4 Jahre mit meinem Freund zusammen liebe ihn kann ihn aber nicht mehr ertragen

  • Themenstarter Umregistriert
  • Beginndatum
U

Umregistriert

Gast
#1
Hallo Leute,
Ich bin 21 Jahre alt mein Freund 22 Jahre wir sind seit 4 Jahren zusammen.
Die Rosarote Brille ist schon seit langem weg ich würde behaupten sogar seit Jahren...
Es ist seit 4 Jahren das selbe, mein freund meckert immer öfter über meinen Charakter oder meine Einstellung gegenüber Themen wie Familie und Freunde.
Mein Freund kann meine Familie nicht ausstehen, es ist sogar mal so weit gekommen das ich ihn angelogen habe wenn ich meine Mutter in ihrer Wohnung besuchen war, von ihm kommt dann immer warum ich dahin gehe gibt nur Ärger geh da nicht hin.. Ich mein klar streite ich mich mit meiner Mutter aber das ist doch irgendwo normal genauso wie man sich wider verträgt... und ich helfe meiner mama auch wenn ich meinen jüngeren Bruder zum Beispiel abholen soll (16 Jahre).
Ich mache das auch gerne denn ich habe ein gutes Verhältnis zu meinem Bruder. Mein Freund bekommt wenn ich ihm erzähle was ich mache und ich erwähne meine Mutter oder meine Bruder direkt miese Laune und redet nicht mehr mit mir...
wir haben da immer wieder drüber geredet und das er sich ändern will.. aber es klappt nicht.. seit 3 Jahren immer das selbe ich finde er bemüht sich nicht mal..
und das ist nur ein problem...
Ich bin ein Mädchen was mehr männliche freunde hat als weibliche, mein bester bester freund zum Beispiel den kenne ich seit 12 Jahren..(Meinen freund kenne ich seit 6 Jahren 4 davon sind wir zusammen) mein Freund ist heute noch total eifersüchtig so eifersüchtig das wenn ich was mit meinem besten freund mache er mir immer smsen schreibt wie"mir geht es nicht gut mir ist schlecht, wann bist du wieder zu hause"...sowas.. und das verdirbt mir dann auch irgendwo die lustige zeit die ich gerne mit meinem besten freund verbringen will,, und allgemein bis ich meinen freund dazu bekomme mir sein ok zu geben das ich was mit meinem besten Freund machen darf vergehen tage.. verbieten tut er es mir nicht direkt aber diese smsen vermiesen es mir... so das ich denke komm lass ich es lieber sein ihm geht es nicht gut dabei...
seitdem ich meine freund kenne sind meine sozialen Kontakte sehr beschränkt nicht das er mich einsperrt aber er ist sehr sehr eifersüchtig aus alles und jeden...
ich war vorher viel mit der Kirchengemeinde unterwegs und Habe Ferienlager veranstaltet mit eben meinen Freunden die heute nicht mehr meine freunde sind.. weil mein freund mich immer weiter abgeschottet hat was mir damals nicht klar wurde..
auch wenn ich in einer Beziehung bin die nach aussen hin wie ein Bilderbuch wirkt.. fühle ich mich einsamer und ungeliebter denje..
zudem kommt das ich keine Kompliment bekomme so null von meinem freund.. und auch der sex ich habe gar keine lust mit ihm zu schlafen.. ich erfinde meistens ausreden das letzte mal sex ist nun bestimmt 8 Monate her...
Mein freund ist auch jemand der wenn es im Studium nicht läuft in leichte Depressionen verfällt und er sagt mir dann immer wieder in solchen Momenten sei es meine Aufgabe als Freundin ihm zu helfen.. aber ich weiss nicht wie ... und mittlerweile ehrlich gesagt hab ich da auch keine lust mehr drauf alle 2-3 Wochen das selbe...
Dann kommt es noch hinzu das ich trd sex habe wenn nicht mit meinem Freund sondern mit einem bekannten von mir den mein freund nicht kennt... betrügen ist scheiße und feige und das aller letzte ja ich weiß.. ich hab auch lange einen Zwiespalt mit meinem gewissen gehabt.. aber der ist nun weg und ich frage mich was das heißt..
4 Jahre Beziehung will ich nicht aufgeben.. und ich liebe meinen freund auch.. aber wir kommen nicht voran.. er hat angst über unsere Zukunft zu reden denn er möchte für seinen master nach Australien oder in die Usa und wenn er dahin will dann muss ich ja auch schauen mit meinem Studienplatz ob ich mich auch dann da bewerbe und immer wenn ich das Thema anbreche rennt er gedanklich weg und fällt dann in seine Depression und sagt er weiss es nicht er will nicht darüber reden...

tipps die produktiv sind wären klasse, oder einfach nur ein paar Meinungen.
Danke im Voraus
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.569
#2
Hallo Gast,
um antworten zu können musst du dich hier anonym und kostenlos registrieren.

Also wieso genau liebst du ihn noch einmal? Und was genau an ihm? Dein ganzer Text beinhaltet nur Beschwerden und Nachteile — und ein unbegründetes "ich liebe ihn auch". Du solltest dich unbedingt trennen, so schnell wie möglich. Die Trennung ist schon seit Jahren überfällig.

Ich bin mir nicht sicher, ob du wirklich so blind bist, aber entscheide deines Alters wegen mal auf fehlende Erfahrung und Unwissenheit.
1) Eifersucht ist ein Problem des Eifersüchtigen, weil der nicht selbst viel von sich hält und deswegen überall Konkurrenz wittert und Bestätigung des Partners verlangt. Wie du aber siehst, ist das eine nie endende Forderung.
2) Familie ist sehr wichtig. Streite nicht so viel mit deiner Mutter und lass dir auf keinen Fall von deinem Partner dazwischen funken.
3) Freundschaft ist auch wichtig. Dein Freund hat hier nichts zu sagen.
4) Du gehst sogar fremd. Hör auf die Zeit von dir und deines Freundes zu verschwenden und trenne dich endlich.


=> Du solltest unbedingt lernen, für dich einzustehen und Eigenverantwortung zu übernehmen. Diese Beziehung ist schon seit langer Zeit tot. Du hast keinen Respekt vor deinem Freund. Beende dieses Leidensspiel. Du wirst dich danach viel besser und freier fühlen. Auch für deinen Freund wird es langfristig von großem Vorteil sein. Ihr passt einfach nicht mehr.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.347
#3
Wenn ich ehrlich bin, habe ich das Gefühl, dass du nur noch aus Pflichtgefühl und Gewissen mit deinem Freund zusammen bist.
Dass du auch Liebe für ihn empfindest, glaube ich dir auch, aber das ist normal nach so einer langen Zeit, in der man sich näher kennen gelernt hat als sonst jemanden.
Du liebst ihn einfach dafür, dass er schon so lange bei dir ist und alle deine Seiten kennt und du alle seine Seiten kennst.. Aber nicht dafür, wie es inzwischen bei euch aussieht.

Es ist doch jetzt so - Mit ihm zusammen zu bleiben wäre doof für dich, dich zu trennen wäre das in deinen Augen ebenso.
Aber du musst eins von beiden wählen und du weißt doch jetzt, wie es da aussieht, wo du jetzt bist und wohin dich das bringt .. nirgendwohin so richtig.
Deshalb würde ich dir empfehlen einen neuen Weg einzuschlagen (siehe Zitat in meiner Signatur) und es einfach mal drauf ankommen zu lassen. Veränderungen sind selten schlecht, erstrecht nicht wenn man an dem momentanen Punkt unzufrieden ist. Ich glaube nicht, dass eure Beziehung noch auf einen besseren Pfad kommen wird - zumindest nicht ohne eine Trennung und erstmal Abstand, dafür steckt ihr zu tief in allem drinnen..

Ich würde dir genau wie Insomnius empfehlen, dich zu trennen.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.569
#4
Dass du auch Liebe für ihn empfindest, glaube ich dir auch, aber das ist normal nach so einer langen Zeit, in der man sich näher kennen gelernt hat als sonst jemanden.
Also ist es nur Gewohnheit. Von Liebe kann keine Rede sein.

Die TE geht schon lange fremd. Ich sehe hier also kein Gewissen. Iihr Freund, fuer den sie keinen Respekt hat, nervt sie so sehr, dass sie nicht einmal mehr Gewissensbisse beim Fremdgehen fuehlt. Ja, es war ihre Jugendliebe, sie sind sehr jung zusammengekommen und aufgewachsen. Aber diese ihre Beziehung so sehr verkommen zu lassen, dass ein solcher Vertrauensbruch keinerlei Effekt mehr hat, sagt alles.


=> Hier geht es nicht mehr um two evils, potenzielle Beziehungsbesserung oder "vielleicht in der Zukunft mal wieder". Fuer die TE geht es darum, der ueberfaelligen Trennung endlich gerecht zu werden und aus der Sache zu lernen zu erkennen, was gut fuer sie ist. Sie muss lernen, Verantwortung fuer sich zu uebernehmen ...
 
Anzeige:

Oben