Aus Angst selbst angelogen und billig verkauft... kein zurück?

Dabei
12 Sep 2018
Beiträge
14
#1
Hi liebe Leute, ich möchte beim Schreiben hier ein bisschen meine Gedanken ordnen und um Rat bitten...
Wahrscheinlich klingt die ganze Geschichte aber ziemlich blöd, ist mir bewusst.

Vor über einem Jahr hat sich mein Freund von mir getrennt, ich hatte lange Zeit damit extrem zu kämpfen. Ich war 25, er 27 und es war für beide unsere erste richtige Beziehung. Erst vor zwei drei Monaten konnte ich dann ehrlich sagen dass er abgehakt ist.

Das letzte Jahr hab ich einige Männer gedatet, war immer ziemlich schnell und intensiv von ihnen angetan, mit ihnen geschlafen und nach kurzer Zeit hab ich sie alle fallen lassen wie heisse Kartoffel. Darauf bin ich nicht stolz, aber es hat immer damit geendet dass ich verzweifelt meinen Exfreund vermisst hab.

Ende Oktober (ja erst vor zwei Wochen...) hab ich dann online jemanden kennengelernt. 32, Sportler, viel unterwegs. Ein guter Bekannter meines Exfreundes. Ich hab ihn zuerst gefragt ob er es schon für eine gute Idee hält, sich zu treffen, er meinte ja.

Wir haben vor dem ersten Treffen geschrieben und sehr lange telefoniert, wir haben uns wahnsinnig gut verstanden, gelacht, eine Wellenlänge. Eigentlich hätten wir ein Treffen am Samstag vereinbart, aber er ist dann spontan noch am Donnerstag Abend gekommen. Relativ schnell ist er mir nahegekommen, wir haben uns toll verstanden, viel gelacht und geredet. Ich hab ihm gesagt dass ich nicht schon am ersten Abend mit ihm schlafen wollen würde, es ist dann aber doch passiert.

Am Wochenende haben wir uns dann doch noch am Nachmittag getroffen, er hat dann wieder bei mir geschlafen, wir hatten wieder Sex, der war ziemlich gut.
Das war letztes Wochenende.
Alles gut also...

Wenn ich nicht so eine emotionale Nullnummer wäre. Ich hab dann nämlich gemerkt dass ich mich ein bisschen in ihn verschaut hatte - und dann kommt die Ungeduld...

Ich weiß dass dieser Mann Potential hätte, mein Herz wieder richtig zu erobern. Und dann kommen sie wieder, die Selbstzweifel, Erinnerungen an die letzte Trennung und die Angst dass mir das nochmal passieren könnte. Dass ich mich verliebe und er mich wegstößt.

Er hat im Rahmen seiner Sportkarriere die letzten zwei Jahre drei Freunde verloren, verunglückt. Er ist extrem freundlich und offen, aber wirkt wahnsinnig cool, abgebrüht. Das machte mir Angst.

Er hat sich nämlich seit dem Wochenende nur bei mir gemeldet, wenn ich die Kommunikation angefangen hab. Das war zwei Mal - sehr kurz. Mein Gefühl sagte mir dass er nicht interessiert ist, bekommen hatte was er wollte, und das wars. Aus dieser Angst heraus hab ich dann einen sehr großen Fehler gemacht, etwas das ich so noch nie gemacht hab.

Ich hab ihm geschrieben, dass ich ehrlich sein will und aufgrund meiner stressigen Situation, Auslandsaufenthalt im kommenden Winter, etc. nur ein bisschen Sex und Spass wollen würde - und zwar mit ihm, weil er mir dazu passend erscheinen würde.
Er hat irgendwann geantwortet, das seien genau seine Worte, wir telefonieren...

Ich freute mich absurderweise darüber. Hatte mir so eingeredet dass er mich eh nicht wollen würde und gedacht, dann frag ich ihn gleich schon wenigstens um ein bisschen Sex, kann ihm so vielleicht nahe sein. Scheiss Idee, nicht stolz darauf.
Das war vorgestern.

Er hat sich dann gestern nicht gemeldet, aber ich hab ihn am Abend auf einer Messe getroffen. Wie komisch die Situation war. Nichts mehr von der lockeren Kommunikation, Lachen, Interesse. Nichts. Er hat mich gemieden, wollte sich nicht mit mir zeigen weil mein Exfreund auch da war, hab wenig mit mir geredet.
Ich war aber super drauf, hab mit seinen Kollegen geredet und gelacht, und sind dann alle zusammen, 7 Leute, noch ausgegangen. Er war auch dabei. Um drei Uhr in der Nacht ist er dann, nachdem wir den ganzen Abend fast nichts miteinander geredet haben, doch mit zu mir ins Auto - da hab ich geschlafen gestern. Wir haben am Weg dahin auch fast nichts geredet, sind ins Auto, haben uns ausgezogen, miteinander geschlafen, eingeschlafen.

Noch nie war jemand so kalt zu mir, im Bett, nie. Kein Kuscheln mehr, kein Streicheln mehr wie letzte Woche, nichts. Aber ja, wieso auch. Ich war früher wach und nicht so verkatert wie er, und hab ihn dann noch eine halbe Stunde lang massiert... keine Ahnung wieso ich das getan hab.

Dann ist er aufgestanden, haben uns vor dem Auto kurz umarmt, dann ist er gegangen. Und ich bin in Tränen ausgebrochen.

Jetzt ist es wohl mein tiefstes Bedürfnis ihm die Wahrheit zu sagen, dass ich mich eigentlich wohl ein bisschen in ihn verschaut/liebt/knallt hatte. Was auch immer das ist nach zwei Wochen.
Kann mir ein/eAussenstehende/r vielleicht sagen, wo ich mich da verrannt hab und ob ich da wieder rauskommen könnte? Oder hab ich das jetzt schon so richtig verschissen? Was macht das wohl bei Männern wenn sie so ein Angebot bekommen?
Wenn ich ihn um ein persönliches Gespräch bitte, und ihm die Wahrheit sage - wann sollte ich das tun? Gleich morgen? Oder nächste Woche? Ich will ihn nicht nochmal überrumpeln - wobei, er denkt sicher sowieso die Alte spinnt.

Ich weiß gar nichts mehr und kann wohl auch keine guten Entscheidungen treffen, also würd ich mich über eure Meinung dazu freuen :)

Danke und schöne Grüsse!
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.339
#2
Wieder ein Kletterer?

Ich möchte gerne sichergehen, dass ich das richtig verstanden habe: Du hattest das Gefühl er sei nicht richtig an dir interessiert. Deshalb hast du ihm gesagt du würdest nur Sex wollen, in der Hoffnung wenigstens so ein bisschen Nähe zu bekommen. Und jetzt ist die Nähe dir aber zu unpersönlich und du möchtest ihm gerne Gefühle gestehen, in der Hoffnung dass das Interesse in ihm weckt und die Näher persönlicher wird. So?

Mein Tipp wäre kein Gespräch zu suchen. Du bist jetzt direkt nach der unpersönlichen Nacht im Auto in Tränen ausgebrochen, deshalb fällt es mir schwer dir zu raten an ihm dranzubleiben. Aus Selbstschutz-gründen würde ich wohl eher raten, dass du ihn zur Seite legst und Dinge tust, die sich gut anfühlen und dir Spaß machen.
Wenn du keine Lust auf Selbstschutz hast, dann würde ich sagen, dass das jetzt nur ein unpersönlicher Sex war. Da ist ja noch gar nichts verloren, aber meiner Erfahrung nach führen sachliche Gespräche bei Männern eher selten zu romantischen Gefühlen. Vielleicht schaffst du es ja deine Gefühle etwas den Umständen anzupassen und dir ganz oft zu sagen, dass ihr euch kaum kennt, es 1000 Menschen gibt mit denen man gut telefonieren kann und noch mehr Menschen, die gut im Bett sind, und, wenn es nicht klappt, es auch nicht das schlimmste auf der Welt ist, weil du die Zeit mit ihm trotzdem genossen hast. Aaaaaber: Ich denke du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass du keinen Sex hast, der "für ihn" ist, oder dem dienen soll ihn "zu bekommen". Mach es nur für dich, wenn du ihn willst. Vielleicht hilft dir das wieder zu deinem unbefangenen, flirtigen Ich zurückzukehren, mit dem du ihn ursprünglich für dich gewonnen hast. Wenn du merkst, es zieht dich zu sehr runter - spring ab.
 
Dabei
12 Sep 2018
Beiträge
14
#3
Ja, wieder einer. Und ja stimmt so, fast:
Und jetzt ist die Nähe dir aber zu unpersönlich und du möchtest ihm gerne Gefühle gestehen, in der Hoffnung dass das Interesse in ihm weckt und die Näher persönlicher wird.
In der Hoffnung dass das Interesse weckt - nicht wirklich. Eher einfach weil ich das für mich selbst machen muss, ehrlich sein zu mir selbst und eben auch zu ihm. Was das zur Folge haben wir weiss ich nicht, auf alle Fälle würde ich versuchen keinerlei Erwartungen und Hoffnungen zu haben. Ob das funktioniert...
Um ehrlich zu sein - ich weiß ja nichtmal ob er kein Interesse gehabt hätte. Hab ihm nicht die Chance dazu gelassen.
Vielleicht hätte er?
Vielleicht hätte er immer noch?
Was will ein Mann auch schon groß sagen wenn eine Frau daherkommt und sagt sie will nur Sex...
Vielleicht hat er mich schon mögen und mich kennenlernen wollen. Halt auf eine normale Art und Weise und Geschwindigkeit?
Und vielleicht hab ichs jetzt einfach sinnloserweise vermasselt?

Mach es nur für dich, wenn du ihn willst. Vielleicht hilft dir das wieder zu deinem unbefangenen, flirtigen Ich zurückzukehren, mit dem du ihn ursprünglich für dich gewonnen hast. Wenn du merkst, es zieht dich zu sehr runter - spring ab.
Abspringen müsste ich in dem Fall jetzt schon 😄
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.339
#4
eisbärin22 hat gesagt.:
Eher einfach weil ich das für mich selbst machen muss, ehrlich sein zu mir selbst und eben auch zu ihm.
Warum reicht es da nicht, wenn du ehrlich zu dir bist? Warum sollte er es deiner Ansicht nach wissen?

eisbärin22 hat gesagt.:
Was will ein Mann auch schon groß sagen wenn eine Frau daherkommt und sagt sie will nur Sex...
Sagen wohl eher nicht so viel. Meine männlichen Freunde wären aber abgeschreckt im Sinne von "Was dachte sie denn, was es vorher war?" und "Wenn sie nur Sex will, warum muss sie das dann extra groß verkünden?"

eisbärin22 hat gesagt.:
Abspringen müsste ich in dem Fall jetzt schon 😄
Vielleicht solltest du das dann lieber jetzt tun. :) Ich mein das nicht böse, ich denke nur - von dem was hier in deinem Thread steht - nicht, dass er derjenige ist, der dir in baldiger Zukunft das Gefühl geben wird, nach dem du dich sehnst.
 
Dabei
12 Sep 2018
Beiträge
14
#5
Warum reicht es da nicht, wenn du ehrlich zu dir bist? Warum sollte er es deiner Ansicht nach wissen?
Weil ich ihm einfach die Wahrheit sagen will. Vielleicht auch unbewusst weil ich mir dadurch erhoffe dass er darauf anspringt. Wie blöd...

Ja aber grundsätzlich weil ich ehrlich aus der Geschichte gehen will, ohne solche Lügen aus Ängsten.

Meine männlichen Freunde wären aber abgeschreckt im Sinne von "Was dachte sie denn, was es vorher war?"
Guter Punkt. Ich hasse mich auch wirklich dafür dass ich das getan hab... einfach nur dumm. Ich bin im Winter drei Monate in Afrika und wollte mich wohl auf nichts Ernstes einlassen... hat ja super funktioniert, verliebt über beide Ohren ;)

Vielleicht solltest du das dann lieber jetzt tun.
Stimmt wohl... ich hätte jetzt vor, ihn in den nächsten zwei Tagen um ein persönliches Gespräch zu bitten. Wenn er hoffentlich Zeit hat, kurz, und sich dieses Drama überhaupt nochmal anhören will... dann würde ich ihm einfach nochmal die Wahrheit sagen, einen schönen, ehrlichen Schlussstrich ziehen und gehen.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.339
#6
Dann hast du ja eine Entscheidung für dich getroffen. :) Warum solltest du dich dafür jetzt hassen. Im Endeffekt hast du dich in der Situation, in der du dich befunden hast, nicht gut gefühlt und kurzschlussmäßig irgendwas getan, um die Situation zu ändern. Ein Freund von mir sagt immer irgendwas in der Richtung, dass er an einem ungenügenden Zustand lieber irgendwas verändert in dem Risiko ihn noch zu verschlimmern, als nichts zu tun und mit ihm zu leben. Von daher handelst du ja scheinbar ganz nach diesem Motto. ;)
 
Dabei
12 Sep 2018
Beiträge
14
#7
Ein Freund von mir sagt immer irgendwas in der Richtung, dass er an einem ungenügenden Zustand lieber irgendwas verändert in dem Risiko ihn noch zu verschlimmern, als nichts zu tun und mit ihm zu leben. Von daher handelst du ja scheinbar ganz nach diesem Motto. ;)
Ahh das ist ein schönes und passendes Motto zur Situation haha :) die Frage ist nur ob man mit „irgendwas verändern“ dann am Ende besser leben kann!? Wahrscheinlich oft nicht...
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.339
#8
Man muss aber kürzer damit leben. ;) Im Endeffekt ersparst du dir kein Leid, klar. Aber du rückst schneller weiter. Hat sicherlich alles Vor- und Nachteile und die kurzzeitige Reue, die nach Kurzschlussreaktionen aufkommt, ist vermutlich ein Nachteil. Menschen, die Entscheidungen länger hinauszögern und sie erst nach reiflicher Überlegung treffen, bereuen vermutlich weniger. Aber du mutest dir dafür nie lange zu einen Zustand auszusitzen, der dir nicht gut tut, und das ist, glaube ich, wiederum ein Vorteil. Kann man also halbvoll oder halbleer sehen. ;)
 
Dabei
12 Sep 2018
Beiträge
14
#9
Aber du mutest dir dafür nie lange zu einen Zustand auszusitzen, der dir nicht gut tut, und das ist, glaube ich, wiederum ein Vorteil. Kann man also halbvoll oder halbleer sehen. ;)
Weißt du was? Ich denk grad darüber nach ihn sofort anzurufen. Ich will ihn sehen und ihm die Wahrheit sagen, ihm ehrlich die Augen schauen und sagen dass mich momentan einfach alles überfordert. So vieles... das hab ich ihm schonmal gesagt als ich ihm das Sexangebot gemacht hab. Ich hab das Gefühl dass es dem nicht so gut geht, was nicht heisst dass er an mir interessiert ist... aaber ich will ehrlich sein ich wills ihm unbedingt sagen...wäre das heute total blöd? Noch blöder?
Beide fast nix geschlafen, verkatert, er musste arbeiten heut.
Ich halte solche unbefriedigenden Situationen echt nicht aus, wie du sagst, es ist schlimm!
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.339
#10
Haha, ich bin in der Hinsicht etwas anders als du, ich zwinge mich immer eine Nacht darüber zu schlafen und dann am nächsten Tag zu gucken, ob ich immer noch so fühle und ich immer noch das gleiche tun will, weil für mich die eventuelle Reue das größere Übel ist im Vergleich zu der längeren Dauer der unschönen Situation.
Von daher bin ich hier vielleicht die falsche für einen Ratschlag an dich. Ich würde es nicht tun. Aber du musst mit der Situation und/oder Entscheidung leben, also entscheide lieber nach deinem Gefühl und nicht nach meinem.
 
Dabei
12 Sep 2018
Beiträge
14
#11
Ich würde es nicht tun. Aber du musst mit der Situation und/oder Entscheidung leben, also entscheide lieber nach deinem Gefühl und nicht nach meinem.
Also ich habs nicht getan gestern. Wahrscheinlich ist es besser wenn ich ein paar Tage warte... aber schon hart für mich. Die Frage ist halt auch die, ob ich mir nicht sowieso sinnlos den Kopf darüber zerbreche, weil ich's eh schon vermasselt hab und er aufgrund dieser Nachricht mit dem Sexangebot eh schon jeden Respekt vor mir verloren hat. Wenn ich jetzt daherkomme und alles wieder revidiere, stellt mich das ja in ein noch blöderes Licht. Also vielleicht ist es auch echt egal WANN ich es ihm sag, weil ich mir eh keine Hoffnungen mehr machen muss...
Scheisseee...
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.339
#12
Ich dachte du wolltest mit dem Gespräch keine Hoffnungen verbinden. ;) Wenn du noch Hoffnungen hast, dann würde ich eher kein Gespräch suchen. Gerade wenn es ihm zur Zeit nicht so gut gehen sollte, glaube ich nicht, dass es ihm helfen wird sich verantwortlich für das Gefühlsleben einer weiteren Person zu fühlen. Und ich kann mir vorstellen, dass - auch wenn du gesagt hast du würdest nur Sex wollen - er dir angemerkt hat, dass du investierter bist als du zugibst. Von daher ist die Frage, ob dein Geständnis überhaupt irgendwas verändern würde oder ihn vielleicht auch einfach nur in seinem bereits existierenden Verdacht bestätigen würde.
Ich an deiner Stelle würde es jetzt erst mal lassen, mich mit anderen Dingen beschäftigen, mich ablenken und Gras drüber wachsen lassen und wenn in zwei oder vier Wochen noch nichts von ihm gekommen sein sollte, überlegen, ob ich mich noch mal unverbindlich bei ihm melden möchte oder ob es mir bis dahin nicht sowieso egal ist.
Aber ich bin eben auch ein anderer Persönlichkeitstyp in der Hinsicht und für mich wäre das "zur Seite legen" nicht so qualvoll, deshalb kann ich das bei dir schwer einschätzen.
 
Dabei
12 Sep 2018
Beiträge
14
#13
Danke für deine Antwort!
Ich an deiner Stelle würde es jetzt erst mal lassen, mich mit anderen Dingen beschäftigen, mich ablenken und Gras drüber wachsen lassen und wenn in zwei oder vier Wochen noch nichts von ihm gekommen sein sollte, überlegen, ob ich mich noch mal unverbindlich bei ihm melden möchte oder ob es mir bis dahin nicht sowieso egal ist.
Das ist schon eh was ich vorhätte... es ist nur, in etwa 6 Wochen bin ich für fast drei Monate bis Ende März im Ausland weit weg. Deswegen war ich unbewusst wahrscheinlich so ungeduldig. Und deswegen kommt von ihm wahrscheinlich auch kein Interesse, weil er weiß dass ich eh weg sein werde.

Ich denke nicht dass mein Geständnis viel bei ihm ändern würde. Allerdings würde es bei mir halt ändern, dass alle Karten offen am Tisch liegen. Ich kann immer schwer damit leben, jemandem nicht die Wahrheit gesagt zu haben, wenn du weißt was ich mein ;) dann denk ich mir immer, hätte ich doch, hätte ich nur...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben