Beziehungsende nach 3 1/2 Jahren

Dabei
24 Aug 2021
Beiträge
8
#1
Hallo liebe Community.
Ich habe mich entschlossen nach langer Abwesenheit wieder was zu schreiben und Euren Trost und Rat einzuholen.
Worum gehts:

Ich (44), Vater von 2 Kindern (21 und 12), war in einer 3 1/2 jährigen Beziehung mit einer 20 Jahre jüngeren (Balkan)Frau. Wir haben uns total gut ergänzt, weil ich mich nicht wie 44 fühle und auch keine Ansichten wie ein 44 jähriger habe und bei ihr was es genau umgekehrt, sie ist total reif und smart. Alles in allem hat die Beziehung eine lange Zeit gut funktioniert.Wir lebten in meinem Haus und sie musste sich so gut wie gar nicht an den Kosten beteiligen. Das habe ich alles gerne übernommen. Wir haben viel gereist und uns die Welt angesehen.

Was ist passiert?
Als sie sich ein Auto gekauft hat, habe ich ihr das alles organisiert. Ich bin für sie von Österreich mit dem Zug 5,5h nach Deutschland gefahren, habe ihr Auto übernommen und bin damit wieder nach Hause gefahren. Ich habe ihr Auto aufbereitet, gewachst, alles nur edenkliche gemacht.
Als wir bei ihren Eltern zum Essen eingeladen war, hat mich ihre Mutter angesprochen, dass ich nicht mit dem Auto der Tochter fahren soll (bin ein paar Mal mit dem Auto gefahren, größtenteils sind wir mit meinem Auto gefahren). Ich war total überrascht und habe mir einige Zeit das angehört und war total entäuscht dass meine Freundin kein Wort gesagt hat. Irgendwann hat es mir dann gereicht und habe meinen Schwiegereltern gesagt, dass ich jz lieber gehe bevor ich etwas sage was mir leid tut und bin dann gegangen. Zuhause habe ich meine Freundin bis zum geht nicht mehr zugetextet, dass sie total geweint hat. Heute, nach 1 1/2 Jahren tut mir das total leid und ich weiß dass ich da sensibler hätte sein müssen, aber ich war an dem Abend einfach total zornig und mega entäuscht.

Wir haben uns dann wieder vertragen und bin dann einfach nicht mehr zu den Schwiegereltern hingegangen und habe auch immer wieder mit meiner Freundin darüber diskutiert wie sehr ich von ihr wegen dem Nichtssagen entäuscht bin. Nach einigen Monaten hat dann meine Schwiegermutter wieder den Kontakt gesucht und um eine Aussprache gebeten. Wir haben uns also auf einen neutralen Ort getroffen und ich musste mir 1h lang anhören was für ein schlechter Mensch ich bin, dass sich meine Freundin nicht enwickeln kann, dass es bessere Schwiegersöhne als mich gibt usw. Bei diesem Gespräch war meine Freundin wieder total leise und hat bei diesen offensichtlichen Lügen die sie betreffen nicht widersprochen. Nach dem Gespräch habe ich meiner Freundin ruhig gesagt, dass das nicht in Ordnung war von ihr, aber mehr nicht. Ich hatte ja aus meinem Zutexten vom 1. x gelernt


Schlußendlich habe ich mich mit der Schwiegermutter versöhnt und wir haben uns gegenseitig akzeptiert.

Ich schreibe das, weil ich der Meinung bin, dass das der Anfang vom Ende war. Denn seitdem ich der Schwiegermutter Kontra gegeben habe und mich gewehrt habe, war ich bei ihren Schwestern unten durch. Ich habe mich immer ausgegrenzt gefühlt, bekam keine Glückwünsche zu meinem Geburtstag und und und. Ich hatte oft das Gefühl dass ich bei den Schwestern nicht erwünscht bin sondern max. toleriert. Damit konnte ich größtenteils umgehen aber natürlich gab es auch Situationen wo ich damit nicht umgehen konnte und mit meiner Freundin darüber reden wollte.
Bei diesen Gesprächen hat sie aber immer gleich zugemacht, war emotional und hat ihre Schwestern verteidigt.

Der erste Auslöser für die jetzige Situation war, dass sie an einem Abend bei ihrem Fastenbrechen (sie ist Moslem) bei ihrer Schwester eingeladen war und dort in Summe 8 Personen waren. Eine Person davon war in Quarantäne da der Lebensgefährte Corona hat. Ich habe das überhaupt nicht verstanden, warum sie nicht wieder gegangen ist und sie sich dem Risiko aussetzt und das Virus möglicherweise nach Hause bringt. Der zweite Auslöser war eben dieser Konflikt mit ihren Schwestern denn ich (wieder) angesprochen habe.

Naja, sie hat mir den Hausschlüssel hingelegt und ist gegangen, hat ihre Social Media Accounts "bereinigt" und hat mir geschrieben ich soll nicht anrufen oder schreiben. Einen Tag später habe ich es doch getan und hab ihr gesagt, dass ich sie noch immer liebe und ich diese Beziehung nicht aufgeben möchte und wir darüber reden sollten um das zu lösen oder eine Paartherapie machen.

Sie hat das in schönen Worten abgelehnt. .

Was meint ihr dazu?
 
Anzeige:
Dabei
22 Aug 2021
Beiträge
19
#2
Es tut mir leid, was dir passiert ist.
Du hast sehr viel für deine Freundin getan. So viel hat noch kein Mann für mich getan. Ihr Verhalten scheint mir ziemlich undurchsichtig, zumindest nach dem, was du geschildert hast. Ich vermute, dass ihre Familie dahinter steckt. Du kannst sie vielleicht mit etwas Abstand noch einmal um eine Aussprache bitten.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.533
#3
Du redest Dir da was schön. Das Mädel ist nicht "total reif", sondern noch sehr von den Eltern und Schwestern abhängig. Die verständlicherweise nicht so von der Idee begeistert sind, dass sie zur, wie der Volksmund so etwas nennt, "ausgehaltenen Geliebten" eines älteren Mannes geworden ist.

Ja, Alter ist nur eine Zahl und solche Beziehungen können funktionieren. Aber langfristig eben nur, wenn der jüngere Partner sich weiter entwickeln kann und will. Dazu gehört, sein Auto selbst zu pflegen, seine Miete selbst zu finanzieren, die Reisen zu machen, die man selbst bezahlen kann, und auch, die eigene Familie (also den Mann) im Zweifel über die Herkunftsfamilie zu stellen.

Also, wenn Du sie zu einem Neuanfang überreden willst, dann behandle sie wie eine gleichberechtigte Frau. Nicht wie ein von Dir abhängiges Kind, dem Du Miete, Essen und Reisen finanzierst und dessen Auto Du pflegst. Wenn sie das ablehnt - dann tröste Dich langfristig mit dem Gedanken, dass Du Deine Midlife-Crisis inmerhin 3.5 Jahre lang als Sugardaddy einer tollen jungen Frau verbringen durftest.
 
Dabei
24 Aug 2021
Beiträge
8
#4
Danke für Euer Feedback :)

Mittlerweile habe ich auch erfahren, dass sie hinter meinem Rücken eine ETW gekauft hat, noch in der Zeit als sie bei mir gewohnt hat.
Seit Jänner 2021 schaut sie sich schon für ETW um, im Juni ist sie ausgezogen. Und ich Esel habe immer brav für Baugrundstücke gesucht, damit wir uns was gemeinsam aufbauen können o_O
Mano, diese Frau erkenne ich einfach nicht wieder.
 
Dabei
24 Aug 2021
Beiträge
8
#5
55032370
dann tröste Dich langfristig mit dem Gedanken, dass Du Deine Midlife-Crisis inmerhin 3.5 Jahre lang als Sugardaddy einer tollen jungen Frau verbringen durftest.
Naja, so war das ja nicht ganz. Sie hat ihr Auto selbst bezahlt, alle Reisen selbst bezahlt - und wenn es notwendig war auch etwas zu den Erhaltungskosten meines Hauses dazugegeben. Aber mir ist schon klar, dass das von aussen so aussieht :)
 
Dabei
22 Aug 2021
Beiträge
19
#6
Danke für Euer Feedback :)

Mittlerweile habe ich auch erfahren, dass sie hinter meinem Rücken eine ETW gekauft hat, noch in der Zeit als sie bei mir gewohnt hat.
Seit Jänner 2021 schaut sie sich schon für ETW um, im Juni ist sie ausgezogen. Und ich Esel habe immer brav für Baugrundstücke gesucht, damit wir uns was gemeinsam aufbauen können o_O
Mano, diese Frau erkenne ich einfach nicht wieder.
Tut mir leid, aber das klingt jetzt für mich so, als ob diese Frau deine Großzügigkeit nicht zu schätzten wusste und dich ziemlich ausgenutzt hat. Vielleicht war sie auch mehr an deinem Geld interessiert. Es gibt leider genug Frauen, die so sind.
 
Dabei
24 Aug 2021
Beiträge
8
#7
Ja, so sieht das glaube ich aus.
Ich habe keine Ahnung.
Wir haben natürlich nach dem Auszug noch Kontakt gehabt, wobei die Iniative meistens von mir aus ging.
Sie war auch noch 2-3 x bei mir, die Abende waren vertraut und super, aber ich habe mir hinterher dabei gedacht, dass das
nicht mehr der Mensch ist, den ich geliebt habe.
Dennoch, muss ich sehr an mir kämpfen dass ich sie loslasse und es ist schwierig ihr nicht zu schreiben.....
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.376
#8
Der erste Auslöser für die jetzige Situation war, dass sie an einem Abend bei ihrem Fastenbrechen (sie ist Moslem) bei ihrer Schwester eingeladen war und dort in Summe 8 Personen waren. Eine Person davon war in Quarantäne da der Lebensgefährte Corona hat. Ich habe das überhaupt nicht verstanden, warum sie nicht wieder gegangen ist und sie sich dem Risiko aussetzt und das Virus möglicherweise nach Hause bringt.
Für sowas hätte ich auch kein Verständnis. Wenn sie sich selber einer Gefahr aussetzt, ist das dumm, aber wenn sie auch dich noch einer Gefahr aussetzt, ist das rücksichtslos.
Mittlerweile habe ich auch erfahren, dass sie hinter meinem Rücken eine ETW gekauft hat, noch in der Zeit als sie bei mir gewohnt hat.
Mittlerweile? Also zwischen gestern Nachmittag und heute früh?
 
Dabei
24 Aug 2021
Beiträge
8
#9
Für sowas hätte ich auch kein Verständnis. Wenn sie sich selber einer Gefahr aussetzt, ist das dumm, aber wenn sie auch dich noch einer Gefahr aussetzt, ist das rücksichtslos.

Mittlerweile? Also zwischen gestern Nachmittag und heute früh?
Nein, das Ganze ist schon im Juni passiert :( Aber ich habe einfach das Bedürfnis jz darüber zu schreiben
 
Dabei
24 Aug 2021
Beiträge
8
#10
Ich möchte, nach fast einem Monat Pause Euch auf den aktuellen Stand bringen:
Aktuell ist es so, dass wir fast täglich über WA Kontakt haben, wir uns einige Male getroffen haben und dabei auch xxx hatten.
Jedes Treffen war sehr schön und romantisch, aber wenn das Thema Neuanfang zur Sprache kommt, blockt sie total ab. Ich habe das Gefühl sie ist hin- und hergerissen und weiß nicht was sie tun soll (das hat sie mir auch schon so gesagt). Ich glaube, dass ihr Umfeld sagt, dass wir einfach nicht zusammenpasen (obwohl wir 3 1/2 Jahre zusammen waren) und sie diese Meinung wieder schwer los wird.
Sie hat auch gemeint, wie das werden würde, wenn wir Kinder hätten w/unterschiedliche Religionen (Taufe/Beschneidung usw.). All diese Themen hatten wir schon in der Beziehung besprochen und geklärt gehabt.

Und natürlich ist es jz auch so, dass ich wieder Gefühle zu ihr aufgebaut habe die ich schon verdrängt hatte.

Ich weiß, dass mir hier im Forum auch geraten wurde, komplett abzuschliessen und eine KS einzuhalten, hat halt iwie nicht geklappt


Ich verstehe eben einfach ihr Verhalten nicht. Ich spüre und glaube, dass sie mich noch immer liebt und verstehe auch deswegen nicht, warum sie td keinen Neustart möchte und alle Gespräche die darauf abzielen, abblockt.
Beispiel: ich schreibe ihr, dass ich mich freue wenn sie wieder aus Bosnien zurück ist (ihre Schwester heiratet) u wir in eine Mega Zukunft starten können. Ihre Antwort darauf: Ich hab dir eh schon gesagt wie es bei mir ist, du darfst mich nicht stressen.

Ich treffe mich mit anderen Frauen um mich abzulenken und auch um von ihr loszukommen (kein xxx), aber iwie funktioniert das nicht. Natürlich verspreche ich diesen Frauen NICHTS!
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.098
#11
Ist es nicht offensichtlich, dass es am Altersunterschied und der Fanilie liegt? Die Zukunftsplanung ist schwierig und das familäre Verhältniss bei ihr leidet. Beides wird für Sie wichtig sein. Für Sie wäre es vermutlich tatsächlich einfacher einen neuen Mann in Ihrem Alter kennenzulernen und sich in diesen zu verlieben. Sicherlich hat Sie auch andere Männer die Interesse zeigen. Sie wird derzeit einfach abwegen was besser für die Zukunft ist. Ob nun Liebe da ist oder nicht.
Natürlich können auch Beziehungen mit einem großen Altersunterschied klappen, das will ich nicht verneinen. Meine Eltern waren 15 Jahre ausseinander. Ich schreibe das nur, weil du Ihr Verhalten wohl nicht verstehen kannst / möchtest.
 
Dabei
24 Aug 2021
Beiträge
8
#12
Danke für deine Antwort :)
Natürlich war ihr Umfeld nicht glücklich über diese Beziehung und ich konnte mir selbst auch zu Beginn nicht vorstellen, mit einer 20 Jahre jüngeren Frau zusammen zu sein.
Für mich hat es perfekt funktioniert und ich war -bis auf ein paar Themen- sehr glücklich.

Und sie war es auch soweit ich beurteilen kann. Sie hat alles hingeschmissen, ist gegangen und kann td nicht abschliessen, da sie immer wieder Kontakt sucht. Und genau dieser Punkt macht es für mich auch so schwer mich "aus dem Spiel" zu nehmen.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.537
#13
Hiho,
dass es für die Family/ Schwestern schwer ist, aus welchen Gründen auch immer, ob man diese für begründet hält oder nicht, ist für sie offenbar Trennungsgrund genug. Wenn alle deine Freund:innen mit ihr nicht klar kämen, würdest du ja auch abwägen, ob das auf Dauer gutgehen könnte, oder?
Ich weiß nicht, was ich da raten würde. Die Familie für sich zu gewinnen ist schwer und viel Arbeit, und deine Ex-Freundin glaubt ja auch nicht daran, dass das klappt.
So hart das ist, und es tut mir leid, aber ich fürchte, du musst sie loslassen. Diese romantischen Treffen scheinen im Moment genau das zu sein, was du haben willst, aber es schiebt das Ganze nur heraus. Du kannst dich nicht zwischen Schwestern schieben, wenn sie nicht ehr schon auseinander sind.
Setz deine Ex-Freundin nicht unter Druck. Geh einfach. Respektiere dich selbst genug, um dich nicht auf etwas Halbgares einzulassen, wenn du darauf keine Lust hast und es nicht genießen kannst.
 
Dabei
24 Aug 2021
Beiträge
8
#14
Setz deine Ex-Freundin nicht unter Druck. Geh einfach. Respektiere dich selbst genug, um dich nicht auf etwas Halbgares einzulassen, wenn du darauf keine Lust hast und es nicht genießen kannst.
Du hast vollkommen recht. Genauso denke ich, fühle aber noch immer etwas "anderes". Für sie passt es natürlich so wie es jz ist, weil sie "beides" hat. Sie ist frei, hat keinen Streß mit ihrem Umfeld und hat td mich. Für sie super, für mich der worst-case
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben