Alte und neue Beziehung kann nicht loslassen

Dabei
30 Mrz 2022
Beiträge
28
#1
Hallo zusammen

Ich hatte eine 19 jährige Beziehung / Ehe, die streckenweise echt schrecklich war, vor allem die letzten 3 Jahre.
Wir sind zusammen erwachsen geworden, haben Kinder und viele Schwierigkeiten zu bewältigt.
Sagen wir es mal so, beide hatten keine so guten Voraussetzungen für den Start in ein gutes Leben.
Trotzdem haben wir so einiges geschafft, die Kinder groß gezogen, beruflich und persönlich gewachsen.
Rückblickend ist die Beziehung an den Problemen, mit den Kindern, Finanzen, persönliche/ seelische Schwierigkeiten gescheitert.
Sonst hat es in allen Bereichen gepasst, tolles Sexleben, ähnliche Einstellung zum Leben und das besondere das wir wirklich gut miteinander reden konnten und können, das war von Anfang an so. Auch heute noch nachdem wir mehr als ein Jahr getrennt sind können wir stundenlang miteinander reden ohne Punkt und Komma, es gibt nie ein Moment der Stille und wenn doch ist diese nicht beklemmend oder unangenehm, sehr vertraut. Wir können uns alles erzählen.

Ich habe seit einem Jahr eine neue Beziehung die auch sehr schön ist, aber eben erst ein Jahr jung.
Auch Sie hat eine neue Beziehung mit der sie zufrieden ist. Ist ein echt netter und hübscher Typ der es echt ernst meint.
Wo ich auch kein Problem habe, wenn er mit meinen Kindern umgeht.

Meine Frau möchte zurück bzw. macht sie immer wieder Andeutungen in die Richtung und wenn wir uns sehen ist es sehr speziell, man spürt eine Traurigkeit auf beiden Seiten. Sie meinte, wir sollten vielleicht eine gemeinsame Therapie machen um zumindest abschließen zu können.?

Die Meinungen bei Freunden und Familie sind naturgemäß sehr unterschiedlich, manche wenige sagen wir sollten es nochmal versuchen. Andere meinen das sie kein Paar kennen wo das wieder Funktioniert hat.

Ich verstehe es nicht? Ist noch Liebe da? Liebe ich beide Frauen nur unterschiedlich? Ist es die Sehnsucht nach der Familie?
Ich weiß das mir die Fragen niemand beantworten kann, aber vielleicht könnt ihr eure Meinung und Erfahrungen mit mir teilen.

LG Frank
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.635
#2
Was sagst du denn zu der gemeinsamen Therapie? Das ist doch eine gute Idee, um herauszufinden wie das mit euch weitergehen könnte, und sei es als Freunde und nicht als Liebespaar.

Was sagen eure Partner zu der Situation? Für die muss das doch belastend sein .
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.798
#5
Haha nein, es war nur alles was ich dazu zu sagen hatte. 😅
Die Welt wäre ein besserer Ort, wenn mehr Menschen Zugriff auf Therapien hätten und diese auch machen würden.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.577
#9
Ich frage mich nur, ob die neue Freundin so begeistert wäre, wenn Du mit der Ex noch eine Therapie machst. Immerhin könnte das Ergebnis ja auch sein "Wir versuchen es noch mal miteinander".
 
Dabei
30 Mrz 2022
Beiträge
28
#10
Ich frage mich nur, ob die neue Freundin so begeistert wäre, wenn Du mit der Ex noch eine Therapie machst. Immerhin könnte das Ergebnis ja auch sein "Wir versuchen es noch mal miteinander".
Nein, das wär sie sicher nicht.
Wäre ich auch nicht. Habe das mit der Trennung unterschätzt. 19 Jahre ist doch eine lange Zeit und in meinem Fall das halbe Leben.
 
Dabei
30 Mrz 2022
Beiträge
28
#12
Das stimmt allerdings.

Mich würde ja auch interessieren was die Partner zu der Situation sagen.
Ich bin ehrlich mit meiner Freundin und sie versteht mich, sie hat soetwas schon hinter sich. Ich liebe Sie und das spürt sie auch. Es ist sicher nicht immer ei Fach für sie und das tut mir leid. Meine "ex" Frau ist nicht ehrlich mit ihren Freund und das gibt mir natürlich zu denken, er weiß von nichts.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.577
#13
Ach je .... ich beneide Dich echt nicht. Und alle anderen Beteiligten an dieser Situation genauso wenig.

So, wie es sich liest, ist die zentrale Akteurin Deine Ex-Frau. Also zentral im Sinne "von ihr gehen die meisten Komplikationen aus". Einerseits sucht sie Kontakt zu Dir, der mal familiär, mal freundschaftlich und mal beziehungsmäßig ist, was ausgesprochen verwirrend für Dich und schädlich für eure neuen Beziehungen ist. Andererseits hält sie ihren Freund im Ungewissen - was die Chance, eine gute Lösung für alle zu finden, drastisch reduziert.

Aber Du bist an diesem ganzen Kuddelmuddel auch nicht unbeteiligt. Und wenigstens Du könntest ein bisschen Struktur reinbringen - indem Du Dir darüber klar wirst, was Du willst. Wenn das nicht geht: was würdest Du brauchen, um Dir klar zu werden? Und wenn Du beim besten Willen nicht weißt, was Du willst - gibt es Dinge, die Du ausschließen würdest?

Wenn Du es schaffen könntest, für Dich da eine stabile Position zu etablieren, kannst Du im nächsten Schritt herausfinden, ob und wie weit die anderen Beteiligten mit einem der für Dich denkbaren Szenarien mitgehen können.

Eine Therapie macht m.E. nur Sinn, wenn es ein Therapieziel gibt. Und wenn das Umfeld einbezogen, zumindest aber nicht belogen wird. Ich glaube, bis zu diesem Punkt müsst ihr erst noch kommen.
 
Dabei
30 Mrz 2022
Beiträge
28
#14
Was will ich? Eine gute Frage. Frieden! Einen Partner mit dem ich alt werden kann, Familie. Das war es immer.
Irgendwann wusste ich das ich gehen muss, damit sie und ich weiter kommen.
Das hat auch funktioniert, beide sind gewachsen und reifer geworden. Wir wissen auch beide was schiefgelaufen ist.
Ich wollte die Trennung nicht, aber damals ging es nicht anders. Neben dem das vieles gepasst hatte, war ein tiefes Unverständnis gegenüber da.
Sie hat wenig Rückhalt in ihrer Familie und ich fühle mich verantwortlich, irgendwie auch schuldig weil ich gegangen bin. Auch die Kinder vermisse ich sehr, die sind zwar schon 15 und 18, aber es ist immer noch alles sehr sensibel. Ich muss sehr aufpassen damit niemand zusätzlich verletzt wird oder sich benachteiligt fühlt.
Ich habe mich neu verliebt, ohne das ich irgendwas gesucht hätte, im Gegenteil die neue Beziehung war anfangs sehr schwierig für mich.
Es ist so, wenn die neue Beziehung nicht da wäre, würde ich es ohne zu überlegen wieder versuchen.
Es geht nicht ohne das ich jemanden sehr weh tue, ich hasse das. Manchmal wäre ich einfach gerne alleine. Bei meiner ex weiss ich nicht ob es einfach nur um Sicherheit geht und bei der neuen ist es halt frisch und ungewiss, was ja normal ist, sind ja erst ein Jahr zusammen. Muss dazu sagen das der Zufall es so wollte und wir von anfang an zusammen wohnen. Sie hat auch ein Kind und trotz der Situation hatten wir noch nicht ansatzweise sowas wie einen Streit. Gehen sehr erwachsen und bedacht miteinander um.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.577
#15
Was will ich? Eine gute Frage. Frieden! Einen Partner mit dem ich alt werden kann, Familie.
Familie hast Du - egal wo Deine Kinder wohnen, Du bist und bleibst ihr Vater. Und als stolze Besitzerin von drei Teenagern kann ich Dir versichern, dass die Eltern-Kind-Bindung sich in dem Alter eher durch gemeinsame Unternehmungen als durch Teilen einer Wohnung festigt.

Frieden hättest Du am leichtesten, wenn Du alles lässt, wie es ist, und den Kontakt zu Deiner Ex auf das nötigste beschränkst. Eltern ja, Freunde nein, mehr erst recht nicht.

Bleibt die Frage nach einem Partner, mit dem Du alt werden kannst. Eine Garantie gibt es ja nicht, das hast Du selbst erlebt. Glaubst Du bei einer der Frauen, dass Du NICHT mit ihr alt werden kannst?


ist so, wenn die neue Beziehung nicht da wäre, würde ich es ohne zu überlegen wieder versuchen.
Es geht nicht ohne das ich jemanden sehr weh tue
Sogar zwei Personen ... Deiner Neuen und ihrem Neuen.

Ich habe irgendwie eine Ahnung, was Deine Freundin sagen würde, wenn Du ihr sagst "Du, eigentlich würde ich es gern noch einmal mit meiner Frau versuchen. Das Einzige, was mich davon abhält, ist, dass ich Dir nicht weh tun will." Und wahrscheinlich würde der Neue Deiner Ex ähnlich reagieren. Oder was denkst Du?


Manchmal wäre ich einfach gerne alleine.
Könnte ganz sinnvoll sein. Als ich mal mit zarten 30 Jahren zwischen zwei Männern stand, hatte ich zum Glück mal eine einwöchige Dienstreise, inklusive freiem Wochenende. Und dann saß ich allein an einem echt schönen Platz am Wasser und fragte mich, wen ich jetzt am liebsten bei mir hätte ... Hat geholfen.
 
Dabei
30 Mrz 2022
Beiträge
28
#16
@nixe

Danke dir! Ich musste über deine Antwort ein wenig nachdenken.
Es ist klar geworden, natürlich hänge ich noch an der Vorstellung einer glücklichen Familie, wie auch meine Frau.
Aber wir haben uns nicht ohne Grund getrennt. Und ich werde deinen Rat beherzigen und den Kontakt auf das nötigste beschränken.
Eine gute Familie kann viele formen haben, hoffe das meine Ex das auch bald so sehen kann, da wir das Potenzial hätten echt gute Freunde zu werden.

Naja, Sicherheit gibt es nicht und wer die Freiheit zu Gunsten der Sicherheit aufgibt wird am Ende schließlich beides verlieren.

In diesem Sinne, wünsche ich ein ganz schönes Wochenende!
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben