brauche schnell Hilfe und Rat

Dabei
26 Mai 2011
Beiträge
1
#1
Mein "Ex"-Freund und ich sind schon seit 5 Monaten "zusammen".
Am Anfang war alles zu schön und ich liebe ihn und seine Art viel zu sehr um alles aufgeben zu können!
Am Anfang unserer Beziehung hat er einen Fehler gemacht und ist mir betrunken fremdgeküsst, was er mir aber nach ein paar Stunden sofort erzählt hat und ihm unendlich leid tat und vor mir geheult hat, dass ich ihm verzeihe. Was ich nach ein paar Tagen auch gemacht habe, weil ich einfach nicht ohne in sein wollte. Er hat mir schon sehr oft gezeigt, dass er mich sehr liebt. Er war eigentlich immer gut und lieb zu mir, war immer für mich da, war froh dass er mich hat. Wir haben auch schon viel zusammen erlebt, ich mag seine Familie, sie mag auch mich und bin mit vielen seiner Freunde befreundet.
Ich habe dann aber sehr viele Fehler gemacht. Ich hab immer wieder Streit angefangen wegen Kleinigkeiten und ihm Vorwürfe gemacht. Nach ein paar Stunden hab ich mich dann immer selbst gefragt, wieso ich ihm eigentlich Vorwürfe gemacht hab weil ich eigentlich keinen Grund hatte, so zu reagieren. Ich könnte mich so dafür hassen, weil ich eigentlich immer wieder alles kaputt gemacht habe. Vor ner Zeit hat er dann schonmal mit mir Schluss gemacht, in der Hoffnung dass sich nochmal alles neu aufbaut und ich mich ändere, was ich ihm auch versprochen habe. Es lief eine Zeit lang sehr gut, bis ich wieder damit angefangen habe.
Ich versteh mich manchmal selbst nicht, dass ich manchen Momenten so handele und so bin. Auf jeden Fall hat er dann vor ein paar Wochen wieer mit mir Schluss gemacht, aber mit den Worten, dass es sich wieder nach einer Zeit aufbauen kann und wir es versuchen und dass ich ihm zeige dass ich mich ändere. Ihn nervt es einfach nur noch, dass ich immer wieder unnötigen Streit anfange, was sich bei ihm wie auch bei mir dann auf alles negativ auswirkt. Er will es nicht mehr so, was ich auch sehr gut verstehen kann. Ich muss einfach diese komische Eigenschaft an mir ändern. Ich bin einfach nicht mehr ich selbst das weiß. Ich hab einfach jede Kleinigkeit viel zu ernst genommen und aus allem ein Drama gemacht. Ich habe die letzten Tage/Wochen nur noch Stunden geheult und wollte nicht mehr leben, weil ich ihn einfach nicht verlieren will und will, dass alles wieder so schön ist, wie es einmal war. Wir haben die letzten Tage auch öfter was gemacht (nicht nur als "Freunde") und haben auch Kontakt fast wie vorher. Und wenn wir beieinander schlafen und beieiander sind, ist eigentlich naja nicht alles aber fast wie es auch sonst war. Er ist nur nicht mehr so aufmerksam, etc. wie vorher weil wir ja nicht mehr richtig zusammen sind.
Ich muss einfach stark sein und ihm zeigen, wie ich mich ändern kann! Ich würde wirklich alles dafür machen.
Er weiß, wie sehr ich ihn brauche und ich denke ich bin nicht mehr so interessant für ihn, weil ich mich so abhängig von ihm gemacht habe.
Ich würde mir es an seiner Stelle auch nicht mehr glauben, weil ich schon zu viel versprochen habe. Also muss ich es beweisen.
Ich möchte eigentlich über dieses Thema wenig mit meinen Freunden reden und ich will auch nicht, dass es irgendjemand weiß! Er und ich haben ausgemacht, dass wir es niemandem erzählen, weil es mir somit besser geht.. ich könnte die ständige Fragen und Mitleid nicht ertragen. Außerdem wollen wir es ja versuchen und ich brauche ihn wirklich sehr. Ich geb ihn auf keinen fall auf.



Wie soll ich das machen? jetzt so im Alltag und ihm gegenüber? das er es merkt und dass ich wieder interessant wie früher werde?
er meldet sich nämlich nicht mehr so oft wie sonst und will nicht mehr unbedingt was mit mir machen wegen dem ganzen. und ich vermiss ihn doch so.

Ich hoffe auf viele Antworten und Tipps. Doch bitte keine Antworten wie vergiss ihn oder ähnliches, damit wäre mir kein Stück geholfen und mir geht es wirklich schlecht.

Liebe Grüße
 
J

Julietta

Gast
#2
Nun ich würde vorschlagen du musst dich auf jeden Fall bei ihm entschuldigen, aber nicht einfach nur so. Mach ihm eine Überraschung. Frag ihn z.B. ob er dann und dann Zeit hat, du hättest eine Überraschung für ihn vorbereitet. Wo sagst oder schreibst du ihm später.
Wie wäre es wenn du eine Kleinigkeit zum essen mitbringst z.B. Erdbeeren mit Sahne, Pudding o. ä. und ein paar Kerzen (Teelichter) aufstellst. Dann könnt ihr euch ja einem Ort treffen wo ihr ungestört seid, muss ja nicht unbedingt bei dir sein. Dann würde ich ihm schreiben er soll doch bitte um die und die Uhrzeit dort sein.
Du musst dir auf jeden Fall eine richtige Entschuldigung einfallen lassen und ihm vor allem deutlich machen das du es wirklich ernst meinst und du dich jetzt endlich in den Griff kriegen willst. Sonst denkt er womöglich das hat sie schon 20 mal gesagt und immer wieder fällt sie in alte Verhaltensmuster zurück.

Viel Glück!
 
Dabei
27 Mai 2011
Beiträge
12
#3
Hallo,

ich hätte am Anfang noch ein paar Fragen. Ist das deine erste Beziehung? Oder warst du in anderen Beziehungen auch schon so?

Also ich finde die Sache schon echt heftig. On.off-Beziehungen könne ganz schön an die Nerven gehen und wenn ihr die Sache jetzt nicht richtig angeht noch ewig dauern. Das wär für keinem von euch von Vorteil.

Wie war denn das damals mit dem Fremdknutschen? Was war das für ein Mädchen? Wieso (außer Alkohol) kam es dazu? Du hast gesagt, du hast ihm nach ein paar Tagen verziehen? Wie ging das vor sich? Denn für mich klingt es so als hättest du ihm das noch nicht verziehen und deine Wut keimt dann in ungünstigen Momenten auf, in denen eigentlich kein Grund für´s Streiten besteht. Ich kann zwar auch verstehen, dass er das nicht lange mit macht aber ich finde er lässt dich ziemlich durch Reigen Springen. Als ob er dich erziehen will. Wenn du wieder lieb bist, kriegste Leckerlie. Ich denke es ist wichtig, dass ihr euch zusammen setzt und eure Beziehung vom ersten Moment beleuchtet und euch fragt wieso ihr BEIDE die Fehler gemacht habt. Nur so habt ihr eine Chance noch eine ernsthafte Beziehung aufzubauen.

Grüße
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#4
Eine Entschuldigung und all dergleichen wird nichts bringen. Denn das Problem liegt ganz woanders:

Du hast ihm das Fremdküssen niemals verziehen. Du hast es nur unterdrückt, und es kam in Form dieser Streits immer wieder zum Vorschein. Wenn Du ihm nicht verzeihen kannst, wird es nicht klappen. Und da Du das - wie Du selbst merkst - nicht kannst, sehe ich nur eine Möglichkeit, wie ihr einer Trennung vielleicht entgehen könnt: Du musst selbst fremd gehen. Du kannst viel verdrängen, aber nichts vergessen. Erst wenn ihr quitt seid, kannst Du neu anfangen. Weil diese Möglichkeit jedoch sehr abwegig ist und das ganze erst recht gegen die Wand fahren könnte, wirst Du das wahrscheinlich ablehnen und ihn verlieren. Außerdem wirst Du dadurch selbst bei "Erfolg" zu jemandem, der Du nicht sein willst.

P.S.: Ich bin kein Freund von solchen Ausgleichs-Spielchen. Und erst recht verachte ich Leute, die gegen eindeutige Beziehungs-Grenzen verstoßen. Dieser Vorschlag ist nur innerhalb Deiner vorgegebenen erzwungenen Rahmen die einzige Möglichkeit. In dieser Situation würde ich immer anraten, diese ganze Sache zwischen euch bleiben zu lassen. Du versuchst, eine aussichtslose Sache zu retten. Das mit euch hat in dem Moment geendet, als er fremd ging.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben