10 Jahre Beziehung aufgeben, wegen einem anderen Mann?

Dabei
10 Jul 2019
Beiträge
1
#1
Hallo Zusammen,

ich bin 23 und mit meinem Freund jetzt 10 Jahre zusammen. Wir hatten vor 5 Jahren schonmal eine kleine Krise, wo wir kurz getrennt waren. Ich dachte damals ich würde etwas verpassen und müsste mich noch ausprobieren. Nachdem das Ausprobieren mit einem anderen Mann eine totale Katastrophe war, habe ich gemerkt wie sehr ich meinen Freund eigentlich liebe und dass ich ihn zurück möchte.

Jetzt nach 10 Jahren Beziehung ist mir wieder etwas ähnliches passiert. Alles begann vor ungefähr 6 Wochen damit, dass mein Arbeitskollege mir immer Komplimente gemacht hat, wir miteinander geschrieben haben und auch Fotos ausgetauscht haben. Ich bin ehrlich, mir hat diese Aufmerksamkeit sehr gefallen. Da wir uns auf Arbeit auch ständig gesehen haben, intensivierten sich die Gefühle, wir haben uns öfter nach Arbeit getroffen und auch geküsst, dann gestand er mir, dass er mich schon immer lieben würde. Ich habe ihm erzählt, dass ich mich auch in ihn verliebt hätte. Wenn ich jetzt aber so drüber nachdenke, weiß ich nicht, ob ich wirklich ihn oder nur seine Aufmerksamkeit liebe.

Auf jeden Fall habe ich meinem Freund davon erzählt, der natürlich nicht begeistert war und gesagt hat, ich muss mich entscheiden. Und genau jetzt wirds kompliziert. Wenn man mich fragt, was ich an meinem Arbeitskollegen mag, fällt mir oft nur ein, dass er mich gut behandelt. Deswegen denke ich, dass ich nur seine Aufmerksamkeit liebe. Aber bei dem Gedanken mich gegen ihn zu entscheiden, fühle ich mich furchtbar. Denn das würde bedeuten, dass ich mit ihm auch nicht mehr befreundet sein kann. Er möchte, wenn ich mich gegen ihn entscheide, überhaupt keinen Kontakt mehr (auf Arbeit sehen wir uns nicht unbedingt). Ich habe das Gefühl, dass ich ohne ihn nicht leben kann. Ich könnte den ganzen Tag nur weinen, wenn ich daran denke. Aber heißt das gleich, dass ich ihn wirklich liebe oder ihn nur als guten Freund nicht verlieren will?

Dazu muss ich vielleicht noch sagen, dass ich an meinem Freund nichts auzusetzen habe und mit ihm eigentlich sehr glücklich bin und er mir auch ausreichend Aufmerksamkeit gibt. Nur wenn ich daran denke, den Kontakt zu meinem Arbeitskollegen komplett abzubrechen, bin ich sehr, sehr unglücklich. Ich will unsere Beziehung eigentlich nicht aufgeben. Aber momentan überlege ich, es mit meinem Arbeitskollegen einfach zu versuchen.

Außerdem habe ich Angst, dass mir das, was vor 5 Jahren schonmal und jetzt wieder passiert ist, in Zukunft nochmal passieren wird.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen guten Rat für mich, danke
 
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
627
#2
Naja gut im Endeffekt kannst du das nur selber entscheiden, aber wenn du sagst du hast an deinem Freund nichts auszusetzen und fragst doch ob du nur diese Aufmerksamkeit die dein Kollege dir zukommen lässt liebst spricht eigentlich dafür bei deinem Freund zu bleiben.


Auf der anderen Seite das dir das jetzt zum zweiten mal passiert das du deine Beziehung zu deinem Freund hinterfragst und das es ein Mann schafft derart in dein Herz zu gelangen das du sagst bei dem Gedanken das er aus deinem Leben verschwinden würde fühlst du dich furchtbar wirft schon die Frage auf wie Intakt eure Beziehung ist.

Du stellst ja deinen Kollegen und deinen Freund im Grunde schon auf eine Stufe in dem du mit ihnen beiden so darüber kommunizierst.
Natürlich kann das mit deinem Kollegen auch schief gehen, sogar in einer Katastrophe enden.
Aber wie gut ist wirklich die Beziehung zwischen dir und deinem Freund? Ist das wirklich eine sehr gute, super stabile Beziehung? Oder ist da einfach viel Gewohnheit miteinander dabei?
Liebst du deinen Freund denn?
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.250
#3
Du warst ja praktisch noch ein Kind als ihr zusammengekommen seid. Da ist es nicht verwunderlich, wenn man die Beziehung nach so langer Zeit hinterfragt. Bis auf die eine schlechte Erfahrung hast du ja keine Erfahrungen sammeln können. In Folge dessen ist es natürlich schwer bis unmöglich beurteilen zu können, ob es wirklich der Traumpartner ist mit dem man den Rest seines Lebens verbringen will oder nicht. Also praktisch ein Mangel an Informationen. Genau deswegen ist es auch wichtig sich in jungen Jahren auszutoben um "die Hörner abzustoßen".

Die Frage, ob du deinen Freund noch liebst ist dabei natürlich auch wichtig. Da kann man aber auch zwischen freundschaftlicher und romantischer Liebe unterscheiden. Spürst du denn noch Leidenschaft zwischen euch oder ist wirklich alles mehr Gewohnheit? Wie läuft es im Bett?

Dass du damals das Gefühl hattest, du würdest etwas verpassen ist klar - denn es war und ist ja wirklich so. Wieviel Bedeutung man dem beimißt muss aber jeder für sich entscheiden. Wenn du dir sicher bist, er ist mein Traummann und du willst mit ihm irgendwann Kinder haben wäre es es womöglich wert, dafür etwas zu verpassen. Vielleicht war es nach der einen negativen Erfahrung keine kluge Entscheidung, sich direkt wieder "ins gemachte Nest" zu setzen.

Wo siehst du dich in 5, 10 oder 20 Jahren?

Nur wenn ich daran denke, den Kontakt zu meinem Arbeitskollegen komplett abzubrechen, bin ich sehr, sehr unglücklich.
Und wie fühlst du dich, wenn du den Kontakt zu deinem Freund verlieren würdest?
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
50
Alter
19
#4
Ich denke, dass man nach 10 Jahren durchaus romantische Gefühle für eine andere Person entwickeln kann. Man kann sich ja sowieso nicht aussuchen, wann und in wen man sich verliebt. Da kann ich dich total gut verstehen. Ich find's auch voll gut, dass du deinem Freund davon erzählt hast, denn das ist dir bestimmt nicht leicht gefallen. Ich kann deinen Freund zwar verstehen, dass er nicht so begeistert ist und von dir eine Entscheidung verlangt, aber du solltest dich nicht allzu sehr unter Druck setzen lassen.

Dazu muss ich vielleicht noch sagen, dass ich an meinem Freund nichts auzusetzen habe und mit ihm eigentlich sehr glücklich bin und er mir auch ausreichend Aufmerksamkeit gibt. Nur wenn ich daran denke, den Kontakt zu meinem Arbeitskollegen komplett abzubrechen, bin ich sehr, sehr unglücklich. Ich will unsere Beziehung eigentlich nicht aufgeben. Aber momentan überlege ich, es mit meinem Arbeitskollegen einfach zu versuchen.
Du schreibst, dass du an deinem Freund, also an deiner Beziehung, nichts auszusetzen hast. Aber wenn du mal ganz ehrlich darüber nachdenkst, wie sieht es denn, unabhängig davon wie es in euerer Beziehung gerade läuft, mit deinen Gefühlen für deinen Freund aus? Liebst du deinen Freund noch? Kannst du dir vorstellen, dass du auch in der nächsten Woche mit ihm zusammen sein willst? Oder im nächsten Monat? Im nächsten Jahr? Wenn du deinen Freund wirklich liebst, dann solltest du dich für ihn entscheiden.
Ganz ehrlich? Jeder kann mal in einen anderen verliebt sein. Aber Verliebtheit ist nichts Dauerhaftes. Manchmal ist eine Schwärmerei überraschend schnell wieder vorbei und was, wenn du dich auf deinen Arbeitskollegen einlässt und sobald die erste Verliebtheit vorbei ist dann doch keine tieferen Gefühle kommen und du merkst, dass du doch noch an deinem ehemaligen Freund hängst? Ich glaube nicht, dass dein Freund sich dann ein weiteres Mal drauf einlässt und dir eine dritte Chance gibt.
Ja, du müsstest den Kontakt zu deinem Arbeitskollegen abbrechen. Aber wäre das wirklich so schlimm? Du hast doch bestimmt noch andere Freunde und Arbeitskollegen, mit denen du dich verstehst.

Wenn du aber mit deinem aktuellen Freund quasi nur noch zusammen bist, weil es Gewohnheit ist und alles seinen gewohnten Gang geht, aber du nichts mehr für ihn fühlst, dann solltest du so ehrlich sein und die Sache mit ihm beenden. Denn das wäre ja nur vergeudete Zeit für dich und für deinen Partner. In dem Fall würde ich es dann tatsächlich riskieren und mich auf eine neue Beziehung einlassen.

Aber entscheiden musst du am Ende selbst. Also hör am besten auf das, was dir dein Herz sagt.
 
Dabei
17 Jul 2019
Beiträge
93
#5
Liebe Tina,

Auf jeden Fall habe ich meinem Freund davon erzählt...
Finde ich absolut Klasse und verdient Respekt und Anerkennung aber treibt mir gerade derbe die Tränen in die Augen da meine Freundin sich in der gleichen Situation wie du befindest aber mir alles verheimlicht und ich keine Ahnung habe was wirklich in ihr vorgeht. Dumm stehen gelassen, und mit Lügen abgespeist werde. Mir der Wahrheit könnte ich umgehen aber die Ungewissheit nicht zu wissen was Sache ist bringt mich um den Verstand.

Jetzt wünschte ich, du wärest meine Freundin! denn mit der Wahrheit kann ich umgehen. Du zeigst auch Respekt deinem Freund gegenüber!

Als "Betroffener männlicher Part in der Situation"" kann ich dir aber folgendes mit auf den Weg geben:

Du solltest, wie schon mehrfach hier erwähnt dich Hinterfragen ob du deinen Freund noch liebst! Frag dich bitte auch warum die Beziehung 10 Jahre gehalten hat, was ihr alles durchgemacht habt wie in GZSZ^^ und ihr beide zu jedem Zeitpunkt füreinander eingestanden seit!

In einer langjährigen Beziehung kann sich schon mal Staub ansetzen und der Alltag überhand gewinnen und die Beachtung die du nu verspürst schmeichelt dir und gibt die ein super Feeling auch eine Bestätigung das du noch für andere Männer begehrenswert bist aber du spielst mit dem Feuer! Dein Freund und du kennt ich bis ins kleinste Detail und das seit 10 Jahren. Wie eine evtl. Beziehung mit dem Kollegen laufen würde, ihr fangt bei NULL an kannst du anhand ein paar Schmetterlinge im Bauch nicht vorhersagen und wenn du diesen Schmetterlingen nachgibst kann es durchaus passieren das du zum Schluss komplett alleine dastehst und alles wegen einem Gefühl das dir auch dein Freund geben kann

Letztendlich musst du die Entscheidung alleine treffen und die kann dir auch niemand abnehmen. Für mich gibt es jedoch keine Disku denn ich würde sowas in einer Beziehung nie zulassen weil ich genau weiß und dankbar für das bin wie meine Freundin mir immer zur Seite gestanden ist! Dies würdige ich damit, das ich auch in einer solchen Situation an ihr festhalten werden wenn es auf Gegenseitigkeit beruht!

Oder kurz ausgedrückt: Zu hause brennt ein Feuer, das dir nicht den Körper verbrennt wenn du den kleinen Finger reinsteckst aber der Kollege dir ohne mit der Wimper zu zucken mit seinem Feuer nicht nur äußerlich schaden kann sondern auch dein innerstes verbrennen - dein Herz und dann stehst du mit verbrannter Haut und Herzen im Regen und dieser Kombination tut mehr als nur weh.

Ist wie die Fabel mit dem Skorpion und dem Frosch^^

Dein Freund und Du solltet versuchen dieses Feuer wieder zum lodern zu bringen :)
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben