Bester Freund meiner Freundin will mehr HILFE!

Dabei
22 Mai 2017
Beiträge
4
#1
Hallo zusammen,
ich muss ganz ehrlich gestehen ich bin am ende mit meinem Latein und möchte einfach mal alles anonym los werden und wer weiß vielleicht hat sogar jemand da draußen einen Tip wie ich besser mit dem ganzen umgehen kann.

Worum geht es.
Also meine Freundin mit der ich jetzt seit 9 Monaten zusammen bin. Meine Freundin (nennen wir sie mal Lia) hat einen Besten freund nennen wir ihn mal Adam. Bis hier hin kein Problem ich hab ihn bis heute nicht kennen gelernt und will das auch nicht mehr. Folgendes ist passiert im März diesen Jahres gab es von der Tanz Schule wo beide drin sind und tanzen einen Geburtstag wo nur "der kleine Kreis" eingeladen war also meine Freundin ohne mich. Kein ding ich wünschte viel Spaß und ich hatte auch in das Verhältnis bester freund volles vertrauen, da ich selber eine beste Freundin habe.... So nach dem Geburtstag wollte sie eigentlich noch zu mir (1Stunde fahrt) als es dann aber später und später wurde hat sie dann bei Ihrem besten freund geschlafen. Auch das war vorher mit mir abgesprochen und ich hatte auch damit kein Problem. Dann hat er allerdings versucht sie zu küssen in der Nacht. Ich unterstelle Ihm hier volle ABSICHT!
Meine Freundin hat sich weggedreht und war überfordert und hat mir das dann am nächsten tag wo wir uns sahen erz. Ich sagte das sie das doch bitte klären soll und vor allem würde ich gerne wissen warum der das gemacht hat. Seine Antwort drauf war "gibt keinen grund war einfach eine dumme Aktion von mir"...So wir haben dieses Thema dann mehrmals aus diskutiert und sie nimmt ihn wie einen Löwin seine kleine kinder in Schutz sagt mir da ist nichts und und der will nicht von mir. Jetzt muss man dazu sagen das ich das nicht mehr gut heiße das da ein Kontakt herrscht ist klar aber Sie will ihren besten freund auch nicht verlieren. Ich allerdings glaube das er auf eine neue Gelegenheit lauert um wieder was neues zu starten. Ich habe ihn auch versucht in der zwischen zeit zu kontaktieren um mal mit ihm zu sprechen und zu fragen was das sollte jedoch reagierte er nicht auf meine Anfrage via fb und auch nicht auf meine Nachricht die ich ihm geschrieben habe die etwas bissiger war natürlich. Jetzt geht bei mir allerdings immer das Kopfkino los so wie letztes Wochenende war zum beispiel ein Abschlussball wo beide lateinamerikanische Tänze vorgeführt haben. ich hab kein Problem wenn meine Freundin mit wem anders tanzt aber wenn ich mir dann vorstelle das er mit ihr tanzt und die sich dann auch näher waren mit gewissen Körperteilen wird mir einfach nur kotz übel. Mit ihr zu sprechen macht keinen sinn wir haben das Thema abgehackt in dem ich fragen kann was ich will ohne es zu bewerten und sie weiterhin ihren besten freund behält und ihren freund hat. Ich weiß nur nicht mit dem Kerl umzugehen ich koche innerlich jedes mal wenn ich von dem höre und weiß jetzt nicht ob ich den weiter anschreiben soll bis der mal reagiert oder dem iwio auflauern soll oder nicht. Ich meine so ist für mich ein ganzer abschnitt gesperrt zu dem ich nie Zugang bekommen werde weil ich dem Penner der meiner Meinung nach klar mehr will von ihr über den weg laufen möchte weil ich weiß wenn der mir schief kommt brennen alle Sicherungen durch.
Ich will aber jetzt auch nicht weiter drauf rum reiten im Bezug auf meine Freundin nur so tun als wäre nie was gewesen geht von meiner Seite nun auch nicht.

Ich weiß echt nicht weiter den nochmal anschreiben und einen weiteren streit mit meiner freundin riskieren... will ich nicht....das weiter in mich rein schlucken kann aber auf dauer auch nicht die Lösung sein.

Ums klar zustellen das ist keine wegwerf Beziehung für mich sondern eine mit ernsten Absichten...wäre dieser Vorfall nicht gewesen von seiner Seite aus wäre auch alles noch gut.

Ich würde gerne wissen was ihr dazu sagt und was ihr machen würdet....den nochmal kontaktieren....den zur rede stellen.....oder abwarten bis der das ganze nochmal verusucht und dann tätig werden wobei hier wüsste ich nicht mal ob meine freundin mir das erz. weil sie weiß dass ich in irgend einer form tätig werden würde weil ich das so nicht nochmal mit mir machen lassen würde....
Die sind jetzt demnächst auch nochmal vom Tanzen aus Zelten für 4 Tage... und da graut es mir auch schon vor....ich überlege dem auch vorher zu schreiben "viel spaß beim zelten und nehme dich in acht nochmal was zu starten" oder ähnlich

Ich will halt iwie eine Sicherheit das ich diese Sorglosigkeit wie sie vorher war wieder kommt....nur ist das iwie schwer mit der geg. Situation


Bei Fragen zu Details reagiere ich gern und auch für Lösungen bin ich offen.

Entschuldigt vorab meine Schlechte Rechtschreibung etc aber sowas liegt mir leider nicht....

Vielen Dank schon mal an alle die sich diese Zeilen bis hier hin durchlesen und sich die Mühe machen.

LG

Nice
 
Anzeige:

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.444
#2
Deine Rechtschreibung ist in der Tat schlecht. Wenigstens ein paar mehr Punkte und Satzzeichen hättest du machen können. Sei es drum...

Ich kenne dein Alter zwar nicht, aber so wie du dich verhälst wirkt es ziemlich kindisch. Die Tatsache, dass du ihn angeschrieben hast und ihm "gedroht" hast, finde ich das Highlight. Damit hast du dich wirklich lächerlich gemacht und ihn einfach nur bestätigt. Er weiß jetzt, dass ihr "innerhalb" eurer Beziehung anscheinend einen Disput habt und du eifersüchtig bist (irgendwie ja auch zurecht)

Kommen wir zu deiner Freundin. Ich finde es schon ein wenig dreist, dass sie das Ganze so abtut und mit der Argumentation "Ich will mein besten Freund nicht verlieren" kommt. Anscheinend kann sie sich nicht in deine Lage versetzen und bewertet die "Freundschaft" zu ihm mind. genauso stark, wie eure Beziehung. Demnach kannst du dir ausmalen, welchen Stellenwert eure Beziehung bzw. du bei ihr hast.
Wenigstens kann man ihr hoch anrechnen, dass sie dir gleich erzählt hat, was er gemacht hat.

Fakt ist: Du musst entscheiden was du willst und ihr deine Entscheidung mitteilen. Einen Kompromiss gibt es hier nicht. Sie scheint nicht zu realisieren, dass dich das stört und sie scheint auch kein Drang zu haben ihn loszuwerden, obwohl sie eig realiseren müsste, dass es keine Freundschaft mehr ist, sondern er augenscheinlich was von ihr möchte.
Eine Entscheidung für dich oder ihn wäre hier angebracht, ist aber mit viel Übel verbunden, da sie dann vermutlich die Tanzschule wechseln müsste, das aber eig kein Problem darstellen sollte und wenn sie es mit dir wirklich ernst meint, sollte das auch drin sein.
Das Ganze so weiterlaufen zu lassen halte ich für keine gute Idee. Vllt wird deine Freundin treu bleiben, dennoch wäre der Typ ein nerviges Übel an ihrer Seite und darauf hätte ich absolut keinen Bock.
Ihm zu drohen ist Schwachsinn, denn es ist eine Sache zwischen dir und deiner Freundin. Wieso sollte er sich auch nicht weiter versuchen, wenn deine Freundin keine Konsequenzen aus seinem Verhalten zieht?
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.871
#3
Ganz ehrlich, ich verstehe das Problem einfach nicht und von Verboten oder Ultimaten halte ich erst recht gar nichts.

Entweder man vertraut sich - oder nicht.
Dann steht halt mal ein Anderer auf sie, dachtest du du wärst der Einzige, der sie jemals gut finden würde? Dass sie jetzt viel Zeit mit ihm verbringt, weil es ihr bester Freund ist, stört dich.. Verstehe ich schon. Aber lass sie doch mal ihre Sachen alleine klären. Sie hat ihn doch gekorbt und auch gefragt, was das sollte und wenn sie keine Lust darauf hat, dass er immer wieder ankommt, dann wird sie das schon regeln und ihm da Grenzen setzen. Vielleicht war der eine Korb aber auch ausreichend, dass er nichts weiter versuchen würde. Who knows.

Wenn sie es mögen sollte, dass er auf sie steht und sie inkonsequent auf seine Aktionen reagieren sollte (also keine eindeutigen Körbe, sondern nur so halbgares) - dann würde ich mit ihr reden. Dann würde ich ihr das so vor Augen halten und sagen "Du stehst nicht klar zu mir - es ist dir anscheinend wichtiger Bestätigung von ihm zu bekommen, als meine Gefühle zu beschützen und du stellst hier dein Ego über unsere Beziehung." Aber nur dann.
Falls sie ihm eindeutig klar macht, dass sie nichts von ihm will, würde ich es lassen. Und es war ja jetzt auch gerade mal eine blöde Aktion. Mich persönlich würde es abschrecken, wenn mein Freund so hardcore eifersüchtig wird und mir einfach nicht zutraut, dass ich unsere Beziehung schon verteidigen werde. Ich würde dann anfangen über den Sinn dieser Beziehung nachzudenken. Und du selbst merkst ja auch schon, dass du dir damit eigentlich geschadet hast, weil du selbst sagst, dass sie es dir jetzt eventuell nicht nochmal erzählen würde, wenn etwas passiert.

Ich würde dir raten dich zu entschuldigen^^
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.444
#4
Ich würde dir raten dich zu entschuldigen^^
Genau, entschuldige dich dafür, dass sie bei einem Typ im Bett geschlafen hat, der a) auf sie steht und b) nicht seine Finger von ihr lassen kann.
Am besten rätst du ihm auch noch, alle weiteren Annäherungsversuche seinerseits abzutun und als "völlig normal" darzustellen.

Es gibt durchaus Menschen, die haben einfach kein Bock auf sowas und wenn die Freundin dann den Kontakt weiter pflegt, muss man eben für sich entscheiden ob man das will oder eben nicht.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.871
#5
Sie hat - wie es mit ihrem Freund abgesprochen war - bei ihrem besten Freund geschlafen. Dann stellte sich raus, dass der mehr will. Dass man den besten Freund (ich weiß nicht seit wie vielen Jahren die sich kennen, aber ich gehe mal davon aus, er war vor nice42 hier am Start) nicht einfach so abschiebt, ist wohl klar.
Ein bisschen Zeit geben, dass sie es auf ihre Weise klären kann, ist doch wohl nicht zu viel verlangt. Vertrauen und so.

Direkt zu verlangen, dass sie sich entweder für den Einen oder für den Anderen entscheidet ist einfach krass engstirnig.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.444
#6
Gerade aufgrund der Tatsache, dass es ihr "bester Freund" ist, MUSS man doch frühzeitig merken, dass da was im Busch ist. Also ich kenne meine "Besten Freunde" so gut, dass ich sofort merke, dass da was nicht stimmt.
Hättest du den ersten Beitrag aufmerksam gelesen wüsstest du, dass sie ihren Freund nicht "abschieben" möchte und es deshalb ständig zu Streitereien kommt und der TE nun eine Lösung erfragt.

Meiner Meinung nach gibt es hier nur entweder oder, denn jeglicher "verminderter Kontakt" zu diesem Freund macht keinen Sinn, denn alle Beteiligten wissen nun, welche Absichten der Freund hat.
Also ich könnte nicht mehr ruhig schlafen, wenn ich wüsste, dass meine Freundin sich mit einem Kerl trifft und dieser auf sie steht.

Zum Thema vertrauen: Ich denke der TE hat seiner Freundin genug vertrauen entgegen gebracht, indem er seine Zustimmung für die Übernachtung gab. Was das gebracht hat wissen wir alle :D
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.871
#7
Ich habe beim aufmerksamen Texte lesen hier sehr wohl mitbekommen, dass sie ihren Freund aus dieser Sache raushalten möchte und die Sache vor ihm daher abtut, bzw. es "wie eine Löwin verteidigt" ;)
Aber wenn SIE nichts von dem Typen will, dann wird die Freundschaft früher oder später auch so zerbrechen. Wenn aber ihr Freund der Auslöser dafür sein sollte, wird das der Beziehung absolut nichts Gutes tun - im Gegenteil. Ich würde eher voraussagen, dass es in zukünftigen Auseinandersetzungen auch noch gegen ihn verwendet werden würde, im Sinne von "ich habe meinen besten Freund für dich aufgegeben und du machst nicht mal das".
Ich halte es also nicht nur für sinnlos, sondern auch für unklug.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.444
#8
Das ist deine Meinung. Ich persönlich war schon einmal in einer ähnlichen Situation und haben meine damalige Freundin vor ein Ultimatum gestellt.
Sie war Monate später dankbar dafür und hat es sogar eingesehen. Wer ein wenig Empathievermögen besitzt kann sich ja mal in seinen Partner versetzen wie sowas rüberkommt.

Ich persönlich würde immer überlegen, ob mein Partner und meine Beziehung mir wichtiger ist, als ein angeblicher Freund, der anscheinend die Absicht hat meine Beziehung zu zerstören und sich an mich heranzuwerfen.

Ich schreibe niemand vor was er zu tun hat, ich zeige Lösungswege auf. Was der TE letztendlich macht, bleibt ihm selbst überlassen.
Ich bin ein Typ für klare und direkte Verhältnisse. Bei mir ging das gut. Wer damit nicht klarkommt, bei dem ist das dann eben so, dann braucht er sich aber auch nicht beschweren.
 
Dabei
22 Mai 2017
Beiträge
4
#9
@[URL="https://www.lovehelp.de/members/idontknowaboutthis.html"]idontknowaboutthis[/URL]
Hi danke erstmal für deine Einschätzung.
Also ich glaube das wäre eine Strategie die mich zwar kurzfristig nicht glücklicher macht aber langfristig zu dem gewünschtem Ergebnis führt.
Meine Frag an dich wäre was würdest du tun wenn er es dann nochmal probiert?
2. Frage wie würdest du die Entschuldigung formulieren.
3. Frage wie würdest du dann deine Abneigung argumentieren den Idioten kennen lernen zu wollen.
Also ich würde das tun aber halt nicht mit Überzeugung sondern mit der Voraussicht das er es ein weiters mal versuchen wird.

PS: Die beiden kennen sich seit knapp 4 Jahren und ja er war vor mir da. (kleine Rand Notiz noch, ganz am Anfang hatten die auch was miteinander sie sagt aber das es abgehackt ist und keine Rolle mehr spielt) Allerdings steckt sie in die Freundschaft auch mehr rein als er. Ihr ist das wichtig weil er ihr in einem bestimmten Lebensabschnitt zur Seite stand und daran hält sie nach wie vor fest.

Würde mich über Antworten sehr freuen vielen Dank schon mal.....
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.871
#10
nice42 hat gesagt.:
(kleine Rand Notiz noch, ganz am Anfang hatten die auch was miteinander sie sagt aber das es abgehackt ist und keine Rolle mehr spielt)
Relativ wichtige Randnotiz, weil das ja bedeutet, dass es von Anfang an keine reine Freundschaft war.. Weißt du, warum sie dann nichts mehr hatten und "nur" Freunde waren?
 
Dabei
22 Mai 2017
Beiträge
4
#11
Ja weil zum einen er der Tanzlehrer gewesen (also in der Tanzschule und ich glaube da hat man so Verhältnisse zu "Kunden" nicht so gern) ist und sie da noch nicht 18 gewesen ist und zum anderen hat es nach ihrer aussage nicht gepasst weil er irgend nen anderes Mädel immer angehimmelt hat....und sie sagten dann halt das sie die Ausnahme sein wollen, wo nach sowas es dann doch funktioniert hat mit einer Freundschaft....bis halt ich auf der matte stand und er jetzt merkt wie glücklich sie ist und sich denkt (das ist meine Vermutung) "verdammt warum hab ich da nichts draus gemacht". Deswegen unterstelle ich ihm auch an dem Abend wo sie bei Ihm geschlafen hat, dass er mit Absicht es so gestaltet hat dass er sie beim aufräumen brauchte und es dann zu spät gewesen ist um noch die Reise zu mir anzutreten.

Ich hoffe das ist jetzt verständlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.871
#14
O-kay. Die gute Nachricht: Ich verstehe deine Eifersucht jetzt besser^^
Gegen Ultimaten bin ich ja aus Prinzip trotzdem noch, aber ich würde das mal zumindest im Auge behalten und doch nicht so einfach als "blöde Aktion" abtun..

Da sie aber an sich ehrlich mit dir zu sein scheint, würde ich vorerst bei meinem Ratschlag bleiben.
Also ich würde an deiner Stelle eingestehen, dass du übertrieben reagiert hast und das irgendwie erklären. ZB, dass es dich einfach sauer gemacht hat wie respektlos der Typ ist und dass er auch sie damit in eine Situation gebracht hat, in die man seine beste Freundin nicht bringt. Dass sich da ein Schalter umgelegt hat und du sowas nicht verstehst und du dich da dann einmischen wolltest. Aber hättest du nicht machen sollen, weil es sich jetzt auf eure Beziehung ausgewirkt hat, obwohl du ihr ja vertraust.
Dann für ihre Seite nochmal klarstellen, dass du Vertrauen darin hast, dass sie die Angelegenheit schon klären wird auch ohne, dass du dich einmischst, weil sie dir bisher keinen Grund gegeben hat zu denken, dass sie nicht hinter dir steht.

Ich würde dann abwarten. Wenn er nochmal Versuche starten sollte, oder nochmal sowas aufkommen sollte wie ob sie bei ihm übernachten könne, wenn es sehr spät wird, würde ich da aber nicht mitmachen. Dann muss sie schon eingestehen, dass er sehr wohl was von ihr will, weil er sonst soetwas nicht versucht hätte und dass sie ihm falsche Signale sendet, wenn sie ihn nicht klar abblockt. Und dann aber betonen, dass es nicht von Bedeutung ist ob er auf sie steht oder nicht, sondern wie sie damit umgeht ist für dich von Bedeutung. Sie soll ihn nicht cutten, aber sie soll klar hinter dir stehen.

Das mit dem Kennenlernen.. Sicher dass du das nicht willst? Ich würde die Konkurrenz ja mal auschecken wollen. Aber ansonsten musst du das ja einfach nicht. Sag einfach du hast keine Lust.

Das ist jetzt aber halt nur meine persönliche Umgehensweise mit sowas. Die hat in meiner damaligen Beziehung funktioniert, aber Paare sind ja ziemlich verschieden.. Bei mir hätte zB ein Ultimatum nur direktes Schluss machen ausgelöst, aber das hat ja bei Revage geklappt. Du musst also schon überlegen, ob du wirklich glaubst, dass mein Ansatz auch wirklich auf dich und deine Situation passen könnte. Wobei das gute an diesem Ansatz ja ist, dass du den von Revage dann immernoch machen kannst, wenn er nicht klappt ;) Also überleg es dir, aber ich übernehme keine Garantie :p
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben