zu tun haben. Demnach kann ich es voll und ganz verstehen, dass sie nicht zu der Ex will ;)


Fakt ist, dass er wohl das Verhältnis nicht aufgibt. Entweder du redest mit ihm und sagst ihm, dass es dich stört, oder du musst entscheiden inwieweit du das etragen willst und falls nicht, musst du eben Konsequenzen ziehen.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
#14
Das mit dem Übernachten muss ja nicht sein. Aber mal mitgehen und schauen, wie das so abläuft, finde ich immer besser, als sich in den schlimmsten Farben auszumalen, was die beiden zusammen tun.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
#15
Das mit dem Übernachten muss ja nicht sein. Aber mal mitgehen und schauen, wie das so abläuft, finde ich immer besser, als sich in den schlimmsten Farben auszumalen, was die beiden zusammen tun.
Es geht ja nicht nur darum sich irgendwas vorzustellen.

Ich finde es geht auch um den Erhalt der persönlichen Prinzipien. Also ich persönlich muss mit keinem Ex meiner Freundinnen irgendwas zu tun haben oder gar den Kontakt aufnehmen. Ich akzeptiere die gemeinsame Vergangenheit, aber Kontakt brauche ich nicht, egal wie das Verhältniss ist. Dementsprechen käme für mich auch keine Freundin in Frage, die jetzt regen Kontakt zum Ex hat, oder gar bei ihm übernachtet ...
 
Dabei
9 Dez 2015
Beiträge
4
#16
Fakt ist, dass er wohl das Verhältnis nicht aufgibt. Entweder du redest mit ihm und sagst ihm, dass es dich stört, oder du musst entscheiden inwieweit du das etragen willst und falls nicht, musst du eben Konsequenzen ziehen. ---> So sehe ich das auch.

Edit: damit ist das Thema dann wohl zu schließen :)
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben